» »

Spät abends etwas essen schadet mir extrem!

M>BA{-Gxirl hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich leide schon seit längerem unter Magen Darm Problemen. Mal mehr und mal weniger verzweifelt. Völlegefühl, Blähbauch, Durchfall, unregelmäiger Stuhlgang etc. Teilweise schlägt mir das so auf die Psyche, das ich dann ein ganz anderer Mensch bin. Vorallem bin ich dann nicht mehr so leistungsfähig und belastbar; das stört mich sehr.

So fortgeschritten wie jetzt, war ich in den letzten Jahren nicht, die Ursache zu entdecken und mir zu helfen. Ein Arzt hat mir gesagt, dass ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit habe; sprich ich bin gegen Nichts allergisch, dennoch kann ich gewisse Produkte nicht vertragen, wenn ich zu viel davon esse, diese zu einer falschen Uhrzeit esse oder ich z.B. gerade Streß habe und dann etwas esse.

Das Essen stellt für mich schon lange ein Problem dar; ich denke sehr viel über das Essen nach und kann so leider nicht locker in den Tag leben.....

Der Arzt sagte mir auch, dass ich abends fast gar nichts mehr essen sollte, weil es mir nicht bekommt. Das hat sich nun bei mir bestätigt. Vorgestern z.B. habe ich erst um 21.00h ABendbrot gegessen, weil ich vorher nicht zu Hause war. Und dann hatte ich auch noch so einen Hunger, dass ich 2 Scheiben Brot und einen Joghurt gegessen habe. Um 22.00h bin ich schon ins Bett. Am nächsten Morgen ging es mir schrecklich. Blähungen, einen angeschwollnen Bauch, ich fühle mich dick und häßlich in solch einer Situation. Tja und obwohl ich weiß, dass mir das späte Essen nicht bekommt, fällt es mir schwer, mich da manchmal dran zu halten. Da ich ein unternehmungslustiger Mensch bin, bin ich nicht immer zur Abendbrotzeit zu Hause. Muss ich dann hungrig zu Bett gehen? Leicht verdauliche Lebensmittel wären hier hilfreich! Weiß jemand, was da gut ist? Ich weiß, Banane und Joghurt, aber ich habe um Himmels willen Lust auf etwas Herzhaftes....eine Käse-Schnitte zum Beispiel.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir helfen?

Auch soll ich z.B. viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt essen, zwei Brötchen am Morgen machen mich z.B. krank, eins tut mir gut.... doch das habe ich mittlerweile schon recht gut im Griff.

Auch glaube ich, das die Psyche da auch nicht ganz unbeteiligt ist. Sprich, wenn es mir top geht und mich nichts belastet ich vielleicht doch mal etwas spät abends vertragen kann.... ??? ?!!!

Ich freue mich schon jetzt über Anregungen, Kommentare und Tipps, die mir vielleicht helfen könnten.

Antworten
e1liza:8x2


ich habe ganz ähnliche probleme wie du und werd langsam essgestört, weil ich das gefühl habe, gar nichts mehr essen zu können. das kam ganz plötzlich, oder besser gesagt, hat es sich nach einer bauch-op verschlimmert.

als ich mal drei tage nur reisschleim gegessen hatte, gings mir besser. aber abends essen geht auch nicht, ich wache dann durchgängig mit einem fett aufgeblähten bauch auf und könnte nur heulen.

das mit dem stress glaube ich auch. ich befinde mich nämlich zur zeit in einer mega stressigen situation-examensstress. ich denke, ich hatte die probleme auch schon früher, nur sind sie mir da nie so bewusst geworden.

ich kann dir leider auch keine tips geben, weil ich gerade eine ärzte-odysse durchmache, um der ursache für meine beschwerden auf den grund zu gehen. es kann nicht sein, dass man als junge frau mit so einem blähbauch bis aufs ende seiner tage so entstellt ist..oder nur noch reisschleim essen kann.

mit dem spät essen ist zwar blöd, aber das kann man vielleicht noch ertragen, oder? ich kenne das, ich esse auch gern spät, weil ich den ganzen tag nicht zu hause bin. aber hast du bemerkt, was dir besonders schlecht bekommt? mir leider v.a. obst, gemüse und milchprodukte.

LG

M:BA-GLiBrxl


Hi,

schön, dass Du geschrieben hast...

Ich kann vorallem Vollkornbrot am Abend schlecht vertragen und zu viel fettige Dinge sind auch nicht gut!

Ich weiss, spät abends das Essen zu vermeiden, sollte nicht so schwer sein, ich habe es auch in der Regel gut im Griff. Aber es reicht schon einmal die Woche diesen Fehler zu machen, da es mir mindestens noch drei Tage danach schlecht geht. Und das kann es doch nicht sein, oder?

Vorallem mache ich mich dann selber "fertig", wie mir dieser Fehler passieren konnte. Bin dann sehr streng zu mir.

Ja schade, wenn man als junge Frau immer so einen aufgeblähten Bauch hat. Dabei habe ich ansonsten eine gute Figur aber das raubt mir mein ganzes Selbstbewußtsein!!!! .........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH