» »

Seit 4 Tagen ständige Bauchkrämpfe mit Durchfall

TZhrBeeexD hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen, ich entschuldige mich jetzt schon mal für den langen Text, würde es aber trotzdem sehr nett finden, wenn ihr ihn euch mal durchlest!!!

Es begann am Mittwochabend/nacht: Zuerst fühlte ich mich unwohl und schlapp, begleitet von Kopfschmerzen, die sich besonders bemerkbar machten, wenn ich meinen Kopf bewegt habe.

Donnerstagmorgen waren die beschriebenen Symptome noch intensiver, dazu kamen dann noch Bauchkrämpfe mit Durchfall.

An diesem Tag habe ich aber trotzdem noch wie immer gegessen.

Da ich zur Zeit Urlaub habe, bin ich nicht zum Arzt, sondern habe stattdessen 2 Paracetamol (Brausetabletten) a 500mg genommen.

Am Freitag ließen Kopfschmerz und Unwohlsein langsam nach, daraufhin habe ich morgens noch eine Paracetamol genommen, allerdings blieben Bauchschmerzen und Durchfall den ganzen Tag.

Habe abends dann noch 4 oder mehr Tassen Fencheltee getrunken, Besserung blieb aber aus.

Samstag war ich bis auf die Bauchkrämpfe&Durchfall wieder bei Kräften, hatte Appetit und Energie.......Da ich dachte, dass die Bauchkrämpfe nun wohl daher kommen, dass ich schon seit 2 Tagen so wenig gegessen hatte, habe ich erstmal 2 Toastbrote gegessen. Mittags habe ich dann Spaghetti gegessen.....den Tag über ging es mir aber unverändert schlecht. Habe diesmal über den Tag verteilt Fencheltee getrunken, trotzdem keine Besserung.

Aus Verzweiflung habe ich mir dann von der Notapotheke Buscopan plus geholt, gleich am Abend zwei Tabletten eingenommen, 3 Stunden später eine weitere. Dann bin ich schlafen gegangen und war der Meinung, dass die Tabletten wirken.

Mitten in der Nacht bin ich mit starken Bauchkrämpfen&Durchfall aufgewacht, daraufhin habe ich eine Buscopan plus genommen, nach der es mir kein bisschen besser ging, ich also auch nicht mehr schlafen konnte. Nach recht "qualvollen" Stunden habe ich heute morgen (ca 7 Uhr) noch eine Buscopan plus genommen. Danach wiederum gar keine Besserung.

Aus Verzweiflung habe ich mich einfach auf meine Couch auf den Rücken gelegt und habe sozusagen abgewartet. Dann hatte ich zwar wie immer einen leichten Druck auf dem Bauch (aufgeblähter Bauch- obwohl nichts an Essen o.Ä. drin ist?!) aber ich hatte für ca 2 Stunden Ruhe vor Krämpfen und Durchfall, bis ich wieder aufstand, um meine Freundin zu wecken..... Innerhalb von 5 Minuten waren die Bauchkrämpfe&Durchfall wieder da =(

Danach habe ich mich wieder auf den Rücken gelegt und wieder keine Bauchkrämpfe&Durchfall für ca 2 Stunden gehabt.

In diesem Moment spüre ich aber schon wieder langsam ansteigende Bauchkrämpfe.

Generell war es so, dass jedes mal, wenn ich so extreme Bauchkrämpfe hatte, ich auf die Toilette musste und die Krämpfe vorerst wieder weg waren.

Um die sich steigernden Krämpfe von der Lage her zu beschreiben: Sie liegen mittig des Bauches in Höhe des Bauchnabels und verlagern sich, je extremer die Krämpfe werden, oberhalb des Genitalbereichs. Habe übrigens ansonsten keine weiteren Auffälligkeiten (Fieber, Blut im Urin o. Ä.)

Seit wenigen Jahren habe ich teilweise nach Mahlzeiten ein leichtes Ziehen im Bauch----> hat aber nichts mit der Menge zu tun!

Die Beschwerden, wie ich sie jetzt beschrieben habe, hatte ich vorher noch nie und bin auch sonst sehr selten krank.

Nun weiß ich nicht mehr weiter, wirken die Tabletten (Buscopan plus) bei mir oder tun sie es nicht...... Woran liegt es, dass ich längere Zeit Ruhe vor Krämpfen&Durchfall habe, wenn ich mich auf den Rücken lege........ Und was habe ich überhaupt??

Antworten
t*heRuKedi


@ ThreeeD

erstmal hallo, hör auf irgendwelche medikamente in dich reinzustopfen ohne das du weisst was los ist. ansonsten deckt sich das mit dem was ich hatte. von 0 auf 100 durchfall, ständiges rülpsen, bauchkrämpfe bis tiefe in die nacht, morgens um sechs wenn ich aufstehen sollte, waren sie wie weggeblasen und war total im ar***. dann wurde es mal besser dann fingen aber durchfall mit blut und schleim an. lies mal meinen beitrag: im forum von "vorbereitung auf darmspiegelung"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH