» »

Mir geht es mal wieder richtig dreckig!

DBo1minikx 1985


3 liter flüssigkeit?

da kann ich ja nur müde drüber lächeln. ich habe alleine heute vormittag schon mindestens 4 liter flüssigkeit aufgenommen und die tendez steigt gen abend auf circa 6-7 liter.

ich bin nun mal in der tat ein sehr durstiger mensch und das letzte, woran ich sterben würde, wäre austrocknung ;-D!

nee, also grünkohl beim besten willen nicht. auch wenn der noch so gesund ist für den darm, ich hasse ihn! das ist so ziemlich das abscheulichste, was du mir servieren kannst. das kommt auf meiner hassliste auf platz 3, direkt nach pilzen und rosenkohl ;-).

mfg aus paderborn,

dominik

sbofiad3[4)34


gute medizin schmeckt eben nicht

tja, muß du ganz alleine entscheiden, was dir wichtiger ist, deine gesundheit oder der geschmacksinn, übrigens finde ich, hat grünkohl nur mit salz und wasser eigenlich gar keinen geschmack, eher neutral würde ich sagen.................

ich trinke auch sehr viel

wasser ca. 2 liter

und schwarzen tee ca. 2 liter bis 3 liter am tag ca. 8 teebeutel am tag, twllings,breakfast tee, der rote, der ist echt super!

pilze würde ich nie in meinem leben essen, hab schon probiert, schmeckt aber so babellig und das ist das, was mit an pilzen stört irgendwie, babbelig und das aussehen

grünkohl dagegen ist ja noch harmlos.........

c:ordxu2


Grünkohl! x:) x:)

Also ich bin ein absoluter Kohlfan, eigentlich alle Sorten, dabei kann ich das alles gar nicht mehr gut essen, weil mein Darm das nicht packt. Aber ich tu es trotzdem immer wieder mal! Also Dominik, wie kann man sich denn nur so sträuben! Bestimmt musst du nur lernen, wie man den zubereitet! So wie sofia sagt, nur mit Wasser und Salz bzw. in Brühe gekocht, mit seeehr lange und vorsichtig gedünsteten roten Zwieblen (die werden davon besonders süß), ich tu dann auch noch ein bisschen Pfeffer dran, muss man aber nicht. Superlecker!!! :)^ :)^ :)^

Früher hab ich den auch gerne noch mir creme fraiche etwas ramiger gemacht, so schmeckt er auch meinen Kindern, aber das ist für mich gar nix mehr, leider :°(.

Solltest du echt nochmal versuchen.

Viele Grüße,

DMomLini`k 19x85


mh...

ich finde grünkohl irgendwie total ekelhaft vom geschmack. aber vielleicht liegt das auch daran, dass er immer so komisch gewürzt war. nee, ich bleib erstmal bei meinen flohsamen und dem gesunden essen meiner verlobten. wird sich schon einränken! heute abend mach ich mir erstmal schönes sauerkraut und ein paar semmelknödel (@bernie: jo, was feines aus der guten alten heimat ;-) ).

mit tee konnte ich mich noch nie so wirklich anfreunden. wenn ich dennoch mal einen trinke, dann eher kamille, pfefferminze, fenchel, wermut oder salbei. letzterer ist übrigens eine wahre bereicherung für einen kaputten darm!

pilze mochte ich noch nie und ich werde sie auch nie mögen. mal abgesehen von dem widerlichen geschmack und der wabbeligen konsistenz, sind sie auch nicht wirklich gesund und gesundheitsblätter raten jungen menschen sogar davon ab, pilze zu essen, weil sie irgendwelche stoffwechselprozesse stören können. die pilze in unserer region (ostwestfalen-lippe) sind sowieso doppelt und dreifach ungesund, wegen den englischen soldaten, die hier breitflächig ihre areale haben. in den 80er jahren waren hier teils sogar atomare waffen gelagert und das auch noch in den wäldern, wo die pilze ja bekanntlich wachsen. und pilze nehmen radioaktive strahlungen sowieso besonders intensiv auf. noch dazu kommt ja die tschernobyl-katastrophe 1986, die natürlich erst recht die umwelt für die nächsten 200 jahre vernichtet hat. von daher: pilze sind meiner meinung nach nichts, was in der küche auftauchen sollte, es sei denn, wenn man sie unbedingt haben will, dann besser aus der gewächshauszucht kaufen. ich brauche sie allerdings nicht!

mfg aus paderborn,

dominik

D&om#inik 1P985


@cordu...

ich lass es mir mal durch den kopf gehen, aber ich koche mir lieber etwas, was mir dann doch eher schmeckt. zum beispiel mageres rindfleisch in brühe gekocht. ergibt zum einen mit karotten und sellerie eine exzellente brühe ab, von der man eine ganze woche essen kann und zum anderen lässt sich aus dem fleisch ein exzellenter tafelspitz zubereiten, der besonders edel ist, wenn man ihn mit petersilien-kartoffeln und meerettichsauce genießt. das ist eines meiner absoluten favoriten!

mfg aus paderborn,

dominik

c)or|du2


noch ein Tip

für alle, die Kohl mögen aber Probleme mit dessen Verdauung haben. Ein wunderbares Gewürz und gleichzeitig echte Verdauungshilfe ist Kümmel. Passt super zu Kohlgerichten, kann man ganz oder gemahlen verwenden und hilft echt. In arabischen Ländern bekommt man sowieso nach dem Essen etwas Kümmel zum Kauen, die wissen halt schon lange, wie gut das für die Verdauung und die daran beteiligten organe ist!

Und eine lanze für Pilze muss ich auch noch brechen: die Pilze, die man so im Allgemeinen im Laden zu kaufen bekommt, stammen alle aus künstlichen Aufzuchtanlagen, nicht aus verseuchten Wäldern, und auch hier ist es wieder eine Frage der Zubereitung, um sie lecker zu machen. Die meisten Menschen machen den Fehler, sie vor der Zubereitung mit Wasser zu waschen und dann in reichlich Fett braten. So kriegt man sie garantiert wabbelig und geschmacklos!

Aber über Geschmack lässt es sich ja bekanntlich trefflich streiten!

Viele grüße,

clordlu2


Klingt schon ganz lecker,

aber Rindfleischbrühe ist für mich ein Krankheitsessen, schon seit meiner Kindheit, deshalb mag ich das im Alltag nicht so. Ich mag lieber Gemüsebrühe mit Fladenbrot oder Kartoffel-Möhrensuppe oder so!

DTomin+ik K1985


@cordu

es kommt immer darauf an, wie man die supper zubereitet. da gibt es grundliegende unterschiede zwischen gut und nicht gut. kommt darauf an, welche kräuter man verwendet. kann dir bei interesse gerne mal das rezept zukommen lassen. das praktische daran ist, dass man ja suppe und hauptgang in einem hat.

in arabischen ländern bekommt man nach dem essen auch vorallem immer lecker kümmel zum TRINKEN ;-D!

mfg aus paderborn,

dominik

s<ofia<34x34


sauerkraut hat fast die gleiche wirkung wie grünkohl

zusätzlich hilft er vorzüglich gegen parasiten(würmer), bernie_a74

liebt den sauerkraut bestimmt, da er sehr candida feindlich ist

ihihihihih

was sind eigentlich semmelknöddel, diese weißen runden bälle, ist da brot drinne ??? ??? ?

D4ominsik ^1985


@sofia:

so, dann mal ein bissl "österreichisch für anfänger" ;-) :

semmel=brötchen

knödel=kugelförmige speise aus teig oder fleisch mit bestimmten gewürzen und anderen zutaten. du hast die wahl zwischen deftig und süß. du kannst nämlich auch beispielsweise knödel aus hefeteig zubereiten, die zum beispiel mit marmelade oder frischen früchten gefüllt werden. gekoch werden die knödel generell bei niedriger temperatur in leich gesalzenem wasser.

semmelknödel sind also knödel aus harten brötchen, die in kleine würfelchen geschnitten werden. diese vermischst du mit wasser, petersilie und gewürzen, sodass eine sämige masse entsteht. daraus formst du dann eben die etwas tennisballgroßen knödel und köchelst sie etwa 20 minuten bei wenig hitze in leicht gesalzenem wasser. danach rausholen und genießen. die perfekte beilage beispielsweise für schweinsbraten mit sauerkraut oder rotkohl, sowie viele andere fleischsorten, aber auch vegetarisch sind sie sehr lecker. probier es mal aus. es wird dir schmecken. kommt ja schließlich aus österreich ;-)!

mfg aus paderborn,

dominik

RZapl)ady


dominik

wegen deinem durst? ist der wirklich so krass, hab jetz schön öfters gelesen, das kann auch was zu bedeuten haben, wenn man so viel durst hat, aber ich weiß nich mehr was :-/

D|omi`ni_k 19x85


mh...

ich denke, du wirst gelesen haben, dass das ein hinweis auf diabetes mellitus sein könnte. fehlanzeige! darauf wurde ich circa 20mal in meinem jungen leben untersucht. jedesmal negativ!

ich habe nunmal einen so großen durst. keine ahnung warum. aber ich hab im kindergarten damals schon nen halben liter tee bei mir gehabt. das ist irgendwie angeboren. mein bruder hat das auch und der ist fit wie ein turnschuh (marathonläufer!!!).

mfg aus paderborn,

dominik

R]a#plady


ja glaub das war´s was ich gelesn hab ;-) ... Aber is ja gut wenn du so viel durst hast. ich muss ich echt anstrengen 1 liter am Tag zusammenzukriegen :-(

D$omin:ik 1D985


oh man...

daran solltest du arbeiten. sonst dehydrierst du noch irgendwann und das könnte schäden von nieren und leber mit sich bringen.

ich trinke größtenteils stilles wasser und kaffee ohne alles.

der kaffee entzieht ja auch wieder ein wenig flüssigkeit, sodass da irgendwie ein gleichgewicht entsteht. kaffee trinke ich täglich so circa 4 tassen, allerdings nur morgens vor dem mittagessen. nachmittags gar nicht mehr.

abends dann wieder stilles wasser und ab und zu eben auch mal ein "feierabend-bierchen".

mfg aus paderborn,

dominik

R-apla3dy


ich weiß, aber das is gar nich so einfach, wenn man gar keinen durst hat. ich trink gar keinen kaffee, nur warmen tee jetz wo´s kalt is oder volvic tee aus der flasche. was is dehydrieren? das mit den nieren is mir klar, vor allem weil ich ab und zu schmerzmittel brauch, wenn ich migräne hab, macht es ja nich grad besser...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH