» »

Blut im Durchfall.Panik

S$pitfUirehoxtte hat die Diskussion gestartet


Hallo.Ich bekam vor 2 Tagen plötzlich krampfhafte Bauchschmerzen und Durchfall.Nach einigen Malen zur toilette gehen, bemerkte ich das Blut im Durchfall war.Am Ende kam dann nur noch Blut und Schleim.Ich habe ziemliche Panik bekommen.Bin dann nachts sofort ins Krankenhaus gefahren.Die zuständige Internistin hat meinen Bauch abgetastet,einige Routine Untersuchungen machen lassen und mich wegen der Sache befragt.Es gäbe aber keine möglichkeit zu diesem Zeitpunkt den blutigen Stuhlgang zu untersuchen.Auch eine Darmspiegelung währe wegen Samstag Nacht nicht möglich.Mein Bauch währe weich und deswegen kam sie zur Vermutung, das es nichts ernsthaftes sein könne,von wegen Magendurchbruch oder Darminfakt.Auch der "Finger in den Hintern Test"ergab keinen befund.Wie zb. Blutungen im Enddarm.Sie tippte daher auf Neurointeritis und das ich wohl auch ein sichtliches Angstproblem hätte.So hat sie es unter anderm, auch auf dem ärtztlichen Befund(Bericht) geschrieben.Das hat mir natürlich, aber auch nicht weiter geholfen.Habe morgen eine Darmspiegelung,mal gespannt was dabei heraus kommt.Schmerzen habe ich übrigens immer noch,es brodelt und gluckert im Magen und Darm.Besonders wenn ich versuche irgendetwas zu essen.Quäle mich jetzt schon tagelang nach abgebrochener Triple-Helicobacterkur rum.Habe bestimmt schon 15 kg abgenommen und bin Körperlich wie Nervlich völlig am ende,weil es scheinbar immer schlimmer wird und immer etwas Neues hinzu kommt.Wodurch kann denn helles schleimiges Blut im Stuhlgang ausgelöst werden?

Soll wegen dem Durchfall viel trinken,allerdings wird mir vom Wasser oder anderen Flüssigkeiten immer schlecht.Auch habe ich bemerkt das Flüssigkeiten, bei mir nur sehr langsam in die Nieren und somit in die Blase gelangen.Manchmal dauert es Stunden, bis ich, selbst wenn ich mich gezwungen habe sehr viel zu trinken, dann den natürlichen drang bekomme aufs Kloh zu müssen.Auch steht mir das Essen vom vortag sehr lange im Magen, bis es ganz verdaut ist.So als ob der Magenausgang irgendwie dicht machen würde und nichts in normaler Geschwindigkeit durchlassen würde.Das ist übrigens schon länger so.Mein Magen ist übrigens vor 5 Monaten gespiegelt worden und dort ist ausser dem Helicobacter nichts festgestellt worden.Hoffe das nichts annormales in dieser Zeit gewuchert ist.

So eine Qual wie in letzter Zeit, habe ich wirklich noch nicht durchgemacht.Zumal ich an Emotophobie leide und das für mich aus Angst und Panikgründen doppelt schwer ist.

Gruß Hotte.

Antworten
Mton-sti


Hallo Hotte,

nun warte erst mal Deine Darmspiegelung ab. Darüber zu spekulieren, ob Du nun einen banalen Infekt, Reizdarm oder eine entzündliche Darmerkrankung hast, bringt überhaupt nichts.

Hoffe das nichts annormales in dieser Zeit gewuchert ist.

Naja, eher unwahrscheinlich. Der Durchfall hat auch nichts mit dem Magen zu tun.

Dass bei starkem Durchfall deutlich weniger Harn als üblich ausgeschieden wird, ist völlig logisch. Bei einer normalen Verdauung resorbiert der Dickdarm ca. 1,5 l Flüssigkeit und gibt diese dem Körper zurück. Bei Durchfall geht diese Flüssigkeit über den Stuhl und kommt demzufolge auch nicht bei den Nieren an. Deshalb sollte man bei Durchfall extra viel trinken. Nun, wenn Du morgen Darmspiegelung hast, wirst Du am heutigen Abführtag eh literweise saufen müssen. ;-D

Alles Gute für die Spiegelung!

LG Angie

Slpitf3irehTottxe


@ Monsti

Danke für die Antwort.Ein Infekt oder ähnliches, währe ja noch nichteinmal sooo das Problem.Mir macht eben die Sache so zu schaffen,das Blut mit im Spiel ist.Hatte soetwas bisher nämlich noch nie.Das mit der Harngeschichte ,scheint mir bei Durchfall auch plausiebel.Aber ich habe das schon seit längerem bemerkt.Also auch ohne evtl. Infekte oder ähnlichem.Übrigens gehen die Krampfhaften Bauchschmerzen gerade wieder so richtig los.Ich habe echt langsam die Schnüss voll vom dem Mist.

Hotte.

MHon.sti


Wenn Du morgen eine Darmspiegelung hast, isst Du doch schon längst nicht mehr und säufst brav Deine Darmlavage. Dass man dabei Darmkrämpfe hat, ist nix Ungewöhnliches.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH