» »

Umfrage:Wer von euch hat auch keinen Blinddarm mehr?

T(of2fiele.in


Ab und zu ist gut, ich hab das Problem schon seit Jahren. Seit 3 Wochen habe ich mit Unterbrechungen, Beschwerden. Und immer im rechten unteren Bauch. Man fühlt sich einfach total unsicher, genervt und weiß nie, wirds schlimmer oder nicht...!

R+os?eofJvericxho


Ich hatte ja auch seit September 2006 Probleme mit dem rechten Unterbauch. Es war immer wieder ein stechen und ab und zu Übelkeit. Anfang diesen Jahres waren auch die Entzündungswerte leicht erhöht. Naja, und im Mai war's weg, genauso schnell wie es im September gekommen war. Seitdem hab ich Ruhe und meinen Appendix immernoch.

Tfooff4ielexin


So. Kann mir nun mal einer sagen, was das dann gewesen sein soll ??? ?? Du wirst dir das doch nicht eingebildet haben. Ich bin bei mir langsam am Ende. Ich wünsche mir auch das es wieder verschwindet. Und zwar schnell.

M[el3limaGuxs


Na ja da in der Ecke ist ja nun jede Menge, ist das denn mal abgeklärt worden in allesn Bereichen? Das kann vom Eierstock kommen, Blasenentzündungen können da hi ausstrahlen, das kann der Blinddarm sein etc.

Hat der Gynäkologe das mal geklärt?

T"urns;chuhrmaxus


Naja so richtig entzündet war mein Blinddarm nicht,ich hatte vorher nur zum Teil heftige Reizungen,und nach etwas Sucherei einen Chirugen gefunden,den ich davon überzeugen konnte mich zu operieren.

Im nachhinein stellte sich raus,dass mein Blinddarm ziemlich vernarbt war und es nur nur eine Frage der Zeit war bis es irgendwann ernst geworden wäre.

Aber so bin ich das Ding los und habe eine Sorge weniger :-D

Rgeeb oxk


@Turnschuhmaus

Ich kann dich gut verstehen,ich bin auch froh,dass mein Blinddarm raus ist,obwohl er nicht akut entzündet war.

T.urnskchuhmaxus


Danke Reebok!

Ich denke mal,dass ich mich dieser relativ kleinen OP unterzogen hab,war sicher nicht das verkehrteste,so habe ich eine Sorge weniger.

@all:Habt ich nach eurer OP Verwachsungen bekommen?Weil ich habe jetzt schon häufiger davon gehört-

P{fir=s0icShsüß


Blinddarm

Mein Blinddarm wurde entfernt als ich 6 Jahre alt war.

M7ellKimaxus


@ Turschuhmaus

Prinzipiell kann man sagen gobt es nach jedem Eingriff im Bauchraum Vrwachsungen. Nur nicht bei jedem fallen sie unangenehm auf.

Ich hiffe fpr mich das ich davon verschont bleibe, nochmal habe ich auf eine Bauchspiegelung kein Lust :-/

bclonde}s Julcxhen


Bin meinen auch seit drei Wochen los,und die meisten in meiner Familie hatten auch schon das "Vergnügen". ;-)

LG Jule

t&e(ufeli/nchexn


Meiner ist auch raus,war im Nachinein aber nicht nötig.Sollte erst laparaskopisch gemacht werden,musste aber abgebrochen werden,so dass ich rechts unten zu den drei kleinen Schnitten noch eine richtige Blinddarmnarbe hab.

m9autp-rellexr78


Ich hab meinen mit 25 rausbekommen.

War schon mal mit 8 oder 9 Jahren mit verdacht auf Blinddarm im Krankenhaus mußte aber dann doch nicht operiert werden.Im nachhinein wär die OP als Kind sicher einfacher gewesen.

Ein paar Tage nach meinem 25. Geburtstag fings an (erst noch schön Party gemacht ;-D )

Erst mit leichten Schmerzen und ziehen um den Bauchnabel.Dann fing es an zu stechen beim Hinsetzen.

Als ich nach 2 oder 3 Tagen nachts nicht mehr schlafen konnte (Durchfall,erbrechen,Bauchschmerzen) ging ich zum Notdienst.Der hat mich sofort ins Krankenhaus geschickt.Der Arzt im KH war sich aber nicht sicher und hat mich stationär aufgenommen.

Am nächsten Tag bei der Morgenvisite stellte mich der Oberarzt auf den Kopf.Diesen "loslasschmerz" hatte ich und das rechte Bein konnte ich auch nur unter Schmerzen anziehen,darauf der Arzt:"Dann machen wir das heute."

So kam ich dann Sonntagmittags in den OP wo eine nette Anästhesistin auf mich wartete.

Nachdem ich angeschnallt war und die ganzen Geräte angeschlossen waren und piepten bekam ich eine Maske aufs Gesicht und mir wurde was zum einschlafen gespritzt.Das war fast wie Karusellfahren :-D

Ich hätte zwar lieber einen Normalen Schnitt am Bauch gehabt aber der Chirug überredete zu seinem neuen supertollen OP Verfahren ohne große Narben.Was ich nach der OP bereut hab,denn das Gas im Bauch war die Hölle.

Hinterher hatte sich auch noch was im Bauch entzündet,das konnte aber mit Antibiotika bekämpft werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH