» »

Panik vor Magenspiegelung

YJassxy


Hab's geschafft!

Am Donnerstag hatte ich nun die angekündigte Magenspiegelung. Ich war total nervös, ein kleines Nervenhemdchen. Beim Arzt musste ich noch fast ne 3/4 Stunde warten, bis ich endlich dran kam. Zuerst musste ich so ne süßlich schmeckende Flüssigkeit trinken, die die aufschäumdene Magensäure verhindern soll. Dann kam ich in den Behandlungsraum rein, der Doc fragte mich noch einige Sachen und ich sagte ihm noch, dass möglichst nix mitbekommen möchte, weil so ne Angst davor habe. Auf der Liege hat er mir das Rachenspray reingesprüht, wo gleich alles taub wurde und sofort die Sedierung gespritzt. Er meinte noch, dass gleich merke, das ich ganz entspannt bin. Das war es dann aber auch, mehr als zwei Würg-Huster habe ich nicht mitbekommen, kann auch gar nicht sagen wann. Irgendwann haben sie mich in den Ruheraum gebracht, zumindest war ich dann dort. Dann war ich aber auch hellwach, konnte auch ohne Stütze laufen. Meine Mutter hatte mich abgeholt und nach Hause gebracht. Alles in Allem war alles halb so schlimm. Ich hatte bis gestern noch Halsschmerzen aber das ist auch fast vorbei.

Danke nochmal für Eure lieben Ratschläge.

Viele Grüße, Yassy

D3ora\lina


Hallo!

ich bin auch ein riesenangsthase und hatte auch Panik vor der magenspiegelung!!!

Aber es musste leider sein, also habe ich am mittwoch meine erste Magenspiegelung hinter mich gebracht!!!

ich hatte um 7. 20 Uhr den termin und war froh darüber, da ich vor Angst die ganze nacht kein Auge zugedrückt habe. Als ich in der praxis ankam, wäre ich am liebsten wieder gegangen, aber die Arzthelferin machte mir Mut, da ich von meiner angst erzählt habe! ich musste auch nicht warten, sondern bin gleich zum ultraschall gekommen, direkt danach hat mich eine Arzthelferin ins Endoskopiezimmer gebracht, für mich die Höhle des Löwen. dort musste ich mich dann auf die liege legen und hab erstmal eine Sabberlatz mit kotztüte vorne dran um bekommen. dann hat sie mir einen Zugang an der linken Hand gelegt und erstmal Blutabgenommen. danach musste ich mich auf die linke Seite drehen. Dann kam der Arzt auch schon mit einer weiteren Arzthelferin, die meine Hände gehalten hat und gesagt hat, wenn etwas ist soll ich ihr hand drücken. Der Arzt hat mir dann die Spritze über den zugang verpasst und mir wurde ein wenig mulmig, dann haben sie mir das Mundstück in den Mund gesteckt und ich sollte die Augen schließen. Dann ging es los und ich musste einige Male würgen , aber die Arzthelferin meinte, ganz ruhig atmen und das half und der würgreiz verging. ich wurde dann immer wieder gelobt, wie toll ich das mache und blad war es dann auch schon vorbei. Mir wurde dann der Zugang gezogen, dann musste ich noch ein wenig auf der Liege sitzen und dann hat mich die Arzthelferin in einen anderen raum gebracht, wo ich bis 9. 30 uhr liegen musste und wo alle 5 minuten jemand nach mir geschaut hat. Dann wurde ich abgeholt!!!

Ich war dann den ganzen tag wackelig auf den beinen und irgendwie total im Dämmerzustand, aber ich hab es hinter mich gebracht!!!

Angenehm war es nicht und ich hab auch vieles Trotz der Spritze mitbekommen, aber ich weiß jetzt, dass meine Panik unbegründet war. Klar ist es unangenehm, aber wenn man in der richtigen Praxis ist und einfühlsam behandelt wird ist es nicht schlimmer als ein zahnarzt besuch!!!

Nur schade, bei mir hat der DOC nicht viel gesehen, wegen schleim, deswegen muss ich zur CT!!!aber hoffe das ich dann endlich weiß woher mein dauer Röpsschluckauf kommt!

Also an alle die es noch vor sich haben:

Redet offen von euren Ängsten und konzentriet euch während der Spiegelung auf eure Atmung, dann schafft ihr das!:)^

Liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH