» »

Bauchschmerzen - immer 3 - 4 Stunden nach dem Essen

YaajEIulb hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

langsam aber sicher verzweifele ich immer mehr. Seit ziemlich genau 5 Monaten treten bei mir 3 - 4 Stunden nach dem Essen immer unglaubliche Bauchschmerzen auf. Das hatte zur Folge das ich mittlerweile über 30kg an Gewicht verloren habe. Hätte ich am Anfang der "Geschichte" nicht Übergewicht gehabt, wäre ich jetzt nur noch ein Gerippe.

Zu den ärztlichen Untersuchen:

Das fing mit normalen Bauchschmerzen an. Daraufhin bin ich zum Hausarzt gegangen, der dann beim Internisten eine Magenspiegelung durch führen ließ. Ergebnis: 3 Magengeschüre. Nach der Behandlung der Magengeschwüre hatte ich 1-2 Wochen Ruhe, danach ging das ganze Dilemma von vorn los. Starke Bauchschmerzen, immer einige Stunden nach dem Essen.

Danach wurde erneut eine Magenspiegelung durchgeführt: Ergebnis: Magenentzündung.

Daraufhin wurde ich wieder behandelt. Gleiche Lage wie davor, nach 2 Wochen kamen die Schmerzen wieder.

Dann die 3. Magenspiegelung: Mit dem Ergebnis, dass mein Magen in Ordnung sei. Auf das Ergebnis, das mein Magen in Ordnung sei, musste ich aber 3 Wochen mit heftigsten Schmerzen warten, weil der nette Gastrologe einen Tag nach der Spiegelung 3 Wochen im Urlaub war und meine Hausärztin auf dem Schlauch saß.

Nun gehts nochmal weiter:

Da die Schmerzen immer schlimmer und nicht besser wurden, hat sich meine Ärztin durchgerungen eine CT zu machen. Ergebnis:

Im Magen-Darm-Bereich wurde nichts gefunden. Dafür allerdings ein "wachsendes etwas" an meiner Leber.

Empfehlung der Röntgenarztes:

Röntgenuntersuchung der Magen-Darm-Passage.

Wieder auf einen neuen Termin warten, an dem nichts fest gestellt wurde.

Ich bin wirklich ratlos. Es wurde weder mein Stuhlgang untersucht, der ständig zwischen "Hart wie Beton" und "flüssig wie Wasser" schwankt, noch ein Allergietest. Das einzige was meine Ärztin ausgeschlossen hat, war das es psychosomatische Hintergründe hat. Das schlimme daran ist, das meine Beziehung an den Schmerzen zerbrochen ist, mein Studium darunter sehr leidet und ich echt schmerztechnisch am Ende bin. Der Schmerz ist mittlerweile so stark, das es auf meinen Rücken aus strahlt, ich nicht mehr sitzen oder liegen kann und nur noch wie bescheuert durch die Gegend laufe. Mir ist auch aufgefallen, dass ich unglaublichen Ekel vor Fleisch bekommen habe. Allein der Gedanke daran lässt mich erschauern.

Vielleicht weiß jemand von Euch, was das noch sein könnte. Ich bin die Untersuchungen total satt.

Antworten
D_ominZik 1x985


guten abend!

was für beschwerden sind das genau, die bei dir nach dem essen auftreten. beschreibe den schmerz möglichst genau und beschreibe auch die stelle, wo er auftritt.

was ist mit dem "etwas" an deiner leber? wieso klärt das kein arzt vernünftig ab? ich meine, wieso schaut da keiner genauer nach, wenn im ct ein gewächs entdeckt wurde, das da nicht hingehört?

wieso hat bei dir keiner eine darmspiegelung vorgenommen? das würde dann für mich am nächsten liegen. vielleicht habe deine damaligen magengeschwüre ein "hinterbleibsel" im darm hinterlassen. das sollte man auch mal checken. die beschwerden, die nach dem essen bei dir auftauchen, solltest du noch einmal genau beschreiben. es ist wichtig, zu wissen, wo genau der schmerz liegt und wie er sich anfühlt. das kann entscheidend sein.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH