» »

Ständigen blähbauch nach laparoskopie

ezltiza8x2 hat die Diskussion gestartet


hallo leute,

und zwar habe ich folgendes problem. vor acht wochen wurde mir der blinddarm laparoskopisch entfernt. seitdem habe ich einen stark aufgeblähten bauch, der seit ca. drei wochen penetrant ist. lactose-intoleranz oder so schließe ich aus. hat jemand von euch nach so einer bauch-op ähnliche erfahrungen? ich hatte früher schon das öfteren so einen blähbauch, aber nie so lange und so doll. könnte nur heulen, kann das sein, dass das gas nicht entwichen ist oder der schon bestehende reizdarm nun vollends durch die op gereizt wurde?

lg, eliza

Antworten
tMitvatü


Möglich wäre eine bakterielle Fehlbesiedelung.Würd ich beim Gastroenterologen abklären lassen

cwh9ivgacx74


nach meiner gallen op ist mein bauch auch ständig aufgebläht.

brauch nur ne kleinigkeit essen und ich seh aus wie ein seebär.

irgendwie auch sehr unförmig nach der op

ealizxa82


wie lange ist die gallen-op denn her? hast du die ärzte auf deinen blähbauch hingewiesen? was haben sie als ursache gesagt? ich stelle mich den chirugen nächste woche nochmal vor und will klärung.

LeaNa;gMual


Hallo, Eliza!

Mach dir zunächst keine Sorgen, das ist oft ganz normal.

Ich hatte auch eine Laparoskopie, jedoch aus anderem Grund. Bei mir wurde extra Gas und eine zähe Flüssigkeit in den Bauchraum eingepumpt, der sich erst nach einigen Monaten wieder vollständig auflöst. Das dient zum Auseinanderhalten der benachbarten Organe, damit die bei dem Heilprozess nicht zusammenwachsen oder geschädigt werden können.

Dabei geht logischerweise mehr Gas aus dem Darmtrakt ab als sonst.

Frag mal deinen Arzt, der dir den Blinddarm entfernt hat, ob Gas oder Flüssigkeit nach der OP eingefüllt wurden.

eIlizua82


Hallo LaNagual, Das ist ja interessant. du meinst, die haben nach der op auch noch mal extra Gas in den Bauchraum gepumpt? ich dachte, die lassen das Gas dann extra wieder raus. es handelt sich ja um CO2. ich nehme an, die haben mir keine Flüssigkeit reingepump. ich habe auch keine normalen Blähungen, sondern der Darm ist einfach voll viel mit Luft gefüllt und die Luft geht kaum raus. Trotz Lefax oder Espumisan.

Der Arzt meinte übrigens, dass verstärkt-v.a. junge Frauen- sich nach der Laparoskopie beschweren, sie hätten Monate lang mit einem aufgblähten bauch zu kämpfen. oft werden wohl Nerven gereizt, v.a. bei schon vorhandenen Reizdarm. Ich finde das unmöglich, die Patienten da nicht vorher aufzuklären, wenn das doch schon bekannt ist.

We lange hattest du danach denn noch einen aufgeblähten bauch und war das plötzlich wieder weg?

L)aNalgual


Nein...

normalerweise wird nach der OP alles so belassen wie es sich, weil sich die Gase auf natürlichem, allerdings langsamen, Weg verringern / abbauen. Und eben dieser Prozess ist super unangenehm. Aufgeklärt haben mich die Pseudo-Götter in weiß davor auch nicht, aber ich hätte es mir sowieso nicht aussuchen können.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß durch das ständige Dehnen der inneren Organe durch den Druck des CO2 sich betroffene Nerven einfach an dieses Gefühl gewöhnen und auch nach Abnehmen des Volumens das Gefühl eines total geblähten Bauchs bleibt für eine Weile.

Bei mir wurde eine zähe Flüssigkeit zusätzlich hineingepumpt, damit es keine Verwachsungen gibt und diese hat sich, nicht wie besprochen nach 6-8 Wochen, sondern erst viel später komplett abgebaut. Ein halbes Jahr nach der OP hatte ich immernoch nicht die ursprüngliche Form meines Bauches wieder. Und da noch nicht fähig zum Sport machen, ist der bis heute so geblieben.

Diese Nebeneffekte können sicher auch durch Aufklärung anders behandelt werden, aber darum kümmern sich die Metzger vom Dienst herzlich wenig.

Einen Hinweis auf Rückbildungsgymnastik wäre hilfreich gewesen.

L_aNag=uxal


Ach so...

Nochwas:

Stell dir vor, die haben mich auf der gynäkologischen Station die 2 Wochen liegen lassen und als ich nach der OP zum Frühstücken gegangen bin, haben mir alle werdenden Mütter im Raum Alles Gute gewünscht: wortwörtlich:

"Jetzt haben Sie es ja bald hinter sich, nicht wahr?!" :-o

Soviel zum Thema, wie schwanger man nach einer Laparoskopie aussehen kann.

(Ich hätt sie derbst beleidigt, wären sie nicht in anderen Umständen gewesen, diese Weiber!" >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH