» »

Schmerzhafte Krämpfe

NMamiQot hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nachdem ich meine Antidepressiva abgesetzt habe, leide ich wieder verstärkt an an schmerzhaften Krämpfen im Darm. Ich benutze als Schmerzmittel Tramagid, möchte aber davon loskommen, da ich befürchte, abhängig davon zu werden. Zudem wurde die Dosierungsmenge im Laufe der Jahre immer größer. Vielleicht kann mir hier Jemand sagen, welche guten schmerzstillende Medikamente es mittlerweile gegen Reizdarmbeschwerden gibt ?

Gruß, Werner

Antworten
Dcomuinik 1|98x5


hallo werner

bei reizdarm sollte "buscopan" das mittel deiner wahl sein. ist sehr zuverlässig gegen darmkrämpfe. präventiv solltest du vielleicht einmal eine zeit lang "medacalm" einnehmen, welches zusätzlich gut wirken soll, allerdings habe ich damit keine erfahrungen. von buscopan kann ich dir berichten, dass es mir immer sehr gut hilft (ich leide an morbus crohn, allerdings ist buscopan auch hier die beste waffe gegen darmkrämpfe). wenn die krämpfe sehr stark sind, solltest du "buscopan plus" einnehmen. das enthält neben dem krampflösenden mittel auch noch paracetamol. dieses solltest du aber nach spätestens 2 wochen wieder absetzen, da du sonst von paracetamol abhängig werden könntest. das klassische "buscopan" in dragee-form kannst du über längere zeit einnehmen und es hat wenige nebenwirkungen. vielleicht solltest du dich aber zuvor mit den wechselwirkungen vertraut machen, wenn du im augenblick noch andere medikamente zu dir nimmst. "buscopan" hat nämlich einige wechselwirkungen mit verschieden medikamenten angezeigt. muss aber nicht zutreffen. das würde ich aber auf jeden fall klären, falls du noch etwas anderes nimmst.

mit antidepressiva kenne ich mich leider nicht aus. ist es denn bei dir diagnostiziert worden, dass du unter dem RDS leidest, bzw. wurden bei dir organische krankheiten ausgeschlossen? das sollte nämlich geschehen sein, da es gewisse fälle gibt, in denen buscopan nicht eingenommen werden darf.

insgesamt ist es aber ein sehr zuverlässiges mittel bei reizdarmbeschwerden mit sehr wenigen nachteilen!

mfg aus paderborn,

dominik

Nlam\iot


Reizdarmschmerzen

Hallo Dominik,

herzlichen Dank für deinen Rat. Ich habe heute in meiner Apotheke Buscopan geordert. RDS stimmt so nicht, es muss ADS heißen.

Gruß

Werner

Deomeinik6 !198x5


morgen!

ADS? Aumerksamkeitsdefizitsyndrom ???

ich meinte mit RDS das reizdarmsyndrom. wenn du dieses haben solltest, dann würde buscopan sicherlich einen sinn machen, aber auch nur dann, da es speziell dagegen vorgesehen ist. anderenfalls bringt es relativ wenig.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH