» »

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

MFic'hpelerD 85x56 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute! Ich bin jetzt das erste mal in einem Forum, mal sehen ob ich bei euch einen Rat finde. Also ich fang dann mal an, am 11. Dez. 06 wurde meine Schwägerin ins Krankenhaus eingeliefert wegen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung,ausgelöst durch einen Gallenstein,sie liegt seit dieser Zeit auf der Intensiv.Sie ist seitdem im zweiten KKH wo sie mittlerweile ins künstliche Koma gelegt wurde da sich ihre Bauchspeicheldrüse selber zersetzt und sie höllische Schmerzen hat. Wir haben sehr große Angst daß sie stirbt. Kann mir da jemand helfen und einen Rat geben ob sie wieder gesund werden wird?

Vielen Dank im Vorraus Gruß Micheler 8556 :°(

Antworten
RVeflrüxcPhen


Micheler

Leider kann ich Dir nicht sehr viel über eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung sagen - ich litt auch viele Jahre unter einem kartoffelgroßen Gallenstein - der mich zuletzt so quälte, dass ich durch die starken Schmerzen bewußtlos wurde, und eine OP der letzte Ausweg war.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung stellte sich Gott sei dank nicht ein.

Einen exakten Rat kann Dir hier wohl keiner geben - aber

unter Google findest Du zahlreiche Beiträge über diese Erkrankung.

Was sagen denn die Ärzte?

Ich wünsche Deiner Schwägerin von Herzen alles Gute, dass es bald wieder bergauf geht. Auch Deiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Liebe Grüße *:)

M)on0stxi


Hallo Micheler,

eine meiner Cousinen hatte vor Jahren eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung. Sie verbrachte lange Zeit in der Klinik und danach noch in der Reha. Allerdings hatte sich bei ihr die Bauchspeicheldrüse nicht zersetzt. Mittlerweile ist sie längst wieder gesund. Das Theater zog sich aber über mehrere Monate hin.

Vor 3 Jahren lag ich in der Chirurgischen Uniklinik Innsbruck mit einer Frau im Zimmer, die eine chronische Bauchspeichelentzündung hatte. Bei ihr wurde der Bauch nur aufgemacht und unverrichteter Dinge wieder zugemacht, weil sie bei einer Teilentfernung der Pankreas ziemlich sicher verblutet wäre. Sie muss abwarten, bis sich die Bauchspeicheldrüse von selbst aufgelöst hat und wird künftig insulinpflichtige Diabetikerin sein.

Leider kann ich Dir nicht mehr dazu sagen ...

Liebe Grüße und Deiner Schwägerin alles, alles Gute!

Angie

n%udnixk53


Ich habe eine frage an Euch gestern wuede bei mir eine Bauchspeicheldrüsenentzündung festgestellt. Der Arzt ich müßte normaleweise ins Krankenhaus, darauf hin habe ich gesagt nein, nun hat er mir das medikament Pantoprazol gegeben und gesagt, das ich nur Zwieback und tee darf. Seit ich das Medikament nehme habe ih keine schmerzen mehr, sehr groß waren sie auch nicht und Übelkeit und alles was damit noch zutun hat, hatte ich auch nicht bis auf die schmerzen im Bauchraum. So jetzt meine frage dazu: Wie kann ich es verhindern ins Krankenhaus zukommen? Da mein Mann in den letzten Jahren ständig im Krankenhaus war, ist es mir ein Greul ins Krankenhaus zugehen.

ldg nudnik :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH