» »

Verstopfung

b@ien1e00x7


Ok, kann sein. Ich dachte, in Deiner Verzweiflung suchst Du vielleicht Strohhalme...

Gruß,

sfimcxa


Hallo!

Hast du es schon mit einem heilpraktiker versucht?

bHienyex007


Nein, ich noch nicht, aber eine Kollegin von mir "schwört" darauf.

sUofLia34x34


flohsamenschalen, brottrunk

ich gab mal einer frau den tipp flohsamenschalen einzunehmen mit sehr viel flüssigkeit hinterher, ich glaub sie hatte schon mittlerweile 10 tage oder länger keinen stuhlgang mehr, erinnere mich nicht mehr genau, sie kaufte es und am nächsten tag kam sie zu meiner arbeitsstelle und küsste mir fast die füße

bei stärksten verstopfungserkrankungen hilft dies wohl auch nicht, z.b. bei slow transit opstipation.

aber bei allen anderen fällen ist es ein versuch wert

sogar dominikchen war skeptisch und wollte von flohsamenschalen zuerst nichts wissen und soweit ich weiß, nimmt er es jetzt ein, seit monaten, er nimmt aber ein mischzeug von allem möglichen..... fertigprodukt

also 2 mal täglich 1 eßlöffel oder gar 2 flohsamenschalen in ein becher wasser verrührt (vorsichtig immer weiterrühren da es sich unten absetzt), und dann hinterher 3 becher wasser trinken

sobald sich die verstopfung etwas bessert, sofort die dosis halbieren, damit sich der körper nicht an diese "hilfe" gewöht und der darm dann anfängt faul zu werden

eins ist klar: wenn man gleichzeitig die therapie nicht durch die richtigen lebensmittel weglassen unterstützt, dann wird es nichts

d. h. erstmal einige wochen auf fleisch verzichten, auf kakao und reis

viel glück

reis und kakao hab ich persönlich sogar gegen durchfall mal genommen, daher bei verstopfung sogar einige monate weglassen würde ich empfehlen, fleisch zumindest einige wochen

viel glück

p.s. brottrunk kann man zusätzlich auch täglich 1 becher trinken, regt die verdauung so richtig an, täglich 1 stunden sich bewegen spazierengehen usw. ist natürlich auch wichtig

s[ofiJa34Z3x4


alle kohlsorten, vorallem der grünkohl, ist auch sehr empfehlenswert, fördert den stuhlgang und entgiftet, und gift lähmt meiner meiner meinunng nach auch die darmtätigkeit

sKimxca


Hey sofia,

also das mit dem fleisch weglassen find ich net gut. Hatte mal ne zeit lang kein fleisch gegessen und massiven mangel bekommen, obwohl ich alles andere gegessen hab, auch fleischeratz.

Na ja und sie kohlsorten sind leider nicht veträglich. Nach dem essen lüuft man rum wie im 5ten monat schwanger von den blähngen. :-(

s$of%ia3x434


ich sag ja nicht, daß man für immer fleisch weglassen soll und bei 2 oder 4 wochen fleisch weglassen erleidet man bestimmt keinen mangel

eisen und eiweiß kann man auch durch andere lebensmittel kriegen usw., und 2 wochen fleischlos bringen schon eine ganze menge, fleisch hemmt den entgiftungsprozeß und der ist bei vielen verstopften wichtig, daß er nicht gehemmt wird, sondern eher gefördert wird, klar ist eisen welches vom fleisch abstammt noch am besten verwertbar usw. aber einige wochen bringen einen nicht um und milchprodukte kann man ja für die eiweißzufuhr nehmen

grüße vom hafen *:)

s,ofi:a3434


abgesehen davon, daß man einen evtl. eisenmangel oder sonstiges rechtzeitig vor begin der "diät" mit einem kassenarzt ja besprechen kann und evlt. eisentabletten oder ausweichlebensmittelempfehlungen von ihm erhalten kann

s@imxca


Hey!

Ja klar, aber eisentabletten stopfen wiederum, da kann ich ein liedchen singen, da geht nämlich garnix mehr.

Ach egal, in der zeit als ich kein fleisch gegessen hab, ging ja auch nix, ist wohl eh hoffnunslos bei mir. :-(

Viele grüsse

s\ofiaD34\34


simca

meine tipps galten allgemein für leicht verstopfte, nicht nur für dich speziell

desweiteren brauchst meine tipps ja nicht anzunehmen, ich bin sicher, daß dir dein hausarzt auch mit vielen tipps zur verfügung steht, desweiteren gibt es betreff verstopfung und co auch in den öffentlichen bücherhallen bestimmt so einiges was dich vielleicht weiterbringt und du linderung erfährst betreff deiner beschwerden

AN ALLEN ANDEREN LEICHT VERSTOPFTEN, viel glück mit meinen tipps, keine garantie, aber ein versuch sind sie wert vor allem die flohsamenschalen

syofiSa3C43:4


bayana

kannst dir ja diesen faden hier mal durchlesen

K$evin.20nrxw


Sowas habe ich auch oft gehabt, jetzt geht es Zum Glück wieder, das ich jeden Tag 1-2 mal oft auch 2-5! mal aufs Klo gehen kann. Das liegt auch dadran, das ich eine eigene Tol. im Internat bekommen habe, wenn ich am WE zuhause bin, dann kann ich auch überhaupt nicht!!

Wegen der Verdauung, damals wo ich Jung war (bin ich ja eigentlich mit 22 ja auch noch) konnte ich essen was ich wollte! Und ich hatte jeden Tag festen Stuhlgang und jetzt? Jetzt kann ich garnicht mehr groß essen, oder irgendwelche Süßigkeiten etc. zu mir nehmen. dann bekomme ich endweder Verstopfung oder Durchfall von. Schrecklich!

E>hemal'iger Nultze%r (#25x6823)


Loslassen @Pretty Woman

Hast Du schon einmal davon gehört, das Verstopfung viel mit "Nicht Loslassen-Können" zu tun haben kann?

Wenn Du selbst schon die Vermutung hast, daß es auch psychisch bedingt sein könnte, so denke vielleicht einmal darüber nach, an welchen Dingen Du festhältst...

kannst Du Dich gut entspannen, oder stehst Du ständig unter Strom?

Ansonsten:

Flohsamen (sehr teuer!) und Leinsamen (wesentlich billiger und überall zu bekommen; hat den gleichen Effekt!) sind sog. Schleimbildner, die im Darm einerseits aufquellen und den Darminhalt "geschmeidiger" machen.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zudem ein "Muß", wenn keine Kieselsteine in die Kloschüssel kullern sollen.

0,5-1 Liter sind efinitiv zu wenig!

Und starkes Pressen fördert ebenso stark Hämorrhoiden!

Sehr ans Herz legen kann ich Dir das Buch "Darm und Po" aus der Hobbythek-Reihe.

Neben ausführlichen Beschreibungen stehen hier auch sehr wirksame Mittel aufgeführt; unter anderem sehr leckere Brotrezepte, die stark Ballaststoffe enthalten.

Ich habe damit meine vor Jahren vorhandenen Verdauungsprobleme beseitigt bekommen.

sQo+fia3x434


Valentinchen

schön, daß du auch die flohsamen ansprichst, ich persönlich hab mit flohsamenschalen die besten erfahrungen gemacht.

nach einer 6 wöchigen therapie mit 2 fläschen hab ich im jahre 1998/1999 meine leichte verstopfung für immer geheilt.

ich hatte die fläschen aber nicht gegen verstopfung, sondern gegen andere beschwerden eingenommen.

ich hatte zuletzt alle 4 tage stuhlgang und ganz selten auch mal alle 5 tage, also nur miniverstopfung.

ich nahm 1 flasche AP FORMULA ein, ein antiparasitenmittel aus den usa, da importprodukt, muß dies von einem arzt in deutschland auf privatrezept aufgeschrieben werden

in der 2 flasche war drin:

grapefruitsamenextraktkapseln

grüße an alle sofi

sBimxca


Ich bins mal wieder!

Heut ist wieder so ein tag, an dem ich nur heulen und brechen könnte. Ich habe gestern abend seit 3 tagen nochmal 2 dulcolax genommen, weil mal wieder nix ging. Und da ich kurz vor meinen tagen bin, wirkten diese auch kaum. Konnte davon nur einmal ganz spärlich zur toilette. Da ich sehr viel gegessen habe, hätte da viel mehr kommen müssen. Hab jetzt tierische bauchschmerzen, einen dicken bauch und blähungen und fühl mich wie voller müll und gift. Weiss mir echt kein rat mehr und vorallem warum die verstopfung vor der periode noch schlimmer wird. Irgendwann werd ich dann wohl 5 tabletten nehmen müssen, dass ich überhaupt gehen kann. Bekomme langsam selbtsmordgedanken, ich mag bald nicht mehr. Dieser mist macht mir das leben zur hölle und ungenießbar!!!!!!!!!!!!!

Trauriger gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH