» »

Umfrage: Blähungen - bitte mitmachen!

uxmfzraUge_b-laeOhungben hat die Diskussion gestartet


So - ich habe nun endgültig genug von den ewigen Blähungen! Da es einigen so wie mir zu gehen scheint, möchte ich hier eine Umfrage starten. Vielleicht finden wir ja irgendwelche Gemeinsamkeiten....? Diese Umfrage ist für diejenigen gedacht, die die Ursache der Blähungen noch nicht kennen. Also:

1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch.....

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?

So, ich hoffe, wir kommen der Lösung unseres Problems damit ein wenig näher.

Antworten
AIlex}1060940R01


Mache mal mit (Verwachsungsbauch)

Hallo, ich mache mal mit, obwohl ich denke, meine Beschwerden sind wohl eher "verwachsungsbedingt"

1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

4 Mahlzeiten mit Pausen von ca 4-5 Stunden

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

Ja, sogar 3-4 Liter

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

kein Sport, aber 2 Kinder, 2 Hunde, Job im Stehen :-)

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

LEIDER "verwachsungsgerecht" (ballastoffarm), sehr wenig Fett, kein Zucker, sehr wenig Geflügel ansonsten kein Fleisch

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch...

Untergewicht

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

täglich einmal (breiförmig bis flüssig)

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

eher ruhig, esse sehr langsam, aber trinke schnell

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

selbstsicher

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

2 Jahre, bin 34 Jahre

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

Mama ja (Divetrikulose), ansonsten niemand

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

direkt nach den Mahlzeiten den ganzen Tag über

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

Ja, durch liegen mit Wärmekissen wirds besser (komischerweise)

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?

Lactulose, Fruktose, Glykose (alles negativ)

Alexandra

ulmfdragex_blfaehungen


Hallo Alexandra - danke für deinen Beitrag. Wir beide haben schon mal keine 'Gemeinsamkeiten' :-(. Hier sind meine eigenen Antworten:

1. Ich esse praktisch ständig. Immer wieder Kleinigkeiten zwischendurch.

2. Ich trinke eher zuwenig.

3. Ich sitze im Büro. Bin aber sonst wegen Kinder viel in Bewegung.

4. Ich esse von allem. Manchmal viel Süsses.

5. Bin normalgewichtig. Sicher nicht zu schwer.

6. Regelmässig Stuhlgang, weder Verstopfung noch Durchfall.

7. Bin eher nervös und mache alles entsprechend schnell und 'rastlos'.

8. Ich bin nicht sehr selbstsicher - vorallem nicht, wenn viele Leute um mich herum sind.

9. Ich bin 32 und habe das Problem, seit ich mich erinnern kann. Habe aber das Gefühl, es wurde in letzter Zeit noch schlimmer.

10. Meine Schwester hat auch ständig Blähungen.

11. Vorallem morgens beim Aufstehen und spätabends - unabhängig von den Mahlzeiten.

12. Es wird schlimmer, wenn ich liege.

13. Nahrungsmittel-Auslassversuche, verschiedene Medis.

Gruss

Die Umfragestarterin

D4ominnik 19}85


moin!

so, dann will ich auch mal ran:

1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch...

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?


1. viel ohne pausen.

2. ich trinke circa 5 liter wasser und noch diverse andere sachen.

3. beruflich sitzend. regelmäßiges joggen und täglicher kraftsport.

4. täglich obst und gemüse. viel vollkorn. süßes einmal pro woche.

5. leicht übergewichtig, aber mehr muskeln als fett ;-)

6. reizdarmsyndrom, von daher immer wieder was anderes :-/

7. spreche schnell, bin nervös.

8. sehr selbstsicher!!!

9. 4 jahre. alter 22

10. mutter bekommt durchfall, wenn sie sich aufregt.

11. meist morgens nach dem aufstehen und abends vor dem bett.

12. liegen besser, sitzen verschlechtert, stehen ist am besten.

13. magen-darm-spiegelung (2x), ultraschall (10000000x), bluttests (1000000000000000000000000000000000000000000x), lactoseintoleranz = negativ, pankreas-stuhluntersuchung = normal.....

mfg aus paderborn,

dominik

DcoSminiek 1 9x85


ergänzung zu punkt 10:

tante (mütterlicherseits) ist an colitis ulcerosa gestorben!

mfg aus paderborn,

dominik

EPxposixa


Auch ich will mich mal beteiligen...

1. Esse eher kleine Mahlzeiten..abends aber manchmal ein bissl zu viel. Pausen sind eher kurz.

2. Trinke nur Wasser und Tee (da ich unter täglichem Sodbrennen leide - hängt vielleicht auch mit den Blähungen zusammen??), ca. 1,5 bis 2 Liter pro Tag

3. Bewege mich ehrlich gesagt nicht genug...studiere und da sitzt man nunmal viel..Sport zum Ausgleich mach ich kaum (bis auf hin und wieder maln Viertelstündchen auf dem Fahrrad-Hometrainer)

4. Ernähre mich hauptsächlich von sehr viel Obst und Gemüse, fettarmer Wurst/Käse, alles ohne Zucker (hin und wieder aber mal was mit Fruchtzucker), sehr viel Vollkorn. (diese Ernährung hängt wieder mit meinem Sodbrennen zusammen)

5. Bin untergewichtig

6. Stuhlgang meist aller 2 Tage, Wechsel von Verstopfung und Durchfall

7. Bin eher eine nervöse Person, sehr schnell aus der Ruhe zu bringen, spreche ziemlich schnell (und oft energisch)

8. Bei mir wechselt es zwischen Selbstsicherheit und Unsicherheit..tendiere aber eher dazu, unsicher zu sein

9. Bin 24 Jahre, das Problem mit den (meist sehr schmerzhaften) Blähungen habe ich schon seit meiner Kindheit...seit ca. 14 Jahren schätze ich

10. Mein Opa leidet unter Reizdarm (wenn er aufgeregt ist, muss er auf Toilette)...ansonsten gibt es keine Probleme in der Familie

11. Blähungen fangen meist nachmittags an und werden zum Abend hin schlimmer (oft auch bis in die Nacht oder bis zum nächsten Morgen)

12. Besser wirds meist, wenn ich mich hinlege (aber nur geringfügig)

13. noch nichts..hatte aber schon mehrere Magenspiegelungen wegen meinem Sodbrennen, die aber keien Befunde in diese Richtung ergaben

So, das wars glaub ich...ich finde es gut, dass sich hier mal jemand gedanken über mögliche Ursachen und Zusammenhänge macht. Hoffentlich kommt auch was dabei raus und hoffentlich machen noch viel mehr Leute mit.

Viele Grüße aus Sachsen.

hTopSef%u=l1x8


1. Esse viel eigendlich unregelmäßig und kurze Pausen dazwischen

2. Ja so 2-3 Liter

3. Mache nie Sport

4. Eigendlich alles... Süßes, fettiges aber auch viele Vitaminbomben

5. Ich würd sagen normal

6. Hab ich, meist jeden Tag, meistens normal und selten Durchfall

7. Bin nervös, spreche langsam, esse aber schnell

8. Unsicher

9. 2 Jahre habe ich es,bin 18 Jahre

10. Meine Mutter ein ähnliches, aber nicht so schlimmes. Meine Oma starb an Darmkrebs falls es von Bedeutung ist

11. Am meisten Nachmittags wenn schon viel im Magen ist

12. Alle haltungen sind schlimm genug, aber wenn ich auf dem Bauch liege denke ich mehr als sonst

13. Keine, nur Tabletten

lrillie_87


1. Wenig mit langen Pausen

2. 1 Liter Tee, 1 Liter Wasser

3. Sitze die meiste Zeit in der Schule, treibe aber den Rest des Tages viel Sport

4. Viel Obst, Ballaststoffe, kein Fett, nix Süßes

5. Eher Untergewichtig

6. Momentan 1 mal am Tag, neige aber eher zu Verstopfung

7. Total hektisch, aber zum Essen nehm ich mir immer viel Zeit (obwohl ich es nicht genießen kann, weil mein Bauch sofort Terror macht)

8. Eigentlich ziemlich selbstsicher

9. Schon seit der Kindheit etwas, seit letztem September verstärkt (Alter: 19)

10. Mein Vater und seine Geschwister haben auch häufig Blähungen

11. Habe durchgehend Blähungen, es gibt nicht eine ruhige Minute für mich. Nach dem Essen ist es am schlimmsten, oder nachts

12. Bei langem Stehen ist es sehr schlimm (Bauch verkrampft sich), liegen ist unangenehm, und sitzen geht grad so

13. Ultraschall, Untersuchung auf Pilze (mein Arzt meinte nur, in meinem Alter gäbe es keine ernsthaften Darmkrankheiten und sowas sei ja normal...)

SHlavixca


Guten morgen allerseits!

1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch...

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?

Ich denke, die Idee mit der Umfrage ist gar nicht so doof, denn wir wollen ja schliesslich den Gegner besiegen-allerdings muessen wir seine Waffen kennen. Deshalb schliesse ich mich der Umfrage an, und hoffe, dass wir ueber deren Ergebnis informiert werden? :=o

1. Ich esse eher weniger, aber dafuer umso oefter-so alle 2-3 1/2 Stunden. Dann bekomme ich ein starkes Hungergefuehl und oft gleich Schwindel mit dazu.

2. Nein, ich trinke erst seit neuestem ca. 2 Liter, davor jedoch 1 - 1 1/2 Liter.

3. Ich gehe fast jeden Tag eine Stunde laufen-jedoch im Beruf bewege ich mich kaum-sitzende Taetigkeit. Ansonsten bin ich auch eher faul-es sei denn ich bin nervoes!

4. Mehr suesses, weniger Fruechte, viel Gemuese, wenig Fleisch, viel Fisch, kein Vollkorn, viel Olivenoel und auch oefter Fett.

5. Bin eher untergewichtig-momentan!

6. Bin zu 70% verstopft, momentan habe ich jedoch Durchfall-und 20% des Lebens verlaufen normal ab.

7. Es variiert bei mir total-auf Ereignisse kann ich supernervoes reagieren, schnell reden etc., jedoch normalerweise bin ich (momentan endlich wieder!!!) eher relaxt, und mache alles langsamer.

8. Bin ziemlich selbstsicher.

9. Ich bin 29 Jahre, leide unter RDS seit 10 Jahren... allerdings hatte ich mit 16 schon mal Verstopfung im Urlaub.

10. Habe keine Geschwister, jedoch bei meiner Mutter bin ich mir nicht ganz sicher-sie hatte Heliobacter und Gastritis sehr stark vor etwa 4 Wochen, und sie meinte, sie haette was am Darm momentan. Keine Ahnung! Aber sie ist nervenkrank.

11. Meistens am abend und am morgen vor dem Stuhlgang-unter Tags fast nie!

12. Ja, wenn ich liege, geht's mir meist sofort besser. Beim stehen und sitzen schmerzt es am meisten, und beim stehen verschlimmert sich der Zustand auch.

13. Ultraschall mehrere Male, Bluttests, Urintests, Schilddruesentests, Amalgamunvertraeglichkeitstest. Mehr faellt mir spontan nicht ein.

u|mfrageO__blaehEunGgexn


Cool, dass ihr mitmacht - danke!

Aber ich muss hier noch etwas klarstellen: Es handelt sich hierbei nicht um eine 'offizielle' Umfrage oder so. Das ist ganz allein auf meinem Mist gewachsen und ich bin eine von den vielen 'Leidenden'. Daher wird es nie irgendwelche 'Ergebnisse' geben, über die ich euch informieren könnte. Es sei denn, wir kommen miteinander auf ein Ergebnis.

Viele Übereinstimmungen scheint es aber bisher nicht zu geben. Ausser vielleicht bei Punkt 7 (nervös?). Mir sagten schon mehrere Ärzte, ich hätte ein starkes/aktives vegetatives Nervensystem. D.h. dass ich mich sofort aus der Ruhe bringen lasse ;-). Wurde euch so etwas auch schon einmal gesagt?

Lieber Gruss aus der Schweiz.

sIandty98


Will ich mich auch mal beteiligen...

denn dieser blöde aufgeblähte Bauch stört mich auch schon ewig.

1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch...

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?

1. Mittelmaß - nicht zuuu viel, aber auch nicht zuuuu wenig. (unterschiedlich), oft 3 - 4 Stunden Pause dazwischen

2. mindestens 2 Liter am Tag

3. regelmäßig ca. 3 x in der Woche je 30 min. joggen (im Moment allerdings nicht so oft :-/), stehende, laufende Tätigkeit

4. eigentlich von allem was - doch nicht zu fettig, scharf u. süß, bin aber gerade dabei, dass wieder zu ändern (mehr Vollkorn, Obst u. Gemüse geht im Moment zumindest im rohen Zustand gerade nicht; fettarm)

5. normalgewichtig (aber nur lt. Tabelle, finde es könnten noch 5 kg runter!;-D)

6. Jeden Tag mindestens 2x, oft aber auch 7 - 8 x u. wenn, dann meistens breiig bis dünn

7. ruhige Person, aber in Stresssituationen oder bei Situationen, in denen ich Angst habe, werde ich schnell nervös

8. unterschiedlich, manchmal so - manchmal so - Tendenz aber eher zu unsicher

9. schon in der Kindheit oft Bauchschmerzen, 37 J.

10. Mutter: Divertikulose, zu langer Darm, 2x Polypenentfernung, Verstopfung, vermehrte Darmgeräusche

11. Abends am meisten - morgens ist Bauch oft noch flach, abends so dick wie 6. Schwangerschaftsmonat %-|

12. unterschiedlich - oft habe ich starkes Stechen entweder links oder rechts in Taillengegend bzw. beide Seiten u. kann dann kaum Laufen, dann ist es wieder nachts im Liegen besonders schlimm.

13. Darmspiegelung/Magenspiegelungen - Ergebnis: Darm: Divertikulose, Sigma-Elongatum, Magen: Cardia-Insuffizienz Öberg Grad II - III, Refluxösophagitis, chronische Antrum- u. C-Gastritis. Medikation: Ome Puren 20 mg - seit Jahren, Mebemerck (seit kurzem)

s8andAy98


ergänzend zu Punkt 13: Laktose-Test: negativ.

D(om_inik x1985


hey

mir fällt gerade auf, dass diese umfrage generell sehr gut ist, da wir auf diese art und weise von jedem einen kleinen steckbrief bekommen und somit alle nötigen informationen für den üblichen "verkehr" im forum. somit hat man auch gleichzeitig eine übersicht, wer welche untersuchungen hinter sich hat usw. auch ernährung und so passen. vielleicht sollten neuankömmlinge sich immer direkt hier kurz beschreiben :-/.

würde einem einiges erleichtern. so hätte man immer den überblick! :)^

K.azimxia


1. Isst du eher viel oder wenig? Eher oft oder mit langen Pausen dazwischen?

2. Trinkst du genügend? (2 Liter pro Tag)

3. Wie viel bewegst du dich? Bewegst du dich auch im Beruf? Machst du Sport?

4. Wie ernährst du dich generell? Viel Gemüse/Früchte/Vollkorn? Fettig? Viel Süsses?

5. Bist du eher Über- Normal- oder Untergewichtig? Mal abgesehen vom aufgeblähten Bauch...

6. Hast du regelmässig Stuhlgang? Bist du oft verstopft oder hast du oft Durchfall?

7. Bist du eher eine ruhige oder eine nervöse Person? Isst und sprichst du langsam oder schnell?

8. Bist du selbstsicher oder allgemein unsicher?

9. Wie lange hast du das Problem mit den Blähungen schon und wie alt bist du?

10. Haben deine Eltern oder Geschwister ein ähnliches Problem?

11. Hast du die Blähungen den ganzen Tag über? Oder wann am meisten?

12. Hat die Haltung (stehen/sitzen/liegen) einen Einfluss?

13. Welche Abklärungen/Tests hast du schon gemacht?

1. frühstück regelmäßig...wenig über den tag verteilt in kleinen, meist leicht verdaulichen portionen

2. trinke etwa einen liter (viel zu wenig)

3. bewegung nur bei der arbeit

4. viel süßes, fast täglich obst, sehr selten warm, meist brötchen ohne alles

5. mitlerweile wieder normalgewichtig

6. sehr häufiger stuhlgang....mal verstopft, dann weich, teilweise hart mit schleim...aber meistens viel und weich

7. sehr nervös, esse hastig, spreche normal,...teilweise will ich schnell,komme aber nicht hinterher und verhaspel mich^^

8. oft unsicher

9. bin knapp 20 und habe seit dem ich 13 bin magen/darmprobleme

10. vater starke blähungen

11. wenn ich über längere zeit hunger habe...wenn der darm nicht ganz entleert ist... und abends

12. keinen einfluss

13. Magen/Darmspiegelung, diverse Bluttests, Stuhlprobe, Lebensmittelallergietest, mehrere Ultraschalluntersuchungen

Befunde: verdrehter Darm, Helicobacter Pylori, Gallensteine

Syla)vicxa


Hallo nochmal!

Klar, dass dies hier keine offizielle Umfrage ist... allerdings meinte ich, ob Du Deine persoenlichen "Ergebnisse" vielleicht mitteilen koenntest. Sorry, hatte mich in der Eile falsch ausgedrueckt. Ja, unser vegetatives Nervensystem wird sehr wohl angegriffen sein, jedoch ist die Frage, ob es vom Nervensystem ausgeht, dass der Darm verrueckt spielt, oder vom Darm, dass das Nervensystem besonders sensibel ist... das waere interessant herauszufinden.

Liebe Gruesse in die Schweiz und an alle...

uebrigens kommt meine Verwandtschaft muetterlicherseits aus der Schweiz! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH