» »

Könnte das ein Darmverschluss sein/ werden?

t^itax


Grau?

Schau mal in den Beipackzettel der/des Abführmittels ob da wa steht

DeominiVk 19x85


das hab ich beim cyberdoktor gefunden:

Für die Stuhlfärbung insbesondere verantwortlich ist die Menge an zugesetzten Gallenfarbstoffen, diese kann wiederum in Abhängigkeit der Ernährungsgewohnheiten variieren und unterschiedliche Stuhlfarben zur Folge haben. Ein bei bestimmten Lebererkrankungen auftretender Gallensäuremangel führt zu einem silbrig-grauen Stuhl. Die natürliche Stuhlfärbung rangiert zwischen lehmgelb und tiefbraun.

grauer stuhl ist ungewöhnlich. kommt nicht so häufig vor...

mfg aus paderborn,

dominik

D'ominiqk 1m985


und dies:

[[http://www.frauen]]aerzte-im

[[http://netz.de/de_stuhluntersuchung_147.html]]

da steht was von fettverdauungsstörungen (schreckliches wort!)

mfg aus paderborn,

dominik

D8omiNnik 19x85


hoppla. der link ist irgendwie zerstückelt. einfach hintereinander in die adresszeile eingeben.

mfg aus paderborn,

dominik

tTitSatü


Die fettverdauung ist ja bei bakterieller besiedelung gestört-deswegen hilft Kreon auch so gut.

Grau war mein Stuhl meine ich nicht,aber er schwamm auf dem Wasser und fettiges konnte ich überhaupt nicht mehr ab

@ Cordu

Hast du deinen Arzt inzwischen erreichen können?

(Furchtbar,wenn man hinterher telefonieren muß!)

c(ordxu2


leider immer noch nicht. Sie hat inzwischen versucht mich zu erreichen, aber ich war grad mit meiner dementen Schwiegermutter beim Arzt. >:(

Hatte noch keine zeit, die links zu lesen, werd ich jetzt mal machen!

Danke @:)

cLorduW2


ja, das klingt passend. Aber auch nicht toll. Hoffentlich kann ich bald mit der Ärztin sprechen, mir wird das langsam unheimlich! Aber jetzt muss ich erstmal meine Tochter aus der Schule abholen, die scheint krank geworden zu sein, hat grad angerufen.

Viele Grüße,

DOowminimk 1'98x5


nabend!

@cordu: wie geht es deiner tochter?

ich war heute beim urologen und der machte ein ultraschall der nieren. daraufhin kamen steine in beiden nieren (!!!) zum vorschein.

nächste woche muss ich so eine spezielle röntgenuntersuchung machen. so wie ich das verstanden habe, pinkelt man da in einen apparat und gleichzeitig werden von nieren und harnwegen aufnahmen gemacht. klingt lustig ;-)!

jedenfalls meinte mein urologe, dass meine ständigen unterbauchkrämpfe durchaus von den nieren kommen könnten. vor allen dingen dann, wenn steine aus den nieren in die harnwege wandern und dort eben koliken hervorrufen, was durchaus das stuhlverhalten beeinflussen kann, da ja alles so ziemlich am gleichen fleck da drinnen sitzt. sollte sich herausstellen, dass die steine für die koliken verantwortlich sind, so werden diese zertrümmert.

hoffentlich ist es das und hoffentlich lösen sich dadurch meine beschwerden. das ist doch mal ein interessanter befund nach 4 jahren!!!

mfg aus paderborn,

dominik

cFordOu2


@Dominik

ja, das klingt nach Hoffnungsschimmer am Horizont. Klingt aber auch nicht grad angenehm!

Meiner Tochter geht es total besch.........! Sie hat sich heute mittag hingelegt und direkt geschlafen, um drei ist sie aufgewacht und hat seit dem sicher 25 Mal gekotzt und Durchfall gehabt. :-o

Als ich sie gerade einpacken wollte fürsa Krankenhaus haben wir es doch noch mit homöopathischen Kügelchen (!) zum Stillstand gekriegt, jetzt schläft sie. Mal sehen, was die nacht bringt. :-/ Sie ist so geschwächt und ausgetrocknet, dass sie nichtmal mehr den Weg zum Klo schafft. Ich hoffe wirklich, dass wir jetzt die Kotzerei im Griff haben, damit ich sie langsam wieder aufpäppeln kann, sonst müssen wir echt noch los!:-( {:(

Die arme Maus ist fix und fertig.

Allen einen schönen Abend, ich geh mal Bad putzen. :-/

D&omi@nik 1N98x5


alles gute für deine tochter!

das klingt nach einer waschechten magen-darm-grippe. solange sie sich übergibt gib ihr immer schön viel zu trinken (wasser oder kamillentee). danach natürlich auch immer schön viel flüssigkeit zuführen. dann wenn das kotzen weg ist am besten cola und salzstangen gegen den durchfall und für den elektrolythaushalt.

dann ein paar tage kamillentee und zwieback und viel bettruhe. das wird schon wieder!

natürlich im zweifelfall zum arzt.

schönen abend noch und gute besserung für deine kleine!

mfg aus paderborn,

dominik

vhifzxack


Hallo,

das mit den niedrigen Kaliumwerten bei Subileus oder Ileus ist mir

neu. Vielleicht fühle ich mich deshalb oft kreislaufmäßig völlig daneben? Wo mein Herz dann auch rast?

Ich finde die Ärzte konnen alle nicht bio l o g i s c h denken.

Ich fühle genau, daß tief im kleinen Becken etwas ist, was nicht in Ordnung ist. Da kneift und klemmt es. Am 16. 11. war auch dort zunächst der Schmerz. Verging dann aber. Es kam dann zu Unwohlsein. Im Oberbauch fing es an, sich zu stauen. Kein direkter Schmerz. Bis ich dann plotzlich im Schwall erbrach, immer weiter - bis zum Koterbrechen. Ileus.

Ich hatte definitiv keinen erhöhten CRP - Wert, der war unter 1.

Meine Leukos waren dafür 16 ooo. Einen Tag später war es so, daß ich 10 000 Leukos hatte und einen CRP von 260.

Im kleinen Becken kneift es weiter wie blöde. Und es staut sich wieder zurück. Im Sitzen ist es im Oberbauch sehr unangenehm.

Ärzte? Die hören sich das nur staunend an. Untersuchungen? Negativ. Ich habe mehrmals täglich Stuhlgang - damit ist doch alles in Butter. Ich habe das Gefühl, ich sitze auf einer Darmschleife - und dieses Gefühl hatte ich im letzen Jahr ja auch. Und was tat ich? Ich saß auf einer Darmschschleife. Der Dickdarm war ebenso zu lang wie bei Cordu2. Und wurde daran operiert.

Monate schon hatte ich dieses Gefühl und es hatte sich bewahrheitet. Mein Gefühl war richtig. Und genau so wird es wieder sein. Bei Cordu2 vielleicht auch. Logisch ist es doch, dass es sich rückstaut, wenn es irgendwo nicht weiter geht. Und da hat doch jeder sein Körpergefühl, wo diese Stelle ist, oder ? Geht es Euch nicht ebenso?

Ich fühle mich da so furchtbar alleingelassen, weil es nur darum geht, etwas technisch nachzuweisen. Und das war, egal, was ich im Bauch hatte, erst sichtbar, als es schon brannte. Jetzt auch bei Cordu2. Wäre es nicht besser, in einem stabilen Zustand noch einmal in den Bauch zu schauen und die Stenose zu beseitigen?

Mir hat man ganz klar gesagt, es liege keine klare Diagnose vor, sie können das so nicht abrechnen. Darum geht es nämlich. Es geht nicht darum, zu helfen, sondern um die Wirtschaftlichkeit. Auf Verdacht geht gar nichts....Und ich habe verschiedene Ärzte immer wieder aufgesucht - nichts.

Ich warte auf den nächsten Ileus...und ich glaube, der ist nicht mehr weit...

Vifzack

t#itaR


Ich habe die Erfahrung gemacht,das man bei Kalium hunterherhaken muß.Das KH hat mich mit Hypokaliämie entlassen (5 Wochen nach dem Subileus) und kein Mensch hat sich drum gekümmert.

´1/2 Jahr später wieder Subileus-Blutbild angeblich o.k.Hab es dann ausgehändigt bekommen,weil ich wieder zur darmspiegelung sollte und seh da wieder Kaliummangel.Ich dachte nur:prima,kippste beim abführen wieder aus den Latschen (Durchfall führt auch zu Kaliummangel)Hab dem Arzt dann hinterhertelefoniert,ob das nicht behandelt werden müßte(wofür gibt es Grenzwerte ???) O-Ton:Ich könnte mir Kalinor retard kaufen und ordentlich zuführen vor der Spiegelung!

Beim nachweisbaren mangel müßte es eigentlich der Arzt verschreiben....

Mein Kreislauf hing oft daneben und wenn morgens der darm in Wallung kam hatte ich heftiges Pulsrasen (Hände zitterten total).

@ Cordu

Oh je,wir haben MDV den zum Glück schon hinter uns.Ich selbst bin relativ gut davongekommen.2 mal extreme Übelkeit von jetzt auf gleich und 4 Tage später dann Unterbauchkrämpfe und Durchfall(dachte erst voller Panik-was ist das jetzt wieder)

Traubenzucker ist wichtig-damit es nicht zum Azetonischen-Erbrechen kommt!

@ Dominik

Na da ist doch dann mal was,woran man arbeiten kann!

Warst du nicht vorher schonmal beim Urologen?

"Was wir alleine nicht schaffen,das schaffen wir dann zusammen.

Wir müssen geduldig sein,dann dauert es nicht mehr lang"

Eigentlich mag ich Xavier nicht besonders,aber das Lied ist o.k. ;-)

cvord9u2


Guten Morgen ihr Lieben

@Dominik

Keine Sorge, in Sachen MDG bei Kindern bin ich echt ein alter Hase bei drei Kindern! Meiner Tochter geht es wieder besser, die Nacht war ruhig. Bei ihr besteht immer sehr schnell die gefahr des azetonischen Erbrechens, sie hatte sogar schon Durstfieber, bei ihr ist immer alles ziemlich dramatisch. (Von wem hat sie das nur? :-/). Zumal sie auch eine schwere Form der Neurodermitits sowie einen Herzfehler und allergisches Asthma hat. Wir sind also einiges von ihr gewöhnt. %-|

Aber wie ich sie kenne, kriegen wir spätestens heute mittag Streit, weil sie unbedingt was richtiges essen will!

@fivzack

ja, ich denke wie du, dass man das eigentlich bei sich selber gut spürt. Bei mir haben sie auch nicht gesagt da wäre nix, sondern nur dass sie es nicht lokalisiern können wegen der ganzen Luft im Bauch. Und solange ich IRGENDWIE klarkomme, will der Doc auf keinen Fall operieren.Mein Doc nimmt mich sehr ernst und seine Zurückhaltung wegen Op finde ich eher beruhigend, es geht ihm also nicht ums Abrechnen. Kann antürlich sein, dass das mit der Bekanntschaft zu meinem Vater zusammenhängt. Kannst du nicht nochmal in ein anderes KH gehen? Einfach nochmal versuchen, ob du woanders eher ernst genommen wirst, bevor der Ileus wieder komplett ist ??? Ich wünsche es dir sehr!:)*

@titatü

der niedrige Kaliumwert war schon bei der ersten Visite Thema, sobald die Blutwerte da waren. Er hat mir das Kalinor direkt mitgebracht. Leider war es wie gesagt so ekelhaft, dass mir davon schlecht wurde. jetzt versuch ich es erstmal mit diesen Nahrungsergänzungskapseln und Bananen.

@all

Übrigens hat meine Hausärztin gesagt, sie könne durchaus verstehen, dass ich dieses AB nehmen sollte, allerdings hatte sie große Sorge, dass ich dann wieder mit einer Infektionskrankheit zu tun kriege (hatte ja grade erst eine Pansinusitis und Lungenentzündung und Kieferknochenentzündung), deshalb bin ich mit ihr so verblieben, dass ich erstmal nur die Pankreasenzyme nehme und nur wenn es in der nächsten Woche nicht besser mit dem Essen wird, vielleicht das AB. Damit ist mir auch viel wohler, ich will aus diesem Antibiose-Infekt-Kreislauf raus!!

Allen einen schönen beschwerdefreien Tag!:-D

t)itatxü


Ich hatte kalinor retard als Kapseln-ist wesentlich verträglicher!

Bananen haben bei mir gar nichts gebracht :-(

Pro Kapsel: 600 mg Kaliumchlorid ( Kaliumgehalt 315 mg entspr. 8 mmol K+ ) Kannst ja mal mit dem Ergänzungsmittel vergleichen.Hab mit 2 mal 1 angefangen und dann 2 mal 2 genommen

Mit den Enzymen muß man ein bischen rumprobieren,mit der richtigen Dosierung-wenn es zu hoch ist,stellen sich ganz spezielle bauchschmerzen ein.Bei fettigem Essen hab ich 40000 genommen,normales essen 25000 und bei Kleinigkeiten (Plätzchen oder so) 10000.Man kann die auch öffnen und einen Teil rausholen,wenn man nur die hohen hat.

Das Problem ist,wenn du die Enzyme nimmst,wird es dir besser gehen-aber damit verschwinden leider die bakterien nicht...Ich hab dann während dem AB langsam mit den Enzymen aufhören können.Die Enzymen bekommt man eigentlich nur verschrieben,wenn man eine nachgewiesene Pankreasinsuffizienz hat (mein HA hat sie mir so zugesteckt-aber das ging natürlich nicht auf dauer!)

c1or*dxu2


Hallo titatü,

also, meine Enzyme sind gar keine Kapseln sondern Filmtabletten ???

Sie enthalten Lipase 20.000, amylase 11.500 und Protease 800. Da ich ja sowieso nur "Kleinigkeiten" esse, hab ich mal mit einer Tab pro Mahlzeit angefangen.

Die Nahrungsergänzungskapseln enthalten896,4 mg Kalium in 9(!) Kapseln und noch 208 mg Magnesium. Ich hab so meine Zweifel, ob die was taugen, aber nun ja, ich hab sie halt hier und nehm sie jetzt.

Zu den Bananen sagte mein Vater: Bananen haben so viel Kalium, dass sie für Nierentransplantierte sogar tödlich sein können. :-o

Also esse ich auch 2 bananen am Tag.

Mit den Bakterien hast du sicher recht, aber meine hausärztin meinte, wir sollten doch lieber erstmal den körpereigenen Regulierungsmechanismen eine Chance geben. Solange die Verdauung jetzt im Moment mal täglich funktioniert.

Ich habe heute wieder erhebliche Darmschmerzen, vor allem beim Hinsetzen ??? Die Nacht über bin ich fast wahnsinnig geworden, weil ich unbedingt mal auf der rechten Seite liegen musste, weil ich schon Rückenschmerzen hatte, aber dann mein Darm so weh getan hat, ich kann ja seit dieser doofen Geschichte echt nur auf der linken Seite liegen. Also, das ist alles noch nicht ausgestanden, hab ich massiv den Eindruck!

Viele Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH