» »

Verstopfung und Blinddarm

cCorydux2


ich schließe mich titatü an, das klingt nicht nach Darm. So wie du deine Verdauung beschreibst scheint das ok zu sein. Wann geht es denn bei dir mit den Nierensteinen weiter? Vielleicht sollte da so langsam mal was passieren? Ich weiß von einem Bekannten, dass es zu allerschlimmsten Schmerzen führt, wenn die Steine in die Blase wandern, also der Weg durch die ableitenden Harnwege bis zur Blase. Er ist damals ohnmächtig geworden vor Schmerz und ist mit Blaulicht ins KH eingerückt. :-o

Soweit solltest du es nicht kommen lassen.

Viele Grüße und gute Besserung!

DsominiQk 198x5


joa...

da gebe ich dir vollkommen recht! wie gesagt: die untersuchung ist erst nächste woche :-/...

hoffe, dass diese steinchen dann noch vor weihnachten raus kommen oder spätestens die woche danach...

das was du von deinem bekannten da beschreibst ist wohl eine waschechte kolik. ja, dabei können solche schmerzen entstehen, die bishin zur ohnmacht führen können, weil das gehirn irgendwann ausschaltet. ein lebensgefährlicher zustand aber bei der richtigen führung durchaus auch leicht wieder zu beheben.

aber recht hast du: DA SOLLTE LANGSAM MAL WAS PASSIEREN!

übrigens an titatü:

meine flüssigkeitsaufnahme pro tag rangiert zwischen 4 und 5 litern. also immer gut gewässert ;-D!

mfg aus paderborn,

dominik

c*orJdxu2


ich denke, dass wahrscheinlich deine gewohnheit, viel zu Trinken, dich bisher vor schlimmerem bewahrt hat. Wer weiß, wie es dir gehen würde mit den Steinen und dann noch wenig Flüssigkeitszufuhr. Dann wärest du vielleicht auch längst ein Notfall gewesen!

Also, prost! Mach schön so weiter, damit du Weihnachten feiern kannst!

Viele grüße

DdoCminiGk 1x985


ich tu mein bestes!

meine trinkmenge reduziert sich sicherlich nicht!

was aber auch komisch ist:

steine ausgeschieden habe ich bisher nie. habe auch zwischendurch öfter mal in ein glas uriniert und eine sichtkontrolle gemacht. nichts steinähnliches zu finden, nur die farbe ist dunkler als sonst, trotz sehr viel flüssigkeitsaufnahme....

mfg aus paderborn,

dominik

csokrdu2


wer hatte nochmal die Steine diagnostiziert? Den würde ich auf jeden Fall nochmal kontaktieren und deine HP. Sicher ist sicher!

tri=tax


Das find ich aber sehr komisch mit dem dunklen Urin!

Würd das beim nächsten termin auf jeden fall erwähnen!

Stuhlfarbe ist aber nicht heller als sonst,oder (wegen galle)?

Hattest du als Kind mal Harnwegsinfekte?Ich denk da so an Rückfluß ins Nierenbecken.Bis auf die Steine sahen die Nieren aber normal aus,oder?

DhominTik 1x985


re:

@ cordu:

das war mein urologe. bei dem ist ja auch die röntgenuntersuchung nächste woche. meine hp rufe ich sowieso heute abend an. scheinbar brauche ich doch mehr von dem mittel, als sie gedacht hat.

@ titatü:

nein, ich hatte niemals probleme mit nieren, harnwegen und blase. mein stuhl war ganz normal "vollmilchschokoladen-braun" und auch ganz normal geformt (etwas dicker). meine galle wurde neulich noch gecheckt. daran ist nichts auffälliges zu erkennen gewesen.

rückfluss ins nierenbecken? also mein urin ist regelmäßig und sehr viel, weil ich ja auch fast stündlich einen liter flüssigkeit zu mir nehme. nur die farbe, die beunruhigt mich auch.

ich war ja beim urologen, weil mein gastroenterologe nach den o.b.-untersuchungen auf den attest geschrieben hat "eventuell vorstellung bei einem urologen". und da ich bei meinem hausarzt war letzten monat, da meine beschwerden wieder schlimmer wurden, überwies der mich zum urologen.

der urologe machte dann vorgestern ein sono von den nieren und entdeckte fremdkörper (steine). dann fragte er mich, ob ich auch in den flanken schmerzen hätte und ich erzählte ihm, dass die schmerzen sogar häufig extrem in den rücken unten ausstrahlen und darauf bekam er direkt große augen und ordnete eben unmittelbar danach die röntgenuntersuchung an, die nächste woche donnerstag stattfindet. aber er meinte auf jeden fall, dass die steine raus müssen.

mfg aus paderborn,

dominik

cmordKux2


also bei der Trinkmenge dürfte der urin tatsächlich nicht dunkel sein, im Gegenteil der müsste fast farblos sein. Ich würde die HP jetzt anrufen, nicht heute abend, denn wenn die sagt du sollst mit dem urologen nochmal sprechen, ist das heute abend schwierig!;-)

DSominJik x1985


mh...

also JETZT ist mein urin ja auch farblos. kein problem. die dunkelfärbung ist nur morgens zu erkennen, nachdem ich aufgestanden bin und noch kaum was getrunken habe. auch der geruch ist widerlich. allerdings: je mehr ich trinke, desto farbloser wird mein urin. aber früher war der urin auch morgens auf keinen fall so dunkel wie jetzt. erinnert mich von der farbe her ein bisschen an schwarzen tee mit zitrone. jetzt meine hp anzurufen wäre etwas kompliziert. hab keine lust, dass einer meiner kollegen was mitbekommt von der sache.

habe gerade mal ignatia D30 eingenommen. das war bisher immer hilfreich, wenn ich solche schmerzen hatte. ich denke, das wird den restlichen tag reichen...

übrigens, da ist noch etwas anderes:

anfang des jahres, als ich bei dem urologen schonmal war, ging es unter anderem darum, dass meine verlobte nach dem GV mit mir immer wieder entzündungen hatte. ich weiß leider nicht genau, was das für entzündungen waren, aber sie bekam mehrfach antibiotika.

auf jeden fall lies ich mein sperma untersuchen, worauf der urologe feststellte, dass dort anaerobe bakterien drin waren, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. ich bekam das cordu wohlbekannte Clont400mg verpasst. brachte meiner verlobten was, aber mir nicht. habe schon lange beschwerden mit der prostata, was sich vorallem durch klümpchen im sperma äußert und häufig in einem brennen nach der ejakulation. daraufhin meinte der urologe, dass wir es hier wohl mit einer art von bakterieller prostatitis zu tun hätten. allerdings hielt er es wohl nicht für nötig, das irgendwie zu behandeln. in verschiedenen berichten las ich, dass bei einer prostatitis auch vermehrt unterbauchkrämpfe vorkommen können, da das organ direkt hinter dem dickdarm liegt.

am dienstag beantragte ich also gleichzeitig wieder diese probeunterlagen für eine sperma-probe. diese werde ich heute abend noch bei dem labor einreichen. das ergebnis will der urologe auch nächste woche mit mir besprechen, wenn ich zum röntgen komme. irgendwas stimmt da doch nicht :-/....

auffällig: all diese beschwerden des urogenitaltraktes und dann eben mein dauerleiden: darmkrämpfe, die gastroenterologisch nicht zu belegen sind....irgendwo ist da doch eine parallele :-/

mfg aus paderborn,

dominik

-hdiamXondG23-


Hi Dominik,

ich hoffe, dir geht es bald wieder besser und bei den Untersuchungen kommt was raus @:)

Ich kann dir leider gar keinen Tipp geben, weil ich mit mit dieser Thematik gar nicht auskenne...

Mir geht es heute wieder besser, war morgens noch ein wenig vorsichtig mit Brot und Zwieback, hab dann aber mittags Kartoffeln mit Spinat gegessen und auch gut vertragen :-)

Ich muss noch ein wenig öfters aufstoßen, aber ich glaube, es wird....

Ich hoffe echt nur, dass die Verstopfung jetzt auch weg ist.

Naja, ich werde es ja sehen die Tage...

Liebe Grüße,

diamond

*:)

-Ydiamoxnd23-


Hallo!

Mhm, irgendwie hab ich das Gefühl, irgendwas in mir ist immer noch verstopft....kann das sein??

Als ich eben was gegessen hab, hab ich danach schon wieder dieses komische Magendrücken bekommen und gleichzeitig so ein Gefühl, als könnte man auf's Klo müssen....so wie die ganze Zeit...aber mehr nicht.

Oh mann, hoffentlich ist die Verstopfung weg :-(

Was soll ich denn jetzt machen? Einfach abwarten, ob ich die nächsten Tage Stuhlgang habe?

Könnte es denn sein, dass trotz Abführtropfen irgendwo noch etwas verstopft ist??

Lg,

diamond

*:)

@ Dominik:

Wie geht es dir heute?

D{omilnik> 1985


morgen

mir geht es besser als gestern, danke der nachfrage!

kann vielleicht sein, dass du noch ein bissl verstopft bist. wann warst du das letzte mal auf der toilette?

also abführmittel würde ich jetzt erstmal keins nehmen. warte lieber ab. hast du denn schon flohsamen zuhause? ich denk nämlich, dass genau jetzt der richtige zeitpunkt dafür wäre, sie zu nehmen.

dieses verstopft-gefühl kenne ich auch, ist komisch. aber das kann auch hinterhältig sein. manchmal fühlt es sich eben so komisch an, aber verstopft ist man nicht wirklich... :-/

mfg aus paderborn,

dominik

-Ddiamovnd23h-


Huhu!

Freut mich, dass es dir wieder besser geht!

Ja, ich habe mir auch schon überlegt, ob es sich vielleicht nur so verstopft anfühlt...Ich werde jetzt mal abwarten. Nein, ich hab natürlich noch keine Flohsamen :-/ Sollte ich eventuell mal heute noch kaufen, hätte ich gestern schon machen sollen...

Immerhin konnte ich dann vorhin doch auf die Toilette. Es war zwar nicht so viel und ziemlich weicher Stuhl, aber immerhin. Ich werd jetzt wirklich mal abwarten.

Nein, Abführmittel werde ich keines mehr nehmen. Ist ja auch nicht wirklich gesund, und glaub mir, meine Angst vor vielen Nebenwirkungen ist so groß, dass ich mich das eh nie trauen würde ;-))

*:)

L$amal{ei{n


@ dominik

deine freundin hatte höchstwahrscheinlich blasenentzündungen...ich hab das auch schon bei einem exfreund immer bekommen nach dem sex...

da bekommt man antibiotika.

DbovminOiPk 198x5


@lamalein

danke für die information. ich glaube auch, dass es blasenentzündungen bei meiner verlobten gewesen sind. sie bekam hinterher auch so ein pflanzenzeugs...

weißt du eventuell, woran das bei dir mit deinem ex gelegen hat? hatte er irgendwelche bakterien?

mittlerweile hat meine verlobte ja auch keine beschwerden mehr, aber meine sind nicht verschwunden. daher auch die erneute probe. irgendwie bekomme ich das logisch alle nicht unter einen hut :-/.... aber das stimmt was nicht...

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH