» »

Heilpraktiker bei Fistel aufsuchen?

6uCinde;rella hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen !!!!

Habe seit Monaten Probleme mit einer Analfistel, die nicht zuheilen will. Wurde schon mehrmals operiert. Jedesmal wurde die Fistel ausgeschält und ist dann nicht zugewachsen. Habe immer noch eine 3-4 cm tiefe Wunde, aus der ständig Eiter fliesst. Sitzbäder und spülen mit Kochsalzlösung haben bisher nichts genützt. Soll ich es mal mit einem Heilpraktiker versuchen ??? Weiss bald nicht mehr was ich machen soll und bin völlig verzweifelt. Kann mir einer was dazu schreiben.

Liebe Grüße

Antworten
6\CinFderexlla


Hallo Zusammen !!! Kann mir keiner was dazu schreiben ???

Würde mich sehr freuen.

Cinderella

Mry-ri#sticxa


Hallo Cinderella

Meine Analfistel die mich vor Jahren gequält hat, gehört inzwischen der Vergangenheit an. Ich habe die 2x "spalten" lassen. So nannte mein Chirurg das.

Dann hatte ich die Nase voll von der Schnippelei. Sie hat sich eigentlich auch relativ ruhig verhalten. Sie hat zwar immer etwas vor sich hin genässt und die Schmerzen (manchmal) waren auch nicht so doll. Ich habe dann jeden Tag eine Binde getragen und nur manchmal Kamille-Sitzbäder gemacht. Mit der Zeit wurde das Nässen immer weniger, hörte aber nicht auf.

Dann war ich in homöopathischer Behandlung. Dadurch spielte sie noch einmal so richtig verrückt! Ich hatte das Gefühl, der Eiter der bisher immer nur tröpfchenweise austrat, wollte mit Gewalt und ziemlich schnell raus. Er wurde auch mehr. Das waren aber nur ein paar Tage. Ziemlich unangenehm und auch schmerzhaft. Seitdem ist aber Ruhe im Karton.... äh Popo. :)^

So, jetzt hast du wenigstens mal einen Erfahrungsbericht bekommen...

Ach ja, im Krankenhaus bei der letzten OP habe ich ein paar Mitleidende kennengelernt, die auch schon häufig geschnippelt wurden. Zugewachsen ist aber bei keinem von ihnen die Fistel durch eine OP. Niemand wollte sich mehr unters Messer legen. Was aus ihnen wurde, weiß ich nicht.

Alles Gute

64Cindfer=ella


Hallo my-Ristica !!!

Vielen lieben Dank für deine Nachricht. Es hat mich richtig gefreut, dass mal einer zu meinem Beitrag geschrieben hat. War nämlich Anfang der Woche wieder der Verzweiflung nahe, als die mir im Krankenhaus gesagt haben, dass ich evtl. ein 5. Mal operiert werden muss. War gestern den 1. Tag wieder arbeiten und ich muss sagen es hat sehr gut geklappt und der Eiter hält sich auch in Grenzen. Schreib mir bitte mal, was der Heilpraktiker aufgeschrieben hat. Ich war auch vor zwei Monaten schonmal da gewesen, eigentlich wegen einer anderen Sache. Hatte ständig entzündete und rote Augenlider, so schlimm, dass die Leute schon Mitleid mit mir hatten :-) Er hat mir dann Staphisagria aufgeschrieben. Dieses Mittel sollte die Sache mit den Augen abdecken und auch meine Analfistel. Die Augen sind super gut geworden (null Beschwerden mehr) und der Eiter floss danach, wie bei dir auch, in Strömen. Leider wurde die Fistelsache damit nicht besser und ich musste vor 4 Wochen nochmal operiert werden.

Habe mir aber für nächste Woche wieder einen Termin beim Heilpraktiker geholt. Vielleicht findet er ja ein Mittel, dass sich speziell nur auf die Fistel konzentriert. Das andere war vielleicht nicht das richtige und hat dann halt nur auf die Augen angesprochen. Das ist echt meine letzte Hoffnung, weil ich nicht schon wieder ins KHS will. Hätte nie gedacht, dass so ein blödes Ding einen so runter ziehen kann.

Wäre toll, wenn du dich nochmal melden würdest und drück mir mal für nächste Woche die Daumen.

Liebe Grüße Cinderella

Myy-ri,stica


Hi Cinderella,

in welcher Potenz hast du denn Staphisagria bekommen? Evt. war das eine Niedrigpotenz (D12 oder C6?) Die wirkt nicht so tief wie es bei einer Fistel nötig ist. Bei der Homöopathie werden sowieso nicht die einzelnen Symptome behandelt, sondern der Mensch als Ganzheit.

Vielleicht bekommst du ja jetzt eine höhere Potenz oder ein anderes Mittel. Ich würde es ruhig nochmal damit versuchen. Du mußt nur etwas mehr Geduld in dieser Sache haben. Diese Fistel ärgert dich ja nun schon etwas länger als die Augenentzündung. Da braucht es zur Ausheilung mehr Zeit.

Bei mir hat es auch länger als ein paar Tage gedauert. Das war evt. missverständlich ausgedrückt. Bis sie erst mal soweit war, den Eiter massiv zu entleeren brauchte ich auch ein paar Mittel und mehrere Monate. Danach hat sie dann noch etwas "rumgesuppt" bis endlich nichts mehr kam.

Und, was heißt denn du mußt dich operieren lassen? Es kann dich doch niemand zwingen. So eine Fistel ist schließlich nicht lebensbedrohlich. Sie ist sehr lästig, das stimmt. Aber das ist allein deine Entscheidung. Du hast ja selbst gesehen wie toll die OP's geholfen haben...

Mir hat man auch "gedroht", falls ich mich nicht operieren lassen will würden sich immer neue Gänge bilden. Und was war? Nix! Im Gegenteil. Das vernarbte Gewebe durch die schon durchgeführten OP's hat viel mehr gestört als der Fistelgang.

Klar drück ich dir die Daumen ganz feste für nächste Woche: *daumendrück*

Alles wird gut!

:°_

Meldest du dich dann noch mal?

6:Cin9dZerel0la


Hallo my-Rystica !!!

Klar melde ich mich, wenn ich vom Heilpraktiker komme. Montag habe ich Termin.Schreibe dann wieder hier in diesen Beitrag. Bin heute super drauf, habe irgendwie das Gefühl das es dieses Mal richtig gut wird. Habe seit 3 Tagen keinerlei Beschwerden mehr nach dem Stuhlgang. Sonst hatte ich immer ziemlich Schmerzen und Eiter, jetzt gar nicht mehr. Gehe trotzdem zum Heilpraktiker.

Wünsche dir ein schönes WE !!!

Bis die TAGE :-)

Cinderella

6cCi|nderelxla


Hallo my-Ristica !!

War heute beim Heilpraktiker. War sehr interessant und hoffnungsvoll gewesen. Direkt am Anfang wurde es etwas unangenehm, weil er einen Abstrich von dem Sekret/Eiter gemacht hat. Das ganze wird jetzt eingeschickt um zu schauen, was es genau ist. Er vermutet, dass es gar kein Eiter ist, sondern eine Absonderung von der Lymphe (Lymphflüssigkeit). Habe jetzt zwei verschiedene Arten von Kügelchen verschrieben bekommen und Notakehl-Zäpfchen, die sollen die Sekretabsonderung verschnellern. Bin jetzt echt mal gespannt, ob die Sachen anschlagen, bin mir aber ziemlich sicher.

Auf eine Erstverschlimmerung bin ich schon vorbereitet, aber das geht ja auch vorbei.

Hoffe, wir hören nochmal voneinander. Machs gut und melde dich mal.

LG 6Cinderella

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH