» »

Verdauungsprobleme- Was kann das sein?

wxinnexpu hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich benötige dringend einen Rat von den Forumbesuchern.

Ich leide seit knapp 4 Wo an folgenden Verdauungsschwierigkeiten: Blähbauch, Blähungen, Völlegefühl, verminderter Stuhlabgang! Ich habe nicht mehr oder weniger als sonst Stuhlgang (ca. 1x am tag, manchmal auch jeden zweiten), aber es kommt immer nur eine kleine Menge, so das mein Unterbauch sich immer voll anfühlt und spannt.

Ich bin eigentlich ein schlanker, sportlicher Typ, habe also viel bewegung, esse aber ziemlich ungesund und trinke auch sehr wenig. Außerdem nehme ich schon seit einem jahr Propecia (Haarwachstumsmittel, was in den Hormonspiegel eingreift) und bin auch so psychisch sehr anfällig. Aber bis jetzt hatte ich noch nie solche Beschwerden.

Habe ansonsten keine Bauchkrämpfe, kein sichtbares Blut im Stuhl. Ich habe auch schon versucht alles rauszubekommen (Backpflaumen + Selterswasser oder jede Menge Äpfel), hatte daraufhin auch Durchfall, aber es kam nur eine begrenzt Menge!

Was könnte die Ursache für die Beschwerden sein? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde mich freuen wenn mir jemand meine Fragen beantworten könnte bzw. was man dagegen tun könnte (Hausmittel, Bauchmassage etc). Möchte mich auf jeden fall auch mal vom Arzt durchchecken lassen, aber das Thema ist mir auch irgendwie peinlich. Außerdem bin erst 33 und eigentlich noch zu jung für irgendwelche Verdauungsschwierigkeiten!

Vielen dank schon mal für eure Antworten.

fg

Antworten
R#apl`adxy


Hallo

Also gleich mal zuerst, mit 33 bist du überhaupt nicht zu jung für Verdauungsbeschwerden. Schau dich mla hier genauer um, die meisten sind anfang zwanzig, mich mit eingeschlossen... Das is also schon mal kein relvantes Thema. ABer das mit dem, dass es dir peinlich ist, nene so darst du nun wirklich gar nicht denken. Der Arzt ist dafür da, dir bei solchen Problemen zu helfen... Blähungen, Völlegefühl usw. das steht beim jedem Hausarzt bestimmt an der Tagesordnung....

Also kleines Mittel mal für den Anfang würd ich dir Iberogast empfehlen, frei von Chemie, rein pflanzlich, sehr gut.

w|innexpu


Was ist Iberogast?

Goras=-Haxlm


Das sind pflanzliche Tropfen, kriegst du in der Apotheke. Schmeckt zwar nicht so super, aber man gewöhnt sich dran. ;-)

Ob es allerdings bei deinen Beschwerden hilft - keine Ahnung. Versuchen kannst du's ja.

Einen Arzbesuch würde ich trotzdem mal machen. Peinlich ist sowas überhaupt nicht, da Verdauungsbeschwerden sehr häufig sind und Fachärzte auf diesem Gebiet (Gastroenterologe, Proktologe) den ganzen Tag nichts anderes machen als in Magen und Darm zu schauen bzw. mit Patienten über Durchfall, Blähungen etc. zu reden. ;-)

b]umb#lebeje21


esse aber ziemlich ungesund und trinke auch sehr wenig.

Da hast du doch schon eine Ursache selbst genannt. Wie wäre es mal das zu ändern?

verminderter Stuhlabgang! Ich habe nicht mehr oder weniger als sonst Stuhlgang (ca. 1x am tag, manchmal auch jeden zweiten)

Na dann ist dein Stuhlgang ja nicht vermindert! Normal ist wenn man diesbezüglich 2-3x pro Woche das Örtchen aufsucht.

Du kannst es auch mit MCP-Tropfen versuchen, die Beschleunigen die Darmtätigkeit.

Oder eben Iberogast, die fördern die Produktion von Verdauungsenzymen.

Oder du versuchst es mal mit Flohsamen (gibts in der Apo), das ist ein Quellmittel und dient zur Stuhlregulierung. Aber hier musst du besonders drauf achten, viel zu trinken da es sonst zu einem Darmverschluss kommen kann!!

In erster Linie würde ich dir raten, deine Essgewohnheiten zu ändern und mehr zu trinken! Ist ja nicht nur in der Hinsicht wichtig ;-)

*:)

R}apltadxy


Genau, ungesundes essen und wenig (oder das falsche) Trinken, kann dem magen und darm auch ganz schön zu schaffen machen. 1x am tag oder alle 2 tage is dich völlig ok. hättest du denn lust, öfter am tag aufs klo zu laufen? Ich hab oft durchfall und es gibt tortzdem tage, da muss ich 3-4 tage nicht leider aber nicht an verstopfung oder so. ;-)

Ich würds erst mal mit pflanzlichen sachen probieren.

wCinmnepxu


Danke für die vielen Antworten. Habe die letzten tage ziemlich viele ballaststoffreiche LM gegessen bzw. das fußballtraining wieder aufgenommen. Seitdem hat es sich bei mir wieder gebessert, jedenfalls habe ich nicht mehr diesen unangenehmen Blähbauch. Könnte mir vorstellen das gerade durch die bewegung meine darmtätigkeit wieder angeregt wurde. Auf die anderen Mittel kann ich erstmal verzichten, aber danke nochmal für die Tipps.

fg

R#apdla'dy


klar bewegung ist auch gut und die gesündeste methode :-)

Sjilke-xWolf


Hallo zusammen... *:)

bin froh, mal mit Leuten zu sprechen (wenn auch nur im Forum), die ähnliche Probleme haben wie ich.

Habe seit gut 2 Jahren Probleme mit meiner Verdauung! Hart (Köttel, wie ich es nenne) wenig, und zu selten, wenn ich mich nicht quäle, dann gar nicht. Habe zwischendrin immer mal wieder Abführmittel genommen, zur Zeit aber nur Zäpfchen, wenn ich es gar nicht mehr aushalte oder ich irgendwo hin muss und mein Bauch nicht so dick sein soll. Meine Nerven liegen blank, hatte gerade am Mittwoch einen Heultag, weil ich super unzufrieden war. Allerdings war ich im November letzten Jahres eine Woche im Urlaub und siehe da, ich konnte jeden Tag 2-3mal aus Klo, das war nochmal Urlaub zusätzlich :)^

Aber wie gesagt, im Moment geht gar nichts :-( ... Kann mir einer ein paar Tipps geben, ich mag schon gar nicht mehr in die Apotheke gehen... habe da schon soviel Geld (unnützes) gelassen... L.G.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH