» »

Immer Blähungen

jDoke9rsun


Hi,

das kenn ich selber auch nur zu gut. Meine Freundin hat mich mal auf die Idee gebracht, dass ich vielleicht nen Reizmagen/-Darm haben könnte.

Nach 5 Minuten, wenn ich irgendwas gegessen habe, fängt mein Bauch an zu grummeln. Unterdrück ich den Gang zur Toilette, fängts mit Blähungen an, geh ich, gehts mir danach eigentlich wieder gut.

Was ich aber auch etwas glaube ist, dass es bissal was mit der Psyche zu tun haben muss. Bin ich irgendwoanders unterwegs (Essen, Disco usw.) gehts mir nicht ganz so schlimm, als wenn ich daheim bin.

Jedoch vertrag ich morgens (etwas im Halbschlaf noch) manche Sachen besser als abends.

Richtig schlimm werden bei mir die Blähungen, wenn ich folgendes esse (habs auch etwas beobachtet + Grad der Bauchschmerzen/Blähungen):

- Kaugummi (schlimm)

- Obst, außer bei Bananen (mittel)

- Kinderschokolade (manchmal), denke mal wegen dem Milchgehalt.

- Milch (wenig)

- Fenchel-Kümmel-Anis Tee (schlimm)

- Käse (mittel)

- Coke (leicht)

Bei z.B. Leberkäs, Essiggurken, Vollkornbrot gehts mir danach immernoch gut.

Was bei mir etwas hilft sind 2 Brisen Salz essen, falls mir der Bauch grummt. Ca 15-30 mins danach geht mir wieder gut.

Gruß

tRi#gres$se


@ Mary:

Du hast geschrieben, dass du mal 3 tage nicht aufs klo kannst und dann durchfall hast. ist das denn dauernd so, dass das abewechselt? zuerst verstopfung, dann durchfall? denn wenn ja, dann solltest du schleunigst eine darmspiegelung machen!!!! So ein Symptom ist echt ernst zu nehmen!

Bpubulxicious


ich weiß, der thread ist alt

aber @dominik: das mit der cola stimmt :-o

grüßle

Avlit2hia


Hallo ihr lieben...

hab eure Beitraege gelesen und hab mivh hier angemeldet um aus meine Erfahrungen zu berichten.Ich hatte vor 10 Jahren sehr grosse Probleme mit mein Magen, Blaehungen Bauchkraempfe, zugenommwn..Migraene usw. War bei alle Aerzten..die Untersuchten Magen, Blase u.s.w.schickten mich nach Hause und empfohlen wurde mir, dass ich viel Jogurt essen soll fuer neine Darmflora. Mir gings abet immer schlechter. Meine Schwester hatte mir eine Homoepathin empfohlrn. Sie vermutete Lebensmittelunvertraeglichkeit. Ich machte bei einen Labor diese Untersuchung...und sie hatte Recht. Milchprodukte, Knoblauch, Banane und Gluten musste ich streichen. Nach einige Zeit gings mir schon besser...und nach lange Zeit gings mir wieder prima. Ab und zu esse ich mal wieder etwas was ich nivht darf aber wenn ich es uebetrejbe kommen wieder die Blaehungen

Wenn ich die Diaet halte..gehts mir super.Tipp fuer euch die solche Probleme haben..macht diesen Test es lohnt sich.Uch weiss wieder seitdem was es heisst keine Schmerzen zu haben :-D

Eclegfadnt87


Hallo Alithia und alle anderen Verfasser in diesem Themenstrang!

Auch ich plage mich seit vielen vielen Jahren mit starken Blähungen herum, die im Laufe des Tages deutlich zunehmen. Am Abend bin ich dann froh nach Hause zu dürfen und mich mit einem Tee und meinem Körnerkissen auf die Couch zu legen und den aufgestauten "Dampf" endlich ablassen zu können. Diese Bauchkrämpfe sind manchmal echt der Horror, aber man kann ja auf der Arbeit nicht immer ungestört die Blähungen ablassen... Dabei habe ich auch ein sehr ausgeprägtes Schlafbedürfnis und fühle mich trotz langen Schlafens fast immer müde und nicht so richtig leistungsfähig. Diagnostiziert wurde bei mir eine Fruktoseintoleranz. Ich versuche mich auch an die Vorgaben zu halten, aber inzwischen kommt es mir so vor, als würde ich nichts so richtig beschwerdefrei vertragen ???

Nun meine Frage an dich, Alithia:Wo genau hast du diese Untersuchung denn machen lassen? Und war das ein Atmentest, oder musstest Du eine Stuhlprobe abgeben? Ich finde es interessant, dass du so konkret sagen kannst, welche Lebensmittel du streichen musstest. Es freut mich, dass es Dir wieder so prima geht!!! Manchmal habe ich die Hoffnunfg auf Besserung schon aufgegeben und denke, ich muss mich damit abfinden. Aber es ist sooo eine enorme Einschränkung der Lebensqualität...und eigentlich sind es doch "nur" Blähungen... Das muss doch behandelbar sein?! Ich würde mich sehr über eine Antwort von Dir oder einem anderen Forenmitglied freuen! :-)

MDelsC77


Hallo,

schon mal beim Doc gewesen?

Es könnte ja sein, dass Du vielleicht nicht genügend Verdaungsenzyme produzierst.

Ich habe eine Bauchspeicheldrüsen Insuffizienz, daher produziert mein Körper kaum bis gar keine Enzym, die die Nahrung richtig aufspalten. Diese Enzyme muss ich als Kapseln einnehmen.

Frage und erkläre deshalb, denn ohne diese Enzyme oder eben nur sehr wenige, habe ich auch einen weichen Stuhlgang und Blähungen ohne Ende.

mQo_vingxstar


Abhilfe weiß ich auch nicht, aber ich pupse auch ständig. Habe mich damit abgefunden, aber ich lebe allein und bin nie länger unter Menschen, somit wird das nie zum Problem.

H)aylOey5 Mx.


Es kann auch immer eine Fehlbesiedelung des Darms (z. B. Candida, auch wenn Ärzte das kaum je gelten lassen - ich hatte das selbst!) die Ursache sein; kann ein Heilpraktiker untersuchen; die Kosten trägt man aber eventuelle selbst.

Eple7fant8i7


Vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten! @:)

@ MelC77:

Beim Arzt war ich. Der hat dann die Tests auf Unverträglichkeiten (Fructose und Laktose) angeordnet. Mit Laktose ist aber alles ok. Danach ist dann aber nicht mehr viel passiert. Weil es mir nicht wirklich besser ging, habe ich um eine Stuhlanalyse gebeten. Ergebnis: Darmflora ist im Ungleichgewicht (Fäulnisflora). Das ist jetzt aber auch schon wieder einige Jahre her. War seit dem immer mal wieder beim Arzt, aber er schiebt alles auf Reizdarm und ist mir ehrlich gesagt keine große Hilfe :-( Wie kann ich das mit den Enzymen denn genau testen lassen? Und was für Kapseln nimmst du dafür ein (wenn die Frage ok ist)?

@ movingstar:

Es beeindruckt mich, dass du das so locker sehen kannst! Ich selbst kann das nicht. Die Beschwerden schrenken mich einfach zu sehr in meinem Leben ein. Und ich möchte gerne wieder unbewerschten Kontakt mit anderen Menschen haben können, ohne immer von diesen Blähungen beherrscht zu werden...

@ Haylev M.:

Ich vermute, dass meine gesamte Darmflora aufgrund der langen Leidensgeschichte im Eimer ist. Vielleicht sollte ich nochmal eine aktuelle Stuhlanalyse durchführen lassen. Wobei ich dann aber auch einen Fachkundigen Menschen brauche, der mir sagt, was zu tun ist. Mein Arzt damals hat mir nur ein Mittel zum Aufbau gegeben, das ich eine Weile nehmen sollte und dann war das Thema durch...

Falls ihr noch wach seid, wünsche ich euch erstmal eine erholsame Nacht! zzz

HBayl<eyA M.


Elefant87,

wenn du für die Untersuchung einen Heilpraktiker aufsuchst, kann der die Untersuchung vornehmen und dir nachher auch einen detaillierten Plan geben, was du tun solltest. Nur sind dann eben Kosten, die die Kasse nicht übernimmt.

Du könntest auch in der Apotheke Nystatin kaufen, um eventuelle Pilze und Keime, z. B. Candida, zu beseitigen, und anschließend den Darm wieder aufbauen, aber auch das ist teuer. Bei mir war es so, ich hatte starke Blähungen wegen einer Darm-Fehlbesiedelung. Ich habe alles selbst bezahlt, bin aber froh, es gemacht zu haben, denn die Symptome sind verschwunden. (Bei mir hat wohl zu viel Obst zu der Candidose beigetragen; Obst in Mengen ist längst nicht immer so gesund, wie es gern behaupet wird!)

Was bei dir davon ein Arzt übernehmen könnte - schwierig zu sagen. Die meisten Ärzte sind auf dem Ohr "Candidose" taub.

E(lefaBnt8x7


@ Hayley M. und alle anderen :-)

Wenn ich mal etwas Geld zusammen gespart habe, werde ich das mit der Heilpraktikerin mal versuchen. Aber das Geld ist ja immer das Problem bei sowas... :-/

Ich hatte es schon mal mit Akupunktur versucht. Das hat mir aber leider nur 1000 € weniger auf dem Konto eingebracht :-(

Im Moment halte ich mich an eine strikte Fructosediät, d.h. ich esse nur noch Sachen, die keine bis wenig Fructose enthalten (z.B. Reis mit Fisch und ein ganz bisschen Zucchini, Selbstgebackenes Brot) und verzichte parallel auf Weizen (habe gehört, dass Weizen bei Fructoseintoleranz gerne Probleme bereitet), sowie auf Haushaltszucker. Es ist hart, aber ich merke bereits den Erfolg! :-) Vielleicht ist meine Fructoseintoleranz wirklich so stark, dass die Symptome allein daher kommen und ich gar nichts anderes habe ?!

Komisch ist aber noch, dass ich in Gesellschaft wieder etwas mehr Probleme mit Blähungen bekomme, auch wenn ich nichts problematisches gegessen habe. Dann bin ich oft sehr angespannt und verkrampfe mich wohl. Vielleicht ist auch eine psychische Komponente bei mir mit dabei ?!

Ich wünsche euch allen erstmal einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche! :-)

h{odoxr77


Warst du denn schonmal beim Arzt und hast dich auf Intoleranzen oder Allergien überprüfen lassen. Oft leidet man nur an einer Unverträglichkeit, quält sich ewig damit herum und man weiß nicht wieso. Du könntest auch Tagebuch führen und aufschreiben, was du isst und ob die Blähungen vielleicht besser sind, wenn du ein bestimmtes Produkt nicht gegessen hast. Würde das Ganze auf jedenfall einmal checken lassen! [...]

ENhemamligexr Nutzesr (#5286Z11x)


Also ich weißen ja nicht, ob das hilft, aber bei mir hat es schon geholfen, auf Lactosefreie Lebensmittel zurück zu greifen.

Seitdem geht es. Der Darm spinnt jetzt nur noch wirklich schlimm, wenn ich wieder Lactose rein kriege oder Remoulade oder Majonaise (schreibt man das so?) esse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH