» »

Weisser/ heller, gräulicher Stuhlgang

j8p^m hat die Diskussion gestartet


Vor etwa drei Monaten habe ich zum ersten Mal weissen Stuhlgang gehabt. Nicht der komplette Stuhl war weiss, aber etwa die Hälfte der Menge. Dies hat sich dann in der letzten Zeit in etwa alle drei bis vier Wochen wiederholt. Komplett weiss war es noch nie. In den letzten Tagen beobachte ich einen sehr hellen, gelb ins grau ziehenden Stuhlgang gemischt mit sehr dunklen Stellen. Mein Urin hat eine normale Farbe (nicht zu dunkel), ich habe keine gelblichen Augen oder Haut, kein Juckreiz. Zwischendurch habe ich immer wieder mal Tage mit Durchfall und auch Tage, an denen ich eine Übelkeit im Magenbereich spüre.

Vor einem halben Jahr wurde mir Colitis Ulcerosa diagnostiziert, dieser Befund wurde allerdings vor etwa 4 Wochen revidiert, denn bei einer nochmaligen Kolonoskopie war keinerlei Colitis Ulcerosa mehr erkennbar. Jetzt sprechen die Ärzte von Reizdarm.

Zwischendurch, aber doch immer wieder, habe ich wie ein Brennen unter den Rippen und auch Rückenschmerzen, eher unspezifisch, denn oft sind sie genau an der Wirbelsäule, eher in der oberen Hälfte, dann aber manchmal ziehen sie in die Schulterblätter.

Bie meiner letzten Blutuntersuchung waren meine Lipase und Amilasewerte im Normalbereich, aber dafür waren die Werte der Leukozyten und der Neutrofile leicht über dem Normbereich.

Vor etwa drei Wochen habe ich eine Magnet Rosonanz Tomographie meines Abdomen gemacht, in der ich auch ein Kontrastmittel gespritzt bekommen habe. Das Ergebnis war, dass mein Pankreas unauffällig, sprich normal ausschaut und auch die Gallengänge keine Verengengungen oder unnormale Erweiterungen haben.

Jedoch bleibt meine grosse Sorge der Pankreas, denn soweit ich im Internet lesen konnte, ist meist dieser für weissen oder extrem hellen, gräuchlichen Stuhlgang verantwortlich. Ich sollte noch anmerken, dass ich seit etwa 10 Jahren keine Gallenblase mehr habe und dass bei der MRT eine Zyste in der Leber gefunden worden ist.

Mein Alter ist 35 Jahre.

Ich weiss, dass es unmöglich ist, eine genaue Diagnose zu stellen, dennoch würde ich Ihnen mehr als dankbar sein, wenn Sie mir folgende Fragen beantworten könnten:

1.) Ist bei Pankreaskrebs, wenn der Stuhl weiss ist, zwangsläufig auch der Urin dunkel?

2.) Ist bei Pankreaskrebs der Stuhl immer weiss, hell, grau oder kann er zwischendurch auch Normalfarbe haben?

3.) Sind bei Pankreaskrebs die Augen zwangsläufig gelb, wenn der Stuhl hell ist? Denn soweit ich erfahren habe, entsteht die Helle Farbe durch einen Verschluss der Gallengänge.

4.) Welche andere Ursachen kann dieser zwischendurch weisse, sonst eigentlich immer sehr helle, gräuliche Stuhl haben?

Ich bin wirklich sehr verzweifelt, zum einen weil ich schon seit über einem halben Jahr erfahren möchte, was mit meinem Körper, mit meiner Verdauung nicht stimmt, zum anderen, und das macht mir im Moment am meisten zu schaffen, weil ich immer nur über Pankreaskrebs lese, wenn ich nach "weissem Stuhlgang" im Internet suche. Auch die Tatsache, dass man ihn so schwer diagnostizieren kann, lässt mich am Ergebnis der MRT zweifeln.

Vielen, vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Antworten
jQpm


Hat keiner eine Ahnung, Tip, Idee?

Hallo,

ich bin wirklich recht verzweifelt und wundere mich schon ein wenig, dass keiner dazu irgendetwas schreibt. Es gibt doch sicherlich Leute hier im Forum, die dazu eine Meinung haben, die etwas ähnliches durchgemacht haben oder zumindest schon von solch einem Fall gehört haben und dazu etwas sagen können.

Bitte, ich mache mir wirklich Sorgen.

Danke.

Gruss,

JPM

M\y-rMist.icxa


So richtig kann ich dir nicht weiterhelfen, habe nur einen Link dazu gefunden:

[[http://www.urbanfischer.de/pflege/krankenpflegepruefung/56_8.htm]]

Da geht es auch um krankheitstypische Farbveränderungen.

b2ernie-xa74


Hoffe, das hilft dir weiter:

[[http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_stuhl_makr_fett_staerke.htm]]

cbhr/isAx2


Bin auch betroffen

Hallo jpm,

als ich Deine Geschichte gelesen habe, hab ich gleich gedacht: das könnte auch von mir sein!

Zwar habe ich meine Gallenblase noch und auch keine Leberzyste oder Colitis Ulcerosa temporär diagnostiert bekommen, aber diese Stuhlprobleme und die wahnsinnige Angst, dass ein Pankreaskarzinom übersehen wird kenne ich nur zu gut!!!

Ich bin 31 und habe meine "Verdauuungsbeschwerden" wie übelst riechende Blähungen, merkwürdige in den Rücken ziehende, dumpfe (Druck-)Schmerzen und breiigen, klebrigen und oftmals entfärbten, gräulichen Stuhl nun schon ca. 3-4 Jahre!

Anfangs habe ich es nicht beachtet.

Auch habe ich die Beschwerden nicht durchgehend, sondern mal mehr mal weniger schlimm. Manche Monate auch so, dass es mich nicht sehr stört, aber richtig durchgehend "normalen" Stuhl wie früher habe ich nicht mehr.

Ich hatte auch mehrere Blutentnahmen, bei der einmal die Lipase Werte "leicht erhöht" - laut Internist ein "Messfehler" - waren, sonst aber alles normal. Bei Kontrollabnahmen, ca. 6 Wochen später war dieser Werte wieder im Normbereich. Amylase war immer normal.

Ein Elastase Stuhltest war auch normal <-- hattest Du den schon?

Ich hatte mehrere Ultraschalluntersuchungen (bei mir sieht man angebl. die Bauchspeicheldrüse sehr gut im Ultraschall) o.B., MRT mit Kontrastmittel angebl. wie bei Dir auch o.B. (ohne Befund).

Die Untersuchungen liegen schon knapp 1 Jahr zurück.

Seitdem war ich nicht mehr beim Arzt - den Sommer über war ich fast beschwerdefrei aber seit ca. 8 Wochen habe ich den Scheiss wieder (das ganz Programm).

Mein Arzt hat mich damals beruhigt in einem recht langen 30 min. Gespräch, indem er mir gesagt hat, dass ein Pankreaskarzinom im Anfangsstadium oft keinerlei Beschwerden macht. Bei mir müsste ein Tumor denn "ja schon Symptome machen" und dann würde man ihn auch sehen. Das hat mich eine ganze Zeit lang beruhigt.

Aber die Angst ist trotzdem noch da!!! Ich habe immer noch keine Lösung für mein Problem gefunden. Auch die Mitmenschen halten einen schon für einen "eingebildeten" Kranken - das belastet mich und macht mich auch wütend - vor allem weil ich jeden Morgen meine angebl. "Einbildung" in der Kloschüssel sehen und riechen kann bzw. muss!!

Naja, bin Dir zwar auch keine grosse Hilfe, aber gut zu wissen, dass es noch einen gibt mit den gleichen Symptomen, der laut Ärzteschaft angebl. nichts hat ... ???

Und mach nicht den Fehler und recherchier dauernd im Internet - dort führen alle Wege Richtung Pankreaskarzinom - ich weiß das!!!

Das hat mich auch eine ganze Zeit total fertig gemacht.

Aber ich bin schon wieder "rückfällig" - wie Du hier lesen kannst ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH