» »

Probleme kamen schleichend

Uzsxcha


@ Alex10094001

Die wollte ich machen lassen. Meinst du, daß das nächtliche Schwitzen vom Magen kommt? Das Afterjucken deutet ja eher auf einen Pilz hin, welcher jedoch nicht festgestellt wurde.

RKapl:adxy


immer noch keine spiegelung :-/ ?

Afterjucken kann auch ein Grund von Hämorrhoiden sein!

Nächtliches Schwitzen vom Magen, glaub ich weniger, wie sollte das gehen. ICh denke, eher der Stress macht dir zu schaffen. Ich hatte das auch ne Zeitlang jede Nacht musste ich mich umziehen, weil alles wirklich NASS war... Aber seit es mir gut geht, hab ich das nicth mehr

Uwsechxa


Für die Magenspiegelung habe ich am 10.07. erst einen Termin.

Auf Hämorrhoiden wurde ich Ende Januar untersucht, als ich mit blutigem Durchfall im Krankenhaus lag.

Habe grad mein Bett neu bezogen und das Federbett verbannt, mal sehen, ob ich dann immernoch so stark schwitze - kenne das eigentlich nicht, friere eher.

Allex10C09400?1


Meinst du, daß das nächtliche Schwitzen vom Magen kommt?

Leider weiß ich das auch nicht genau.

Lese es aber komischerweise öfter in Verbindung mit Magenproblemen und/oder Reflux

Weiß nicht, ob ein Arzt es bestätigen würde.

Ich habe es auch.

Ich habe Reflux.

??? ??? ??? ?

Alexandra

sjof]ia34x34


ich hab ihn meinen beiträgen zu diesen faden eigentlich schon vieles interessantes gesagt und denke, daß dies ausreicht

Ueschxa


@ Alex10094001

Letzte Nacht habe ich nicht mehr geschwitzt - lag wohl an meinem Federbett.

Muß ab heute wieder Rifun 20 mg schlucken, zur Überbrückung bis zur Magenspiegelung.

Über Reflux habe ich hier schon viel gelesen. Und mein Arzt hat mir gestern bestätigt, daß mein Husten und die teilweise Atemnot davon kommen können. Nur den Schwindel wollte er nicht davon kommen lassen.

U2schxa


Habe die Magenspiegelung schon hinter mir

War gestern schon zur Magenspiegelung, obwohl ich erst am 10.7. einen Termin hatte. Bin aber froh, daß jemand abgesagt hat und ich früher durfte.

Habe alles ohne Betäubung und so über mich ergehen lassen. War zwar unangenehm, aber auszuhalten.

So, nun zum Ergebnis - vielleicht kennt sich ja da jemand aus. Könnte es ja im Refluxfaden schreiben, aber wollte mich ja hier melden, was bei rausgekommen ist. Und das in zwei verschiedene Threads schreiben wollte ich nicht.

Untersuchungsbefund:

Ösophagus o.B. keine Entzündungszeichen, Kleine Hiatusgleithernie möglich (in Inversion Blick in den Ösophagus, bei Rückzug dann regelrechte Verhältnisse an der Ora serrata bei 40 cm)

Magen in Fundus, Corpus uns Antrum unauff. Bulbus und postbulbäres Duodenum o.B.

Habe es jetzt so abgeschrieben, wie es auf dem Befund stand.

Das wars erstmal.

Liebe Grüße aus der Uckermark

RVap8lady


mir sagt das nichts, aber was hat denn der arzt gesagt?

Alnn=ita


Hallo Uscha,

na, wenn du nicht in den Refluxfaden kommst, dann muss der Refluxfaden eben zu dir kommen ;-D

Deine Magenspiegelung ist super gut ausgefallen :)^ Sicherlich wurden noch Proben entnommen und auf Helicobacter Pylori getestet. Dauert meist so eine Woche.

Das Schwitzen könnte auch von der SD kommen.

Alles Gute @:)

Ussdcha


@Raplady

War heute mit dem befund beim Hausarzt. Er konnte dazu nichts sagen, bin ihm zuvorgekommen mit einer Gürtelrose, die mich seit einer Woche plagt. Nehme dagegen jetzt 2 Medikamente(Aciclovir und Gabapentin).

Soll nächste Woche nochmal zur Kontrolle kommen deswegen und dann kann er mit mir den Befund auswerten.

@Annita

Es wurden keine Proben genommen. Da steht nämlich auf dem Befund: Zangenbiopsie für Histologie:nein

Zangenbiopsie für Ureasetest: nein.

Und DIAGNOSE: Aktuell keine Ösophagitiszeichen, kleine Hiatusgleithernie möglich, nicht sicher.

Bei Therapievorschlag steht nichts.

Die Ärztin, die die Magenspiegelung gemacht hat, hat mir aber zugestimmt, daß meine Herzrhythmusstörungen was mit dem Zwerchfell kommen könnten.

Liebe Grüße

A>nnixta


Hi Uscha,

zu meiner Schande |-o muss ich gestehen, dass ich vor meinem ersten Posting nicht alles aus diesem Faden gelesen hatte. Insofern hatte ich nicht gewusst, dass du dich bereits bestens mit dem HP auskennst ;-) Insofern ist mir jetzt schon klar, dass dieses Mal keine Proben entnommen worden sind.

Du hast keine Speiseröhrenentzündung aber evtl. einen kleinen Zwerchfellbruch.

Was ich nicht verstehen kann ist, wieso man durch einen Zwerchfellbruch Herzrhythmusstörungen haben kann. Ich habe diese ebenfalls aber noch nie wurde das bei mir mit der axialen Gleithernie in Verbindung gebracht :-/

Wurde dir von deiner Ärztin erklärt, wie das genau im Körper ablaufen soll?

Grüße @:)

DGomin`ikc x1985


hallo uscha

als ich vorhin deinen beitrag las, den du am anfang gepostet hast, ist es mir so vorgekommen, als würde ich einen selbst verfassten beitrag von mir lesen. genauso habe ich mich auch vor circa 2 jahren bei med1 vorgestellt und ich kann sagen, dass ich 98% der von dir beschriebenen beschwerden sehr gut kenne!

ich leide seit fast 5 jahren an einem ständigen cocktail aus vielen dieser beschwerden. das zentrum von allem ist immer der verdauungsapparat, wobei der darm stärker probleme verursacht, als der magen.

ich begab mich also auch durch eine vielzahl von untersuchungen (u.a. magen- und darmspiegelung uvm.) und landete schließlich genauso wie du in der schublade "hypochonder". kein arzt hat mich mehr ernst genommen und auch ich wurde immer belächelt. aber das ist völlig falsch, denn diese beschwerden sind in der tat real und haben einen echten krankheitswert. ein schulmediziner, der dich bei diesen symptomen als hypochonder abstempelt, hat einfach keine ahnung, was er mit dir machen soll und er stellt dir dieses ultimatum aus verlegenheit. kannst du getrost vergessen! ich möchte mich hier dringend auf die meinung von sofia stützen: such dir einen homöopathen, der dich nach klassischer homöopathie behandelt. dies wird dir sehr weiterhelfen. so habe ich auch meinen weg gefunden und mein leben ist in einem halben jahr zumindest lebenswert geworden, wobei ich meine beschwerden noch lange nicht los bin. wichtig ist auch zu wissen, wo die eigentliche ursache all deiner beschwerden zu suchen ist. du musst den auslöser kennen und fast immer wirst du ihn tief in deiner psyche finden durch dinge, die du niemals wirklich "verdaut" hast. ebenso gibt es noch einige andere faktoren, die du zumindest abklären lassen solltest. zum internisten brauchst du damit höchstwahrscheinlich nicht gehen. der macht magen- und darmspiegelung um dir nachher zu sagen, dass du organisch völlig gesund bist. ist eigentlich immer so. ernsthafte erkrankungen kannst du bei der langen dauer deiner beschwerden eigentlich vergessen. wenn du etwas schlimmes hättest, dann wäre schon längst etwas passiert!

lass abklären, ob du vielleicht candida albicans haben könntest (zusammenhang mit den heißhungerattacken) und zwar unter der von sofia genannten adresse. vielleicht lässt du auch nachsehen, ob du laktoseintolerant bist. vielleicht suchst du dir auch psychologische unterstützung. dafür brauchst du dich auch nicht zu schämen. genug leute machen das und sind nicht etwa geistesgestört oder sonst was. helfen kann einem sowas fast immer, wenn der psychologe gut ist. ich habe so auch so einiges aufdecken können und studiere mittlerweile sogar selbst psychologie.

noch ein kleiner tipp aus der homöopathie: versuch mal das mittel nux vomica in der potenz C30 und schau, ob es dir was bringt. nimm die globuli. davon nimmst du täglich abends vor dem schlafengehen 5 kügelchen und legst dich dann hin. ich kann dir nicht versprechen, dass es dir hilft, aber ich kann es mir selbst gut vorstellen, da ich ebenfalls homöopathie studiere und das mittel anhand einiger beschwerden bei dir sehen kann. ich gebe dir gleich noch ein zitat der stelle deines beitrags, woran ich das festmache.

mfg aus paderborn,

dominik

RUaplxady


Dominik willst du mich heiraten ;-D ... Scherz, aber du sprichst immer aus der Seele, aber ich kann das nie so gut vormulieren wie du *neidisch bin*... Aber dafür haben wir ja dich

DtominYiqk 19x85


nachtrag@uscha:

so, hier die argumente:

nehme trotz Ernährungsumstellung nicht ab,

schlechte Haut (nicht nur im Gesicht),

schuppige und schnell fettende Haare,

geräuschempfindlich usw.

schlechte haut ist ein leitsymptom für nux vomica. aber das überdeutlichste merkmal bei nux vomica, bei dem jedem homöopathen sämtliche alarmglocken angehen sollten, ist die überempfindlichkeit gegenüber lauten geräuschen. lass mich raten: die geräusche sind unerträglich laut und sie machen dich aggressiv? nicht wahr?

regt es dich manchmal tierisch auf, wenn viele leute um dich herum gleichzeitig durcheinander reden? könntest du dabei vor wut explodieren?

Atemprobleme, flache und erschwerte Atmung (oft, aber nicht ständig), Gefühl, als wenn ein breiter Gürtel um den Brustkorb geschnürt ist,

auch dies kann ein indikator für nux vomica sein. nux vomica ist dafür bekannt, dass man sich schnell eingeengt fühlen kann. trägst du im winter gerne einen schal um den hals und eine mütze auf dem kopf? falls nicht, dann passt schon wieder nux vomica.

und das ist nur ein teil meiner vermutung. vielleicht probierst du die potenz C30 mal eine zeit lang aus. könnte wirklich nützlich für dich sein!

mfg aus paderborn,

dominik

DMomin'ik 19x85


@raplady

auf deine frage einzugehen: sorry, vergeben bin ich bereits wie du ja weißt ;-) *lach*.

zur formulierung:

rom ist nicht an einem tag erbaut worden und sicherlich auch nich nur von einem menschen. was meinst du, warum es so viele von uns gibt? 20 gehirne können mehr nützliche gedanken produzieren, als eines! ^^

naja und wie du ja auch gemerkt hast, bin ich in letzter zeit nicht so häufig hier, weil ich eben so schwer beschäftig bin. aber ich bemühe mich, regelmäßiger vorbei zu schauen, weil ich wieder mal merke, dass ich doch dem einen oder andern etwas helfen kann.

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH