» »

Was ist das nun schon wieder?

c$ordxu2


Viel Vergnügen! :)*

sZofiax3434


cordu2, sandy98

cordu2

muchas gracias :)*

jetzt hab ich mir eben erstmal den ganzen sandyfaden durchgelesen und dabei werde ich um 16.30 uhr abgeholt fürs kino %-|

heullllllllllllllllllllll

dies ist jetzt mein letzter beitrag bis heute abend, muß nun mich endlich spurten oder wie dieser deutsche spruch heißt, in die hufen kommen? hihihihi

wie man wohl auf diese sprüche gekommen ist!?

sandy98

also hab mir deine ganze story durchgelesen

divertuculose hab ich eben nachgeguckt bei google kann in ca. 25 % der fälle zur divertuculitis usw. führen, also zu einer entzündung

die frage wäre:

hast du die?

und was wurde überhaupt bei dir an untersuchungen bis jetzt durchgeführt?

wurde eine diverticulitis ausgeschlossen?

das du ständig bauchschmerzen hast, wenn du ständig antibiotika gegen die blasenentzündung nimmst, wundert mich garnicht!

damit zerstörst du deine darmflora!

frag mal dominik1985 was er von chronischem regelmäßigen antibiotikaverbrauch hält

nach der letzten einnahme von antibiotika und ausheilung deiner blasenentzündung würde ich täglich alle 12 stunden 1/2 becher cranberrysaft trinken, zur besseren ausheilung und zur vorbeugung

sollten es bei dir die colis sein, die die BE hervorufen

den BEs können auch von streptokokken u. a. hervorgerufen werden, ein urologe sollte die ursache genau untersuchen

seit wann hast du deine darmbeschwerden?

und seit wann nimmst du antibiotika?

grüße sofia

so jetzt war dies mein letzter beitrag erstmal für die nächsten stunden :)D

p.s.

bei dir ist ja so manches im argen, wurdest du auch ausführlich im KH, innere abteilung betreff dem darm untersucht?

(diagnoseuntersuchungen, ich rede nicht von ops)

sTaendy98


Huhu Cordu u. Sofia, ihr Lieben!

Bin schon wieder zu Hause. Denn - wem ging es wieder nicht gut? Richtig, mir... %-| Bis Mittag hatten sich ja meine Darmkrämpfe verbessert. So, Mittag Nudelsuppe gegessen u. prompt danach wieder wässrigen Durchfall bekommen. Hatte dann zwar keinen mehr, aber die ganze Zeit fühle ich mich jetzt wie bei einer Magen-Darm-Grippe... %-| :(v

@ Cordu:

Ja, ich finde auch, dass es in die Hände eines Gastroenterologen gehört. Ich fühle mich auch echt nicht wohl in meiner Haut, da ich nicht richtig weiß, wie es im Moment IN meinem Darm aussieht... :-

@Sofia:

kann in ca. 25 % der fälle zur divertuculitis usw. führen, also zu einer entzündung

die frage wäre:

hast du die?

und was wurde überhaupt bei dir an untersuchungen bis jetzt durchgeführt?

wurde eine diverticulitis ausgeschlossen?

Ja, das möchte ich auch gerne wissen, ob ich nun Divertikulitis habe oder was eigentlich los ist. Ich weiß nur, dass ich eine Entzündung im Darm habe - wo genau, sagt dieser Stuhltest nicht aus. Mein Arzt war ja soooooo begeistert von diesem neuartigen Test - der würde Darmentzündungen genauso gut aufspüren, wie eine Darmspiegelung u. so könnte eine unnütze Darmspiegelung vermieden werden. Dabei hatte er den Test erst gar nicht verstanden u. mir ein falsches Ergebnis gesagt... %-| Ich habe dann 2 weitere Wochen echt an mir gezweifelt, ehe ich erst wieder zu ihm gegangen bin, weil es mir immer noch nicht besser ging. Und - da eröffnet er mir, dass der Test sehr wohl positiv war u. ob ich schön die Salofalk nehme?!!? Wie soll man da noch richtiges Vertrauen haben? Und - was ich so gehört habe u. auch gelesen: Wenn dieser Test positiv anzeigt, sollte eine Darmspiegelung vorgenommen werden, da er Entzündungen nicht von Krebs unterscheiden kann. An Krebs glaube ich ja nun nicht, aber ich wüsste auch schon gerne, inwieweit diese Entzündung fortgeschritten ist... :-/ Denn es ist doch schon komisch, dass mir es mir zwischendurch immer mal wieder besser geht u. dann auf einmal wieder so beschissen... Und wenn ich die Krämpfe habe, habe ich sie auch nicht nur auf der li. Seite sondern im gesamten Bauch. Mittlerweile tut es mir auch oft schon rechts weh... :°(

seit wann hast du deine darmbeschwerden?

und seit wann nimmst du antibiotika?

Also, diese Darmkrämpfe u. -schmerzen habe ich seit Mitte April. Antibiotika habe ich das erste Mal wegen Blasenentzündung für 10 Tage im März genommen u. jetzt die letzen 10 Tage... %-| Mir schmeckt die ganze Sache mit dem AB auch nicht... Vorher musste ich übrigens so letztes Jahr ca. Sept. AB nehmen wg. Bronchitis. Das Problem ist, wenn ich eine Entzündung der Atemwege oder Grippe habe, muss ich AB zum Schutz der Herzklappe nehmen - habe auch noch einen Mitralklappenprolaps... %-|

p.s.

bei dir ist ja so manches im argen, wurdest du auch ausführlich im KH, innere abteilung betreff dem darm untersucht?

(diagnoseuntersuchungen, ich rede nicht von ops)

Nein, noch nie. Habe aber ehrlich gesagt, auch Bammel vor KH! Seit meiner letzten OP habe ich da eine richtige Phobie gegen entwickelt... :-/

Sofia, ich wünsche dir viel Spaß im Kino!:)*

Liebe Grüße!

Britta

cXordux2


Du solltest wirklich darauf drängen, zu einem gastroenterologen überwiesen zu werden, damit das genau abgeklärt wird, sonst wird es irgendwann möglicherweise gefährlich. Ich kann deinen Arzt gar nicht verstehen. Wenn doch bekannt ist, dass du Divertikel hast und du dann eine Entzündung IRGENDWO im Darm hast, da müssen doch alle Alarmglocken klingen! >:(

Bitte, geh zu einem Spezialisten, wenn es bei euch keinen gibt, dann eben ins KH, du wirst um eine neuerliche Darmspiegelung nicht herum kommen aber du musst doch wissen, was da bei dir brodelt!

Ruf gleich morgen bei deinem Arzt an, erklär ihm dass es dir nicht besser geht und bitte ihn um eine Überweisung!

Alles Gute! :)* :)*

sdandyx98


Liebe Cordu!

Danke für deine lieben Worte!x:) Heute geht es mir wieder besser - grummelt zwar immer noch im Darm - aber Krämpfe im Moment keine. Dafür habe ich gestern auch noch meine Periode bekommen... %-| Wenn - dann kommt alles auf einmal. Das möchte ich nun erst vorbeigehen lassen, ehe ich mir in den Hintern schauen lasse... ;-)

Übermorgen gehe ich sowieso nochmal zum Blutabnehmen. Muss eh' mal wieder Schilddrüse überprüfen lassen. Da will ich auch gleich mal großes Blutbild mit machen lassen (Leber, Niere, Leukozythen usw...) Daran müsste man dann ja auch erkennen, ob noch eine Entzündung da ist. Wird aber wohl so sein, denn woher sollen sonst immer diese Schmerzen kommen? Übrigens, wisst ihr vll. ob das sein kann, dass die Schmerzen bis ins Schambein ziehen? Habe da nämlich jetzt auch auf der li. Seite Schmerzen - allerdings nur, wenn die Hose darauf drückt oder ich dran komme, so als ob ich mich da gestoßen hätte - hab' ich aber nicht... :- Na ja, ich muss wohl oder übel wirklich mal zum Gastroenterologen. Überlege mir auch, ob ich mir den Besuch beim Neurologen nicht ersparen kann?!!? Kann mir echt nicht vorstellen, dass die Krämpfe vom Rücken kommen...

Sofia, wie war's gestern im Kino?

Liebe Grüße!

Britta

chor du2


Hallo Britta,

erstmal gut, dass es mit den Schmerzen besser geht. Trotzdem: geh schleunigst zum Gastroenterologen. Mach schon mal einen Termin, bis der dann da ist, ist die Periode eh vorbei! Ich krieg die ja auch immer zu den besten Zeitpunkten! Letztes Mal am Morgen vor der Op. %-| Ganz toll! Aber da kann man nix machen, kann keiner was für, wissen die Ärzte auch. So what?

Am Blutbild kann man nicht unbedingt eine Entzündung erkennen, bei manchen Menschen springt der CRP nicht unbedingt an, auch die Leukos sind manchmal nicht wirklich erhöht. Und da du relativ viel Antibiotikum bekommen hast, können die Werte eh falsch negativ sein. Also, zappel nicht lang rum, mach Nägel mit Köpfen!

Viele Mutmachgrüße,

Cordu

s[awndyx98


Ich krieg die ja auch immer zu den besten Zeitpunkten! Letztes Mal am Morgen vor der Op. Ganz toll!

Ja, seitdem ich die Pille nicht mehr nehme, kommt sie nie pünktlich. Habe ohne Pille sowieso einen unregelmäßigen Zyklus... Eigentlich hätte ich sie schon letzte Woche bekommen müssen - wäre auch besser gewesen, denn da gings mir vom Darm her besser... Letzten Monat war es genauso: Da hatte ich die schlimmen Darmkrämpfe u. da kam sie, anstatt später, einen Tag zu früh... %-|

Also, zappel nicht lang rum, mach Nägel mit Köpfen!

Ja, ich lass' mir am Donnerstag dann gleich die Überweisung mitgeben! Hoffe, der Arzt macht das auch u. fragt nicht erst lange rum... %-| Am besten ist es meistens, wenn ich so was an der Anmeldung ausdrucken lasse - ohne zu ihm reinzugehen. Dann braucht er es nur zu unterschreiben u. weil er im Stress ist, kuckt er nur kurz drüber... ;-) Mein Arzt ist schon manchmal komisch: Sonst schickt er mich auch überall hin u. hier tut er sich schwer - da wir in seinen Augen ja nun wissen, was ich habe... %-|

Liebe Grüße!*:)

s@andyx98


Achso, was ich noch schreiben wollte:

Und da du relativ viel Antibiotikum bekommen hast,

Was ich auch merkwürdig fand: Als ich das AB genommen habe, sind die Krämpfe weggewesen. Nur 1 Tag hatte ich mal Krämpfe, da dachte ich erst, es wär' vom AB. Aber dann die ganze Zeit nichts... - obwohl das ja nun kein Mittel für den Darm war sondern für die Blase... :-/

c6orduN2


aber es hat wahrscheinlich latent auch auf den entzündeten Darm gewirkt. An deiner Stelle würde ich morgen schon mal den Termin beim Gastro klarmachen, man muss da oft lange warten. Dann Donnerstag die Überweisung holen und los gehts. Wenn er dir die Überweisung verweigert, geh halt ohne hin und bezahl 10 Euro, das ist es wert! Und dann solltest du den HA wechseln!

Alles Gute! Hoffe, es geht immer noch besser! :)*

sGandKy9x8


Huhu Cordu!

Ja, weißt du, das ist eben das Dumme: Wenn es mir besser geht, frage ich mich, was ich eigentlich beim Gastroenterologen will. Geht es mir wieder schlechter, möchte ich lieber heute als morgen hin. Bin irgendwie hin- u. hergerissen. Im Moment geht es mir wieder besser. Gestern Abend im Bett hatte ich totale Unterleibskrämpfe - kamen aber wohl eher von der Periode - habe sie jetzt immer so stark.

Weißt du, es ist auch so: Wenn es mir gerade gut geht, frage ich mich, ob ich vll. übertreibe u. mich in irgendwas reinsteigere. Weiß nicht, ob du verstehst, was ich meine ??? ? Irgendwie bin ich im Moment sehr unsicher. Am Ende ist die Entzündung am Abklingen u. ich habe mich nur verrückt gemacht. Andererseits - wenn ich zum Gastroenterologen gehe, bin ich dann auf der sicheren Seite u. weiß wenigstens, was los ist. Wahrscheinlich mache ich mir auch viel zu viele Gedanken - was, wenn... %-|

Liebe Grüße!

Britta

c`ordux2


Hey Britta,

die Sorge, man steigere sich nur in was hinein und geht dann eventuell für nix zum Arzt, kenne ich sehr gut. Obwohl ich inzwischen klüger sein sollte, ist das immer noch für mich das größte Hindernis, zum Arzt, bzw. ins KH zu fahren. ABER du weißt ja bereits, dass du Divertikel hast UND du weißt, dass da irgendwo eine Entzündung ist. Das reicht vollkommen aus (und zwar dicke und dreifach!) um zum Facharzt zu gehen! Alles andere ist fahrlässig und ich verwette meine rechte Hand, dass der Gastro dir nicht sagen wird: Was wollen Sie denn hier, Sie haben doch nix!

Auch wenn es grad besser geht, hast du jedes recht der Welt, das abklären zu lassen, denn wenn es sich um Divertikulitis handelt, kommt sie irgendwann wieder, und dann wäre es gut, wenn du und der Arzt direkt wüssten, woran ihr seid!

Also, überwinde dich! Wenn du blöd angemacht wirst deswegen, schiebs auf mich. Dann darfst du mich auch öffentlich anmeckern!

Los jetzt!

s`andxy98


Danke, Cordu! Du bist so lieb!x:) Hätte ich echt nicht gedacht, dass es dir jetzt immer noch genauso geht! Na ja, aber es geht ja auch Keiner gerne zum Arzt!

Heute kann ich die Überweisung nicht mehr abholen - mein Arzt hat keine Sprechstunde. Morgen werde ich sie dann abholen. Weißt du, vll. hat er mich auch noch nicht zum Gastroenterologen überwiesen, weil ich das vor kurzem erst abgelehnt habe? Ich habe ja schon längere Zeit Magen- u. Darmprobleme, aber mein Arzt hatte das ja nach der letzten MS als nicht so schlimm abgetan. Trotzdem wollte er mich nochmal zum Gastroenterologen überweisen. Da war ich dann wütend u. habe gesagt: "Und, was soll ich dort? Der findet doch sowieso nichts". Vll. war da auch schon die Darmentzündung im Anmarsch... :-

Liebe Grüße!

Britta

s_andyx98


Kleiner Nachtrag...

Habe übrigens seit heute morgen auch schon wieder Sodbrennen... %-| Seitdem ich die PPI runtersetzen musste, kommt das auch wieder öfter... :(v

sfofi\a34>34


sandy

ich finde wie cordu2 auch, daß du eine diverticulitis ausschließen solltest!

dann solltest du von den antibiotikas wegkommen für die blasenentzündungen, sonst kann sich deine darmflora nie erholen.

wie ich schon oben sagte, nach der letzten tablette AB für die BE, empfehle ich dir täglich vorbeugend cranberrysaft, am besten der von rabenhorst aus dem naturfachhandel

alle 12 stunden 1/4 bis 1/2 becher reicht aus

die antibiotika für die BE wirken sich nicht nur auch die blase aus, sondern auch auf den darm (wie stark und inwieweit genau hängt vom antibiotikum ab)

die AB töten auch die guten bakterien in deinem darm UND auch oft viele böse bakterien in deinem darm.

deshalb erlebst du gerade, daß die AB manchmal dir eher beschwerden bereiten betreff darm, manchmal aber auch dir irgendwie zu helfen scheinen.

ich würde sagen:

1) schnellstmöglichst cordus rat annehmen und per koloskopie usw. usw. eine richtige diagnosestellung und ausschließen einer diverticulitis usw. und auch nachgucken lassen, was da so los ist

2) versuchen weitere blasenentzündungen vorzubeugen, mit cranberrysaft und einem besuch beim urologen um auszuschließen, daß vielleicht andere erreger als die colis an deinen BEs beteiligt sind.

sofia @:)

s(andUy{98


Liebe Sofia!

Das mit dem Cranberrysaft ist eine gute Idee!:)^ Entschuldige bitte, dass ich letztes Mal darauf gar nicht eingegangen bin.. |-o Aber ich bin im Moment auch ein bisschen daneben - diese Ungewissheit zehrt doch irgendwie an den Nerven. Denn mal geht's mir gut - dann plötzlich wieder schlecht. Und ich bin nicht sicher, wann wieder diese "Anfälle" kommen. Alleine deshalb ist schon ein Besuch beim Gastroenterologen angebracht. Habe nur Bedenken, dass mein HA sagt, ich soll erst einmal zum Neurologen gehen - habe ja da noch eine Überweisung zu Hause liegen, da mein Arzt vermutete, die Darmkrämpfe kommen vom Rücken. Häh ??? ? Ich hatte doch sonst vom Rücken her nie Darmkrämpfe. Deshalb habe ich auch erst gar nicht einen Termin beim Neurologen ausgemacht... :- Und wg. Blasenentzündung - von dem AB bin ich sowieso schon soooo genervt. Diese Blasenentzündungen haben mich auch erst befallen, seitdem es mir mit dem Magen wieder schlechter ging. Hängt wohl mit dem Immunsystem zusammen... Denn ich hatte schon längere Zeit keine Blasenentzündung mehr - die letzten auch gerade, als es mir anderweitig nicht gut ging...

Drückt mir die Daumen für morgen, dass sie mir nicht so viel Fragen stellen, warum, wieso, weshalb ich die Überweisung haben will - bin beim Arzt auch immer so aufgeregt... %-|

PS.: Achso, da sollte ich wohl gleich sagen, dass da auf der Überweisung Coloskopie draufstehen soll, oder? Sonst muss ich ja auch erst so zum Gastroenterologen u. da zieht es sich ja dann noch länger hin... :-/

Liebe Grüße!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH