» »

Magenschmerzen

Furanxie hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe schon häufiger hier geschrieben und auch gute Tips bekommen. Habe folgendes Problem. Ich mußte durch meine starke Magensäureproduktion Omeprazol nehmen (ca. 4 Monate). Habe jetzt versucht sie abzusetzen. Jetzt habe ich aber wieder starke Magenschmerzen (nicht im Oberbauch). Mir ist jetzt auch immer nach dem Essen schlecht. Habe auch festgestellt das ich wohl keine Milch mehr vertrage. Nach Milch ist mir kotzübel. Kann das mit den Magenschmerzen zusammenhängen ??? Habe allerdings auch einen stressigen Job. Das trägt wohl auch dazu bei.

Antworten
Ffranxie


Habe natürlich auch Schiß vor Krebs. Hatte vor 2 Jahren schon eine Magenspiegelung. Hatte eine Magenschleimhautentzündung. Kann ich trotzdem Magen oder Bauchspeichelkrebs bekommen haben ??? Bitte Info.

A}ussixe74


Franie

Hallo

Hab da ein paar Fragen an dich...

Wurde denn überhaupt abgeklärt warum du eine vermehrte Magensäureproduktion hast?

Hast du neben den Bauchschmerzen auch Sodbrennen?

Deine letzte Spieglung war vor 2 Jahren und was kam dabei raus ???

Warum nimmst du seit 4 Monaten Omeprazol? Wer hat diese verordnet

und warum?

Gruß

Aussie

FGranixe


Hatte eine Magenschleimhautentzündung . Daraufhin habe ich Omep bekommen. Habe die auch 3 Monate genommen. Jetzt habe ich seit ca. 1/2 Jahr Sodbrennen gehabt. Daraufhin hat mir die Hausärztin nochmal Omep verschrieben. Das Sodbrennen ging auch weg. Muss dazu sagen das ich im letzten Jahr 5 Kilo zugenommen habe und auch mal gerne ein Bier trinke.

Bin 178 groß und 72kilo schwer. Das ist wohl normal.

MaonxiM


Wurde bei dir schonmal auf Lactoseintoleranz (Atemtest) getestet oder ein Milcheiweißallergie-Test (Blut) gemacht?

Beide Symptome (Sodbrennen und Übelkeit) könnten daher rühren.

AMuss4ie7x4


Also, Ich nehme mal stark an das dein Hausarzt die Diagnose Magenschleimhautentzündung gestellt hat. Ohne Magenspiegelung kann das aber nicht wirklich 100% abgeklärt sein. Jedenfalls war die Medikation schon mal ganz ok.

Ich würde dir raten nochmal eine Magenspiegelung machen zu lassen um zu schaun ob du nicht an Reflux leidest. Dein Sodbrennen spricht unter anderem dafür.

Stress ist immer negativ. Sicherlich mach es auch Sinn zu versuchen ein bisschen Ruhe in sein Leben zu bekommen.

Gruß

Aussie

FVranxie


Die Diagnose hat ein Internist gestellt. Das mit dem Milcheiweißtest werde ich machen lassen. Muß heute eh zum Blutabnehmen. Danke und Gruß *:)

FOran*ie


Hallo heute Morgen wieder alles Scheiße. Aufgewacht und es ging wieder los mit den Bauchschmerzen. Komisch, nachts habe ich nichts. Ob das ein Reizmagen ist. Wer bald bekloppt. :°(

MTon|iM


Warst du mittlerweile beim Arzt? Neue Erkenntnisse? Wie geht es dir?

M~etdusax666


Hallo Franie,

ich hatte im letzten Jahr eine Magenspiegelung, weil ich starke Schmerzen hatte, deren Ursache anders nicht abgeklärt werden konnte.

Dabei wurde ein Helicobacter Pylori festgestellt, eine Bakterienart, die sich in der Magenschleimhaut festsetzt und diese schädigt. Dadurch hatte ich eine Magenschleimhautentzündung. Ich mußte eine Woche lang hochdosierte Antiobiotika nehmen (3 Riesen-Tabletten bzw. Kapseln am Tag) und hatte diese Woche permanent einen bitteren Geschmack im Mund von dem Zeug.

Danach wird dann ein Atemtest gemacht, mit dem nachgewiesen werden kann, ob das Bakterium noch vorhanden ist oder nicht.

Ich war es jedenfalls dann los und die Schmerzen waren auch weg.

Vielleicht läßt Du mal auf Helicobacter untersuchen, das geht auch mit einem Atemtest, Du brauchst dafür nicht unbedingt eine Magenspiegelung machen zu lassen.

Zum Thema Milchunverträglichkeit: Deine Beschwerden können natürlich auch von der Milch kommen. Mein Vater hatte auch lange Zeit Magenschmerzen und der Arzt stellte dann eine Laktose-Intoleranz (Milchzucker-Unverträglichkeit) fest. Ziegenkäse oder auch Hüttenkäse (trotz Kuhmilch) verträgt er, Joghurt und Schnittkäse nicht. Das ist aber individuell verschieden mit der Verträglichkeit. Vielleicht steigst Du mal probeweise auf Soja- oder Ziegenmilchprodukte um. Wenn es Dir dann besser geht, weißt Du Bescheid. Es gibt ein rezeptfreies Präparat in der Apotheke, Lactrase, das enthält Enzyme, welche den Milchzucker aufspalten und ihn so besser verträglich machen.

LG,

Medusa666

M<ed-usra666


...sollte natürlich Antibiotika heißen... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH