» »

Magenschmerzen

Fvee2x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit Montag leide ich unter Magenschmerzen, meist kamen sie heftig nach der Nahrungsaufnahme, heute NAcht wurde ich jedoch mit sehr starken Magenschmerzen geweckt, diese waren so schlimm das ich mich von Schonhaltung zu Schonhaltung wälzte, ich war also heute morgen auch nicht in der Lage einen Arzt aufzusuchen, ich nahm Iberogast daraufhin wurde es etwas besser. Mein bauch ist aufgebläht, man hört auch die Luft, Durchfall hatte ich auch aber nicht sio stark wie bei einer Gastroenteritis, erbrechen mußte ich nicht, könnte es sich um eine Gastritis handen?

Antworten
D_omi\nik R19x85


hallo fee

also ich will dich ja nicht beunruhigen, aber wenn die schmerzen nachts auftreten, dann würde ich besser mal einen arzt aufsuchen. das ist ziemlich abnormal, da abdominelle beschwerden in der regel nachts abklingen während des schlafs. gastritis kann ich mir nicht vorstellen. die äußert sich normalerweise nicht so extrem.

du sagtest, dass die beschwerden unmittelbar nach dem essen auftauchen. da wäre unter anderem an ein magengeschwür zu denken.

warst du denn noch gar nicht beim arzt und ist das das erste mal, wo du probleme mit dem magen hast? ich würde dir empfehlen, den arztbesuch nachzuholen. das sollte sich besser mal ein gastroenterologe ansehen!

mfg aus paderborn,

dominik

FEee25


Ne ich war bei noch keinem Arzt! weil ich dachte es könnte ein Virus sein. heute morgen war ich nicht in der Lage zum Arzt zu gehen weil ich so Schmerzen hatte.

Ich habe auch ein bicßchen Angst weil ich familiär vorbelastet bin mir Polypen, Geschwüren, mein Vater starb an krebs der Tumor saß in den GAllengängen, Opa starb an darmkrebs.

oh man ist das genetisch veranlagt?

Muß man für die Diagnose zwingend eine Magenspiegelung machen?

Die Schmerzen kamen heute das erste mal Nachts, sonst direkt bei der Nahrungsaufnahme, nein ich hatte sonst nie beschwerden außer mal eine Gastroenteritis wenn mal wieder durchlauf damit war.

Aber wieso habe ich dann so starke Blähungen, der BAuch ist voller Luft und die Gase riechen auch ziemlich stark :-) muß jetzt bißl lachen!

Gruß aus Trier.

DGomini*k 198<5


hallo fee

also erstmal tut es mir leid für dich, dass du in deiner familie so schwer vorbelastet bist. das ist natürlich mist!

ich denke aber in diesem fall, dass dein derzeitiges problem nichts mit der vererbung zu tun hat. ich denke viel mehr, dass du wie viele menschen auf der welt einen gereizten magen hast. die diagnose dafür ist eindeutig leider nur per magenspiegelung möglich, weil man immer auschließen muss, dass sich ein geschwür oder eine gastritis hinter der entzündung verbirgt.

des weiteren kann und darf niemand mittels diesen forums eine ferndiagnose stellen!

von daher: geh bitte zu einem gastroenterologen und lasse dich untersuchen. nur er kann dir wirklich sagen, was mit deinem magen ist und dir helfen!

schönes wochenende!

mfg aus paderborn,

dominik

FQeex25


Jetzt ist es wieder so das ich Schmerzen nach dem Essen habe, die letzten 2 Nächte keine Krämpfe, ich werde am Mittwoch zu einem Gastroenterologen gehen, vielleicht ist auch an gallensteine zu denken? Fast meine ganze Familie hat diese!

Daomi7nik ]1985


hallo fee!

also ein gallensteinleiden ist sehr leicht zu identifizieren. wenn du darunter leidest, dann hast du zumeist einen stechenden schmerz im rechten oberbauch und unter dem rechten rippenbogen, der auch in die rechte schulter und in den rechten rückenbereich ausstrahlen kann. die anfälle können zwischen 15 minuten und 5 stunden lang sein. weitere symptome wären auch eine weißfärbung des stuhlgangs sowie eine dunkelfärbung des urins. wenn du diese symptome bestätigen kannst, dann lass auf jeden fall mal ein ultraschall deiner galle machen.

die koliken kann man auf verschiedene art und weise behandeln. bei leichten koliken wirst du auch leichte medikamente verschrieben bekommen. sollte eine gallenwegsentzündung nachgewiesen werden, wirst du eine medikation mit antibiotika bekommen. schwere koliken, in denen nachgewiesen werden kann, dass die steine nicht in der galle direkt, sondern am ausgang der galle oder in verbindungen zu anderen organen sitzen, müssen operativ behandelt werden. dabei gilt es dann, die komplette gallenblase zu entfernen und gewanderte steine aus den anderen wegen zu holen. meist geschieht diese operation durch die methode der laparoskopie (minimal-invasive chirurgie). ist keine große angelegenheit und verspricht eine große wahrscheinlichkeit auf beschwerdefreiheit, sofern es sich wirklich um die galle als problemverursacher handelt.

soweit als kleiner exkurs zum apparat der galle.

was für essgewohnheiten pflegst du denn? isst du oft fettige speisen? wenn ja, dann bitte fett reduzieren. fettiges essen regt die galle so richtig an und die zieht sich zusammen. wenn dann steine in ihr sitzen sollten, kann es passieren, dass bei der kontraktion die steine an der innenwand der galle reiben und das verursacht dann auch die schmerzen oder koliken. ist keine schöne angelegenheit!

du hast dich schon ganz richtig entschieden: suche einen gastroenterologen auf und lass dich richtig durchchecken. dann hast du die gewissheit, was mit dir nicht stimmt. und bestehe bitte auf eine sonographie der galle, entsprechend deiner vermutung!

mfg aus paderborn,

dominik

FZee725


hi!

Also die Symptome habe ich nichht, der Schmerz sitzt in der Mittedes Oberbauchs, dauert meist 30 Minuten nach dem Essen.

Ich esse eher Fettfrei, viel Gemüse, kaum Fleisch, höchstens 2 mal im Monat, achte schon sehr auf eine gesunde fettarme Ernährung. Ich wiege bei 162cm 49 kg.

Ich tippe immer noch auf den MAgen, vielleicht doch eine Gastritis.

Ist der CRP und die Leukos BKS im Blut bei einer Gastritis erhöht?

vielen Dank an dich Dominik!

Gruß

D(ominik9 198x5


keine ursache

der CRP kann bei einer gastritis abnormal erhöht sein. das ist sogar ganz bestimmt der fall, da es sich um eine entzündung handelt. die BKS muss nicht unbedingt erhöht sein. allerdings kann das auch mit eine rolle spielen. zuviele weiße blutkörperchen bedeutet ja meist, dass in deinem stoffwechsel eine starke immunreaktion im gange ist, sprich, der körper wehrt sich gegen irgendwas. berücksichtige auch dies bei deinem besuch beim gastroenterologen.

mfg aus paderborn,

dominik

F+eRe2x5


Nun komme ich auch noch auf die Idee das meine Schmerzen evt. Streß bedingt sein können! Mir gehts zur Zeit psychisch nicht so dolle, auf der Arbeit kotzt mich alles nur noch an etc....

aber dann finde ich es komisch das es unmittelbar nach dem Essen auftritt, nunja mitte der Woche werde ich sicher mehr wissen.

D=omini*k 198x5


psychischer natur...

... sind viele magen- und darmprobleme. das passt gerade wieder in dein umfeld. du hast stress bei der arbeit und dich kotzt alles nur noch an. kein wunder, dass es dir so dreckig geht. die psychische verfassung spielt eine entscheidende rolle bei magen- und darmgeschichten. wenn es dir psychisch nicht gut geht, dann kann das auch physisch der fall sein und bei vielen leuten, bei mir auch, haut der stress dann eben auf den magen und/oder darm.

allerdings bis man soweit ist, dass man auf dieser ebene sucht, muss erst abgeklärt sein, ob es sich nicht eventuell um einen organischen schaden handelt. auch unverträglichkeiten diverser nahrungsmittel müssen ausgeschlossen werden. dann kommt man nämlich auf die ausschlussdiagnose reizdarm und dann kann man nach den psychischen faktoren suchen.

mfg aus paderborn,

dominik

FGee=25


Kann man einen Reizmagen denn gut therapieren?

D"ominDik 19x85


naja...

leider kann weder einen reizdarm noch einen reizmagen therapieren. die sache ist einfach die, dass du nur gegen einzelne symptome ankämpfen kannst, aber nicht die sache beim schopf, da beide syndrome von der psyche her kommen. es gibt keine organischen schäden, also ist aus medizinischer sicht leider nicht viel zu machen. du kannst immer wieder zwischendurch mal medikamente nehmen, die dir eine zeit lang helfen, aber lassen irgendwann nach und dann sitzst du wieder da und bist verzweifelt. das wichtigste ist, dass man in seiner eigenen seele wühlt und versucht herauszufinden, wo es im leben situationen gab, die man bis heute nicht richtig verarbeitet hat. und so kommt man schritt für schritt auf die eigentlichen gründe, wieso man sich so schlecht fühlt. und dann arbeitet man ein problem nach dem anderen ab, bis man damit abgeschlossen hat. jedes gelöste problem ist balsam für den gereizten darm oder magen. medikamentös kannst du leider so gut wie gar nichts gegen die beschwerden tun.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH