» »

Plötzliche Übelkeit usw

K^ueppxi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hab mich jetzt extra hier registriert, und mich hier lange umgeschaut, aber nichts dazu gefunden. Also ich habe folgendes Problem:

Mir wird des Öfteren übel. Und zwar habe ich erst ein komisches Gefühl (mittlerweile weiss ich, dass dann das kommt, was ich jetzt schreibe), danach bekomme ich Schweißausbrüche (so, dass es sich auf meiner Stirn perlt) und mir wird ziemlich übel. Es kann dann zu Erbrechen kommen, muss aber nicht. Manchmal muss ich auch nur würgen, manchmal selbst das nicht (trotz Übelkeit).

Diverse Mal hatte ich auch leichte Begleiterscheinungen von Schwindel.

Das ganze tritt vollkommen unregelmäßig auf und ist definitv unabhändig von irgendwelchen Ess- oder Trinkgewohnheiten. Es kann 5 Tage lang alles in Ordnung sein, genausogut kann es aber auch 5x am Tag sein.

Das Ganze dauert dann vielleicht 2 Minuten, dann gehts mir auch schon wieder gut, als wäre nix gewesen.

Hat hier irgendjemand eine Ahnung, was das sein könnte? Ich wär für eure Hilfe sehr dankbar.

Antworten
G[rash-Halxm


hm. Hast du irgendein Muster bemerkt, wann das auftritt? :- ???

mir wären da noch Panikattacken in den Sinn gekommen...

DEomi/nik 1I98x5


morgen

ja, für mich klingt das nach einer typischen form von panik-attacken. und um es gleich vorweg zu nehmen: panik-attacken bekommt man nicht nur, wenn vor irgendetwas angst oder panik hat, sondern sie können ein ganz alltägliches erscheinungsbild darstellen.

so ein kleines bisschen erinnert mich diese geschichte hier an solche panik-anfälle, so wie ich sie kenne. der schwindel ist typisch und auch die übelkeit. und das ganze dauert in der regel nur wenige minuten, bis es dann wieder vollständig verschwunden ist. was mir aber nicht gefällt, ist das erbrechen. das passt nicht zu panik-attacken. typisch für panik-attacken ist ja, dass der körper einem eine menge vorgaukeln kann. er tut also immer nur so, als ob irgendwas passieren würde, aber es passiert nie. das ist zum beispiel ja das beispiel mit dem gefühl, man würde gleich in ohnmacht fallen, doch dies passiert in der regel niemals. so kann der körper einem auch glauben machen, dass einem schlecht ist und man sich übergeben muss. zu wirklichen erbrechen kommt es dann allerdings in den allermeisten fällen auch nicht....

ist wirklich schwierig zu sagen, aber meiner meinung nach auf jeden fall ein psychisches problem, wenn ihr mich fragt....

mfg aus paderborn,

dominik

D]omijnikC 19!85


nachtrag

Mir wird des Öfteren übel. Und zwar habe ich erst ein komisches Gefühl (mittlerweile weiss ich, dass dann das kommt, was ich jetzt schreibe), danach bekomme ich Schweißausbrüche (so, dass es sich auf meiner Stirn perlt) und mir wird ziemlich übel.

das ist auch typisch bei panikattacken. man weiß schon von vorhneherein, was jetzt gleich passieren wird und das ist dann auch der eigentliche auslöser, weil man somit seinem gehirn die anweisung gibt, was es als nächstes tun soll. das ist ja die eigentliche blokade, die es dann gilt, zu umgehen...

mfg aus paderborn,

dominik

symil`la


Hallo Kueppi,

für mich hört es sich eher nicht nach Panikattacken an, denn das Erbrechen und Würgen wäre wirklich nicht typisch dafür.

Wie ist denn dein Empfinden in diesem Moment, hast du das Gefühl, dass die Übelkeit dann vom Magen kommt und wenn es dann zu Erbrechen kommt, leert sich dann dein Magen komplett...also musst du richtig heftig erbrechen, so als würde dein Magen alles wieder rausschmeissen wollen, weil ihm etwas nicht bekommen ist, oder ist es eher so, dass du aufgrund der Übelkeit würgen musst und es kommt ein bißchen was hoch? Letztlich ist es natürlich immer nicht so ganz leicht eine Ferndiagnose hier zu stellen und dass solte man auch nicht tun, ich denke um einen Arztbesuch wirst du nicht herumkommen. Ich hatte beides schon, ich litt viele Jahre an Panikattacken, da kam es, aber so wie Dominik schon sagte, meist nicht zu dem Erwarteten, nämlich zur Ohnmacht oder Erbrechen oder so, hingegen hatte ich auch mal eine kürzere Zeit, in der mein Magen wohl nicht so ganz in Ordnung war und das äusserte sich dann schon mit Übelkeit bis hin zum Erbrechen...letztlich war es vermutlich eine Magenschleimhautreizung, jedenfalls besserte es sich nachdem ich etwas dagegen verschrieben bekommen habe.

Ich wünsche dir auf alle Fälle gute Besserung.

Sonnige Grüße aus Hamburg :-)

Andrea

som:ilxla


P.S.

habe noch etwas vergessen...

Wie geht es dir denn nach dem Erbrechen, fühlst du dich dann erleichtert, ist die Übelkeit dann weg bzw. deutlich besser?

Wenn dem so ist, würde ich unbedingt auf den Magen tippen.

Gruß *:)

kEathRarixna32


Wie steht es mit Deinem Blutdruck wenn Dir übel wird?

K#uexppi


Antworten auf die Nachfragen

Danke schonmal für die vielen Antworten, damit hätte ich jetzt nach der kurzen Zeit überhaupt nicht gerechnet.

Also ein Muster, wann Übelkeit+Schwindel+Schweißausbruch auftritt, konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Das passiert in den unterschiedlichsten Situationen, z.B. hier zu Hause, unterwegs im Auto, beim Einkaufen, ist eigentlich vollkommen egal wo.

Hmmm, ob ich das Empfinden habe, dass die Übelkeit vom Magen kommt, kann ich jetzt garnicht mal sagen. Ich glaube eher nicht.

Mein Magen entleert sich auch nicht komplett, es ist so, dass aufgrund des Würgens ein bißchen mit hoch kommt, manchmal mehr, manchmal auch garnichts. Manchmal muss ich trotz starker Übelkeit noch nicht mal Würgen.

Also nach dem "Anfall" gehts mir wieder super, egal ob ich erbrochen habe oder nicht. Das ganze dauert jedes Mal wirklich nur wenige Minuten. Mir geht es fantastisch, dann bekomme ich dieses komische Gefühl (so als ob ich in dem Moment alles viel besser wahrnehmen könnte oder so), dann wird mir ganz übel und etwas schwindelig, ich renn schnell zum Klo, da ich nicht weiss, ob ich mich übergeben muss, dann bricht der Schweiss aus, dann wirds auch schon wieder besser, und zack, gehts mir wieder fantastisch wie wenige Minuten vorher auch.

KYuepxpi


Blutdruck

Wie mein BLutdruck dann ist, kann ich leider nicht sagen. Kann man das selbst messen?

Zu meinem Puls kann ich sagen, dass dieser normalerweise bei 60-65 liegt, in der oben genannten Situation aber bei ca. 90-95. Ob der Puls von Interesse weiß ich nicht, aber ich schreib hier lieber zu viel, als zu wenig.

kAathaxrina32


Wenn es Dir möglich ist, besorge Dir ein Blutdruckmeßgerät. Die fürs Handgelenk sind nicht teuer (so um die 20 Euro). Möglicherweise fällt Dein Blutdruck ab, das könnte Deine Beschwerden auslösen. Der Puls steigt bei einem Blutdruckanfall an, irgendwie muß der Körper ja auf diese Situation reagieren um alle Vorgänge aufrecht zu erhalten.

Warst Du schon einmal beim Arzt? Wenn ja was meint er dazu?

K\uepxpi


Dann werd ich mir mal ein Gerät fürs Handgelenk besorgen.

Nein, beim Arzt war ich bis jetzt noch nicht.

Duomi5nik g1i985


hallo!

kueppi: ja das ist so ziemlich das einzige, was du machen kannst: zum arzt gehen! ich verstehe nicht, wieso du da nicht schon längst mal gewesen bist, denn so wie du das alles schilderst, scheint das ja schon eine ganze weile so zu gehen.

um noch einmal die worte von smilla aufzugreifen: nein, wir können keine ferndiagnose stellen und das dürfen wir auch gar nicht. das ist auch nicht der sinn diesen forums.

allerdings bleibe ich für meinen teil bei these, dass es sich um ein psychisches problem handelt. im übrigen würde ich auch nicht von erbrechen reden. erbrechen ist, wie smilla auch sagte, wenn sich der magen wieder rückwärts ernährt. das was du da hast ist eher eine form von sauren aufstoßen, was vielleicht eine art von reflux-problem sein könnte (sprich sodbrennen o.ä.).

geh auf jeden fall zu einem internisten und schildere ihm dein problem. ich denke nicht, dass dabei etwas schwerwiegendes herauskommen wird.

für den rest weiß ich ja nicht, was du für ein leben führst, bzw. ob du öfter stress ausgesetzt bist oder ob es andere seelische probleme gegeben hat. darauf möchte ich hier an dieser stelle auch gar keine antwort bekommen, aber überlege dies mal für dich alleine. vielleicht gibt es da ja etwas, was dich bedrückt.

mfg aus paderborn,

dominik

s;milMlxa


So,

nach deinen weiteren Schilderungen, KÖNNTE es durchaus sein, dass es sich doch um ein psychisches Problem handelt. Hattest du in letzter Zeit vermehrt Stress, Sorgen, Kummer? Aus leidvoller eigener Erfahrung, kenne ich "Anfälle" dieser Art auch, wenn mein Hauptsymptom auch eher der Schwindel war. Ich hielt es damals für völlig unmöglich, dass es in irgendeiner Weise etwas psychisches ist, weil ich keinen Anlass dafür sah, darum war ich auch lange nicht bereit, dieses in Erwägung zu ziehen und umso länger dauerte es bis ich schließlich Hilfe bekam. Allerdings wird heutzutage leider immer vieles sehr schnell auf die Psyche geschoben und nicht immer ist es richtig. Alles Spekulieren hilft dir da aber nicht weiter und so oder so, müssen deine Beschwerden abgeklärt werden, also warte nicht zu lange mit dem Arztbesuch. Denn wie du ja schon schriebst, diese Anfälle können überall auftreten, ob im Auto, Supermarkt ect. und nicht immer hast du die Möglichkeit schnell auf die Toilette zu verschwinden wenn dir übel wird und das ist dann sicher nicht so angenehm für dich.

Ich hoffe, ich/wir habe dich jetzt nicht verunsichert mit unserer Annahme, dass es eventuell psychisch bedingt sein KÖNNTE.

Wenn du noch fragen hast...nur zu...hier oder auch per PN.

Ich wünsche dir gute Besserung :-).

Liebe Grüße

sumilWla


schon wieder P.S.

gib doch mal bei google "panikattacken" oder "Angstzustände" ein,

vielleicht kannst du das dann schon ausschliessen bzw. du merkst, dass es eventuell in die Richtung gehen könnte.

*:)

Ksuepxpi


Also ich hab mir jetzt mal einiges über Symptome und Angstzustände gelesen. Aber ich denke nicht, dass es damit was zu tun hat.

Der Vermutung von Katharina werde ich mal nachgehen. Ich hab mir heute mittag ein Blutdruck-Meßgerät bestellt, und werde es mal prüfen.

Mal schauen...

Ich hab hier auch keine Ferndiagnose verlangt... ich beobachte das jetzt noch ein paar Tage, und wenn es nicht verschwindet, bzw. mit meinem Blutdruck etwas nicht stimmt, dann gehe ich selbstverständlich auch zum Arzt.

Danke für die Beiträge, ihr habt mir sehr geholfen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH