» »

Extreme Bauchschmerzen

T5houmas32x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hatte am WE nach verzehr recht fettreichem Essen (Pommes, Burger) plötzlich Bauchschmerzen. Anfangs eher schwach wurden aber dann immer schlimmer bis nahezu unerträglich.

Bin nach ca. 20min in die Notaufnahme. Auf dem Weg dorthin wurde es wieder deutlich besser und als ich ankam waren die Schmerzen nahezu komplett weg, ich habe mic hallerdings trotzdem untersuchen lassen.

Der Arzt vermutete Anfangs es könnte die Bauchspeicheldrüse oder die Magenschleimhaut sein. Nach Blutuntersuchung konnte sich allerdings keines der beiden bestätigen. Blutwerte sind i. O. (leicht erhöhte weiße Blutkörperchen).

Danach tastete er mich noch bzgl. des Blinddarms ab. Aber auch hier scheint alles i. O. zu sein. Lt. Blutuntersuchung sind auch die Gallenwegen i. O. .

Hatt hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin kein Wegleidiger Mensch und gehe eher zu spät als zu früh zum Arzt, aber diese Schmerzen waren tatsächlich extremst heftig und kaum auszuhalten

Gruß

Thomas

Antworten
GzodOrfGuvitarxs


dito

hi, ich bin jetzt 19 un hab seit ca 9 jahren so circa 2-3 mal die woche sehr starke magenschmerzen. Ärzte haben nie was gefunden un am Essen liegts auch nicht...

caoffeeNgirxl


hmmm

lass das extrem fette essen mal weg, vllt bringt das schon was.

s[u]nber#ry


Hallo Thomas

Also wenn du das nicht schon mal hattest bzw wenn das nicht wieder vorkommt, würde ich es als einmaligen Vorfall abhaken.

Wo waren die Schmerzen denn genau? Richtig in der Mitte des Bauches oder im Oberbauch (dann hätte ich auf Galle oder Gastritis getippt) ???

Ansonsten solltest du versuchen, fettiges Essen weitestgehend zu meiden (für´s Erste).

Viele Grüße

Frank

Rcaplaxdy


Vielleicht war das Essen einfach zu fettig oder nicht gut... Ist mir schon öfters passiert, deswegen ess ich seit jahren kein fast food mehr!

0&memn


Letztes Jahr Oktober hatte ich auch extreme Oberbauchschmerzen, dachte erst an Magen- Darmgrippe, das kannte ich aber anders. Mein Hausarzt hat mit Sono gesehen dass der Magen völlig übersäuert ist.

Mit Essenumstellung ging es eine Zeit lang, aber 2 Monate später wieder das gleiche (Schmerzen oben unter den Rippen in der Mitte -Mageneingang und teilweise auch eine Hand breit rechts darunter - Magenausgang).

Heute war ich eine Gastroskopie machen lassen, Heliobacter. Bekomme jetzt Tabletten, dann sollte es weg gehen.

Ich wäre lieber vorher schon zum Internist gegangen, wenn ich daran denke wie lange ich mich damit herumgeschlagen habe.

Kurzfristig waren die Kautabletten Pepciddual ganz gut, die die überschüssige Magensäure binden, ist aber nichts auf Dauer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH