» »

Lactose-intolleranz

s'tefx81


>:( >:( Schwarze Schoki ist ja mal total bäähh :-p

AFlexazndrxaT


Hallo Stef81

Man kann mittels Blutwerten testen. Man muss eine Histaminarme Diät machen und dabei wird der Histamin- und Diaminoxydasespiegel gemessen. Dabei muss der Histaminspiegel sinken und der DAO-Spiegel steigen. Dann hat man eine HIT. Bleibt alles gleich hat man keine Intoleranz. Auch die Beschwerden müssen bei dieser Diät natürlich deutlich besser werden. Ist dies nicht der Fall ist es ev. eine andere Intoleranz oder eine Allergie auf etwas.

Gruss

Alexandra

g(rottxche


hallo !

Aber kannst so quasi alles vom Stück nehmen

das ist ne Aussage die tut echt schon fast weh ... ich weiß seit 2003 von meiner LI und bin immer auf der suche - und am Anfang ist das ja noch schwieriger.

Aber selbst Schinken und alles "vom Stück" heißt nicht = laktosefrei. (geräuchert ist übrigens auch keineswegs immer l-frei)

Es hilft echt nur auf den Verpackungen zu lesen : steht kein Milchzucker o.ä. drauf ist auch nix drin (Lebensmittelallergenkennzeichnung).

Oder halt an den Theken zu fragen ob sie einem sagen können, was in den Produkten drin is.

Aber alles andere ist keinesfalls eine Sicherheit. Es gibt da keine pauschalen Aussagen.

Kekse o.ä. sind auch nicht immer laktosehaltig - aber leider eben oft. Auch da hilft nur lesen.

Selbst in der Bäckerei hilft ja nur fragen.

Es ist heute wirklich nicht mehr schwierig mit "nur" LI sich zu ernähren. Wer das sagt, der hat einfach kein Interesse an der Ernährung.

Laktasetabletten sind wirklich nur eine Lösung für mal unterwegs oder auch mal auf nem Geburtstag oder so. Eine Dauerlösung sind sie nicht.

Denn auch wenn man diese Enzymtabletten nimmt, findet der Darm die Laktose nicht eben gut und der Darm ist der Wohnsitz des Immunsystems.

Es ist wirklich einfach Wurstsorten zu finden.

z.B. bei Lidl gibt es etliche Sorten auf denen extra noch drauf steht "laktosefrei" (liegt an den Herstellern) - und wo es nicht so direkt drauf steht (vorne als "Werbung") kann man es in den Zutatenlisten entnehmen.

Auch bei Aldi Süd steht häufig drauf ob es laktosefrei ist (und auch dort gilt : einfach in die Zutatenliste schauen, wenn laktose (= Milchzucker) drin ist muß er auch drauf stehen).

Es ist auch einfach besser (vor allem so in der Anfangszeit) laktosefrei zu essen. Man muß heute nicht mehr mit Laktosehaltigen Produkten kochen. Es gibt alles laktosefrei wenn man einfach nur schaut.

Klar- wenn man schokolade in dunkel nicht gerne mag - ok ... ist halt geschmackssache.

Dann mußt du (sofern keine Fructoseunverträglichkeit vorliegt) auf Gummibärchen umsteigen.

bei Plus (bei uns inzwischen = Netto) gibt es einen laktosefreien Schokobrotaufstrich. Ich weiß nur auswendig nicht, wie er heißt.

Es hilft aber auch hier : lesen was auf den Gläsern steht ;-D

Du solltest aber jetzt eher normal essen bis zu dem Test und auch zu dem Fructosetest.

Erst dann weißt du wirklich, was los ist.

Aber wenn du nach Essen mit Sahne, oder Eis z.B. Probleme hast solltest du schon ziemlich davon ausgehen können eine LI zu haben.

Gemüse und Obst sind unterschiedlich fructosehaltig so daß es evtl. durchaus Gemüsesorten geben könnte, die du vertragen könntest, trotz einer FI.

Da solltest du dich gut informieren.

Wenn du noch Hilfe brauchst kann ich dir noch [[www.libase.de]] ans Herz legen - eine Seite von Betroffenen, für Betroffene.

A+lexanhdraT


Also bei uns in der Schweiz gibt es braune laktosefreie Schokolade.

Man muss aufpassen... die einen vertragen kleine Mengen an Laktose und andere vertragen rein gar nichts. Die einen können Johurt essen und die anderen nicht. Jeder muss selbst rausfinden wie empfindlich er auf die Sachen reagiert. Am besten mal laktosefrei leben und dann eben schauen was geht und was nicht. Bei mir geht rein gar nichts und ich bin froh um laktosefreie Sachen.

Laktose ist in vielen Dingen wie Fertigprodukte, Backwaren (und sei es nur auf der Rinde), in Wurstwaren, Tütensuppen und so weiter. Man muss sich wirklich die Zutatenliste ansehen wenn man ohne Laktose durchs Leben gehen will bzw. muss.

sAtef8x1


@ grottche

danke für einen ausführlichen beitrag. du scheinst dich sehr auszukennen und dich damit zu beschäftigen @:) @:) Ich muss mich leider laktosefrei ernähren, da ich sonst durchfälle, bauchschmerzen und blähungen habe und die auf arbeit nicht gebrauchen kann ;-) ;-)

manchmal, bei wurst z. b., hab ich angst, dass ich bestimmte zutaten nicht erkenne, wenn z. b. nicht direkt laktose draufsteht. es soll ja viel wurst geben, die laktose enthält, ich war gestern bei aldi und es gab fast alles ohne laktose (ohne das es drauf stand), da wurde ich auch skeptisch ob nicht ein verborgener inhaltsstoff laktose ausdrückt bzw. ob dextrose auch was mit einer laktoseintolleranz zu tun hat!!!

es ist echt nicht einfach, ich werde heut beim einkaufen mal drauf achten. mensch sogar chips haben milchspuren :-o :-o

A lex^an[drxaT


Milchspuren sind nicht tragisch... die sind wichtig für die Allergiker... aber nicht für uns mit Intoleranzen. Es muss stehen "Laktose" oder "Milchzucker". Andere Bestandteile der Milch wie Milcheiweisse dürfen drin sein. Dextrose ist ein älterer Begriff für Trauenzucker d.h. Glukose.

Gruss

Alexandra

ABlex}an=draT


Sorry, es sollte "Traubenzucker" heissen. :=o

s`tefx81


Dankeschön @:) @:) Dann kann ich ja zum Glück die ganze Wurst essen und sogar nen Geflügelsalat :-q :-q :-q

A.lexan+drxaT


Aber denk auch an die bösen und sehr anhänglichen Kalorien in der Wurst. ]:D

sttef8x1


Daran denk ich nur aber es ist leichte Wurst ;-) ;-) :-q :-q

HGagebu2tyte87


Aber kannst so quasi alles vom Stück nehmen

das ist ne Aussage die tut echt schon fast weh ... ich weiß seit 2003 von meiner LI und bin immer auf der suche - und am Anfang ist das ja noch schwieriger.

Also, jeder gibt weiter, was er erfahren hat... Da ich aber VEGETARIERIN bin, interessierte es mich nicht, aber das hatte ich damals gelesen, als Info bekommen!!!! Kann ja niemand hier Gewähr für seine Aussagen übernehmen!

:=o Pinseln die denn den Schinken mit Lactose ein ??? Oder wie kommt die dann dahinein? Kann ich mir irgendwie nicht so vorstellen, aber es Dinge, die gibts garnicht :-/

Genau, jeder Körper reagiert unterschiedlich stark bei einer LI... manche vertragen ein bisschen, manche eben nicht.

Ich kann nur von mir sprechen, dass ich super mit den Tabletten auskomme!

Wenn die Spaltung im Magen stattfindet, hat der Darm mit der Lactose genau so vie zu tun, wie bei Menschen die keine LI haben :=o Wenn man so extrem reagiert, dass man schon den Test nicht machen konnte, dann geht das wahrscheinlich nicht...

AIlexTanxdraT


Bei manchen Sachen werden die Kräuter, Laktose und was es so braucht eingerieben. Bei anderen Sachen wie Wurst kommt die Laktose als Pulver in die Mischmaschine.

Jein, die Laktase aus dem Töpfchen ersetzt niemals eine gut funktionierende Verdauung ohne Intoleranz.

Gruss

Alexandra

gVrotrtchxe


@ stef

laktose / Milchzucker steht drauf wenn es drin ist da man das bei der neuen Lebensmittelkennzeichnung so gesetzmäßig eingeführt hat.

Steht nix drauf, darf nix drin sein.

(ok ... bei Butter usw. stehts vermutlich wie bei frischkäse nicht extra drauf aber ... da sollte es klar sein )

du scheinst dich sehr auszukennen und dich damit zu beschäftigen @:) @:) Ich muss mich leider laktosefrei ernähren, da ich sonst durchfälle, bauchschmerzen und blähungen habe und die auf arbeit nicht gebrauchen kann

ja ... dadurch daß ich auch seit 2003 weiß daß ich eine LI habe, habe ich mich auch informiert.

Auch ich hatte Anfangsschwierigkeiten - das ist völlig normal !

Man muß halt nur aufpassen und es sich nicht zu schwer machen ...


@ Alexandra

Milchspuren sind nicht tragisch

nun ja ...

ich reagier zum Beispiel recht empfindlich.

In manchen meiner Tablettensorten (ich bin auch noch herzkrank, schilddrüsenkrank und Diabetikerin) ist zwangsläufig Milchzucker drin und mein Apotheker flucht immer weils einfach nicht alle L-frei gibt.

Möchte ich jetzt aber nen Glas Lfreie milch trinken so weiß ich ja, daß sie nicht 100% ig Lfrei ist.

Also heißt das, daß ich nicht mal mehr ne Spur Laktose irgendwo drin haben darf wenn ich ohne Beschwerden durch den Tag will.

Ich bin da halt äußerst empfindlich ....


@ Hagebutte

Kann ja niemand hier Gewähr für seine Aussagen übernehmen!

Doch ... ich behaupte schon daß ich das kann wenn ich zur LI etwas schreibe. Weil ... sonst schreib ich es lieber nicht damit keine Mißverständnisse entstehen können.

Aber solche Aussagen wie "kannste nehmen" heißt für nen Anfänger "is ganz sicher nix drin".

Ich weise einfach darauf hin, weil ich als blutiger Anfänger selbst auf diese Sachen reingefallen bin und mir gewünscht hätte, daß derjenige vielleicht einfach genauer schreibt wie er was meinte ... Denn solche Mißverständnisse entstehen einfach durch ungenaue Aussagen die man zweiseitig auslegen kann.

Pinseln die denn den Schinken mit Lactose ein ??? Oder wie kommt die dann dahinein? Kann ich mir irgendwie nicht so vorstellen, aber es Dinge, die gibts garnicht

du wirst lachen - du liegst gar nicht so falsch ...

Milchzucker hilft zur Farberhaltung beizutragen, zur besseren Schnittfähigkeit und ist ein prima Aromaträger.

Sie wird z.B. dem Fleisch eingespritzt vorm räuchern.

Auch zu den Räuchermarinaden wird es oft hinzugefügt ...

Schau spaßhalber mal auf versch. Produkten nach beim einkauf (Schinken roh, Lachsschinken, Schinken gekocht, oder auch bei Zunge (die ist ebenfalls gepökelt)).

Das war nämlich anfangs eine meiner Fallen weil ich genau auf diese Aussage auch reingefallen bin.

Eine Zeitlang hatte ich unglaublich Probleme bei Hack bis ich rausgekriegt habe, daß die Fleischwölfe der Industrie mit einem Trennmittel gesäubert werden in dem Laktose als einer der Bestandteile drin ist.

Dieses Trennmittel ist unbedenklich, muß auch nicht deklariert werden da es ja kein Bestandteil fürs Hack ist, aber es gerät in mehr oder wenig großen Mengen rein, beim benutzen des Fleischwolfs der mit dem Trennmittel gesäubert wurde.

Ob es heute noch so ist weiß ich nicht - es ist ein paar Jahre her.

Ich habe dann anfangs nur noch frisches Hack beim Metzger meines Vertrauens gekauft (bei dem ich zuschauen konnte und der mir versicherte, kein Trennmittel zu benutzen) und kaufe es heut auch wieder im Discounter.

Aber das war eine zeitlang ein großes Problem.

Die spaltung der Laktose findet beim "gesunden" Menschen im Darm statt und nicht im Magen ...

Manche vertragen eben trotz Laktasetabletten keine Laktose (dazu gehör ich).

Bei mir war der Test auch nicht möglich - d.h. mein Arzt hat sich geweigert nachdem ich total chaotisch auf ein Antibiotikum reagiert habe. Kreislaufbeschwerden, Sehstörungen, Erbrechen, Durchfall usw. und er meinte nur am Telefon "nehmen sie bloß keins mehr" - da wär ich selbst wohl nich drauf gekommen ... :=o

Ich hätte den Test auch rigoros abgelehnt .... denn da waren nur 0,5 g Laktose drin und beim Test hätte man ja ein vielfaches davon trinken müssen ...

(ich hatte aber extra noch gefragt damals und der arzt meinte "ach das bißchen tut ihnen nix" .... ... ...)


ich denke man sollte bei sowas wenn man nicht 100 % eigene Erfahrungen hat (so wie du als vegetarierin - hagebutte- mit Fleisch bzw. Wurst) lieber vorsichtig schreiben.

Ich habs ausprobiert, ich bin reingefallen, ich weiß wirklich wovon ich rede ....

Sei mir auch bitte wegen meiner klaren worte nicht böse ...

Adlexa1ndraxT


Milchspuren werden angegeben wenn auf einer Anlage neben dran was mit Milch verarbeitet wurde. So extrem wirst auch Du nicht reagieren. Denn in der Regel ist nichts drin... ausser es wäre mal etwas Laktose-Staub rüber. Für nen Allergiker kann es heikel werden... aber für uns mit den Intoleranz nicht. Ich reagiere auch heftig..... aber sowas reicht dann doch nicht aus.

K0atjva{-81


Hallo

Meine Tochter 17 Monate leidet auch an einer LI. Hat lange gedauert bis wir darauf gekommen sind.Sie war auch im KH und es wurde immer auf nen Magen-Darm -Virus geschoben.Sie hat Nachts immer gebrochen und hatte fast den ganzen Tag schlimmes Durchfall.Das ging fast 4 Wochen so.Meine KÄ sagte dann auch zu mir wir lassen alles wo Lactose drin ist erstmal weg und schwups gings ihr wieder gut.

Ich habe auch nicht schlecht geschaut als ich gelesen haben wo überall Lactose drin ist. :-o Kaufe für sie jetzt auch die L Produkte.Kekse und Schoki hol ich im Reformhaus was sehr teuer ist.Naja wir haben Hoffnung das es sich wieder legt.Nächste Woche wird nochmal nen Bluttest gemacht.

Das mit dem Hack ist ja blöd.Haben uns auch schon gewundert warum sie nach Hackfleisch Durchfall bekommt.Jetzt bin ich schlauer.Muss ich jetzt beim Fleischer fragen wie sie das machen ??? Schon komsísch alles.Selbst in Wiener beim Fleischer ist das Zeugs drin.

Aber ich denk man gewöhnt sich an alles :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH