» »

Luft im Bauch & Oberbauchschmerzen

houmbuxg hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin total verzweifelt und weiß nicht mehr, was ich noch machen soll. Seit ungefähr 5 Wochen habe ich ständig Luft im Magen und im Bauch und diese Oberbauchschmerzen und es wird immer schlimmer. Schon während des Essens ( ich kann fast nichts mehr essen) fangen meine Därme an zu rumoren. Dann setzt binnen einer Stunde ein Druckgefühl im Oberbauch bandartig ein. Die Schmerzen klingen binnen 3 Tagen relativ gut ab, wenn ich einen Tag hungere und 2 Tage so gut wie nichts esse. Am ersten liege ich nur im Bett und stehe die Schmerzen aus. Ich bekomme einen leichten Blähbauch (oben+unten), muss mich permanent aufstoßen und merke, wie es in mir hoch und runter blubbert. Pupsen muss ich allerdings leider überhaupt nicht. Die Schmerzen und Beschwerden gehen nie ganz weg, sondern werden durch tagelanges fast nichts essen halt sehr wenig.

Ich hatte vorher eine Gastritits und musste AB nehmen aufgrund einer Mandelentzündung. Ich habe auch magensäurereduzierende Tabletten bekommen.

Ich denke nun an eine Laktoseintoleranz, gestörte Darmflora, Magenpilz oder Bauchspeicheldrüsenentzündung. Aber meine Beschwerden passen nie so richtig zu den jeweiligen Sachen. Ausserdem bin ich ständig sehr müde und selten schmerzt mir mal ein einzelnes Gelenk.

Ich weiß überhaupt nicht was mit mir los ist, ich bin 26 Jahre alt und war immer super gesund. Jetzt habe ich diese Beschwerden und auch schon wieder eine Erkältung (binnen 2 Monaten: starke Erkält., Mandelentzündung, Erkältung). Ich werde am Montag auf jeden Fall zum Arzt gehen, aber ich habe keine Kraft mehr sinnlos irgendwelche Paspartintropfen zu nehmen und es ändert sich nichts. Psychisch bin ich relativ am Ende, weil mein Leben nur noch aus Schmerzen und auf dem Sofa liegen besteht.

Ich weiß, dass das Forum keinen Arzt ersetzt, aber ich weiß nichtmal worauf ich beim Arzt achten muss. Ich habe totale Angst, dass ich wieder mit irgendwelchen Tropfen heimgeschickt werde und es hilft nichts. Medikamente nehme ich seit Mittwoch garkeine mehr. Vielen Vielen Dank @:) @:) @:) @:) @:)

Antworten
Grra"s-xHalm


mh. ich frage mich, ob du beim Essen Luft schluckst? :-

h)umbuxg


@gras-halm

nein, ich glaube nicht. ich achte da auch schon darauf, weil ich das auch dachte. kalte bockwurst, gekochte eier und sojamilch (ich weiß, die kombination klingt lustig) kann ich zb essen und da passiert garnichts. ich bin froh über alles was ich reinbekomme ...

bei einer akuten bauchspeicheldrüsenentzündung düften doch die beschwerden garnich wieder weggehen oder? wie sieht das beim pilz aus?

MjelIliimauxs


Ich würde dir raten mal zum INternisten zu gehen. Bandartige Oberbauchschmerzen können ein hinweis auf Gllenkoliken sein, dennoch spricht dagegen das es o lange dauert bis die Schmerzen besser sind.

Wenn du die Schmerzen hast, treten die nach der Aufnahme von fettreicher Nahrund oder Kaffe auf? Werden die Schmerzen mit Buscopan besser?

Es kann sich auch um handelübliche blähungen handeln. Hast du mal Lefax oder sowas probiert?

Es kann natürich auch wieder ein Problem mit dme Magen sein, da drt alles sehr nah zusammenliegt wird man erst mal durch gezielte Befragung und Diagnostik eingrenzen müssen.

Wir können alle nur vermuten, du solltest morgen früh zum Arzt gehen und dich gründlich durchchecken lassen

h"umMbug


hallo mellimaus,

das mit kaffee oder fettreicher nahrung kann ich garnicht beantworten. ich durfte das wegen der gastritis garnicht essen/trinken. jetzt ist zwar die gastritis weg, aber ich traue mich an nichts ran aufgrund der neuen beschwerden.

buscopan kenne ich leider nicht. gegen die blähungen habe ich 3x30 tropfen paspertin (metoclopramid) genommen und espumisan (wie lefax nur billiger). da haben nichtmal 5 stück auf einmal was gebracht.

ich habe vorhin anderthalb bockwurst gegessen und es geht mir "gut". da ist ja tierisches eiweiß und fett drin. dürfte da nicht die galle oder bauchspeichel probleme machen?

da denke ich dann an bakterienmangel, an pilze oder intoleranzen, weil bockwurst ja keinen zucker, getreide oder lactose hat. gestern habe ich zb. lachsfilet mit zartweizen und etwas öl gegessen und da hatte ich -leichte- beschwerden. (trinke zz. nur stilles wasser seit wochen)

... ich seh keinerlei zusammenhänge, garkeine. bin völlig ratlos ???

hXumbxug


ja ich weiß, dass das mit der bockwurst blöd klingt, aber ich bin froh über jede nahrung die mir keine beschwerden bringt, auch wenn ich dann eine bowu zum frühstück essen muss ;-D

MPell;im2ayus


Also wenn die Bockwurst keine Probleme macht würde ich eher auf eine erneute Gastritis oder eben eine unverträglichkeit tippen. Vermutlich eher die unverträglichkeit.

Es kann auch sein das das noch Nachwirkungen von der Gastritis sind. Lass dich bitte untersuchen, denn dann weißt du Bescheid

houmbuxg


arztbesuch

war heute früh beim arzt und nun soll ich eine stuhlprobe abgeben, welche auf pilze, bakterien, viren etc kontrolliert wird. durch die feiertage dauert das nun aber eine woche :-(

anschließend war ich im kh um befunde abzuholen. ich sprach gleich noch meine beschwerden an in der notfallambulanz. da wurde gleich noch eine ultraschalluntersuchung gemacht, die o.B. war. naja das freut mich wenigstens, dass meine organe okay sind, auch wenn es davon nich besser wird. die ärztin versuchte mir einzureden, dass ich vllt. psychische probleme habe.

auf verdacht habe ich vom hausarzt nystatin bekommen. ich sollte perenterol bekommen, das lehnte ich aber ab, weil das ist doch gegen durchfall welchen ich nicht habe. naja versteh es auch nicht.

hm naja ich weiß nun auch nicht so recht. muss wohl abwarten was bei der stuhlprobe rauskommt.

l1and+taxxi


Hallo!

Sehr sehr altes Thema, ich weiß!

Leider hat uns der Threadersteller nicht geschrieben, was dabei rauskam.

Aber ich hab, als ich den Thread gelesen hab, einfach gedacht, du musst deinen alten Account rauskramen und dazu schreiben, was dir passiert ist:

Also:

Ich hatte ähnliche Symptome, war insgesamt bei 2 Ärzten, alle haben mein Blut und meinen Stuhl untersucht und alle gaben zu der Entscheidung, ich hätte chronische Bauchspeichel Entzüngung. Hätte ich mich nicht selber danach auf den weg gemacht, herauszufinden was mir fehlt, weiß ich nicht ob es mich nun noch geben würde... Aber dank der Webseite [[http://www.schmerzen-im-oberbauch.com]] bin ich darauf gekommen, das meine Symptome eine Diagnose wie Krebs o.ä. aussagen... zudem wurde ich gar nicht gefragt ob ich diese Symptome habe und das waren Symptome, die man nunmal nicht am Blutbild oder am Stuhl deuten bzw. gar finden kann. Bin dann zum Onkologen direkt und habe ihm alles geschildert... hätte ich das nicht gemacht, wäre niemand darauf gekommen das ich Krebs habe, nun konnte man Ihn noch entfernen!

Darum bitte, erkundigt euch selber parallel – was ihr habt! Und niemals nur 1 Arzt!

Viele Liebe Grüße,

Benni

Mgelixh61


Hallo,

sind zwar jetzt mehrere Jahre vergangen allerdings würde ich mich echt fragen wie es zurzeit bei dir aussieht.habe nämlich sehr ähnliche Symptome fast identisch.

VQolKka6n81


Hallo Melih,

du kannst versch. Ärzte aufsuchen um grundlegende Krankheiten auszuschließen.

Parallel oder anstatt kannst du auch mal einen Selbstversuch wagen....

Einfach mehrere Wochen strikt auf die Ernährung achten.... kein Essen mehr in Restaurants, Kantinen usw. und wenn nur Salat mit Essig und Öl.

Am besten auf Getreide komplett verzichten besonders auf die Glutenhaltigen. Wenn es garnicht ohne Brot oder Getreide geht, Brote selber backen oder Glutenfreie oder zumindestens Bio-Dinkel, Hafer, Hirse Brote essen.

Ansonsten viel Gemüse, nicht als Beilage sondern als Hauptgang. Viel Salat aber keine Fertigsoßen. Mageres Fleisch, Fisch alles OK.

Wenn es dir gut bekommt, weiß du dass du irgendetwas nicht verträgst. Wäre schonmal ein Anfang.

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH