» »

Sodbrennen/ Backpulver

Jkodixe hat die Diskussion gestartet


HAllo...... *:)

wie viel nimmt man denn auf ein Glas Wasser? Etwa einen TL? Ab wann kann man mit einem Wirkungseintritt rechnen? Ich habe neuerdings öfter nachts Sodbrennen, das tut teilweise sogar bis in den Hals weh und der Schmerz kommt wellenförmig. Kennt ihr das auch?

Ich habe bisher dann immer ein Glas MIlch getrunken, das soll ja auch helfen, aber der Erfolg war irgendwie nicht so wirklich groß!

HEute NAcht hatte ich das wieder, weil ich gestern Abend viel zu viel und zu fett gegessen habe. Noch heute (tagsüber) merke ich ein seltsames gefühl in der speiseröhre und im Magen. wie so ne art völlegefühl. habt ihr vielleicht noch ein paar tipps-vorbeugend bzw. für den notfall, damit man sich nicht wieder die halb nacht um die pohren schlägt? das wäre echt klasse!

LG

Antworten
-~Hasex-


Versuch es mal mit Bullrichsalz, gibt es in jeder Drogerie

Rgapl.ady


Ja oder einfach zu spät nix mehr essen, oder wenn du spät was isst, dann vielleicth den Oberkörper etwas höher legen, da es ja Rückfluss von Magensäure is...

Würd auch erst mal sowas probieren, anstonsten gibts noch ander gute Sachen wie Talcid, Riopan ect.

JKodjie


Medikamente

wollte ich eigentlich erstmal vermeiden....es ist ja nur ab und zu, aber wenn dasn seeehr unangenehm (aber ihr kennt das ja sicher... ;-)

Bullrich salz werde ich mmir mal besorgen. habe ich noch nie von gehört. besser als backpulver?

LG

-nH(asex-


Also mit Backpulver würde ich nur Kucken Backen :-/ Bullrichsalz ist Natriumhydrogencarbonat (Natron), Backpulver enthält noch andere Nebenstoffe, da ist das Bullrichsalz besser verträglich denke ich :-/

D{omlin^ik 198x5


vorsicht mit bullrich salz!!!

das zeug mag ja schön und gut sein und sicherlich auch noch ein harmloseres mittel gegen sodbrennen, aber im endeffekt tut man sich damit nichts gutes! bullrich salz sorgt nämlich bei regelmäßiger einnahme dafür, dass noch mehr magensäure gebildet wird und genau das will man ja nicht erreichen. das ist ja genau das gleiche wie bei antazida (rennie, talcid, riopan, etc.) und bei protonenpumpenhemmern (omeprazol, pantozol, pantoprazol, etc.)! mit all diesen mittelchen bekämpft man zwar das symptom sodbrennen, aber das ist auch schon alles. zudem stellt sich immer irgendwann der gewöhungseffekt ein, sodass der magen nach absetzen richtig übersäuert ist. vielmehr sollte man nach der ursache für das sodbrennen suchen und diese dann abstellen! davon hat man viel mehr!

backpulver ist auch natriumhydrogencarbonat, aber dennoch ist es von allen genannten mitteln das schonenste! übrigens nimmt man davon 1 teelöffel auf circa 200ml wasser ein und trinkt dann nochmal 200ml wasser hinterher. insgesamt kann man dies 3-4 mal täglich machen und höchstens eine woche!

mfg aus paderborn,

dominik

R2apl}adxy


hi DOMINIK, aber mal so ne riopan magengel "kur" für 5 Tage zur Beruhigung is doch net so schlimm, oder? mach das immer mal wieder, wenn ich merk, gastritis oder ähnliches is im anmarsch, was sagst DU dazu?

E.xp7oxsia


Heilerde

Hallo,

statt Backpulver solltet ihr mal Heilerde zum Einnehmen (in Pulverform, in Wasser auflösen) probieren. Kann ich nur empfehlen...hat mir jedenfalls geholfen (mein über 1jähriges Sodbrenenn is weg) ;-D

J)odie


HAllo :-)

Danke erstmal für eure Antworten! Wo gibt es denn Heilerde? Was kostet die und wie nimmt man die ein? NEhme ich die täglich oder nur, wenn ich BEschwerden habe?

LG

Dhomini`k x1985


re:

@ raplady:

sicher, wenn du sie NUR für 5 tage einnimmst, dann ist eigentlich nichts dagegen zu sagen. leider resultiert das aber immer wieder bei vielen menschen in einer langzeiteinnahme mit ständiger dosiserhöhung, bis das antazidum irgendwann gar nicht mehr wirkt und eine stärkere keule her muss....

halte ich nichts von!

@ jodie:

heilerde gibt es in jeder apotheke und meist auch in drogeriemärkten. ist im übrigen ein guter tipp! aber das muss man dann schon eine weile einnehmen, um etwas davon zu haben. ansonsten meide generell säuernde speisen wie zitrusfrüchte oder saures obst und gemüse. auch kaffee, alkohol, limonaden, fruchtsäfte und nikotin solltest du meiden. wasser solltest du am besten still trinken, denn kohlensäure ist in jeder form immer schädlich bei sodbrennen!

mfg aus paderborn,

dominik

Rtapl-adxy


klar, ne das weiß ich selbst, is auch ein schmarrn, erstens is das teuer und zweitens reicht es oft bei akuten sodbrennen was zu machen oder dann für ein paar tage, aber viele ärzte scheinen da anderer meinung zu sein >:(

Jsod ie


@dominik1985

du scheinst dich ja in deinem jugendlichen alter wirklich gut auszukennen, wenn man von deinem nick auf deine geburtsjahr schließen kann :-) Danke!!!

Ich versuche gerade sowieso meine ernährung umzustellen (seit einigen Wochen schon) und es geht mir auch zwischendurch ganz gut, aber wenn ich abends viel und v.a. fett esse, dann wache ich immer mitten in der nacht mit sodbrennen und schmerzen auf (es waren in letzter zeit einige abendliche "feierlichkeiten", bei denen es sehr schwer fällt auf die angebote des buffets zu verzichten...)

ich habe gerade ein paar infos über heilerde gegooglet. es kann ja nur helfen-zumindest hat es ja keine negativen nebenwirkungen. werde ich mir besorgen.

LG

D:ominuik 1x985


moin moin!

@ raplady:

ja, ich frage mich bei den von dir genannten exemplaren immer, woher die eigentlich ihre lizenz bekommen haben. wahrscheinlich haben sie diese irgendwo im nahen osten eingekauft >:( :-/....

@ jodie:

richtig, 1985 ist mein geburtsjahr. aber leider machen magen- und darmbeschwerden nicht vor dem jungen alter halt, sodass ich mich schon seit 4 jahren mit allen möglichen beschwerden herumplage. von daher kenne ich mich natürlich mit der einen oder anderen sache ganz gut aus, da ich sicherlich schon ein paar dinge ausprobiert habe.

aber ich kann dir sagen, die beste medizin ist diese, die man NICHT einnimmt! am allerbesten und nachhaltigsten ist immer noch die umstellung der eigenen lebensgewohnheiten, sodass die beschwerden erst gar nicht mehr auftreten! ist leichter gesagt, als getan, aber unmöglich ist es ganz bestimmt auch nicht!

vielleicht legst du dir mal ein ernährungstagebuch an. da schreibst du dann jeden tag auf, was du gegessen hast und notierst die jeweiligen beschwerden, die aufgetreten sind. wenn du dies einige zeit führst, wirst du irgendwann ganz schnell ablesen können, woher dein sodbrennen kommt. die heilerde wird dich natürlich auch dabei unterstützen. ist eine feine sache. bitte bedenke: es gibt verschiedene sorten von heilerde. am besten nimmst du die von "luvos" und zwar die "innerliche heilerde". es gibt noch eine äußerliche, aber diese schmierst du dir ins gesicht und nicht in den magen ;-D.

viel erfolg damit!

mfg aus paderborn,

dominik

ROaEplFaxdy


Ja das frag ich mich allerdings auch...

JGodie


@dominik1985

ich habe mir die luvos heilerde schon bestellt - zur innerlichen Anwendung ;-)...bin mal sehr gespannt! Werde berichten!

mit dem ernährungstagebuch das ist eine gute idee. ich habe den eindruck, dass abends viel fett und süßes bzw. alkohol dieses nächtliche sodbrennen auslöst. kohlenhydrate und gemüse ist besser. aber das ist ja nix neues, das ist ja allgemein bekannt... :-)

LG und ein schönes WE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH