» »

Blut -und Schleimbeimengungen im Stuhl

Djomini4k 1498'5


guten morgen!

nu, bewahr doch erst mal ruhe! du bist ja schon in ärztlicher behandlung und dir wird auch geholfen werden. eins nach dem anderen!

schwarze stellen im stuhl, die aussehen wie sand?

hast du in den letzten tagen etwas mit mohn gegessen?

mfg aus paderborn,

dominik

B)aBtyG;uRLY_8x4


hallo

Ich esse des öfteren mohn oder auch mal dunkle sachen, aber das sah ziemlich fein gemahlen aus und im stuhl halt ein schwarzer broken seit dem ich aber die creme weg lasse ist es nicht mehr da.

Komm gerad vom arzt und soll jetzt zu einer enddarmspiegelung, er tippte allerdings auch auf hämorriden. Das hat mich schon beruhigt aber jedesmal wenn ich meine etwas zu entdecken läuft es mir eiskalt den nacken runter. Darum werd ich das auch bald checken lassen halt für den seelenfrieden damit ich endlich nicht mehr nur noch dadran denke. Kann es denn von der creme kommen ? das die sich nach ner weile dunkel färbt oder so? weil geholfen hat sie auf jeden fall.

LG und einen schönen Tag

Djom2i?nik 1x985


hallo

ich würde an deiner stelle eine komplette koloskopie vornehmen lassen. die enddarmspiegelung (rektoskopie) beschränkt sich ja nur auf den enddarm. wenn diese untersuchung schon anstehen sollte, dann würde ich gleich darauf bestehen, dass die eine komplette spiegelung unternehmen. dann kannst du gleich alle eventualitäten ausräumen. wenn dann nämlich bei der rektoskopie nichts herauskommen sollte und die beschwerden weiterhin bestehen sollten, dann wird der gastroenterologe sowieso höchstwahrscheinlich eine koloskopie vornehmen müssen. von daher spar dir die zeit und mach alles auf einmal, dann hast du es hinter dir und die komplette gewissheit.

und mach dich nicht so verrückt wegen deines stuhlgangs. das ist völlig normal, wenn er mal dunkler oder heller ist. das hängt immer davon ab, was du über den tag so zu dir genommen hast. schau am besten nicht nach jedem stuhlgang so genau hin. das ist ein typisch menschliches phänomen, dass man bei unbekanntem mit angst reagiert.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH