» »

Gallensteine-Stuhlgang, Blähungen, Völlegefühl, aufstoßen

K8azi!mi1a hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich kämpfe seit 7 Jahren mit psyichischen,sowohl körperlichen beschwerden. würde eher tippen, dass beides zusammenhängt.

angefangen hat es im alter von etwa 13 jahren (ich begann zu rauchen, war viel unterwegs, hab unregelmäßig gegessen, stress zu hause)

seit diesem tag, als es anfing, mir die nahrung nach oben zu drücken, habe ich tägliche magen beschwerden.

ich war beim arzt...er verschrieb mir irgendwelche kautabletten gegen sodbrennen. ich nahm immer mehr ab, konnte kaum noch essen, weil es sich anfühlte, als müsse ich mich übergeben.

von 14-16 ging ich zur tiefenpsychologie...die symptome wurden nicht besser.

mein darm spinnt auch schon seit ewigkeiten... muss morgens mindestens 5-7 mal aufs klo...mal kommt kaum was...danach wieder viel...dann wieder wenig...aber ich merke kleinste reste im darm..und die will ich auch loswerden. ich gehe sonst nicht aus dem haus. wenn ich hunger bekomme und so schnell nicht esse, bekomme ich blähungen und muss dann zur toilette.

mein darm knurrt eh die ganze zeit rum...dann mein magen...dieses ständige aufstoßen (mit geschmack von nahrung), völlegefühl macht mich fertig.

durch magen- und darmspiegelung war ich

befund: helicobacter pylori, verdrehter darm... sonst nichts

gegen den HP habe ich eine zac pac therapie gemacht. zum pusten war ich allerdings noch nicht seit einem jahr.

mir wurden sämtliche male blut abgenommen... beim ultraschall wurden größere gallensteine entdeckt. meine ärzte können mir aber nichts konkretes sagen. ich merke, dass die galle drückt...es sind keine schmerzen, aber es drückt eben unter der rippe. manchmal fühlt es sich beim laufen so an, als hätte ich seitenstiche...

dazu kommen noch diese panikattacken. wenn ich irgendwo hin gehe oder fahre, habe ich panik, dass in der nähe kein klo ist. gerade dann muss ich dann auch meistens.(darm/blase) im mom versuche ich das mit atemtraining ein wenig zu regulieren. nehme auch dystologes tabletten für das vegetative nervensystem. meine ärztin verschrieb mir vor ca. 3/4 jahr paraoxetin (AD). bisher habe ich sie nicht eingenommen. vielleicht sollte ich eher wieder in therapie. aber bekomm irgendwie auch nix auf die reihe ;(

an medikamenten bezüglich magen/darm habe ich eigentlich alles durch...bringt alles nichts. habe mir vorhin pepcid dual geholt. mal sehen,ob die anschlagen..wenigstens gegen das aufstoßen.

einen lactoseintoleranztest, erneutes blutbild und den atemtest wegen helicobacter p. habe ich noch vor mir.

ich bin 19 jahre alt ;( ich möchte wieder essen gehen können (ernähre mich sehr schlecht aufgrund der schlechten verdauung)

möchte morgens einfach nur einmal aufs klo und dann möchte ich nicht das gefühl haben, als wäre ich nicht komplett entleert ;(

möchte wieder woanders übernachten ohne panik zu haben aufs klo zu müssen (wenn ich muss dann gehe ich) aber kann es nicht einfach nur 1 mal sein!?

an tagen, wo ich keine panikanfälle habe muss ich ja auch so viel aufs klo ;/ egal, was ich esse. rohes gemüse und nüsse kann ich kaum verdauuen....

ich weiß mitlerweile nicht mehr weiter...

warum kann ich nicht wieder ganz normal sein wie früher?!

HILFEEEEE

Antworten
S2chMild]kröte


möchte morgens einfach nur einmal aufs klo und dann möchte ich nicht das gefühl haben, als wäre ich nicht komplett entleert ;

Das Gefühl nicht komplett entleert zu sein, ist ein ganz typisches Symptom für Reizdarm.

Hast Du es schon mal mit Joghurt essen, Magen-Darm-Tee und vielleicht auch Medacalm-Kapseln probiert?

Und vielleicht versuchst Du es dochmal mit den Tabletten, die Dir Deine Ärztin verschrieben hat (sie wird sich ja was dabei gedacht haben!

Alles Gute!*:)

REaplaxdy


hallo, ich würde auf jeden fall mal tests wegen nahrungsmittelunverträglichkeit machen lassen und nochmal auf hp prüfen lassen, hast ja schon geschrieben, also mach da mal als erstes. Als zweites stimme ich schildkröte zu, wenn´s dir so schlecht geht, warum nimmst du diese tabletten nicht, die du bekommen hast? Klar, niemand nimmt gern dieses zeugs, aber es hilft nun mal vielen weiter. Eine Therapie würde ich dir vielleicht auch nochmal empfehlen, ich denke bei dir hängt so einiges mit der psyche zusammen.

Durchfall kann(!) übrigens von den gallensteinen kommen. Sodbrennen hatte ich damals von den steinen auch. Ich glaub du musst so einiges an dir arbeiten...

Kjazixmia


tees trinke ich gelegentlich...bringen tun sie nicht wirklich was..medacalm wollte ich mir mal besorgen...hm, glaube aber nicht, dass die helfen, weils eben so schwerwiegend ist. joghurt ess ich eher selten. fühlt sich widerlich an, wenn die nahrung flüssig hochsteigt. kann auch kaum was trinken, wenn ich gegessen habe ;( . ja, hab nen gutes stück arbeit vor mir ;/ brauche bloß kraft!!! und eine therapie. vielleicht sogar stationär.

die tests werde ich in absehbarer zeit noch durchführen lassen.

macht der hausarzt auch andere lebensmittelunverträglichkeitstest außer lactose/glucose?

will endlich wissen, woher genau der ganze mist stammt ;( ist ja nicht normal ;/

danke für eure antworten!

liebe grüße

D3ovmin%ik 1x985


@kazimia

tees trinke ich gelegentlich... bringen tun sie nicht wirklich was..

naja, also ein bisschen ausdauer muss man dabei schon haben. du sollst sie schon regelmäßig trinken. von einer gelegentlichen tasse wird sich wohl kein effekt bemerkbar machen.

medacalm wollte ich mir mal besorgen

kannst du machen, du kannst es aber auch sein lassen. medacalm sind mehr schein als sein. das einzige, was ich davon bekomme, ist ein tierisches brennen am after nach dem stuhlgang, weil du ja irgendwann das pfefferminzöl wieder ausscheidest :-o!

joghurt wird für dich auch nicht das richtige sein, wenn du unter sodbrennen leidest.

macht der hausarzt auch andere lebensmittelunverträglichkeitstest außer lactose/glucose?

kommt drauf an, wie bewandert er auf dem gebiet ist. ich habe diese untersuchungen beim gastroenterologen machen lassen. fructose könnte man noch überprüfen bei dir.

und ansonsten: zöliakie/sprue (glutenintoleranz) muss schon ausgeschlossen worden sein bei dir, da du ja schon bei der darmspiegelung warst.

mfg aus paderborn,

dominik

KPazi$mixa


hallo dominik,

vielen dank für deine antworten.

mich warmen getränken und auch mit warmen essen kann ich mich nicht so gut anfreunden. wenn ich gerade platz im magen habe (fast hunger habe) kann ich tee einigermaßen gut vertragen.

wenn ich gegessen habe und so voll bin, kann ich nicht mal viel wasser oder anderes trinken. aber ich denke, dass so ein tee auch keine lösung für mich ist. hab mir mal ne woche bei der arbeit täglich 2 tassen reingezogen...aber naja...gebracht hats nichts.

mein stuhlverhalten und die magenprobleme sind halt ständig da.

ich werde die tage mal meine ärztin um rat fragen... irgendwie muss das ja langsam mal weiter gehen mit den untersuchungen...wegen sprue frag ich noch mal. aber ich kann mich nicht erinnern, dass sowas diagnostiziert wurde.wenn ja, hats mir keiner gesagt.

hoffentlich hat das irgendwann ein ende...sowas ist ja nicht normal ;(

DVomini,k^ 1985


re:

hab mir mal ne woche bei der arbeit täglich 2 tassen reingezogen... aber naja... gebracht hats nichts.

naja, also mit "regelmäßig" meinte ich auch nicht eine woche sondern wirklich JEDEN tag! am besten eignen sich grüner tee, pfefferminztee, kamillentee, wermuttee (sehr gut!!!), fencheltee oder auch melissentee. ABER wirklich JEDEN TAG! wenn du warme getränke nicht so gut verträgst, ist das doch auch kein thema. du kannst die tees auch kalt trinken! am besten kochst du dir eine ganze kanne und schlürfst die den tag über verteilt weg. ich trinke jeden tag bei der arbeit 1-2 kannen tee und mindestens 3 liter mineralwasser. du musst darauf achten, dass du bloß nicht dehydrierst (austrocknest), denn dies ist gift, wenn man ohnehin schon probleme mit der verdauung hat!

sprue wurde bei dir auf jeden fall kontrolliert! das ist standard bei einer darmspiegelung, weil die gewebeproben auf jeden fall darauf kontrolliert werden. anscheinend hat dir das wirklich keine mitgeteilt. war bei mir allerdings auch nicht anders. nach meiner letzten koloskopie erwähnte ich meinen "verdacht" bei meiner hausärztin und sie sagte mir sofort, dass dies bei der spiegelung ausgeschlossen wurde. stand wohl auch so in dem befund. frag einfach nochmal nach!

ansonsten mach die tests auf lactose und fructose.

ansonsten wird man dich wohl auch als "reizdarm-patient" entlassen und dann musst du selber den weg finden, wie du damit lebst. vielleicht hast du das ja zusätzlich zu deinen HP-beschwerden bekommen. passiert häufiger!

verdrehter darm

inwiefern verdreht? an welchen stellen denn?

mfg aus paderborn,

dominik

K(azimxia


muss von kaltem tee leider auch viel aufstoßen. aber ab und an trink ich halt einen. bei der arbeit normalerweise echt ungern....habe mit kunden zu tun und fühl mich dann echt unwohl ;( verflixt!!!!!!!!!!! also den ganzen tag nur tee könnte ich nicht trinken, weil ich dann kaum was essen würde. schwierig-

mit dem trinken ist es ja eh so ein problem...ich trinke viiiiiiiiel zu wenig. muss mich richtig dazu zwingen mehr zu trinken. manchmal trinke ich bei der arbeit schluckweise nur eine 0,5 flasche selter (selter ohne kohlensäure geht noch schwerer runter!!!)...es passt einfach nicht mehr rein, weils sich sofort anfühlt, als würde es wieder hochkommen!

wegen dem darm sagte meine ärztin, er sei colossal verdreht...wenn ich das richtig in erinnerung haben. also im ganzen derbe umschlungen, sodass der gastro kaum durchkam bei der endoskopie...ne stelle war dadurch sogar gereizt und rot....war aber keine entzündung,sondern halt,weil er sich da echt durchkämpfen musste. irgendwo hatte er noch eine vernarbte stelle entdeckt. kann durch irgendwelche medikamente gekommen sein schätze ih. bedeutet ja nichts schlímmes

K*az.im*ia


achso, der verdrehte darm kann (!) übrigens angeboren sein. wer kann das schon nachvollziehen. meine ärztin sagte,dass ich dafür sorgen soll,dass meins tuhl weich ist. aber das ist er meist ja sowieso. und ich habe außerdem keinen einfluss auf mein stuhlverhalten.

Dtom!in>ik 1i9x85


re:

also das trinken kann man auch trainieren! als ich meine verlobte vor 5 jahren kennengelernt habe, da hat sie am tag auch maximal einen halben liter getrunken. seitdem sie mich hat, trinkt sie brav 2,5 liter oder mehr am tag ;-)!

was haben denn die ärzte zu deinen verdrehungen gesagt? also ich würde das im auge behalten und beobachten, damit sich nicht irgendwann ein volvolus entwickelt. dann ist der darm nämlich komplett abgeschnürrt und es kommt zum ileus (darmverschluss). das ist dann alles andere als lustig!

mfg aus paderborn,

dominik

Kyanzim]ixa


oh du machst mir angst ;( nee hat keiner was konkretes dazu gesagt...ob ma da was machen kann oder sonstiges...keine ahnung..irgendwie sagt nie jemand was konkretes.

der eine sagt, ich soll die galle entfernen lassen, der andere sagt das gegenteil... erstmal noch die test machen lassen und dann muss ich weiter nach haken.

beim lactosetest muss ich ja son zeugs trinken...da dreht sich mein magen jetzt schon um ;( brauch für das glas bestimmt ne stunde ;/ ohje...ich bin schon so ein problemfall. achja, beim HP test muss ich ja auch vorher was trinken...manno

Dwominikx 1985


hm...

lass mal deine galle schön da, wo sie hingehört! solange du keine gallenkoliken hast, kann sie auch schön da bleiben und man muss ja nicht unnötig das risiko einer op eingehen, gell?

der lactose-test ist eigentlich wirklich nicht schlimm! als ich den test gemacht habe, habe ich danach sofort apfelsaft zum nachspülen vom gastroenterologen bekommen und eine tasse kaffee. die waren sehr gut ausgestattet! unangenehm ist der test wirklich nicht, nur das rumsitzen über 2 stunden nervt ein wenig :-/!

im übrigen wollte ich dir keine angst machen, sondern nur mal hören, was die ärzte zum verschlungenen darm sagen. aber wenn die keine gefahr sehen, dann wird schon nichts passieren.

mfg aus paderborn,

dominik

Kra\ziQmia


kannst du ungefähr sagen wie das zeugs schmeckt?

nachspülen kann ich nicht. bin froh, wenn ich ein glas davon schaffe. ach wollen wir die pferde mal nicht wild machen. du musst wissen, dass ich panische angst vorm übergeben habe. könnte sowas passieren, wenn man intolerant ist und das trinkt? genau so wie durchfall bekommen?

KgaziTmixa


hab noch was vergessen:

wird lactose und fructose in einem getestet oder muss man das getrennt machen?

D*ominEik 19x85


fructose ist ein anderer test an einem anderen tag. dazu braucht man eine spezielle blutprobe.

zum erbrechen kommt es normalerweise nicht bei dem lactose-test!

wenn du intolerant bist, dann wirst du sehr bald explosiven durchfall bekommen.

die lösung schmeckt eigentlich wie milch, nur in hochkonzentrierter form und ist süßlich.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH