» »

Okkultes Blut und Leukozyten

Tl-Jxay


Das mit der Verstopfung scheint besser zu werden. Habe jetzt allerdings fast 10 Mal am Tag Stuhlgang :-o ....ist das normal nach einer Verstopfung?

MfG

T-Jay

T'-Jaxy


es ist aber kein Durchfall weil der Stuhl nicht flüssig ist oder so

M[onmstxi


Naja, bei einer Verstopfung füllt sich der Dickdarm. Dieser ist ca. 120-140 cm lang, d.h. da kann sich schon ziemlich viel ansammeln. Und wenn's dann endlich rauskommt, ist es durchaus nicht ungewöhnlich, dass man dann ständig muss.

Tj-Jaxy


Ich glaub jetzt hat sich der ganze Kram erst zu einer Entzündung entwickelt. Am Mittwoch wurde vom Arzt Blut abgenommen und er sagte mir da sei alles in Ordnung. Aber seit gestern habe ich beim Stuhlgang einen orangenen, öligen Ausfluss...ölig deshalb weil das so richtig auf dem Wasser wie Öl schwimmt. Und nach etlichen Malen spülen klebt das Zeug immer noch am Inneren der Toilette.

Jedenfalls habe ich mal bei google recherchiert und folgendes dazu gefunden:

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/173894/]]

Da bei mir aber Butterfisch als Ursache für den merkwürdigen Ausfluss nicht in Frage kommt, habe ich wohl eine Divertikulitis, weil ich auch die anderen Symptome habe: angespannte Bauchdecke, manchmal ziehen im unteren linken Bauchraum. Bei so etwas sollte man schnell handeln und ich habe gestern beim ärztlichen Notdienst angerufen und die sagten mir ich solle das auf jeden Fall sofort abklären lassen. Mein Vater hat aber gesagt, dass ich nur rumspinne und meinte ich geh da gefälligst nicht hin und warte ab (er sagt das weil ich Hypochonder bin, aber solche Anzeichen, die ich beschrieben habe sind jawohl eindeutig).

Ich habe am Dienstag mündliches Abitur und auch deshalb wollte ich das eigentlich gestern abgeklärt haben, damit ich antibiotika bekommen kann und bis dienstag fit bleibe....jetzt habe ich eher die Befürchtung, dass bald Fieber eintreten wird...... wie soll ich mich jetzt verhalten wenn ich nicht zum Arzt darf??

T%-Jcaxy


also der Internist, bei dem ich letzte Woche war hat gesagt das sei wohl nichts ernstes....nebenbei habe ich aber eine kleine Fissur am Schließmuskel.

Er hat mir Lactulose verschrieben, um erstmal den Stuhl weich zu halten.

Allerdings habe ich jetzt morgens immer ein merkwürdiges Phänomen: erst normaler, harter und ziemlich dunkler Stuhl, dann hellerer breiig bis nahezu flüssigen Stuhl.....und das alles in einem Stuhlgang....Ich habe Lactulose vorher wegen Verstopfung schon genommen in viel höherer Dosis und meine Stuhlkonsistenz war keinesfalls weich.

Man muss dazu aber sagen, dass ich einen Reizdarm habe. Kann der solche Annomalien verursachen? Langsam nervt mein Darmproblem....vor allem weil es immer neue Formen annimmt.

Was noch zu sagen ist: Habe in letzter Zeit fast 4 Kilo abgenommen....keine Ahnung woher.....aber es fällt schwer das jetzige Gewicht zu halten.....kann das letztendlich ein Bandwurm sein?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH