» »

Analfistel-Fuchsbaufistel

Bcond| Jamxes hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe laut meinem Urologen eine Fuchsbaufistel. Ich war seit einem halben Jahr nicht mehr bei einer Untersuchung bei Ihm da er meinte so lange ich keine Schmerzen hätte und die Fistel zu klein wäre kann man es nicht operieren. Jetzt habe ich ein Problem und zwar habe ich einen neuen Job bekommen der ist 500km weiter weg und in den 6 Monaten Probezeit sollte man ja möglichst nicht krank machen. Meine Fistel hat nach eigenen Beobachtungen folgende Merkmale ein Ausgang ist stehts an der selben Stelle direkt am Anusausgang, ein weiterer oben drüber dieser kommt und geht mal ist er da mal nicht aber jetzt hab ich noch einen auf der rechten Seite und der zweite Ausgang sieht jetzt wie der erste aus also als ob er bleiben würde. Da mein urologe aber nur immer mit einer Art Plexiröhre nachgesehen hat und nie eine Art Lösung für eine Röntgenaufnahme gemacht hat soll ich den Arzt wechseln? Wer kennt sich noch mit Fisteln aus ausser nem Urologen? Und wie lange dauert so eine OP da ich schon in 2 Wochen umziehe. Wenn man es überhaupt Operieren kann. Und gibts keine andere möglichkeit, hab hier irgendwo was von Homöopatischen Mitteln gelesen die das Ding austrocknen?!

Meine Fistel schmerzt übrigends kein bischen lediglich beim Stuhlgang blutet es etwas und es ist etwas schleimig aber sonst nichts.!? Und es hört sofort auf zu bluten. Normaler Stuhl nicht zu weich nicht zu hart nicht zu flüssig. Komisch ist das ja schon da man hier immer was von Abszess liest mit Knubbeln usw.

Danke schonmal.

Antworten
BVond9 James


Analfistel-Fuchsbaufistel

Ach fast vergessen, Die Fisteln nässen nicht! Und es läuft auch sonst nichts raus.

M"ell'imaues


Verstehe ich das jetzt richtig du willst dich ander Fistel operieren lassen obwohl du eigentlich momentan keine nennswerten Probleme damit hast aber verhindern willst das du in der Probezeit krank wirst?

Ich weiß nicht ob das ein Arzt macht ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH