» »

Noro-virus

L[ittle"Ang#el>-8x6


Sucette, die letzten Jahre, als noch viel mehr Noroinfektionen auftraten, war es der Presse auch wurscht. Und sensibilisieren kann man die Menschen damit nicht...außer Phobikern Panik zu machen ist nichts geschehen. Mein Freund wäscht sich deshalb trotzdem nicht die Hände und man geht trotzdem gleich wieder arbeiten, auch wenn man was hatte.

S`uceTtte


sensibilisieren kann man die Menschen damit nicht.

Doch, das denke ich schon, ich glaube nur du kannst das nicht nachvollziehen, weil es bei dir eben so ne Panik auslöst, und dir der Blick für die Realität etwas fehlt. Mit dem Hintergrundwissen, dass es hochansteckend ist, achte ich schon mehr darauf, mir die Hände zu waschen, wenn ich nachhause komme. Und ich würde mich sicher wenn möglich ne Woche krankschreiben lassen, anstatt mich nach 2 Tagen wieder in die Arbeit zu schleppen.

die letzten Jahre, als noch viel mehr Noroinfektionen auftraten, war es der Presse auch wurscht.

Das geht vom RKI aus, die Presse gibt nur die Meldungen vom RKI weiter. Und das RKI hat wohl aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre den Beschluss gefasst, die Menschen darauf hinzuweisen. Ich wusste bisher gar nichts vom Norovirus.

außer Phobikern Panik zu machen ist nichts geschehen

Es tut mir ja Leid, dass Phobiker wie du, dadurch Panik kriegen. Aber ihr Phobiker seid leider ziemlich in der Minderheit, viele Menschen wissen sicher gar nicht, dass es Brechangst gibt. Darauf kann man einfach keine Rücksicht nehmen. Wer weiß was es noch alles für Phobien gibt. Man kann doch der Presse keine Vorwurf machen, dass sie alle diese Phobien nicht berücksichtigt.

SZuce@tte


Außerdem achtest du viel zu sehr auf die Berichte zum Norovirus, du suchst ja regelrecht danach, wo etwas darüber steht. Ich hab z.B. in letzter Zeit überhaupt nichts mehr davon mitgekriegt, das ist einfach kein großes Thema mehr.

d0an^ni2le%in81


ich hab auch nichts mehr gehört auch nicht in schule und kita

s@wee:t7x9


Doch bei meiner klein in der kita geht magen darm, und drüsenfieber rum was auch zur zeit sehr verbreitet ist *:)

L|ittl?eAngAel-8x6


dir der Blick für die Realität etwas fehlt

Nun ja, meinem Freund ist es egal und ich denke, da geht es vielen anderen genauso. Nur wer die Krankheit absolut vermeiden will, der macht das.

das ist einfach kein großes Thema mehr.

Eben. Und gerade daran sieht man doch, dass es weniger um Warnung der Menschen als um Schlagzeilen ging. Denn momentan breitet sich Noro ja wieder stärker aus wegen Fasching, wenn es wirklich um aktive Warnung ginge, wäre jetzt wieder berichtet worden.

Es ist ja auch eigentlich egal, Fakt ist, dass Panik gemacht wurde. Und zwar nicht nur bei Phobikern...im Krankenhaus hier zB kamen viele Leute in die Notaufnahme, weil sie das "gefährliche Virus" hätten.

RpaplWadxy


hi leute, mal ne frage: kann man auch von erkältung durchfall kriegen? weil mir gehts seit gestern gar net gut, so schupfen, leichtes fieber, kopfweh usw.... und seit heut in der früh leichter durchfall?

d:annilJeixn81


hm ja das kann diese influenza sein die jetzt deutschland erreichthat,so hatte mein ferund das auch fieber halsweh kopfweh und so und dünnfiff...aber durchfall ist immer ein zeichen dafür das der virus aus dem körper verschwindet hat mein doc mir mal erklärt..gute besserung

Sxara *HH


Nun ja, meinem Freund ist es egal und ich denke, da geht es vielen anderen genauso. Nur wer die Krankheit absolut vermeiden will, der macht das.

Sehe ich genauso.. denn wenn mein Chef es tatsächlich auch hatte, dann ist er z.B. bereits am 2.Tag der Krankheit wieder in meetings gewesen.. und er war zu der Zeit krank als die vielen berichte im Fernsehen kamen, hätte es also wissen müssen.. die Menschen denen es also egal ist, interessieren sich auch nicht für die Berichte.. gleichzeitig erreichen die augebauschten Meldungen der Presse jedoch auch Menschen die nicht unter Emetophobie leiden aber sonst ängstliche Typen sind bzw anderweitige Phobien haben. Das sieht man an den vielen Meldungen von Ärzten, bei denen Leute vorstellig wurden, die schlichtweg gar nichts hatten oder auch hier im Forum, wo einige gepostet haben, dass sie Angst davor hätten und nur noch mit Desinfektionsmittel herumlaufen und das waren Leute die keine Brechangst haben.. Demnach ist meines Erachtens der Nutzen von Berichten wie diesen hier:

Deutschland droht eine gefährliche Epidemie..Man müsse mit einer Million Infektionen rechnen..Wo viele Menschen auf engem Raum zusammen sind, breitet sich das Noro-Virus besonders rasant aus..die schlimmste Magen-Darm-Seuche.. etc

absolut zweifelhaft.. denn seriöse Berichterstattung sieht anders aus und auch wenn ich weiß, dass die Welt nun mal so läuft, gefällt es mir nicht, denn die Ängstlichen werden noch mehr verängstigt und die Leute die sich sowieso nicht die Hände waschen weil sie keinen Sinn für Hygiene haben, die werden auch jetzt nicht zur Einsicht kommen, dass mangelnde Hygiene Krankheiten übertragen kann, denn das sollte für nunmal nichts neues sein..

Mit dem Hintergrundwissen, dass es hochansteckend ist, achte ich schon mehr darauf, mir die Hände zu waschen, wenn ich nachhause komme.

Dass im Winter vermehrt Krankheiten kursieren, wie die Grippe, Erkältungen, Bronchitis aber auch Magen-Darm-Grippen, das war vorher auch schon so, die Berichterstattung gegen Ende Januar aber ließ es so aussehen als wäre es absolut unvermeidbar dass ich und jeder andere das Virus bekommt und das ist schlichtweg falsch... gleichzeitig schießen internetseiten über den norovirus, den es schon echt lange gibt, aus dem Boden wie nichts und partizipieren an der Panikmache.. Beispiel: [[http://www.norovirus-epidemie.de]] oder noch schlechter [[http://www.norovirus-therapie.de]].. Im Übrigen sieht man ja, dass sich der Nutzen der Berichterstattung überhaupt nicht bewährt hat vor allem daran, dass die Zahlen der Erkrankungen keineswegs gesunken sind!

und was das Noro Virus in den letzten Jahren anbetrifft:

Hamburg droht Epidemie durch gefährliche Noro-Viren..Zwar ist die Lage noch nicht so dramatisch wie bei der letzten Noro-Virus-Epidemie vor knapp zwei Jahren in Hamburg

Das ist ein Bericht aus dem Jahr 2004. Ich hab davon nichts mitbekommen, weder 2004 noch 2002..

L8ittleAbngxel-86


Da kann ich Sara nur absolut zustimmen. Das RKI bringt jedes Jahr Berichte über aktuelle Krankheiten, aber dieses Jahr fiel der Presse auf einmal Ende Januar ein, man könne mal ein wenig über Noroviren berichten, obwohl die schlimmsten Zahlen bereits Ende Dezember/Anfang Januar erreicht waren. Geholfen ist damit wirklich keinem, denn nur, wer Angst hat, nimmt das ernst. Ansonsten niemand. Es ging hier einfach nur um Panikmache.

SGu5cetxte


Warum um alles in der Welt sucht ihr überhaupt nach so vielen Internetseiten, wenn ihr doch wisst, dass ihr davon Panik bekommt.

Und gerade daran sieht man doch, dass es weniger um Warnung der Menschen als um Schlagzeilen ging.

So ist nunmal die Presse, das ist doch nicht neues. Dann nehmt es doch einfach nicht so ernst, offensichtlich wisst ihr ja, dass das teilweise ein bisschen aufgebauscht wird.

Auf Emetophobiker kann man nunmal partout keine Rücksicht nehmen. Sicher gibt es auch Menschen, die wahnsinnige Angst davor haben Krebst zu kriegen. Soll die Presse nur diesen Leuten zuliebe auf Berichte über Anastacia, Kylie Minogue oder andere berühmte Persönlichkeiten, die daran erkrankt sind verzichten?

Oder was ist mit Menschen, die Angst davor haben, irgendwann mal einem Verbrechen zum Opfer zu fallen. Davon wird tagtäglich berichtet. Soll sich die Presse auch darüber ausschweigen?

R aplaxdy


Naja da muss ich Sucette recht geben, ich bin in der Hinsicht Magen-Darm-Grippe auch ein Angsthase, aber ich geh seit 2 Wochen in die Schule mit fast 1000 Schülern und war jedes Wochenende in übefüllten Städten shoppen und hab nix bekommen... Da wir bzw. ihr ja eh wisst wie man sich am besten schützt mit desinfizieren und co. werdet ihr es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht bekommen.

Es gibt halt so Dreckspatzen die werden durch sowas erst drauf aufmerksam sich die Hände nach dem Klobesuch oder dem Einkaufsbummel zu waschen, andere interessiert das wiederum gar nicht. Es muss halt gesagt werden, genauso wie "britney hat ne Glatze" oder "Grippewelle (also erkältung) kommt". ist klar, wenns eine Zeitung schreibt müssen ja die andern mitziehen, sonst sind sie ja nicht "auf dem neuesten STand" ...

SXar:a} HxH


Darum geht es ja nicht, ich hab ja auch geschrieben, dass ich weiß, dass die Welt nun mal so läuft und Schlagzeilen nun mal besser wirken, je reißerischer sie sind, aber deshalb muss ich es nicht gut finden, wenn wir neuerdings überall Bild-Zeitungs Verhältnisse haben.. Und diesen Unmut hab ich hier geäußert!

Wenn du keinen wunden Punkt hast Sucette, dann ist das ganz wunderbar für dich, ansonsten hoff ich für dich, dass es dich nicht mal genau da erwischt... und der Kommentar "warum sucht ihr nach Internetseiten", ist total überflüssig, denn gelesen hab ich vom Norovirus zum ersten Mal hier im Forum im Dezember.. das habe ich dann bald wieder vergessen, bis ich es nicht mehr verdrängen konnte dank der Presse... und gesucht habe ich erst nach den Berichten Ende Januar, die ÜBERALL waren, in der Bahn, im TV, im Radio, in der Zeitung, im Internet und weißt du was? dann habe ich Schlagzeilen gesucht, die meine Angst mindern und mir sagen, dass das Virus zurückgeht.. Warum ist eine ziemlich blöde Frage, denn warum sind Depressive so traurig und warum fürchten sich Spinnenphobiker vor den unschuldigen kleinen Viechern.. rational zu erklären ist sowas nicht, sonst wäre es keine Phobie!!!

Genauso daneben finde ich Methoden wie eben von der Bildzeitung, wenn sie groß zeigen wieviele Schwerverbrecher/sexualtäter nun wegen dieser Gesetzeslücke auf freiem Fuß sind und extra betonen, wie gefährdet alle Kinder und Menschen auf der Welt sind, oder als sich zum Jahreswechsel 1999/2000 die Presse in Weltuntergangsvisionen erschöpft hat.. das ist ziemlich lächerlich und daneben und auch wenn das meine Ängste nicht anspricht, macht es die Sache nicht besser.. Ich bin nicht so naiv zu denken, dass sich daran je etwas ändern wird, aber deswegen kann ich mir trotzdem eine Meinung darüber bilden..

Und ich wohn in Hamburg, einer Stadt mit 1,8 Millionen Einwohnern, ich bin arbeiten gegangen und in die Uni gegangen und feiern gegangen und essen gegangen.. und hab dabei eine ganze Menge Menschen getroffen und ich hab auch nix bekommen.. deshalb ist die Angst zwar in den Hintergrund getreten aber die Emetophobie sicherlich nicht weg, auch das ist nunmal ein Symptom der Phobie und das sucht sich keiner freiwillig raus!!!

Rlap5laxdy


Sarah kann dich gut verstehen. Klar, niemand sucht sich ne Phobie aus... Diese ist nur relativ unbekannt, im Gegensatz zu Platzangst, Spinnenphobie ect. Wie ich finde, leider, denn so fällt es immer noch viele Leuten schwer das zu verstehen. Aber man kann das nicht verstehen. Ich krieg auch immer ein schmunzeln, wenn ich ehrlich bin, wenn ne freundin von mir, panik bekommt, wenn sie ne minispinne sieht. ist einfach so, hat man das selbst nicht, kann man es nicht verstehen. Ich weiß nicht ob ich auch an dieser panik leide, ich hab so keine angst, nur wenn mir, "die ko... bis zum hals steht" dann bekomm ich panik, weiß aber nicht ob das dann die normale Angst davor is oder schon eher in panik ausartet... egal...

K5alxol


Ich kann euch alle absolut verstehen. Ich bin seit weihnachten mit niemandem mehr in kontakt bekommen, der das wirklich hatte, oder von dem ich wusste, dass er sich übergeben hatte. trotzdem habe ich absolute panik, dass ich mir den virus hole, zumal ich in 3 wochen abitur schreiben soll und ich eine solche krankheit jetzt absolut nicht gebrauchen kann, wegen lernen und so. naja, zu allem unglueck ist mein physiklehrer heute mit "magenproblemen" zur schule gekommen und hat uns 3 stunden in physik unterrichtet. keine ahnung was er hatte, ich weiss nur, dass ich jetzt am durchdrehen bin, weil ich eben nicht weiss, ob er was ansteckendes hatte. immerhin wollte er auch frueher gehen. solche aktionen finde ich so absolut unfair. Ich mein 18 von 19 leuten im kurs hat es wahrscheinlich nicht die bohne interessiert, aber ich, die 19., hab mich wie in ner falle gefuehlt, weil man kann ja in solch einer situation nichts machen. man kann ja nicht mal gehen, weil man dann den unterricht verpasst, wohlmoeglich sogar entscheidendes.

Ich kann alle die absolut verstehen, die davor panische angst haben und sich ueber die berichterstattung aergern. allerdings kann ich auch die verstehen, denen es schnuppe ist, weil ich niemanden wie mich kenne und auch nachvollziehen kann, wenn man keine panik davor hat, nur ich kann es nur nicht auf mich anwenden, mich einfach mal zu beruhigen. man kann letztendlich eh nichts dran aenderen.

Ich werde auch spaeter dahin auswanderen, wo es keinen winter gibt. da gibts die viren genauso, aber da ich schon einmal in einem imemrwarmen gebiet, mit magen-darm-viren, gewohnt habe und ich da viel entspannter war, wird es wohl darauf hinaus laufen. hier hab ich jeden winter panik.

LG und einen schoenen abend!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH