» »

Engstelle muß operriert werden

c}leopRatira042x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle

Wollte mal von Euch wissen, wer solch eine OP schon hinter sich hat und was da alles genau auf mich zu kommt.

Weiss nur das die Engstelle nur noch einen halben Zentimeter durchlass hat und muß mir einen op Termin holen im Krankenhaus.

Ziehe diesen Termin schon 7 Wochen hinaus, aber jetzt will ich ihn in angriff nehmen.

Muß euch ehrlich sagen, das ich riesen Schiss davor habe weil ich nicht weiss, was alles auf mich zukommt.

Wäre über jede ausführliche Info sehr dankbar.

Gruß cleopatra *:)

Antworten
MvoHnst7i


Hallo cleopatra,

ich gehe mal davon aus, dass Du eine Stenose im Dickdarm hast. Eine solche wird in aller Regel laparoskopisch operiert, d.h. minimalinvasiv. Danach hast Du 3-4 kleine Löcher am Bauch (einen davon am Bauchnabel), hast danach nur geringe Schmerzen und bist schon am OP-Tag selbst wieder mobil. Aus dem KH entlassen wirst Du, wenn der Kostaufbau abgeschlossen ist und die Verdauung funktioniert. Rechne mal mit 5-7 Tagen KH-Aufenthalt, sofern alles reibungslos verläuft.

LG Angie

c;orrdux2


Hallo,

weiß man denn, woher diese Engstelle kommt? Sind es vielleicht Verwachsungen oder hast du eine entzündliche Darmerkrankung? Davon hängt dann nämlich ab, ob und wieviel von dem Darm entfernt werden muss. Wenn er an der Engstelle nicht irgendwie beschädigt ist, muss nix entfernt werden, wenn doch, wird man das Stück, in dem die Stenose liegt herausnehmen und die beiden Enden wieder miteinander verbinden. Aber auch das geht laparoskopisch, also keine Angst!

Viele Grüße,

Cordu

P}eterfRrancxe


Hallo Cleopatra,

zunächst einmal sollte man genau wissen wo diese Engstelle ist, wir vermute hier das es sich um den Dickdarm handelt?

Was sagt der Arzt?

Wegen welcher Diagnose soll operiert werden ?

Wie wurde diese Engstelle Diagnostiziert?

Wenn röntgonologisch,wie sieht der Befund aus?

Wenn du hier so konkrete und in ihrem Ausmaß weitreichende Fragen stellst sollten die Infos etwas deutlicher sein!

Grüße

c9leop<atrax0423


Hallo ihr lieben

Sorry, aber ihr habt recht habe ganz vergessen zu schreiben, das ich Morbus Crohn seit 21 Jahren habe. Meine Stenose wurde durch eine Darmspiegelung festgestellt nachdem ich fast nen Darmverschluss hatte. Die Engstelle liegt am Übergang Dünndarm / Dickdarm und war sehr stark entzündet. Dank Cortison ist diese schnell abgeheilt aber mein Internist meinte, da ich Vernarbungen an der Engstelle habe, wäre es ratsam dies zu operrieren, da ich sonst einen kopletten Darmverschluss bekommen kann.

Diesen Gedanken habe ich natürlich täglich in meinem Hinterkopf und traue mich auch gar nicht mehr alles so zu essen, da ich Angst vor einem darmverschluss habe.

Der Arzt meinte ich könne die OP zwar noch ca. ein halbes Jahr hinaus zögern aber das möchte ich jetzt nicht mehr, da es mich wie gesagt sehr beschäftigt.

Vielen liebeb Dank für Eure Antworten

Grüsse von cleopatra

PJeter6fragnce


Hallo Cleopatra,

für dich ist es im Moment glaube ich wichtig den Stuhlgang möglichst weich zu halten,dann hast du auch weniger Beschwerden.

Was bei dir Operiert wird hängt vom Befund der Koloskopie und des Röntgens ab. Ob die OP Laparoskopisch Assistiert oder offen durchgeführt wird hängt von der Beurteilung der behandelnden Viszeralchirurgen ab. Alle mit der Op verbundenen Fragen sollten vorher zwischen Arzt und Patient ausschöpfend behandelt worden sein!!! Scheu dich nicht und frage und frage und frage.......

Habe nicht so viel Angst man muss sagen das diese OPs heute schon zum täglichen Brot der Chirurgen gehören.

Alles Gute

Grüße

cileopa:trWa042x3


Hallo Peterfrance

Ja, ich achte täglich darauf, das mein Stuhlgang weich ist und ich esse auch keine Blähende sachen wie Gemüse oder Körner.

Milchprodukte vertage ich ja schon lange nicht mehr und all das was ich nicht mehr vertrage da lasse ich die Finger davon.

Am Montag werde ich mir in der Klinik ein Gespräch holen und alles fragen, was mir zu der Op einfällt.Denke mal, das ich dann auch gleich meinen Termin für die Op bekommen werde.

Ich halte euch auf dem laufenden.

Grüssle cleopatra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH