» »

Wie laaaaaange dauert so eine lästige Gastritis?

cDordzu2


Hallo,

hab grad den vorläufigen Befund bekommen: mäßig ausgeprägte Antrumgastritis. Die Biopsie-Ergebnisse dauern natürlich noch. Ich soll Nexium 40mg nehmen. Im Oktober hatte ich schon mal Omep 40 einen Monat lang genommen, da waren die Beschwerden auch so gut wie weg, aber ihr seht ja, wie lange das geholfen hat!%-| >:(

Ok, alles jammern nutzt nix, sagt mir doch nochmal bitte ganz genau, was essen und was nicht? Ich werde das jetzt superstreng durchziehen und einfach hoffen, dass es dann gut ist!

Wir sollten uns gegenseitig stark machen, damit wir das alle mal in den griff kriegen, so leicht lass ich mich nicht fertig machen, nicht von meinem magen!>:( >:( >:(

Liebe Grüße an alle

swanHd(y98


@Cordu:

Mh, und ich denke dann, oh Mann, was wird der von mir denken. Ich hab immer Sorge, für einen Simulanten gehalten zu werden, das ist mir sooo unangenehm und passt überhaupt nicht in mein Selbstverständnis.

Genauso fühl' ich mich auch immer! Bzw. als Hypochonder! Doch mein Arzt hat mir schon versichert, dass ich keiner wäre! Dann aber - wenn er mal nicht so gut drauf ist, sagt er auf einmal, das ist alles nervlich! Dabei hat er mir mit dem Magen schon jahrelang in den Ohren gelegen, ich soll mich operieren lassen - doch was ich hier so gelesen habe, wie oft diese OP misslingt, lass' ich lieber die Finger davon! Außerdem wöllte ich den Arzt mal sehen, wie es ihm gehen würde, wenn er so viel Sch... an der Backe hat... %-|

Cordu, was ist eigentlich der Unterschied zw. Colon elongatum u. Mega-Colon? Ich dachte immer, Mega ist noch größer als elongatum ??? Oder verstehe ich da was komplett falsch... :-

Wg. der Ernährung - da muss ich hier mal in den Seiten blättern, habe da mal was aus Vaters Buch abgeschrieben, wie man sich ernährungstechnisch verhalten soll. Die Liste ist aber ziemlich lang, wenn du dir das antun willst, zu lesen? Oder - du könntest es dir von hier ja auch ausdrucken - ich such' gleich mal!

@Gaby:

Ich fühle mich von meinem Arzt zudem nicht richtig ernst genommen. Er hat meinen histologischen Befund auch nicht ernst genommen. Das sei jetzt nicht soooo dramatisch, meinte er. Alles nur oberflächliche Entzündungen. Aber Durchfall, Übelkeit und Entzündungsschmerzen können einem das Leben wirklich sehr vermiesen. "Denken Sie mal an was anderes, als an ihre Beschwerden, das fördert auch den Heilungsprozess".

Die Ärzte haben immer gut reden. Ich habe meinen Arzt mal gefragt - als er mir wieder mal dumm kam - ob er schon mal zum Magenspiegeln war? Antwort: "Nein!" Dann kann er mir auch nicht erzählen, wie ich mit meinen Beschwerden zu fühlen habe... :-(

Und - wenn die Ärzte sagen, dass wäre nervlich/seelisch: Trotz meiner ganzen Probleme blase ich nicht nur Trübsal, ich bin trotzdem ein fröhlicher Mensch u. lasse mich nicht so schnell unterkriegen. Klar, kann einen so was schon mal runterziehen, aber ich lasse mich von meinen körperl. Beschwerden auch nicht kaputtmachen! Kopf hoch - es wird auch wieder besser!:)* :)* :)*

sgandyp9x8


Ernährungsliste für Cordu:

Damit du hier nicht so lange suchen musst, kopier' ich dir mal die Ernährungsliste auf die letzte Seite. Ich versuche auch, so gut es geht, mich daran zu halten - kleinere Rückfälle sind aber manchmal nicht ausgeschlossen bei mir... ;-)

Erlaubte Speisen:

-leichtverdaulichste Stärkemehle

-Grieß

-Vollkornmehle

-Haferflocken

-Weizenschrot

diese können mit Milch zu Suppen u. Breien verarbeitet werden.

-Reis

-Teigwaren (beides bevorzugt Vollkornprodukte)

-Knäckebrot

-Grahambrot (gut abgelagertes)

-Roggenmischbrot

-Vollkornzwieback u. -kekse

-Traubenzucker

-Honig

-Kartoffel (nur als Kartoffelbrei oder -schnee)

-Gemüsesäfte aus Möhren, roten Rüben, Spinat u. Gurken

-in gekochter Form Möhren, Sellerie, Spargel, Schwarzwurzeln, Blumenkohl u. rote Rüben (gut durchkochen; harte u. holzige Teile nicht mitessen)

-Butter

-Sahne

-reine Pflanzenöle (z. B. Leinöl, Soja-, Sonnenblumen- u. Olivenöl)

-Milch

-Weißkäse (nicht zu sauer!)

-Gervais

-Schmelzkäse

-Romadur

-Tilsiter

-Steinbuscher

-Eier

-Fisch (Kabeljau, Dorsch, Schellfisch, Rotbarsch, Forelle, Steinbutt, Zander, Schleie) - nur gedünstet, gekocht oder gegrillt, nicht gebraten!!!

-Fleisch (Kalb, Rind, Taube, Huhn, mageres Wildfleisch, Leber, Zunge, Lunge Hirn u. Kalbsmilch) - nur gekocht oder gedünstet, nicht gebraten!

-Joghurt

-Kefir

-Butter- u. Sauermilch

-feine Leberwurst

-Kalbsleberwurst

-Teewurst

-Braunschweiger

-magerer gekochter Schinken

-geschabter roter Schinken

-Wiener Würstchen

-frisches Tartar

-Schwarzer Tee u. alle Kräutertees

-Milch

-Milch-Sahne-Gemische

-Milch-Presssaftmischungen

-Kakao

-in geringen Mengen Zimt, Vanille, Lorbeerblatt, Gewürzkorn, Muskat u. Nelken

-frische Kräuter (z. B. Petersilie, Dill, Schnittlauch)

-Hefeextrakte u. -flocken

Verbotene Speisen:

-Süßigkeiten

-möglichst kein normaler Zucker

-Weißmehlprodukte

-Kuchen

-rohes Gemüse

-rohes u. gekochtes Obst

-Schmalz

-Talg

-Speck

-Margarine

-Butter (gebräunt)

-Käse (sehr scharfe u. bakterienreiche Sorten, z. B. Roquefort)

-sehr kräftige Fleischbrühen

-Salami, Schlackwurst sowie alle mit groben Fettstücken durchsetzten Wurstarten (Sülzwurst, Thüringer, Landleberwurst u. dergleichen)

-Bohnenkaffee

-alle alkoholischen Getränke

-alle kohlenhydrathaltigen Getränke

-Salz (nur sehr wenig verwenden!)

-Senf, Pfeffer, Paprika (gar nicht erlaubt)

-Kapern, Tomatenmark, Essig (wenn dann nur ganz ganz wenig)

-Fleisch- u. Brühextrakte

Wenn es dann besser ist, kann man langsam mit Gemüse (roh) wie Möhren, Sellerie, etc. anfangen u. Apfelmus, Pfirsich u. Aprikosenkompott (ohne Schale) sowie Heidelbeerkompott. Muss man dann sehen, wie man es verträgt. Ich gebe zu, das ist schon ganz schön heftig. Aber z. Teil könnte man es ja mal versuchen, oder ?

ceord)u2


Hey Sandy

vielen lieben Dank für die Mühe!!@:) @:) @:)

Werde mir die Liste mal ausdrucken und mal sehen, in wie weit ich das tatsächlich umsetze, bzw. wie lange ich das durchhalte!:-/ :-/ %-|

Ich bin nämlich ein echter Genussmensch! Kann gar nicht gut verzichten. :°(

Zum Thema Megacolon/Colon elongatum: elongatum heißt einfach viel zu lang. Mein Dickdarm war fast doppelt so lang wie bei anderen Menschen. Megacolon heißt er ist viel zu weit, also das Lumen. Stellenweise beträgt es bei mir 9 cm. Das ist schon ganz ordentlich. Bei mir liegt das an einer Bindegewebsschwäche, die sich auch auf die inneren Organe auswirkt. Leider nicht behandelbar. :-(

Ich check jetzt mal die Liste!

Nochmals vielen lieben Dank!

c`orxdu2


Guten Morgen,

ok, nehme jetzt Nexium 40, was auch echt zu einer großen erleicherung führt. Aber wie es dann so ist: Leidensdruck weg, Durchahltevermögen weg! Hab mir grad ein Nutella-Brot reingepfiffen! |-o Ich hatte sooooo Lust darauf!:=o :=o :=o

Aber wie ich schon sagte, Verzicht fällt mir schwer! :-/

Viele Grüße an alle!

sMandxy98


Hi Cordu!

Mit dem Verzicht - das kenn' ich auch sehr gut... Doch ich habe jetzt auch öfter mal was Süßes gegessen u. nicht so darauf geachtet - jetzt habe ich wieder pausenlos Sodbrennen... :°( Man, das ist so blöd. (trotz Omeprazol) Schön, dass dir das Nexium hilft, ich wünsche dir, es bleibt so!!!!:)*

Danke auch für die Aufklärung. Demnach ist mein Sigma ja auch viel zu lang... (Sigma-Elongatum) Übrigens: Bindegewebsschwäche - das hab' ich wohl auch von meiner Mutter geerbt. Habe auch einige Dinge, die durch eine angeborene Bindegewebsschwäche ausgelöst werden können...(Leistenbruch, Mitralklappenprolaps u. Osteochondrose (Rücken - Abnutzung im Bereich der Bandscheiben)) Tja, was will man da machen - muss man als gegeben hinnehmen. Es ist natürlich manchmal schwer, locker zu bleiben, wenn einem der Körper immer wieder die Grenzen weist. Doch wie gesagt: Ich bin eigentlich ein fröhlicher Mensch u. versuche, so weit es geht, mich nicht unterkriegen zu lassen.

Liebe Grüße!@:)

G[a$by38


ok, nehme jetzt Nexium 40, was auch echt zu einer großen erleicherung führt. Aber wie es dann so ist: Leidensdruck weg, Durchahltevermögen weg! Hab mir grad ein Nutella-Brot reingepfiffen! Ich hatte sooooo Lust darauf!

Hallo Cordu!

Schön, dass es dir wieder besser geht. Wenn man PPI nimmt, kann man sich ja auch ruhig wieder etwas mehr erlauben. Nexium soll ein sehr gutes Medikament sein, weil es eine viel längere Halbwertzeit hat als alle anderen PPI und mehr Pumpen "erwischt" als manch anderer Protonenpumpenhemmer. Ich habe einen großen Fehler gemacht, indem ich mein Pantozol versucht habe, auszuschleichen. Blöd nur, dass ich, wenn ich es nehme, so oft penetrante Kopfschmerzen habe. Habt ihr gar keine Nebenwirkungen? Mir geht es immer noch echt übel und ich hoffe, dass das Pantozol bald wieder anschlägt.

Bevor ich das nächste mal wieder herumexperimentiere, werde ich eine Magenspiegelung machen und es erst absetzen, wenn wirklich sicher gestellt ist, das die Gastritis ausgeheilt ist. So einen Rückfall mag ich nicht nochmal riskieren.

Gruß Gaby

sFandRy98


Huhu Gaby!

Blöd nur, dass ich, wenn ich es nehme, so oft penetrante Kopfschmerzen habe. Habt ihr gar keine Nebenwirkungen?

Du Arme!:°_ :°_ :°_ Also, ich nehme mein PPI (Omeprazol - erst 20 mg, im Moment 40 mg pro Tag) schon viele Jahre. In der Anfangszeit hatte ich davon starke Kreislaufprobleme. Habe zwar jetzt auch oft noch Kreislaufprobleme, aber bringe das jetzt nicht mehr mit dem PPI in Verbindung, denn habe zu niedrigen Blutdruck. Aber was mich immens nervt an dem Omeprazol, ich habe seitdem in ca. 10 Jahren 14 kg zugenommen... :(v %-| Dann hatte ich vor 2 Jahren geschafft, die 14 kg wieder runter zu bekommen - durch Ernährungsumstellung u. mehr Sport. Doch nun habe ich schon wieder einiges zugenommen - hatte auf Dauer auch keine Lust mehr, mir alles immer erst durch den Kopf gehen zu lassen, was ich essen kann. Es ärgert mich aber auf der anderen Seite trotzdem, dass ich schon wieder zugenommen habe. Kannte nie Speckrollen am Bauch... - das ist so fies... :°( 6 kg müssten jetzt auch wieder runter, um auf mein Idealgewicht von vor 2 Jahren zu kommen... %-| Bin aber in der Beziehung im Moment recht unmotiviert. Denn durch diese dauernden Magenbeschwerden bzw. Sodbrennen muss ich öfter mal was essen, damit es wenigstens zeitweise mal besser wird... :-

Liebe Grüße!*:)

s#an4dyx98


@Cordu:

Megacolon heißt er ist viel zu weit, also das Lumen. Stellenweise beträgt es bei mir 9 cm. Das ist schon ganz ordentlich. Bei mir liegt das an einer Bindegewebsschwäche, die sich auch auf die inneren Organe auswirkt. Leider nicht behandelbar.

Ich knuddel' dich mal ganz dolle! Du hast es auch nicht leicht!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

c;or@dux2


Hi ihr Lieben,

Also, das mit dem Nexium war eine kurze Freude. Übern Tag sind die Schmerzen wieder immer stärker geworden. :(v Irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass es schlimmer ist als VOR der Spiegelung!

Hab da nochmal ne Frage: Sandy hat eben geschrieben, dass sie öfter mal was essen muss, damit die Schmerzen wenigstens zeitweise nachlassen und ich habe das auch öfters gelesen bei Beschreibungen zu Gastritis. Bei mir werden aber die Schmerzen durch Essen (egal was) nur immer schlimmer! Könnt ihr mir das erklären ???

Sandy, was ist denn mit deinem Mitralklappenprolaps? Bei mir wurde festgestellt, dass die Mitral- und die Trikuspidalklappe "durchhängen" und nicht mehr richtig schließen, dass das aber nicht behandelt werden muss. Musst du das regelmäßig kontrollieren lassen oder irgendwas anderes machen? Wir sind schon echt geplagt mit diesem blöden Bindegewebe!

Viele Grüße

G@a#by`3x8


Melde mich kurz zurück aus dem Alptraumland. Ich hatte eine Migräne-Attake der allerübelsten Sorte. Mußte mir Novalgin-Tropfen besorgen und nicht mal die haben richtig gewirkt. l %-| Dazu gesellte sich heute Nacht das übliche Magenbrennen, Durchfall und ein unglaubliches Schwächegefühl. Ich war (und bin) schachmatt, appetitlos und mir ist ganz flau im Magen. Mein kleiner Sohn hat nun ausgerechnet auch noch Fieber und Bronchitis bekommen, also iss nix mit Ausruhen und im Bett bleiben. Hoffentlich wird es bald besser, ich dreh sonst durch!

Gruß Gaby

sPandyT98


Hallo, ihr zwei Lieben!

Bin gerade eben erst nach Hause gekommen, habe meiner Freundin beim Putzen geholfen. Ihr Mann hatte eine schwere Lungenentzündung, er war gerade ein paar Tage aus dem KH wieder da, da bekam sie meine Freundin. Soll wohl aber nicht ansteckend sein. Nun hat ihr Mann einen Rückfall bekommen u. sie haben festgestellt, dass er gegen fast alles in der Wohnung allergisch ist. (vor allen Dingen Hausstaub u. die Zwerghasen) Nun musste er wieder ins KH. Meine Freundin hat nun zwar wieder eine freie Lunge, ist aber auch noch sehr erschöpft. Da hab' ich ihr geholfen. Hoffe nur, die Lungenentzündung ist nicht doch ansteckend, denn sie hat mich mehrmals umarmt... :-/ Weil - es ist doch komisch, dass sie beide eine Lungenentzündung bekommen haben...

@Cordu:

Sandy, was ist denn mit deinem Mitralklappenprolaps? Bei mir wurde festgestellt, dass die Mitral- und die Trikuspidalklappe "durchhängen" und nicht mehr richtig schließen, dass das aber nicht behandelt werden muss.

Ja, genau wie bei dir, die Mitralklappe hängt durch. Nach einer OP vor knapp 3 Jahren habe ich mir allerdings auch noch einen AV-Block eingefangen. Das ist jetzt die beste Jahreszeit für mich - im Sommer ist es ganz schlimm mit den Aussetzern. Muss auch 1x jährlich zur Kontrolle. Doch da ich jetzt öfter Schmerzen in der Brust habe (allerdings in der Mitte) u. ich nicht sicher bin, ob es vom Herz oder Magen kommt, habe ich vorsichtshalber jetzt für den 22.03. nochmal einen Termin beim Kardiologen. Mein Arzt denkt aber, es kommt vom Sodbrennen... - aber sicher ist sicher. Lieber gehe ich doch nochmal zum Kardiologen...

Sandy hat eben geschrieben, dass sie öfter mal was essen muss, damit die Schmerzen wenigstens zeitweise nachlassen und ich habe das auch öfters gelesen bei Beschreibungen zu Gastritis. Bei mir werden aber die Schmerzen durch Essen (egal was) nur immer schlimmer! Könnt ihr mir das erklären

Tja, meistens wird mir besser, aber manchmal ist mir hinterher auch noch schlechter. Bei meiner Mutter war es bei Gastritis allerdings auch so, dass es nach dem Essen besser wurde. Vll. ist das bei jedem anders? Keine Ahnung... :- Aber mich kotzt das auch an, dass ich immer was essen muss - zeigt sich nämlich schon auf den Rippen... %-|

Mensch, wenn das Nexium nicht wirkt, wäre es doch ganz gut, wenn du noch Tropfen zusätzlich bekämst! Bei mir ist es nämlich so, das Omeprazol wirkt alleine auch nicht mehr. Wenn ich Tropfen dazu habe, geht es mir meistens wesentlich besser. Erst hatte ich Motilium-Tropfen zusätzlich zum PPI (weil mein Arzt die so angepriesen hat), jetzt habe ich mir MCP-Tropfen verschreiben lassen, da ich das Gefühl habe, dass die mir besser als das Motilium helfen. (obwohl Motilium teurer ist - das Teuerste ist nicht immer das Beste)

@Gaby:

Ich hatte eine Migräne-Attake der allerübelsten Sorte. Mußte mir Novalgin-Tropfen besorgen und nicht mal die haben richtig gewirkt. l Dazu gesellte sich heute Nacht das übliche Magenbrennen, Durchfall und ein unglaubliches Schwächegefühl. Ich war (und bin) schachmatt, appetitlos und mir ist ganz flau im Magen.

Mensch, du Arme! Bei dir kommt es jetzt aber auch dicke!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Und dein Kleiner auch noch krank - wie alt ist er denn? Meine Tochter wird im Mai schon 16. Aber wenn sie krank ist, ist sie auch immer noch sehr anschmiegsam... ;-)

Liebe Grüße u. Gute Besserung!*:)

cwordxu2


Hallo Ihr zwei!

Gaby, du Ärmste! Migräne fehlt ja noch im Programm!

Und wenn dann noch das Kind krank ist, geht ja eigentlich nix mehr! (ich weiß ein bisschen bescheid, hab drei: 12; 10 und 6 Jahre)

Ich wünsche dir, dass es dir gaaaaaaanz schnell besser geht!

Sandy, mit dem Herz das ist ja auch heftig! Also ich muss erstaml gar nix machen (obwohl mich das schon auch ein bisschen nervös macht, zumal auch meine Aortenwurzel sehr weit ist - gerade noch im Normbereich - und beim letzten Bauchsono auch fetsgestellt wurde, dass meine Bauchvenen sehr weit sind). Aber irgendwie brauch ich das wohl erstmal nicht kontrollieren lassen.

Hab heute den Histologie-Befund bekommen und der lässt mich noch mehr zweifeln daran, dass meine Schmerzen von der Gastritis kommen sollen:

Zitat: leichte Entzündung der Magenschleimhaut ohne nennnenswerte Aktivität. Hinweise für Helicobakter pylori Infektion oder maligne Veränderungen ergaben sich nicht.

Klingt doch wohl eigentlich so, als wäre mein Magen ok, oder?

Ich bin frustriert, was ist das denn bloß? Habe den ganzen Tag stechende Schmerzen im Oberbauch, werden durch Essen schlimmer, musste schon mehrmals mein Essen wieder ausbrechen (mit Finger in den Hals) weil ich den Schmerz nicht aushalten konnte. Ich kann bald nicht mehr, dauernd irgendwas neues und nie kann mir geholfen werden! Lange kann ich mir das nicht mehr leisten, bin zwar gewihtsmäßig noch im Normbereich (64 kg bei 1,71 m), aber es wird kontinuierlich weniger.

Ich wünsche erstmal uns allen ein entspanntes Wochenende und gute Besserung!

Liebe Grüße,

s;andy[98


Liebe Cordu!

Lass' dich erst mal ganz dolle drücken!!!!:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Hmm, kann man nicht so genau sagen, ob deine Beschwerden vom Magen kommen... - meine beiden Gastriten sind auch nur leicht, allerdings habe ich ja auch noch die Cardia-Insuffizienz u. Refluxkrankheit - also, sowieso auch ohne Entzündung schon Magenprobleme. Doch durch die Entzündungen sind meine Beschwerden schlimmer geworden... :°( Mensch, an irgendwas muss es ja aber liegen, dass es dir nach dem Essen dann immer so schlecht geht... :-/ :°_ Vll. solltest du dir doch mal solche Magentropfen verschreiben lassen? Einen Versuch wäre es immerhin wert! Denn bei mir ist es so, das PPI hilft bei mir nur bei Sodbrennen, nicht aber gegen Übelkeit u. Magenschmerzen. Bei Übelkeit u. Magenschmerzen helfen mir nur Tropfen - ich kann in so einer Phase auch keine Schmerzmittel nehmen, da wird mir total übel drauf. Die Tropfen gibt es auch in Tablettenform - da hilft es mir z. B. gar nicht - nur als Tropfen...

Wg. meinem Herz - der Kardiologe sagt auch, der Mitralklappenprolaps ist nichts schlimmes, aber es beunruhigt mich auch. Und wg. AV-Block stand ich vor 3 Jahren kurz vorm Herzschrittmacher.... %-| Gott sei Dank hat sich das aber in der Zwischenzeit gebessert, habe nicht mehr so viel Herzaussetzer. Besonders schlimm ist es eben im Sommer, wenn es so heiß ist, da knallt mein Kreislauf durcheinander u. die Herzaussetzer sind besonders schlimm. Wenn es ein bisschen kälter ist, habe ich nur wenig Herzaussetzer, damit kann ich leben. Allerdings bei dem feuchtwarmen Wetter jetzt ist mein Kreislauf total im Keller - immer was anderes... %-| Übrigens, bei mir haben sie noch nie Bauchsono gemacht, wg. den Bauchvenen. Versteh' ich eigentlich auch nicht so ganz, müsste ja eigentlich auch mal kontrolliert werden ??? ? Na ja, manchmal ist es gut, wenn man gar nicht weiß, was man noch alles so hat... :-/

Cordu, ich wünsche dir, dass es nun bald etwas besser wird!:)^ :)^ Wie gesagt, ich würde mal an deiner Stelle den Arzt auf die Tropfen ansprechen, vll. wirken sie ja bei dir auch besser. Und PPI können manchmal auch noch stärkere Magenprobs hervorrufen...Tropfen sind oft besser verträglich, als Tabletten.

Liebe Grüße!*:)

c-ordxu2


Hallo,

danke Sandy für deine guten Wünsche und die Infos. Ich weiß nicht ob ich noch mehr Medis nehmen sollte, nehme ja schon täglch drei verschiedene Abführmittel in Höchstdosierung und jetzt noch das Nexium. Kann ja irgendwie alles nicht gut sein.

Ich war im letzten Herbst beim Kardiologen, weil ich auf der Arbeit zusammengeklappt bin mit Herzrasen und Schwindel und schlimmsten Bauchschmerzen. Da stellte er dann im Belastungsecho eine Reizleitungsstörunge fest, die aber wohl falsch positiv war, und im normalen Ultraschall die Klappeninsuffizienz und die erweiterte Aortenwurzel. Die darf irgendwie maximal 4 cm weit sein und bei mir ist sie 4 cm weit. Für meine Statur meinte er, wäre das schon ordentlich. Kontrollieren will er das irgendwie trotzdem nicht. Im Lanzeit-EKG waren dann noch ein Haufen Extrasystolen, die aber ebenfalls keine Bedeutung haben. Und der Internist, der die erweiterten Bauchvenen "gefunden" hat, wollte das vom Kardiologen nochmal kontrollieren lassen, aber da kam ich mir dann blöd vor und bin nicht hingegangen.

Viele Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH