» »

Kann und mag bald nimmer

DVie_W4olkxe


Ja, du hast etwas mit dem Magen, das hab' ich wohl gelesen. Aber bei LI ist ebenfalls der Magen beeinträchtigt.

Dass du keine Gallenblase mehr hast, ist natürlich ein kleines Problem.

Aber es ist ein Irrtum, die Verdauungsorgane so voneinander zu unterscheiden. Wenn eine Schwachstelle im System ist, wird alles mit beeinträchtigt.

Ich würde mal einen (guten!) Homöopathen aufsuchen.

R&apKlaxdy


Ich habe aber keine LI, weil das bei mir schon getestet wurde, und ich Milch literweise trinken kann ohne dass mir was fehlt danach. Wieso ist das ein Problem, dass ich keine Galle mehr hab? hm..

Ich hatte am Freitag ne spiegelung und muss jetz erst mal die Ergebnisse abwarten, der Arzt wird schon wissen was zu tun ist. er hat ja selbst gesagt, es ist nich normal wie mein magen aussieht und es muss etwas gemacht werden.

DNi"e_fWol/ke


Alle unsere Organe haben eine Aufgabe, nichts davon ist "überflüssig".

Wenn ein Organ fehlt, kommt der Rest des Körpers durcheinander, fehlt etwas.

Wurdest Du schon auf Heliobacter pylori untersucht?

R7apltady


Mir wurde das Gewebe am Freitag bei der MS entnommen, da wird auch auf HP untersucht. Muss da am Dienstag hin und bekomm alles ergebnisse und hoff er kann mir auch sagen, warum ich diese blutung im magen hatte

D#ie*_Wolxke


Also HP kann man auch durch Blutuntersuchungen feststellen, heutzutage. Für Magenblutungen gibt es viele Möglichkeiten. (Manchmal durch Aspirin, z.B.). Auf jeden Fall ist dann die Schleimhaut nicht mehr intakt, wie Du ja selbst weisst.

Aber Du bekommst ja bald die Ergebnisse. Probiers mal bis dahin mit schleimbildenden Lebensmitteln. Haferflocken usw.

R aplaBdy


Aspirin und so ein Zeug nehm ich schon lange nicht mehr. 1. vertag ich den mist sowieso nich und 2. hat es zu viele nebenwirkungen und hlefen tuts auch net.

HP wurde bei mir schon per Bluttest gemacht, dort war er negativ, aber wenn jetz am Freitag sowieso das Gewebe rausgenommen wurde, hat er gesagt, testen wir da einfach nochmal auf HP, weils sicherer is. Hm Haferflocken haben wir nich im haus

S\childkxröte


hoff er kann mir auch sagen, warum ich diese blutung im magen hatte

Blutungen bei einer Gewebeeentnahme sind nicht selten. Hatte ich besonders stark bei der Bronchoskopie auch (mein Arzt meinte aber, dass das normal sei).

Bei mir wurde mit 29 eine chronische Gastritis festgestellt. Das ist mittlerweile 6 Jahre her. Bei der letzen Spiegelung (vor 2 Jahren) zeigte sich noch immer eine Entzündung (die Spiegelung wurde nicht wg. der Entzündng gemacht). Ich nehme täglich Nexium20 und trinke 1l Kamillentee am Tag, lebe aber ansonsten normal.

Manchmal habe ich zwar Beschwerden (Übelkeit, Sodbrennen...) aber da ich mittlerweile noch ein paar andere Krankeheiten habe, sind diese Beschwerden in den Hintergund geraten...in menem Körper sind bei verschiedenen Spiegelungen viele Narben aufgrund alter Entzündungen und Verwachsungen gefunden worden.

Ich habe mich darauf eingestellt....auch auf meine Gastritis (irgendwie ist das aber in den Hintegrund geraten... ;-)

R)aplaCdy


Hm ja ich will damit so wie´s im moment ist bestimmt nicht leben. Geht gar nicht! Naja mein Arzt meinte, diese Blutung sei nicht normal und er fragt sich wieso das so ist

SWchil'dkröxte


Hm ja ich will damit so wie´s im moment ist bestimmt nicht leben.

Leider wird man nie danach gefragt, ob man damit leben kann. Normal sind solche Krankheiten nicht und es wir dauch kein Arzt sagen.... Im Moment habe ich nur den Eindruck, dass Du alles abwehrst und denkst du wärst mit deinem Problem alleine auf der Welt. Blutungen aus der Schleimhaut sind auch nicht normal. Aber halt auch nicht so selten.

Du bist nicht alleine damit ...mit diesen Problemen kann man leben...am Anfang ist es mit Sicherheit nicht leicht, aber man findet dann doch einen Weg, dass es weiter geht!

Also Kopf hoch!

REaplMaxdy


hab doch nie gesagt, dass ich denke ich bin allein damit. Nur es kotzt mich an, wenn ich seit 3 wochen nix mehr essen kann. Und mein Leben lang Tabletten schlucken will ich auch nicht. Ich warte jetz erst mal dienstag ab.

SUchildXkrövtxe


Und mein Leben lang Tabletten schlucken will ich auch nicht.

Das habe ich auch mal gesagt, aber derzeit bin ich froh, dass es die Tabletten gibt, die mir ein einigermaßen normales Leben ermöglichen. Ich bin jetzt 35 Jahre alt und nehme z. Zt. täglich 5 Tabletten + 2 Kortisonspray + Notfallmedikamente. Die Magenmedikamente nehme ich seit ich 29 bin. Für mich ist das mittlwerweile normal und ich bin froh meine Krankheiten mit Medis unter Kontrolle zu haben. Es dauert nur einige Zeit bis man sich daran gewöhnt. Ich sehe das gerade an meiner krebskranken Mutter, die nie regelmäßig Medikamente genommen hat und jetzt Tabletten nehmen muss, dass der Tumor nicht wieder kommt...Wenn ich meine Mutter zu ihren Bestrahlungen begleite und dort die Menschen im Wartezimmer sehe, fühle ich mich trotz mehrer chronischer Krankheiten als der gesundeste Mensch auf der Welt.

Nochmal Kopf hoch...das wird schon wieder! Du wirst das Problem schon in den Griff kriegen! :)^

R4apTladxy


ja danke :-) . ich weiß ja noch gar nich ob es was chronisches is oder ob es ein dauerhaftes problem wird. ich hoffe nicht!

R.a[pliaxdy


Ja die ergebnisse sind komisch. er meinte die magenblutung ist zwar selten, aber nicht weiter schlimm. Die schleimhaut sieht seiner meinung nach gar nicht gut aus, aber bei der Gewebeprobe wurde nur ne leichte Entzündung festegestellt. Außerdem hat sich noch herausgestellt, dass ich ne unterfunktion der Schilddrüse hab. Da hab ich tabletten für bekommen. Na schön. hauptsache ich hab nix schlimmes. Er meinte ich soll einfach mal wieder normal essen, was ich ja schon lange nicht mehr gemacht hab, dann wird das alles wieder. und für die fetten Sachen hat er mir Artischocken-tabletten empfohlen, damit ich auch mal was Fettes essen kann. Es wird auch von Tag zu Tag besser, also war es wahrscheinlich doch nur ne vorübergehende Reizung. hat auch noch leber- und Bauchspeicheldrüsenwerte gemacht, die sind auch ok. Das is gut. :)^

c-ord3u2


na prima,

wenigstens nix ernstes! Übrigens hab ich auch eine Schilddrüsenunterfunktion, wurde vor 2 Monaten festgestellt. Ich kriege jetzt Thyronajod, damit soll das wohl ausgeglichen werden. Nimmt man wie die Pille, immer morgens direkt nach dem Aufstehen. Und ich war so froh, nicht mehr immer an die Pille denken zu müssen!:-/ Jetzt hab ich ahlt wieder so eine Schachtel am Bett liegen!;-)

Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und alles Gute!

Rgapxlady


ja hab auch tabletten bekommen, die muss ich vor dem frühstück nehmen, nur ich frühstücke eigentlich nie :-) . Naja ich nehm die pille abends, jetz muss ich 2x am tag dran denken .

danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH