» »

Hautprobleme durch Magen-/ Darm-Bakterien oder Pilz?

xgandxerh hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage. Meine Freundin hat seit knapp nem halben Jahr immer mehr Probleme mit ihrer Haut. Sie hat viele kleine Pickelchen und sieht auch immer müde und abgespannt aus. Dazu kommen öfters Bauchschmerzen. Sie war jetzt bei ihrem Hausarzt, der auch Heilpraktiker ist. Nach einer Stuhluntersuchung meinte er das die Bakterienanzahl im Magen zu hoch sei und diese sollen auch für das schlechte Hautbild verantwortlich sein. Er hat ihr dagegen verschiedene Mittel aus der Apotheke herstellen lassen. Auf eine Blutuntersuchung hat er verzichtet und z.B. ne Ultraschalluntersuchung möchte er auch nicht machen lassen. Reicht da eine Stuhluntersuchung? Vielleicht hat ja jemand von euch auch mal Erfahrungen mit "Bakterien" im Magen/Darm und damit verbundenen Hautproblemen und so. Ich mache mir ehrlich gesagt etwas Sorgen, weil ich auch in diesem Gebiet keine Ahnung habe.

Vielen Dank

Antworten
b[ernEie-a7x4


Möglich ist das.

Du hast aber recht, skeptisch zu sein, bei solchen Theraphieformen. Tipp: mache eine Kopie von der Stuhlanalyse und setelle mal die Werte hier rein. Welche Theraphie wird vorgeschlagen?

Ich bin meine Hautprobleme (seborrhoisches Ekzem und Akne) während einer solchen "Darmsanierung" losgeworden. Akne habe ich aber wieder bekommen (in verminderter form)

sUofiFa34x34


xanderh

das ist eine gute idee von bernie ,stell doch die stuhluntersuchunsergebnisse hier rein, der HP hat warscheinlich einen kyberstatus machen lassen, quantitative stuhluntersuchung der stuhlflora.dort wird das gleichgewicht der darmflora deiner freundin festgestellt.

die werte von ihr dürfen dann nur minimal von den normwerten abweichen.

der darm spielt bei hauterkrankungen meist eine sehr große rolle, es könnten aber auch hormonelle störungen sein (wegen der akne), deshalb sollte deine freundin nicht nur einen HP, sondern auch einen hausarzt aufsuchen um die hormone mal zu schecken, aber auch ein blutbild als routineuntersuchung und ein ultraschall ist alle paar jahre kann nie schaden.

zusätzlich könntest du dir den ganzen faden: bakterienüberschuß im dünndarm durchlesen

sCofiCa34x34


sorry, hab eben gesehen, daß der HP auch hausarzt ist

trotztem könnte sie zusätzlich noch den frauenarzt aufsuchen, die kennen sich auch sehr gut mit hormonen und akne aus

sollte es von darm kommen, wird sie ja schon vom HP per stuhluntersuchunsergebnis ja therapiert, kannst ja das ergebnis von der stuhluntersuchung ja hier reinstellen in den faden, wie bernie sagte, super idee :)^

x:andxerh


Genau, der Hausarzt ist auch gleichzeitig noch HP. Er hat sie damals auch schon erfolgreich mit ihrer Neurodermitis behandelt und sie hat großes Vertrauen zu ihm. An die Werte werde ich die nächsten Tage nicht kommen, sie wohnt über 2 h weit weg von mir, aber ich weiß von ihr das die Bakterienanzahl sehr hoch war. Sie hat jetzt auch eine Menge Medikamente bekommen, nur weiß ich nicht ob das nur so homöopathische Mittel sind, oder auch z.B. Nystatin. Auf der Homepage des Arztes/HP steht unter Therapien u.a. auch Darmsanierung, also sollte er sich doch auch auskennen. Wir sind übrigens noch nicht lange zusammen und sie hatte seit einem Jahr die Pille abgesetzt, wollte sie jetzt aber passend mit der Regel wieder Ende dieser Woche nehmen. Könnte es da auch Probleme mit der Wirkung etc. geben?

s|of*ia343x4


xanderh

wie ich schon sagte:

zusätzlich zum hausarzt/HP , würde ich einen frauenarzt aufsuchen bzw die behandlung beim HP auch mit dem frauenarzt besprechen.

desweiteren rate ich dir, den faden.

bakterienüberschuß im dünndarm zu lesen, da hab ich gestern in meinem letzten beitrag was an info hingeschrieben betreff zuviel bakterien und co

das wichtigste würde ich mal sagen ist , wo genau hat sie "zuviel" bakterien und was für bakterien, also deren name ist wichtig.

bUern\ie-a7x4


Hmmmm, wenn jemand Arzt ist, darf er ja sowiso alles machen was ein HP auch macht....? (Wurscht) Scheint aber eh recht kompetent zu sein. Neurodermitis wegzubekommen ist schon eine alternativmedizinische Übung für Fortgeschrittene.

Mit der Pille gibt es da keine Probleme (eher das Gegenteil ist der Fall).

Soll deine Freundin wirklich die Pille nehmen, wenn sie eh schon so viele Probleme hat. Es gibt auch andere natürliche relativ sichere Methoden. (z.B Temperaturmessmethode)

xXa3ndexrh


Medikamente

Leider konnte ich die Daten der Analyse noch nicht herausfinden, aber ich habe mal eine Frage bezüglich der Medikamente bei Candida: Meine Freundin bekommt folgende von ihrem Arzt/HP verschrieben: Natrium phosphoricumD12, Dasym-Pascoe, Candida (??? ?) und eine Phylak-Mischung (wobei sie die genaue Zusammensetzung nicht weiß). Sind diese Medikamente ok?

xYa<ndexrh


nochwas

Bei ihren Mediakmenten ist jetzt kein Nystatin aufgeführt, das wird doch immer empfohlen. Das Medikament "Candida" ist wohl das CANDIDA ALBICANS C30, sie hat wohl nicht den ganzen Namen aufgeschrieben.

bXern}ie-xa74


Natrium phosphoricumD12

CANDIDA ALBICANS C30

....das sind homöopathische Arzneien, persönlich halte ich davon nicht viel. Wird auch in der Literatur die ich bzgl. Candida habe nicht empfohlen.

Dasym-Pascoe ist ein Probiotika mit Lactobazillen, ich würde noch zusätzlich auf eigene Faust was mit E.coli nehmen z.B. Mutaflor.

Phylak-Mischung ...kenn ich natürlich auch nicht.

Wichtigste, um den Pilz dauerhaft in den Griff zu bekommen, ist aber die Ernährung und nicht die Medikamente.

weitere Infos bekommst du hier:

[[http://www.candida.de]]

[[http://www.candida-info.de]]

x_arn~derlh


weitere Mittel bei Pilzdiät

Gibt es noch weitere Mittel die man bei einer Pilzdiät nehmen sollte? Hier ist ja öfters von Symboflor oder Mutaflor (Sorry falls falsch geschrieben ;-) ) oder auch Grapefruitextrakten geschrieben. Kann man das alles empfehlen, auch ohne ausdrückliche Anweisung vom Arzt? Meine Freundin muss ja jetzt auf Zucker verzichten; kann sie denn Joguhrts essen, wie z.B. Aktivia, oder ist da auch Zucker drin.

Wäre nett wenn mir jemand vielleicht mal eine kleine Einkaufsliste erstellen könnte :-)

s[ofia#3434


xanderh

hier hab ich dir einen beitrag von mir von letzter woche kopiert, betreff ernährung bei pilzen (keine lust, alles nochmal zu schreiben):

kopie:

ich bin auch gegen nystantin oder gar stärkeres geschütze (ausnahme immungeschwächte patienten müßen teilweise doch auf chemische antipilzmittel.

das bedeutet aber nicht, das ich der meinung bin, daß alternativmediziner mit der pilzfrage nur geld machen wollen, teils stimmt dies, teils nicht, bei schwersten symptomen und vorallem zig symptomen gleichzeitig, die auf die überbeziedlung mit candida hindeuten oder gar im stuhl massenweise grenzwerte überschreiten, muß man schon behandeln, ich bin aber lieber für den ansatz die darmflora zu stärken mit freundlichen darmbakterien, das immunsystem mit allen möglichen zeugs stärken, entgiften mit höomopathischen komplexmitteln für leber, darm, lymphe und niere /bärlauch welches sehr schwefelhaltig ist und gifte aufsaugt usw.

ich bin also für maßnahmen, die das gleichgewicht im körper wieder in ordnung bringen, so das der pilz wieder eine natürliche und gesunde anzahl/stärke was auch immer wieder erreicht.

selbstverständlich ist dazu auch eine pilzfeindliche ernährung notwendig wo es sich der pilz und auch die fäulinisbakterien es sich nicht alzu gemültlich machen möchten...

ich bin aber nicht für candidaradikaldiäten gegen candida oder chemischen antipilzmitteln (verschlimmert das problem nur) , antipilzmittel bei stark immungeschwächten patienten dagegen, sind warscheinlich aber erforderlich

der beste schutz vor einer ausdehnung/überbesiedlung von pilzen und fäulnisbakterien ist die ernährung pilze hassen kräuter, gewürze, knoblauch, fäulnisbakterien hassen grünkohl

die gegenspieler von pilzen und faülnisbakterien sind die freundlichen darmbakterien, das lieblingsessen der freundlichen darmbakterien ist kohl in allen varationen, brocoli, bio joghurt mit rechtsdrehender milchsäure, zwiebeln

sofia3434

D[omEinsik 19x85


fäulnisbakterien hassen grünkohl

und da kann ich sie sehr gut verstehen! ;-)

ihgitt ihgitt ihgitt

mfg aus paderborn,

dominik

sLofia9343x4


;-D hahahhahahahah

dominik, bist du denn eine fäulnisbakterie?

hahahahah

wie ist es denn heute morgen im dickdarm?

fühlst du dich kuschelig wohl? hahahahah

Dzomxinink 1x985


mh...

keine ahnung, is dunkel ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH