» »

Schmerzen während stuhlgang beim drücken

P#ukixe hat die Diskussion gestartet


So leute! Es ist mal wieder soweit, der darm meldet sich... Lustig ist, dass ich diesmal im ausland bin und die ärzte hier keine peilung haben und mich auch nicht verstehen. Nun zum wesentlichen :-)

Habe vor ca. 3 wochen durchfall bekommen. erst ganz wenig, dann bissle mehr und noch mehr und noch mehr und letztes wochenende wurde es so heftig, dass ich ca. 5 min bevor schicht im schacht war gemerkt hab, dass da was im busch is. Schnell aufs klo und buff...durchfall!

Und manchmal war es auch normal, aber ned immer. Normal im sinne von man isst was....es vergehen stunden...man kriegt das gefühl, dass man langsam mal aufs klo gehen sollte...2 stunden später geht man...happy end...

Naja, nich ganz happy end...wenn ich aufs klo gehe, egal wann und ich "drücke" kriege ich recht krasse schmerzen im unterleib, etwa auf der höhe der harnblase. Tut echt höllisch weh, aber nur wenn ich auf dem klo sitze und sobald ich ein wenig an masse verloren hab. Solange ich noch keinen stuhl hab, tut es nicht weh, aber erst nachdem da was rauskommt tut es echt mördermäßig weh.

Habe vor 3 wochen verdorbenen schinken gegessen (konnte nicht ahnen, dass selbst im kühlschrank der schrott nach 4 tagen kauptt geht). Könnte das die ursache sein?

Könnte allgemein die umstellung von den essgewohnheiten eine ursache sein?'Ich bin seit 3 monaten in japan... aber jetzt erst gings los mit dem schrott? Leute, bitte helft mir, weil ich versteh die ärzte nicht und die mich nicht...

mfg

pukie

Antworten
P,ukCixe


mh, häh?

Okay, da vielleicht leute mit evtl. vorschlägen anhand meiner formulierungen die lust verloren haben zu antworten schreib ich jetzt mal den beitrag, wie man ihn normal schreibt :-)

Weil es ist halt wirklich ein ernstes problemchen und ich habe keine ahnung, wen ich großartig um hilfe fragen soll...lost in translation....

habe vor ca. 3 wochen angefangen durchfall zu bekommen. War zu beginn recht spontan. War alle 2 tage mal oder so. Aber mit der zeit wurde es immer schlimmer. Mittlerweile ist es so, dass wenn ich mal wieder durchfall hab, dass sich der "stuhlgang" paar minuten davor meldet, bevor deadline ist. Renn halt wie ein sportler aufs klo und es reicht noch. Aber dann kommen wir auch schon zum nächsten thema, wenn ich aufs klo gehe und dann mal den stuhl rauslass und danach wie gewohnt drücke, schmerzt es in der bauch gegend. Die schmerzen sind stechend und proportional zum druck. Viel druck, unausstehliche schmerzen, kein druck bis mäßiger druck, keine bis mäßige schmerzen. Habe sonst während dem sitzen, liegen, laufen, stehen, hüpfen keinerlei schmerzen in der gegend.

Eine idee wäre vielleicht, dass ich hier verdorbenen schinken gegessen habe.

Falls ihr mir helfen könnt, wäre ich euch allen sehr verbunden.

mfg

pukie

AHnnBi[txa


Hallo Pukie,

dein Durchfall wird evtl. von der Umstellung des Essens (europäisch - asiatisch) kommen. Hier würde ich zukünftig sehr abwägen, was du isst.

Deine Schmerzen beim Stuhlgang kommen unter Umständen von deinem Pressen, was man auf keinen Fall machen sollte! Das fördert die Entstehung von Hämorrhoiden. Ich nehme an, dass du durch dein Pressen, wobei du evtl. auch noch etwas nach vorn gebeugt sitzt, einen Krampf auslöst. Daher immer erst der Schmerz nachdem du bereits Stuhl los bist. Unterlasse mal das Pressen.

Übrigens hat mir dein erster Beitrag besser gefallen ;-) ;-D

Gute Besserung @:)

MLons~ti


Hallo pukie,

die von Dir beschriebenen Symptome hatte ich auch schon. Bei mir entpuppte sich das Problem als Analfissur (Riss/kleines Geschwür am Afterschließmuskel). Bei mir ging's von selbst wieder weg, dauerte aber Monate.

LG Angie

P(ukixe


So servus!

Hallo Annita, Hallo Monsti,

also erstmal besten Dank für eure Hilfe :-) Nun gut, genug geschleimt, wieder zum wesentlichen ;-)

Ich weiß halt nicht, wieso der Schrott jetzt 3 monate nach meiner ankunft angefangen hat, wenn es am essen liegen soll. Ich habe mal letztens im internet so ein schlagwort aufgefasst, hört sich zwar recht cool an, aber weiß nicht, ob ich das hab....Laktose-Intoleranz...

Die problematik an der essgewohnheit ist, dass ich nichts verstehe, ich habe keine ahnung, was ich essen soll. Ich ess halt das, was in der regel auf den tisch kommt (außer es hat saugnäpfe oder is schleimig)

Habe einen neuen verdacht...dass meine beschwerden von den Instant-nudeln kommen, aber bin mir nicht sicher. Ich kann mir halt nicht erklären, woher die scheisserei sonst kommen soll. Hab auch gelesen, dass es bei li leichte bis mäßige magenkrämpfe rasselt, was bei mir mittlerweile auch der fall ist...

Zu meiner Akte (magen darm):

- seit kindheit probleme mit magen darm ==> Darmvertrocknung mit 8 jahren

- vor ca. 4 jahren massive darmprobleme gehabt (echt krasse verstopfung, ich sags euch), das es immer geblutet hat und ich mittlerweile durch eine chronische analfisur (hoffe man schreibt es so) eine vorpostenfalte (hoffe, dass das auch richtig is) hab.

- vor ca 1 jahr magengeschwür gehabt ==> medikamentös gings weg (waren aber echt krasse keulen die tableten)

- mittlerweile regelmäßig magenschleimhautentzündung (vermutlich zurückzuführen auf stress und nuttenfrühstück=> kaffee und zigarette)

Ich hoffe, dass ihr anhand der Infos mir vielleicht auch langfristige ratschläge geben könnte, da die ärzte nichts finden...

Noch zur info, habe ein hypophysenadenom an der hirnanhangsdrüse, wobei der hormonhaushalt und größe vor ca. 2 jahren noch im grünen licht waren.... (muss des unbedingt nach dem praxissemester wieder abchecken lassen)

danke im voraus für eure tips! ich liebe euch alle :-)

mfg

Pukie

Mnownsxti


Hallo pukie,

da die japanische Küche weitgehend laktosefrei ist (nahezu alle Japaner haben eine LI), hängen Deine Beschwerden sicherlich kaum damit zusammen. Es muss also etwas anderes sein.

LG Angie

P>ukxie


wieso haben die kein laktose?

verdammt! hätten sie laktosehaltige kost, dann könnte ich mich beruhigt von nun an schlafen legen und einfach nix essen...

Okay, gibt es sonst andere stoffe, die solche beschwerden verursachen? Also im moment versuche ich mind. 2 liter pro tag wasser zu trinken und reduziere grad meine kaffeekonsum drastisch, damit ich dem körper nicht noch mehr wasser entziehe, wie es schon durch den stuhlgang geschieht.

Jetzt vielleicht ein anderer verdacht:

Ich trage ein Band um den Bauch, eigentlich sitzt es ziemlich genau an dem Punkt, an dem die beschwerden auftreten. Als ich es vor ca. 6 monaten montiert hatte, saß es recht locker, aber mittlerweile sitzt es z.b. während dem sitzen recht stramm (aber tut noch nicht weh, is auch noch alles dran). Da ich im geschäft fast den ganzen tag sitze und danach zuhause auf dem boden sitzen muss (stühle sind hier luxus...), spannt es nochmal einen tick mehr. Ich bin ein totaler bewegungsmuffel, treibe keinen sport und garnix. Kann es vielleicht daran liegen? sollte ich das band wieder deinstallieren? Will es nach möglichkeit nicht weg machen, da es für mich sehr wichtig ist und was mit meinem glauben zu tun hat...

und NEIN, bin nicht schwul (es ist keine klassische bauchkette a la paris hilton)

Leute glaubt mir, bei mir ist irgendwo der hund begraben, weil ich wieg seit knapp 7 jahren zwischen 59 und 63 kg (okay, seit kurzem schwank ich zwischen 61 und 64 kg)...

Ich bin 1,78 groß und bin 24 jahre alt...da stimmt doch was ned!

Die ärzte sagen, dass alles okay ist. Ist ja gut, es mag ja alles okay sein, aber woher kommt die sensibilität meiner magen-darm gegend und wieso hab ich so einen strangen body?

Möchte mich wieder für eure ratschläge bedanken.

p.s. auch wenn ich ein wenig locker schreibe ist das thema trotz allem für mich recht Ernst. Wenn ich wenigstens wüsste, ob mein körper gegen eine bestimmte zutat überreagiert, dann könnte ich wenigstens da was ändern...

Danke ;-)

P uqkie


hallo?

P.u&kixe


Also, ich post mir mal wieder nen eintrag in der hoffnung, dass irgendjemand anhand der beschwerden mir weiterhelfen kann. Die paar KB auf dem Server kosten ja nix...

Liebes Tagebuch, heute ist mittlerweile der x-te tag mit meinen beschwerden. sind heute wieder recht böse gewesen. Weiß nicht woran es liegt. Ich weiß nur, dass ich heute sehr wenig schlaf hatte und heute morgen nicht aus den feder gekommen bin. Da ich aber auf jeden fall zur arbeit musste, habe ich mir eine koffeintablette eingeworfen und diese mit einem redbull runtergespült. Sag mir liebes tagebuch, war das ein fehler? Ich habe heute mittag wieder gut gegessen. Es gab wieder nur komischen fisch und undefinierbares, daher habe ich curry mit einem deftig frittierten schnitzel genommen. War echt gut, naja, das schnitzel war zwar ein wenig zäh, aber man konnte es essen. Ansonsten hat mich bis zum abend im stundentakt der kaffee, mein treuer freund besucht. In letzter zeit ist er nicht allzu süß und recht schwarz geworden, aber er ist und bleibt mein lieblingskaffee. Da ich keine lust auf das abendessen hatte, habe ich mir im miniofen pommes mit knobi-wurst gemacht. Die wurst war verbrannt (aber lecker) und die pommes lätschig (mh, wie halt lätschige pommes schmecken). Da cola eines der wenigen getränke ist, die so schmecken wie in deutschland, trinke ich in letzter zeit oft cola...wie heute nach dem abendessen. War auch lecker (cola halt!). Ansonsten habe ich über den tag hinweg ca. 1 schachtel zigarette geraucht und ein wenig fruchtsaft getrunken (ca. 1 liter).

Das wars von meiner seite aus mein liebes tagebuch.

in liebe, pukie!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH