» »

Blutungen nach Analfistel Operation

cXhrYisk2x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leidensgenossen ^^

letzte Woche Donnerstag wurde bei mir aine Analfistel gespalten. Dabei soll nach Aussage des Arztes alles gut gelaufen sein. Auch soll die Fistel im Verhältnis nicht so groß gewesen sein (was auch immer das bedeutet). Ich habe ca. 4cm vom Darmausgang entfernt ein ca. 1,5 cm im Durchmesser großes Loch, welches unter der Haut mit dem Schließmuskel verbunden ist.

Nach der OP lief es im Grunde ganz gut. Die Schmerzen waren aushaltbar und haben meine Ängste und Befürchtungen bei weitem nicht erreicht. Insofern möchte ich an dieser Stelle jedem Mut machen den Eingriff vornehmen zu lassen. Es ist lange nicht so schlimm wie man vermutet. Auch ich habe mich 2,5 Jahre der OP entzogen aus Angst davor.

Seid heute allerdings fing die Wunde an zu bluten ( und das tat sie die ganze zeit nicht). Und zwar so stark, dass die Einlage komplett blutig war asu einem Zeitraum von ca. 6 Stunden. Jetzt blutet das immer noch leicht, beim Verbandwechsel fällt das durchaus auf.

Hat irgendjemand Erfahrungen in der Hinsicht wie es sich mit Blutungen nach der OP verhäkt? Sollte ich damit sofort wieder zum Arzt gehen, oder kann das durchaus passieren (z.B. vom Sitzen) 5 Tage nach der OP?

Bin wirklich etwas ängstlich, dass der Miast wieder von vorne beginnt ^^

Antworten
llukasx0G105


Hallo,

ich selbst habe seit ca. 1 Jahr eine Fadendrainage liegen und meine Fistel-OP soll ca. im Juli sein. Ich habe also auch so eine Wunde, welche sich eigentlich täglich anders verhält. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, aber anfangs war ich auch sehr ängstlich.

Ich denke, dass es normal sein wird, denn die OP ist ja noch nicht so lange her. Erstens wird die Wunde durchs sitzen belastet und dann auch durch den Stuhlgang usw.

Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass Dein Stuhl nicht so hart ist (viel trinken, ballaststoffreiche Nahrung usw.) und dann solltest Du auch nicht so lange auf Deinem A... sitzen.

Es sind schließlich erst paar Tage her.

Wenn Du aber trotzdem unsicher bist, kann es nie schaden, es dem behandelnden Arzt zu zeigen.

Alles Gute!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH