» »

Subileus im Dünndarm, nächste Woche Op

sQofiUa3x434


sandy98

um den faden von cordu2 nicht zu stören, hab ich dir betreff deiner fundoplicatiowünschen per pn geantwortet.

ich sage dir nur eins: ph metrie (magensäuremessung) und billirubin/billitec (gallensäuremessung) machen lassen.

wenn diese beiden untersuchungen in ordnung sein sollten, keine op empfehlung meinerseits, da die op dir dann evtl nichts bringt.

(bei mir der fall gewesen).wenn allerdings diese untersuchungen pathogen sein sollten und die entzündungen zu stark sind oder gar krebsvorstufe schon da ist, dann ist eine op evtl ein letzter strohhalm, aber diese op solltest du nur als allerletzten strohhalm sehen, denn sie birgt viele risiken. ich hab dir meine email gesendet.desweiteren kannst du auch in deinem faden ("was ist das schon wieder?"), eine zusammenfassung (zeitmäßig und symptommäßig geordnet) schreiben, da ich mich mit dem darm etwas erfahrung hab)

ich meine, den faden den du eröffnet hast.

grüße

*:)

s!andyD98


Liebe Sofia!

Das ist sehr lieb von dir! Nein - wir wollen den Faden von Cordu natürlich nicht durch unsere Probleme durcheinander bringen!

Nur noch kurze Info: PH-Metrie habe ich vor 3 Jahren (allerdings sollte ich PPI 2 Wo. vorher absetzen) machen lassen - darauf hin hatte ich OP-Indikation... So, das soll's jetzt aber hier gewesen sein - hab' ja meinen eigenen Faden u. deine Mail-Adresse. :)^

Liebe Grüße!

Britta

c"ord1u2


Hey,

keine Panik, ihr dürft euch sehr gerne hier austauschen! Der Faden ist inzwischen so lang, dass den eh kein anderer mehr liest! ;-D Ich bin ja froh, dass ihr mir so treu bleibt! x:) x:)

syofiga343E4


cordu2

ich bleib dir treu, denn ich weiß was du durchmachst

ich kann allerdings nur von mir ausgehen und vermuten:

vor der op hattest du körperliche probleme und mußtest schon dies seelisch verkraften, was einem ja viel kraft abverlangt

seit der op hast du zwar andere aber weiterhin körperliche probleme und diesmal in dem ausmaße, daß du seelisch um einiges mehr verkraften muß als vor der op(aiiiiiiiii hilfe, ich kann nicht erklären, bin ein antierklärungsgenie |-o)

aufjedenfall ist der seelische druck jetzt noch viel größer als vorher, obwohl man schon vor der op seelisch ziemlich viel aushalten mußte, und jetzt ist es noch vieeeeeeeeeeeel mehr, als würde das fass zum überlaufen kommen und du denkst:

soooooooooooooooooooooviel kann ich als mensch schon nicht mehr ertragen und aushalten

ich hoffe aber, daß eine rückverlegung möglich ist, und wenn dies möglich ist, dann kann es langsam, aber sicher wieder aufwärts gehen, hoffe ich :-|

sollst du diesen bauchgurt jetzt nur bis zur rückverlegung tragen?

sofi :°_

s`of|iea3$434


@:)

glücksrose, diese rose soll versuchen dir glück zu bringen, damit eine rückverlegung möglich ist

csor.dux2


Danke dir,

du beschreibst das sehr gut. Vor der 1. Op ging es mir monatelang schon so besch*****, dass ich dachte, egal wie groß und gefährlich die Op wird, hauptsache danach KANN es nur besser gehen. Dann der Mist mit der Not-Op und dem Stoma, dann schon wieder ein Subileus mit notfallmäßger Krankenhausaufnahme und den Infusionen und dem Bauchgurt und dem abreißenden Beutel und ich denke immer mehr, ich KANN das einfach nicht mehr ertragen, will nicht mehr, das soll aufhören!!!

Den Gurt werde ich auch nach der Rückverlegung noch tragen müssen, aber dann kreig ich auch Krankengymnastik mit der Hoffnung, dass irgendwann meine Bauchdecke den Dünndarm alleine in Schach halten kann und der vielleicht bis dahin auch noch ein bisschen am richtigen Fleck verklebt/verwächst.

Mal schaun.....

swand{yA98


Liebe Cordu!

:°_ Kann dich sehr gut verstehen: Von einer OP erhofft man sich ja eine Besserung. :°_ Sofia hat das auch sehr schön beschrieben: Vor der OP ging es dir schon sehr lange schlecht u. du brauchtest dafür viel Kraft u. Nerven. Durch die OP geht es dir nun eigentlich noch schlechter und die Kraft u. Nervenstärke lassen immer mehr nach... :°_ :)*

Ich hoffe so sehr für dich, dass die Rückverlegung klappt u. es dir nachher endlich besser geht!

*Immer wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her*

Liebe Grüße!

Britta

tkitax


Ich lese jeden Tag!-Weiß nur oft nicht,was ich dazu sagen soll... :-/

Halt einfach weiter durch!!! :°_

Aklex10E094001


Mir gehts da ähnlich wie titatü

Ich würde hier sooooooooooooo gerne auch ein paar helfende Worte finden. Aber zu oft bin ich sprachlos :-( wenn ich das alles lese.

Ich (und mittlerweile auch mein Mann) sind bei bei Dir und drücken ganz fest alle Daumen.

Lieber Gruß

Alexandra

f{r}an5zi3


hallo liebe cordu2,

ich verfolge deine geschichte jetzt auch schon längere Zeit. ich weiß nicht so recht was ich sagen soll, weil ich oftmals sprachlos bin. ich wünsche dir nur alles erdenklich gute und halte durch.

ganz dickes lob an die anderen: es ist klasse wie ihr cordu zu seite steht @:) :)^

mPmwc


hallo

hallo liebe cordu

wie du auch weißt mir geht es genauso,

ich weiß gar nicht was ich schreiben soll,

aber ich bin immer bei dir,

es wird alles wieder gut es dauert nur eine weile,

du bist eine sehr starke frau,

bitte sei mir nicht böse,

liebe herzliche grüße margret

MHo%nsti


Hi, liebe Cordu,

gestern abend war ich nach Urzeiten mal wieder mit meinem Mann essen. Das Ambiente und das Essen (Wildragout mit Blaukraut, Kroketten, Spätzle und Preiselbeeren) waren herrlich.

Zwei Stunden später hing ich aber ko****nderweise über dem WC. Ich denke, das Blaukraut (norddeutsch: der Rotkohl) wollte meine Stenose im Dünndarm nicht überwinden. Das schöne Essen!!! :(v

Du bist nicht alleine!

Umärmelungsgrüße von

Angie

cTordzu2


Hey ihr alle,

ich bin vollkommen überwältigt!! :-o

Hätte im Leben nicht gedacht, dass so viele sich hier diese Geschichte antun! Aber es gibt mir grad ein wunderbares Gefühl, freue mich echt total! ;-D

Ihr seid echt alle superklasse, wo ihr doch alle eure eigenen Sorgen habt. Weiß gar nicht, was ich noch sagen soll, kann das gar nicht ausdrücken, freue mich einfach.........

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Euch allen hier eine dicke Umarmung mit Spezialknuddler und tausendmal Danke!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ctordux2


@Angie

ich bewundere aber auch deinen Mut, dass du es wagst ROTKOHL zu essen!!! :-o

Da zeigt sich der alte Stoma-Hase! Ich als grüner Anfänger trau mich inzwischen überhaupt nicht mehr an Obst oder Gemüse ran. Ich war jahrelang Vegetarier und jetzt: Fleisch ist das beste Gemüse! ;-D ;-D ;-D

Fleisch pur ist echt das beste, was ich im Moment essen kann, da tut nix weh und bleibt nix stecken! Hab auch grad bei meinen Eltern nur das Fleisch gegessen.

Ich hoffe, es geht dir wieder besser!

Liebe Grüße,

sfandy#98


Liebe Cordu!

Wie geht es dir heute? Ich schicke dir wieder ganz viel Kraft rüber: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich als grüner Anfänger trau mich inzwischen überhaupt nicht mehr an Obst oder Gemüse ran.

Im rohen Zustand kann ich Obst u. Gemüse (außer Bananen) auch seit Anfang des Jahres nicht mehr essen. Und im gekochten Zustand auch nur Dinge, die nicht blähen... :-

Ich denk an dich!:°_

Liebe Grüße!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH