» »

Verstopfung

z>eRppe}linx-


@biene

haha, guter Witz :-)

aber wir hams ja nicht nötig, wissen ja wies auch ohne geht. Da wär ne Kiste vollgestopft mit Ballaststoffreichen Lebensmittel schon eher was, ne?

und die schenken wir dann pretty woman...

bXien;ex007


... und dazu eine große Klobürste ;-D ;-)

z-epopeOlin5-


genau!!!!

Chi;cek2x8


was ist mit mir ???

...es denkt wieder mal keiner an mich :°(

M/onstxi


Hi Cicek,

was willst Du lesen? Ich kenne das Problem ebenfalls zur Genüge, und zwar von Geburt an. Vor drei Jahren wurde ich wg. Mobus Hirschsprung operiert und habe seitdem keinen Millimeter Dickdarm mehr und einen künstlichen Dünndarmausgang für immer. Damit gehört dieses Thema für mich der Vergangenheit an. :)^

LG Angie

P rett)y Wo+man


an alle

Danke für eure Antworten. Manche sind sehr hilfreich, manche lustig und manche bißchen lächerlich.

Bin wenigstens froh dass ich nicht die einzige bin, die darunter leidet. Das mit viel Trinken (ich trinke max. zw. 0,5 und 1 Liter) versuche ich jetzt zu befolgen. Und das mit Balaststoffen auch. Kann es vielleicht dran liegen, dass ich innerhalb von 3 Monaten bis zu 10 Kg abgenommen hab, da hat es angefangen (aber ich hab keine esssörung, habe zwar viele psychische Probleme, aber wenigstens keine Magersucht&Co.

KqleiTnlixz


Hallo Pretty Woman,

Die Menge die du am Tag trinkst ist definitiv viel zu wenig. Ich denke das das der Hauptgrund deiner Verstopfung sein wird. Die psychischen Probleme tun dann noch ihr übriges.

Was du auch noch probieren könntest wäre Bifiteral, das ist ein Milchzucker der meistens bei Kindern angewendet wird, man kann ihn als Erwachsener aber vorrübergehend auch jeden Tag nehmen, zur Unterstützung der Verdauung. (Ist soweit ich weiß nicht chemisch und kein agressives Abführmittel) Hab das auch mal eine zeitlang jeden Tag genommen, weil mir das mein Arzt empfohlen hat. Als sich meine Verdauung wieder eingependelt hat, habe ich die Einnahme beendet. Kannst du ja mal probieren,

Viele Grüße *:)

L|aGeaxr


@zeppelin-

Leinsamen soll man doch nicht kauen.

svimxca


@ all!

Ihr hat alle echt gute reatschläge, aber auch ich bin ein kandidat von verstopfung und hab schon alles probiert von milchzucker über dörrobst bis zur weizenkleie, leider vergebens. Hab das problem schon von kind an und seit 2000 (seit ich arbeite) geht garnix mehr und schon ganrnicht ab dem eisprung bis zur periode. Bin jetzt mittlerweile seit 4 1/2 jahren von dulcolax abhängig, nehm alle 2-3 tage 2 dragees, sonst geht nix mehr. :-(

Trauriger und hoffnungsloser gruss simca

qQuestiTontag


re

wie siehts eigentlich aus mit kaffee?

also ich trink sellllltenst kaffee, aber wenn ich eine tasse trink und dazu noch eine rauch, renn ich danach immer aufs klo.

wirkt kaffee in verbindung mit zigaretten auch irgendwie "abführend"

hm, zu den "geplagten" - tipps hab ich persönlich keine, aber in der werbung kommt doch immer so n probiotic-joghurt? meine mutter hat sich mal vergriffen und dieses probioticzeug gekauft statt den gewollten actimel-joghurt für die abwehrkräfte und sich dann gewundert, warum sie auf einmal so oft aufs klo rennt. hilft das nicht auch?

s[imca


Huhu!

Leider nicht, das activia und actimel-zeug ist nur geldmache, hilft leider nicht und kaffee und zigaretten auch nicht. Sitze grad vorm pc und veruch beides, kann nämlich irgedwie nicht, obwohl ich 2 dulcolax genommen habe, es ist eine katastrophe. Dazu bin ich noch voll wasser, weil ich die tage bekomme. Kann nur sagen tolle ostern!!!!

qauestsioxntag


ohwei :-( - na da bin ich froh, dass mir sowas bislang erspart blieb.

vielleicht klappt das mit dem kaffee und der zigarette auch nur, wenn man sonst sehr wenig kaffee trinkt.

ansonsten helfen wohl nur ballaststoffe in massen. dass das nicht mal besser klappt, wenn du deine tage hast, wundert mich auch. die tage meiner tage sind immer die mit der *meisten* darmaktivität.

gute besserung, und lass das dulcolax lieber sein, hilft ja scheinbar auch nicht wirklich. und mit so zeug vollstopfen ist ohnehin keine lösung.

s.imxca


Hey!

Ich konnte an dem tag dann doch noch gehen, aber nicht so richtig. Also während den tagen ist meine verdauung auch besser, nur die tage davor, also ab dem eisprung ist sie noch schlechter. Hab auch durch den eisprung so schlimme schmerzen am eierstock (was nach abklärung mit dem frauenarzt normal ist), dass ich eh nicht richtig pressen kann, dabei würd ich an die decke gehen, also muss man ja dann mit abfürhrmittel abhilfe schaffen. Mir glaubt das irgendwie fast keiner, aber ich bin sehr zierlich und schmal, vielleicht merke ich deshalb alles so intensiv, keine ahnung. Pille vertrag ich leider auch nicht, sonst hätte man den eisprung mal für ne zeit unerbinden können. Wie du siehst, wo ich anfange, alles scheisse, bin wohl der hoffnungsloseste fall in der geschichte. :°( :°( :(v :(v

bJien[e00x7


Hallo Simca,

Du Arme, das klingt ja wirklich schlimm! :°_

Hast Du denn schonmal was Alternatives probiert, Homöopathie oder Heilpraktiker oder so? Ich selbst habe damit zwar kaum (Homöopathie) bis keine (Heilpraktiker) Erfahrung, könnte mir aber gut vorstellen, dass Dir damit geholfen werden könnte. Never give up!

Gruß,

sfimca


Hi!

Nein, damit hab ich keine erfahrung. Meiner meinung nach ist das auch nur geldmache und die kohle hab ich leider auch nicht dafür...

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH