» »

Lactose-intolleranz

gTrotstmchxe


So extrem wirst auch Du nicht reagieren [...] aber für uns mit den Intoleranz nicht. Ich reagiere auch heftig..... aber sowas reicht dann doch nicht aus.

tja ... siehst du ... das sagt sich so leichtfertig.

Daß sie das drauf schreiben müssen wegen möglicher spuren ist klar ... und normal ist auch nichts drin - auch das bestreite ich nicht.

Aber ich reagier tatsächlich schon auf ganz geringe Mengen an Laktose.

Du darfst nicht nur das rechnen was da evtl. drin sein kann sondern auch das was man täglich vielleicht in den Minus L Produkten zu sich nimmt (denn auch dort ist ja ein - wenn auch geringer - Restlaktosegehalt drin),sondern auch das, was evtl. in Tabletten drin ist die man nimmt (die nun mal nicht immer L.frei erhältlich sind).

Und damit können die Spuren evtl. schon gleich auslösen daß es Ärger gibt im Darm ;-)


@ katja

Bei Schoki kannst du auch durchaus mal im normalen Supermarkt gucken ...

Bei Keksen ... gut- Butterkekse sind ja in 99% nicht laktosefrei (klar- wegen der Butter) aber wenn man guckt (ich werd mal morgen schauen) finden sich soweit ich mich entsinne immer welche...

Ich muß dazu sagen, daß ichs da noch ein wenig schwieriger habe, da ich Diabetikerin bin und auch noch ein wenig auf den Zuckergehalt schauen muß ;-) das erschwert die sache ...

Aber ansonsten ist es heute immer einfacher laktosefrei zu kochen und zu essen ...

*:)

Ail0exandrxaT


Ich glaub Du verstehst nicht ganz was der Satz "Kann Spuren von Milch enthalten" wirklich aussagt. Für eine Aufsummierung von Laktose wird es nicht reichen.... mach Dir da mal keine Sorgen.

Hmage/butte8x7


@ grottche

ich nehm es dir nicht übel. Habe keinen Bock hier auf Zank. Wie gesagt... Fleisch ist nicht mein Spezialgebiet... dass es in Schinkenwurst und Co. drin ist, wusste ich, der Rest wurde mir halt so gesagt, darauf geachtet habe ich noch nie...

Was ich wirklich ätzend finde und hier ja auch schon angesprochen wurde, ist dass es fast in allen Medikamenten drin ist!!!!!

Alles, was wir inner Haus-Apotheke haben für typische Winterbeschwerden ist mit Laktose!!! Total ätzend :(v

Ich denke es gibt halt sehr unterschiedliche Symptome und Ausprägungen. Ich scheine noch Glück zu haben, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass wirklich jemand Probleme mit kleinsten Mengen hat!

Was mir noch aufgefallen ist, dass ich zugesetzte Lactose viel weniger vertrage, als wenn sie natürlich in Produkten vorkommt. Also, z.B. Chips mit Lactosezusatz vertrage ich überhaupt nicht, bei Käse hingegen sind die Reaktionen viel harmloser...geht es euch genauso?

A-lOexax1


Wie lange hat das bei euch gedauert, nachdem ihr von eurer LI wusstet und ihr dann Laktosefrei gegessen habt, bis ihr beschwerdefrei wart? Und was hab oder hattet ihr für Beschwerden?

Awlevxa/ndxraT


Hallo

Eine erste Besserung war bereits nach ca. 5 Tagen spürbar. Aber es hat Wochen gedauert bis der Darm sich so erholt hat, dass die Verdauung wieder ok war und nicht mit Durchfall oder Blähungen auf Nahrungsmittel allgemein reagierte.

Die Beschwerden sind vielfältig... am besten googelst Du mal nach Laktoseintoleranz. Entscheidend ist auch ob Du die akuten Symptome meinst oder was mit der Zeit an Symptomen kommt wenn man trotz LIT Laktose mampft. Akut hab ich Bauchkrämpfe, Durchfall, Blähungen und starkes Unwohlsein. Ab und an bei viel Laktose auch Erbrechen.

Gruss

Alexandra

M0ond^menscxh


Hallo zusammen,

cooler Faden, auch wenn das Thema blöd ist.

Ich leider ebenfalls seit Jahren an LI. Bis wir darauf gekommen sind, hat es Jahre gedauert. Bis dahin bestand mein Leben nur aus Blähungen und Durchfall :-(

Nach der Diagnose wurde die Ernährung so umgestellt wie es ging und teilweise auf Minus-L Produkte umgestellt. Dann habe ich vor ca. 2 Jahren diese tollen Tabletten entdeckt, mit denen man ganz normale Milchprodukte essen und trinken kann, WUNDERBAR!! Was ich allerdings noch nicht wusste, dass es diese auch in Drogerien wie DM gibt. Apotheke ist schon recht teuer, werde mich nachher sofort erkundigen.

Grüße

Ail5exa1


Also ich habe auch eine LI, aber immer noch Beschwerden, vorallem Blähungen, obwohl ich bestimmt schon seit 4-5 Wochen laktosefrei esse :-(

Kennst ihr etwas, dass gegen Blähungen hilft? Habe solche Kapseln "Imogas", aber die helfen nicht wirklich :-(

Ist das auch normal, dass der Stuhl so hell ist?

MVondemexnscxh


Hi Alexa,

dann ließ dir diesen Faden durch und kauf die die richtigen Tabletten gegen die Intoleranz!!

Imogas hilft nicht gegen LI!!!

Lass dich dazu am besten einmal in der Apotheke beraten, da gibts wirklich super Mittel gegen und du bist dann beschwerdefrei!!

Grüße

Aglexax1


Ich habe noch etwas gefragt.

Mein Arzt sagte mir Laktasetabletten wären nicht so gut.

MNond menxsch


Ich habe noch etwas gefragt.

sorry, das hatte ich nicht gelesen. Alsooo: Eigentlich ging das recht schnell, dass ich beschwerdefrei war. 1-2 Tage vielleicht, denn der Körper hat ja von jetzt auf gleich keine Lebensmittel mehr bekommen mit denen er zu kämpfen hatte.

Beschwerden hatte ich eigentlich "nur" folgende: Blähungen verbunden mit Durchfall.

Ich schmeiss die Tabletten ja NICHT täglich ein, sondern nur wenn ich mal irgendwo eingeladen bin und mit Sahne oder Milch gekocht/gebacken wurde.

Kann mir nicht vorstellen, dass sie schädlich sind, da sie dem Körper ja nur das Entzym zuführen, was ihm zum Milchzucker spalten fehlt. Die Apothekerin hat mich sehr gut beraten und sagte, dass sie absolut unbedenklich sind. Eine Apothekerin einer anderen Apotheke hat mir dies dann nochmal bestätigt.

Grüße

AblexDak1


Danke für deine Antworten :-)

Dann kann ich wohl davon ausgehen, dass es noch etwas anderes ist, wenn ich nach 5 Wochen Laktosefreier Ernährung immer noch Beschwerden habe.

Noch eine Frage.. Verändert sich durch eine laktosefreie Ernährung die Stuhlfarbe?

M{oHndm$enLsxch


Das kann ich dir garnicht so genau sagen. Das ist bei mir schon lange her...

Zumindest ist jetzt wieder alles "normal".

Schonmal über eine Darmspiegelung nachgedacht? Habe ich zweimal über mich ergehen lassen... kann aber eine Lösung deines Problems sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH