» »

Andersriechender Stuhlgang

b/ienachen2662


Übrigens ist es sehr aufschlussreich deine restlichen Beiträge mal zu lesen... besonders das mit dem Türkinnen poppen usw. Naja ...

Du hast okkultes Blut im Urin, der Arzt hat festgestellt, dass du einen Harnwegsinfekt hast und du hast AB bekommen dagegen. Das wird also behandelt.

Jetzt hast du von den AB natürlich Magen-und Darmstörungen bekommen und denkst du stirbst an Krebs oder dass du plötzlich einen Reizdarm hast. Derweil hast du natürliche Nachwehen von der Antibiose.

Ausserdem hast du das Problem, dass dein Vater dieses Jahr an Lungenkrebs gestorben ist (mein Beileid). Du hast das ganz sicher nicht verarbeitet bis jetzt und solltest dafür einen Psychiater aufsuchen, wenn du damit nicht aleine fertig wirst.

K/inG-R8aptixle


Eben das ist es ja, es gab keine Infektion. Der Urologe hat festgestellt das keine Bakterien im Urin sind. Naja egal jetzt.

Darf ich fragen, was du mit den Beiträgen meinst? Ich bin selbst türkischer Herkunft aber ist das nicht egal?! Das mit meinem Vater war vor 2,5Jahren. Sicher das du meine Beiträge gelesen hast :-)

K2inG-aRapttixle


Jetzt sind es schon fast 2 solche Pickelartigen bzw adern an der After.

K\inG-RFaptxile


Ich war nun bei einem anderen Arzt. Ohne viel gesagt zu haben sagte er zu mir du hast "Zucker". Ich natürlich geschockt wie er auf solche Ideen kommt.Er wird jedoch mit mir alle möglichen Checks machen. Donnerstag EKG und Blutabnahme usw. da er mich komplett checken will. Das gute an dem Arzt der hat keine Angst vor Krankenkassen und macht alles mögliche. Er meinte meiner Phyche muss auch geholfen werden plus abnehmen, der Haken: Ich muss mitmachen! Er meinte er hätte auch keine Scheue mich auf Kur zu schicken blabla.

Der Mann nimmt sich wenigstens viel Zeit für mich und das heftigste: Das ist der Arzt der für meinen Vater vor Jahren die Rente gemacht hat UND meinen Vater während seines Krebs unterstützt hat im Krankenhaus. Er meinte, es gibt nix das wir zusammen nicht heilen können.

Jetzt habe ich mich über Zucker erkundigt und was lese ich? Kribbelde Beine (einschalfen), Wadenkrämpfe, Sehstörung, häufiges Wasser lassen. Sorry aber das stimmt ich habe das aber hätte nie gedacht das es daran liegt. Stuhlproben soll ich nun auch machen. Das ist wenigstens mal ein Arzt der sich für seine Patienten nimmt und alles so schnell wie möglich macht.

Als ich ihn auf Schleim im Stuhl ansprach, meinte er auch, bestimmt auch fettigen Stuhl usw.. Er will mir erst Medikamente nach den Diagnosien geben. Ich finde es schön das der Typ auch mein herz und alles andere untersuchen möchte.

KRinG-Ryaptixle


Aktuell: Ich mache mir seit letze Woche Dienstag kaum noch Gedanken darüber und Phychisch war ich wieder sehr gut. Habe halt ab und zu LEICHTE Magenschmerzen, ab und zu fettigen Stuhl und Schleim. Morgen bekomm ich die Ergebnisse der Proben aber an Krebs denk ich nicht mehr, können ja 1000 Sachen sein aber Essen tu ich viel. Ess ich sehr fettig seh ich es am fettigen Stuhl. Da mein Rücken seit 2Tagen schmerzt, kommen evtl die Magenschmerzen von dort?!

Aber wie gesagt phychisch ging es mir gut bis Samstag. Denn da hat der Vater von meiner Freundin (der schon wie ein Vater für mich ist) einen Herinfarkt bekommen. Da er nicht schlucken kann usw. wurde CT gemacht: Ergebnis: Schlaganfall :-(

Deswegen kann er nicht schlucken und evtl auch nicht mehr gehen. Er ist sehr sehr schwach und das erinnert mich auch sehr an mein Vater. Meine Freundin und ich weinen auch viel. Er hatte schonmal einen Herzinfarkt und jetzt hat es schon 12Stands. Er hatte auch schonmal einen Schlaganfall aber konnte alles normal machen nur sein Gesich litt etwas drunter. Das ist echt wieder sehr hart für mich :-(

KOinG-URaptilxe


Habe kein Blut, alles andere ist in Ordnung ausser das ich eine fettige Leber habe das nicht schlimm ist. Der Arzt wird dafür sorgen das ich in einem Jahr wieder Körperlich Topfit bin und abnehme. Schleim ist nach meiner beobachtung nur wenn ich fettig esse. Ich bin echt froh erstmal.

KZinG-8Rapdtilxe


Wäre jemand so nett und könnte mir sagen wie ich weiter voran gehen soll? Wie gesagt okkulutes Blut war negativ und der Stuhltest normal.

Meine einzige Beschwerden sind Rückenschmerzen die ich schon davor hatte eher so an der Seite, seitdem ich viel gearbeitet habe und schwere Sachen getragen habe.

Habe halt öfters Schleim aber nicht überzogen und leichten Druck an der After wenn ich auf etwas hartem sitze. DDer Arzt meinte ich solle mir keine Sorgen machen und eine Darmspieglung bräuchte ich nicht. Was sagt ihr denn dazu? Der Stuhl ist halt wenn ich fettig esse etwas breiiger aber das wars. Habe ab und zu komische Fäden von dünn bis dick die eher an Würmer erinnern aber da sie sich nicht bewegen...!

Wäre nett wenn jemand antworten würde.

K6in)G-Rhaptixle


sorry aber ich kann ja nicht editieren, wie gesagt, Schmerzen habe ich gar keine mehr im Magen Darm bereich und essen tu ich wieder normal. Was ich jedoch ab und zu komisch finde das es links neben dem Bauchnabel ab und zu blubbert, aber meisten wenn ich Pupsen muss danach, aber immer die selbe Stelle?!

Vielleicht hatte ich einen Infekt oder so und deswegen noch der Schleim? Wie gesagt vor dem Anti Biotikum hatte ich nie diese Beschwerden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH