» »

Subileus im Dünndarm, nächste Woche Op

c>orPdux2


Hi,

mir geht es so lala. Hatte gestern zum Schlafen den Bauchgurt ausgezogen |-o |-o da ich keine Lust mehr auf die Schweinerei hatte. Mit dem ergebnis, dass ich so aber Darmgetöse die ganze Nacht hatte, dass ich kaum geschlafen habe und morgens um 5.30 wieder in der Sauce lag >:( >:( >:( >:( >:( %-| %-| %-| %-| %-|, als ich alles wieder richten wollte fiel mir auf, dass plötzlich neben dem Stoma eine handtellergroße Delle nach INNEN war, wo auch immer die jetzt herkommt, jedenfalls dürfte das die Erklärung für die vielen Pannen sein. Weiß nur nicht, was ich dagegen machen soll ???

Mein Vater sagte gestern noch, ich solle mich nicht sooo sehr darauf versteifen, dass so bald schon zurückverlegt wird, da bei mir keiner sagen kann, was dann passiert und es deshalb sein kann, dass sie lieber etwas länger warten damit. Ist ja durchaus vernünftig, aber seit mir dauernd der Beutel abgeht, weiß ich nicht, wie ich das noch länger aushalten soll!!:°(

Liebe Grüße,

sgandxy98


Süße!

Lass' dich erst einmal ganz feste drücken!:°_ :°_ :°_ Also, das ist wirklich keine Dauerlösung, wenn der Beutel immer abgeht. Das ist ja total nervig! Vor allen Dingen weißt du ja nie, in welcher Situation es wieder passiert!:°_ Hmm, also - das mit der Delle würde ich mal abklären lassen. Vll. hängt das mit dem Bauchgurt zusammen, dass er evt. zu eng ist u. da was eingedrückt hat? Ist aber nur eine Vermutung von mir!:-/ Lass' das bitte mal abchecken - denn so kann es ja nicht weitergehen!

Mein Vater sagte gestern noch, ich solle mich nicht sooo sehr darauf versteifen, dass so bald schon zurückverlegt wird, da bei mir keiner sagen kann, was dann passiert und es deshalb sein kann, dass sie lieber etwas länger warten damit.

Vernünftiger ist es auf jeden Fall, lieber noch ein bisschen damit zu warten - denn du hast dich von den beiden letzten OP's ja noch gar nicht richtig erholt! Doch ich kann dich auch sehr gut verstehen, dass du so schnell wie möglich aus dieser Situation raus willst! Deshalb: Lass' es bitte abklären! Das wird jeder nachvollziehen u. verstehen können, wie unangenehm dir diese Sache ist!:°_ :°_ :°_

Ich drücke dir die Daumen, dass das Problem mit dem Beutel beseitigt werden kann u. wünsche dir weiterhin viel Durchhaltekraft!:)* :)* :)*

Liebe Grüße!

Britta

M-ellHimaAuxs


@ Cordu

Das tutu mir leid das du immer solche Probleme damit hast, das macht es für dich ja auch nicht einfacher. Es wird bestimmt bald rückverlegt ...

Rede doch mal mit der Somatherapeutin. Es gibt auch Platten die an der Seite Ösen haben, die werden dnn mit einemm kleinen schmalen Gürtel gesichert. Das bewirkt das die Paltten nicht so schnell abgehen.

sjof)ia23434


cordu2

hallo liebe cordu :°_

ich bin der gleichen meinung wie sandy und finde, daß du das mit dem beutel und dem bauchgurt mal abschecken solltest.

und dies am besten noch heute oder morgen!

da jeder mensch nur eine bestimmte maximale ration von seelischem druck aushalten kann!

ich glaube, wenn ich in der lage wäre, einige monate einen beutel zu tragen, weäre es für mich schon eine massive seelische belastung, aber wenn der beutel ständig aufgehen/platzen oder wie auch immer würde, und ich immer in der soße drin wäre, würde dies bei mir das wasser zum überlaufen bringen seelisch gesehen, die ärzte, stomaspezialistin vom handel usw. sollten dich umgehend beraten und helfen, bevor du noch seelische probleme kriegst!

ich rede hier von depressionen die auftauchen könnten (war damals nach meiner op der fall), bei einem beutel der ständig aufgeht, bitte liebe cordu, hau mal als starke frau auf den tisch und sag den spezialisten, die sollen dir den beutel so einstellen technisch, daß er nicht aufgeht

liebe grüße und viele wangenküsse deine sofi und eine schöne rose für dich

@:) :°_

cCo!rdu2


Danke, ihr Lieben

eben war die Dame vom Sanihaus da und hat mir den Bauchgurt gebracht. Der erscheint mir zwar noch enger, aber er sitzt wirklich super, bis jetzt nicht verrutscht, und der Rand von dem Loch für den Beutel ist genau ausgemessen und so dick, dass er sich nicht unter die Platte schieben kann. Also, es scheint so als bestünde Grund zur Hoffnung, dass es jetzt besser geht! *aufHolzklopf*Drückt mir die Daumen, denn sonst bin ich von der Depression echt nicht mehr weit entfernt!

Am 6. hab ich den nächsten Termin beim Doc, vorher will ich da nicht aufkreuzen, werde ihn dann auf die Delle ansprechen, sollte sie bis dahin noch öfter auftauchen. Vielleicht war sie ja auch einmalig ??? :-/

Viele liebe Grüße,

s5anKdyl98


Liebe Cordu!

Na, das hört sich ja schon mal ganz gut an!

Ich hoffe, die Nacht verlief ohne unangenehme Zwischenfälle!:)* Wie geht es dir heute?

Mit der Delle - das würd ich aber auf jeden Fall nä. Woche beim Arzt abklären lassen!

Liebe Aufmunterungsgrüße schick' ich dir!@:) @:) @:) @:)

Britta

c5ordxu2


Hallo,

tja, mit der Hoffnung das war wohl nix. Wieder das selbe diese Nacht, dazu noch starke Schmerzen in der linken Bauchhälfte (auch jetzt noch) und nachts so schlimme Magenschmerzen und Sodbrennen, das sich mir das Nexium genommen hab, das ich noch von meiner Gastritis im Februar hatte und eine Talcid gekaut hab, damit es SOFORT besser wird. {:(

Ich hab den ganzen Morgen geheult, ich kann nicht mehr. :°(

Gleich kommt meine Stomatherapeutin, die hab ich um Hilfe gerufen, vielleicht fällt der noch was Schlaues ein, damit dieser verfluchte Beutel wieder hält.

Wenn bloß diese Bauchschmerzen nicht wieder immer schlimmer werden!:(v

c.orduT2


Nachtrag:

die Beule, die ich letzte Woche hatte, wo die gestauten Darmschlingen waren, ist auch wieder da! Es darf echt alles nicht wahr sein!:°(

sNandPy98


Och Mensch!:°_

Ich habe so gehofft, dass es jetzt mit der Anpassung des neuen Bauchgurtes besser funktioniert!:°_

Cordu - das mit der Beule hört sich nicht so gut an! Warte bitte nicht so lange, ehe du den Arzt konsultierst! An deiner Stelle würde ich ihn so BALD WIE MÖGLICH aufsuchen, ehe wieder diese krassen Bauchkrämpfe auftreten. Und nun auch noch Sodbrennen - es kommt aber wirklich alles wieder auf einmal!:°_ :°_ :°_ Hoffe, das Nexium hat sich wenigstens positiv auf deinen Magen ausgewirkt!:)*

Und mit dem Beutel - so kann es echt nicht weitergehen! Da muss jetzt was geschehen! Es ist ein unerträglicher Zustand für dich - du kannst dich ja nicht mal eben vor die Tür getrauen. Deine Seele leidet auch immer mehr darunter und das kannst du nun überhaupt nicht gebrauchen!:°_ Da muss wirklich so schnell wie möglich eine Lösung her! Also - warte nicht mehr - gehe bitte zum Arzt! Vll. hängt dieses Beutelproblem auch mit der Delle zusammen. Aber ich kenne mich auch viel zu wenig aus, um da was sagen zu können. Ich kann dir nur immer wieder Mut zusprechen!:)* :)* :)*

Liebe Grüße!

Deine Britta

smofia2343x4


liebe cordu

ich finde wie sandy auch, daß du zum arzt oder gar ins krankenhaus gehen solltest, und zwar bevor deine seele total streikt

also das mit den darmschlingen ist jetzt dann im dünndarm verstehe ich doch richtig oder? und mit delle usw. kenne ich mich auch wie sandy nicht aus.

bist du mit Monsti in kontakt? vielleicht kennt sie sich mit der delle und dem beutelimmerabfallenursache ja aus oder hat irgendeine idee woran es liegen könnte?

zum glück hat dir nexium gegen das sodbrennen geholfen :)^

das war eine gute idee von dir, daß du die sofort genommen hast!

ich würde wirklich zum arzt oder ins kh fahren und nicht bis zum 6.6. abwarten, die müßen doch irgendeine idee haben, wie man den zustand verbessern sollte.

warst du im stoma forum!? sind solche gravierenden beschwerden nach dieser op normal? was meinen die leute dort zu deiner aktuellen situation?was denkt dein vater?

was ist das eigentlich für eine klinik wo du warst?

>:( :-)

und wenn du eine andere klinik um rat fragst!?

viele wangenküsse, deine sofia :)D

shofia3x434


schreib/smileyfehler:

sollte so sein: >:( :-|

sVofi4a343x4


cordu2

so ich gehe jetzt baden und zwinge mich danach (trotzt massiver verschlimmerung meiner eigenen beschwerden seit sonntag), rauszugehen und werde mich am hafenviertel mit diversen tees und kuchen ablenken und trösten.

dir liebe cordu wünsche ich dir, daß ein arzt irgendwie deine situation etwas lindern kann und für den beutelimmerausfallen eine idee hat wie man das problem lösen könnte.

mir fällt noch ein, daß hier mal eine forumsteilnehmerin von einem sehr erfahrenden chirugen sprach der schon in rente war und sie evtl am dickdarm operieren wollte und er dafür extra in die mayo diagnoseklinik nach wiesbaden anreisen wollte.

vielleicht weiß diese klinik ja ob dieser chirug der in rente ist auch dir einen rat geben könnte oder wo du dich hin wenden könntest!?

(nur so eine idee, ich weiß nicht, ob meine idee klug ist, wenn nicht: ich wollte nur helfenversuchen)

eine dicke umarmung, sofi x:)

und eine tröstende umarmung :°_

c5ordux2


Also, meine Stomatherapeutin war da, hat mir andere Beutel hiergelassen, aber ich glaube nicht, dass es damit besser geht. Aber im Stoma-Forum die sind sehr hilfsbereit, bekomme jetzt noch was anderes zum ausprobieren geschickt.

Mit der Beule warte ich noch ab, die Schmerzen sind zwr da, aber werden nicht stärker.

Ich bin fix und alle, total müde und schlecht gelaunt, weil ich soooo gerne schlafen würde und jetzt schon wieder Angst vor der Nacht hab!

Viele Grüße,

c*ord!u2


Hey Sofia,

tut mir superleid, dass es dir auch wieder nicht gut geht! :°_ :°_

Hoffe, der Tee und der Kuchen haben dich trösten können!

Hast du denn eigentlich eine Perspektive, dass es dir irgendwann wieder gut gehen wird ???

s7ofia3x434


cordu2

perspektive?

nein, zur zeit nicht :-|

nur, daß ein wunder geschieht, mehr nicht

schulmedizinisch gesehen eigentlich nichts mehr, die op brachte ja nichts

und im gegenteil, es geht mir seitdem ja auch schlechter als vorher, und bei meiner

erkrankung ist auch ständig die krebsgefahr da :-/

seit meiner dramaop hab ich mich von ärzten nicht mehr anfassen lassen...

das einzige was ich in den nächsten monaten noch versuchen will ist evtl. ein indisches institut ....in berlin

aber ich möchte zur zeit nicht über meine erkrankung reden :-|

hoffentlich finden die ärzte etwas, was dir hilft, damit es mit dem beutel nun endlich klappt!

wenn nicht, was hälst du von meiner idee von diesen angeblich tollen arzt der schon in rente sein soll!?

vielleicht könnte dein kh diesen erfahrenden chirugen noch hinzuziehen!? zwecks beratungszwecken!?

der 6.6. ist ja nicht mehr lang

mensch, irgendwie muß es doch wieder bergaufgehen bei dir, dein körper ist noch jung und hat kraft für die op genessung zu kämpfen!

kannst du überhaupt was essen zur zeit?

liebe grüße deine sofi

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH