» »

Verstopfung und Blinddarm

cQordxu2


Hallo Diamon

gut, dass es dir wieder besser geht! Hast du Toastbrot im haus? das ist auf jeden Fall unbedenklich, oder gedünstetes Gemüse, gekochte Kartoffeln etc. Das ist alles schonend und stopft nicht und macht auch keinen Durchfall. Dazu dann mit den Flohsamen anfangen, dann kann deine Verdauung sich normalisieren! Trink möglichst keinen schwarzen Tee, der stopft! Dann lieber einen Espresso, der belastet nicht und stopft auch nicht!

Weiterhin gute besserung!

-'diamonKd23x-


okay, danke!

Also ich hab jetzt Haferflocken gekauft (mein Pa kam früher von der Arbeit heim, und ist mit mir Zwieback und Haferflocken kaufen gefahren :-). Das sind aber ganz normale Haferflocken.

Kann ich die denn für den Haferschleim verwenden? Unsere alten waren nämlich so Instant-Flocken (sind aber abgelaufen und müssen jetzt weggeworfen weden), hab ich gesehen..

Oder ist das egal?

Mann hab ich jetzt Hunger *g*

DTomini1k 19x85


so

haferflocken in kochendes wasser mit brühe schmeißen und solange gut köcheln lassen, bis die flocken das gesamte wasser aufgenommen haben und du eben einen schönen brei im topf hast.

guten appetit!

mfg aus paderborn,

dominik

c(ord&u2


Vorsicht!

brennt leicht an!

Guten Hunger!:-D

-Hdiamonwd2u3x-


Okay....ich habs derweil (hatte deinen Post vorher net gesehen) anders gemacht.

Hab im Internet ein Rezept gefunden das ganz einfach geht...

1/4 Liter Wasser, 3-4 EL Haferflocken und bissl Salz, 3 min. in die Mikrowelle.

Da dacht ich mir, mach ich es doch in der Mikro, wenn das klappt, dann muss ich net den Herd benutzen (warum das ein Problem ist, ist ne andere Geschichte...ich sag nur "daheim wohnen" und "Mutter"...).

Aber hat net so funktioniert wie ich wollte, denn nach 3 min. (ich hätte vielleicht auch besser kucken sollen) war der Hafer überall, nur nicht mehr im Teller :-/

Warum? Waren 3 min. zu lange? Naja, den übriggebliebenen Haferschleim esse ich gerade, schmeckt gar net verkehrt, auch wenn es jetzt wirklich nen ganz einfaches Rezept ist...

Und ich hab im Internet gelesen, Schmelzflocken wären für Haferschleim gut...meine sind ja aber normale Haferflocken...aber das ist egal oder?

Ansonsten geht's mir so lala, hab irgendwie das Gefühl, heute gar kein Essen ohne Bauchweh zu vertragen....Mist.

*:)

DjominiBk 1x985


hab geduld!

wenn du dir den schleim in der mikrowelle machen willst, dann bedenke auch die wahl der richtigen watt-zahl. sollte nicht zu hoch aufgedreht sein und naja, dass flocken in der mikrowelle anfangen zu tanzen ist auch kein wunder ;-). nerv lieber deine mutter und nimm ihre küche in beschlag ;-D!

mfg aus paderborn,

dominik

-wdiamnon_d23x-


Mhm...stimmt schon *g*

Unser Mikro hat 800 Watt..ich dachte, höchste Stufe ist nie verkerht *g* Sollte ich vielleicht nochmal überdenken ;-D

Mhm....die Frage ist, ob das in der Mikro überhaupt funktioniert?

Jedenfalls schmeckt's net schlecht ;-)

Meine Mutter ist net daheim, ich frag sie mal, wenn sie heimkommt...

*:)

-`dinaqmonds23-


So, da bin ich nochmal *:)

Ich hab den Haferschleim jetzt vorhin nochmal im Topf zubereitet gegessen. Aber ich glaube, ich hätte doch Schmelzflocken nehmen sollen, das klappte net so ganz...naja ;-)

Ansonsten hab ich jetzt immerhin keinen Durchfall mehr.

Aber ich merke echt, dass da was noch net so stimmt.

Es drückt einfach im Magen und muss des öfteren aufstoßen bzw. es fühlt sich so an (das hab ich aber schon seit 2-3 Tagen)...

Kann das irgendwie mit der Verstopfung zusammenhängen?

Mhm. Ich hoff mal, dass es morgen besser ist, da muss ich nämlich wieder in die FH.

Danke nochmal für eure Ratschläge,

lg und gute Nacht,

diamond

*:)

cxordux2


Guten Morgen,

also ich nehm auch immer die "blütenzarten" HAferflocken, die bilden einen glatteren Brei und sind noch leichter zu verdauen. Die koche ich mit ein bisschen Salz und Wasser und zum Essen setze ich mir einen Kleks Marmelade oben drauf (wenn ich nicht richtig krank bin, ich esse das auch so öfter mal zum Frühstück!).

Viele Grüße,

DHominwik 19x85


morgen!

@diamond:

das mit dem aufstoßen kenne ich auch sehr gut. wenn ich verstopfung habe, bin ich übelst am rülpsen und meist setzen dann noch starke blähungen im gesamten bauchraum ein. ist eine widerliche geschichte, sollte aber nach ein paar tagen mit der richtigen ernährung kein thema mehr sein....

@cordu:

haferflockenbrei mit marmelade? wuahhhh :-o.... du hast ja einen komischen geschmack ;-D...

mfg aus paderborn,

dominik

cforAdux2


@Dominik

;-D

Hab ich in irland gelernt, die nennen das Porridge, da wird dann aber auch noch ein Milchrand an den Brei im Teller gegossen, der hebt das ganze etwas vom Boden ab, so dass der Brei schwimmt und dann nimmt man auf jeden Löffel etwas Brei, etwas Milch und etwas Marmelade. Das ist echt total klasse!:)^

Zugegebenermaßen finde in meiner Familie nur ich das klasse, mein Mann und meine Kinder sehen zu, dass sie Land gewinnen, wenn ich Porridge zubereite. ;-)

Aber so hab ich das wenigstens ganz für mich allein!;-D :-D

c`ordZu2


oh, mann, mein Satzbau!|-o |-o |-o

Ddom-in&ik 1x985


hehe^^

geschmäcker sind ja sowas von verschieden und darüber lässt ja bekanntlich auch nicht streiten.

ich habe seit gestern abend übrigens schon wieder diesen unheimlichen druck im unterbauch, als wäre da was verstopft.

gestern abend hatte ich weihnachtsfeier mit meinen kollegen und es gab hirschbraten mit rotkohl, bohnen und klößen.

während des essens hatte ich schon so ein unwohlsein. dann hatte ich irgendwie den drang, zu toilette zu gehen. kam aber nur so ein hasenküttelchen raus.

zuhause dann wieder das gleiche und ich bin mit dem druck ins bett gegangen.

heute morgen als ich bei der arbeit ankam hatte ich dann eine tasse kaffee und dann kam sofort dieser wahnsinns stuhldrang. kam auch ordentlich was raus. jetzt habe ich schon wieder so einen diffusen schmerz im unterbauch unterhalb des bauchnabels. ich kann nicht mal richtig lokalisieren, wo genau er sitzt.

vorhin als ich pinkeln war, konnte ich unterbauch direkt spüren, wie sich meine blase entleerte und darauf folgte ein kurzer, aber sehr heftiger krampf im unterbauch und gleichzeitig hinten im unteren linken rückenbereich. das war wie ein starkstromschlag. jetzt sitze ich wieder hier und hab so ein total komisches, dumpfes stechen im unterbauch.

das hatte ich ja vor ein paar wochen schon, als es mir so richtig dreckig ging und verstopfung hatte. was zum teufel ist das für ein mist? ich hab keinen bock, wieder tagelang down zu sein! beim letzten mal war mir auch kotzübel schlecht ein paar tage, als ich das hatte und da hab ich ja dann lactulose-saft und magnesium eingeschmissen, worauf künstliche diarrhö folgte.

irgendwie erinnert mich das so ein bisschen an subileus-zustände, aber woher soll das kommen? bei der koloskopie im september nichts. und die schmerzen kommen aus dem dickdarm. der stuhl vorhin war aber ganz normal und auch eher hart als weich :-/...

fällt dir was dazu ein?

mfg aus paderborn,

dominik

tIitax


Klingt sehr nach Blase und Niere-erstmal viel trinken!

Wurde der Urin mal auf bakterien untersucht?

Blase und darm hängen wohl dicht beieinander-momentan bekomme ich immer noch hin und wieder so ein heftiges stechen,wenn die Blase voll ist(obwohl ich noch keinen drang zum Pipi machen habe) und das passiert am ehesten,je voller der darm ist.Die ersten tage nach der OP war das richtig heftig (hatte erstmal Problem mit der Verdauung)Ich hoffe einfach,das sich das noch legt....

D-omiBniTk 19:8x5


mh...

niere-blase...

da wären wir ja eigentlich im thema: mein urologe hat ja steine in den nieren entdeckt. aber ich krieg da irgendwie nicht so ganz die kurve zum darm. ich denke, ich werde heute abend mal meine hp anrufen. die meinte, ich solle mich melden, wenn meine beschwerden mal wieder schlimmer würden...ich denke heute ist der richtige zeitpunkt dafür. die röntgenuntersuchung beim urologen ist ja erst heute in einer woche... :-/

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH