» »

Bestialischer Mundgeruch

Dzajanxa


Olaf-Peter,

was sagt der Arzt, was hat die Untersuchung ergeben?

oFl4af-|peteDr


leider bisher noch kein befund :-( danke für den link, hab mein problem gleich mal dort gepostet, mal sehen ob das etwas bringt.

h3exleixn


Re.....

Hallo Peter,

Probiere das Mittel auf jeden Fall aus, zumindest bis das Fläschen leer ist.

LG

o:laf@-pexter


befund

hallo,

voweg wollte ich noch mal etwas erwähnen mit dem zungenbelag, also der verschwindet nach dem zungenbürsten zwar, aber die zunge riecht trotzdem unangenehm. meine these: entweder ist die zunge nun ein ausscheideorgan wie das schon jemand erwähnte oben (wenn ja, wie kann das rückgängig gemacht werden?) oder die luft die ich ausatme "bleibt auf der zunge liegen"sodass die zunge auch riecht... oder beides. egal wie oft ich die zunge bürste, der geruch geht nicht weg...

also der stuhltest war angeblich nur dafür da um herauszufinden ob die bauchspeicheldrüse funktioniert oder nicht, und bei mir funktioniert sie anscheinend nicht richtig. aber was das nun für ne krankheit ist kann man aus der stuhluntersuchung auch nicht herausfinden... na toll, hat mir sehr viel gebracht. als nächstes steht ein h2 atemtest mit lactose belastung bevor... aber ich hatte schonmal die diagnose "lactose intolleranz" vor ca. nem halbem jahr, da hab ich ungefähr 3 wochen lang ganz auf milchzucker verzichtet, es war nicht sonderlich schwer da ich sowieso nie milch mochte auch fertiggerichte usw. schon lange nicht. aber gleich am ersten tag habe ich eingelegte tomaten in öl (sehr lecker aber wie man sich denken kann auch sehr fettig) gegessen... so gegen nachmittag war mein mundgeruch so stark dass ich den selbst sogar gerochen habe...

also ich werde den test wahrscheinlich nicht machen und wieder den arzt wechseln müssen, weil der immer in monatsabständen termine/befunde rausgibt und das mir einfach zu lange dauert.

aber jetzt mal zu meiner letzten lösung, das medikament + heilfasten, ich werde mir das medikament in den nächsten tagen holen und zugleich mit heilfasten anfangen (am montag und und dienstag früchtetage und dann 2 wochen lang nur flüssiges wie gemüsebrühen, tee, selbstgepresste fruchtsäfte...

^^ das habe ich ja schonmal für 2 tage gemacht, aber jetzt wo meine ausbildung zu ende ist habe ich erstmal 1-2 monate frei, das ist der perfekte zeitpunkt für sowas. achja, von kuren halte ich nichts. zu teuer, das gleiche kann ich auch zu hause machen. jemand mit dem gleichen problem wie ich hat mal hier gepostet und anschließend hatten wir ne zeitlang emailkontakt, sie hatte viele jahre lang schlechten atem bis sie mehrere wochen fastete aber nicht so wie ich, sondern mit dem clean-me-out programm... ich glaube zwar daran aber bei rund 450€ ist mir das schon VIEL zu teuer. aber danach hatte sie das problem nicht mehr bzw. verringert. aber sie hatte auhc ne 3 sewitenlange krankengeschichte... ich hatte keine ernstzunehmende, meine schlimmstes war mal ne mandelentzündung...

wenn das alles nichts bringt, dann hat mein leben keinen sinn mehr...

mfg

Diajaxna


Olaf-Peter,

schau mal in Deinen Briefkasten. Ich habe Dir vor einiger Zeit eine ganz "spezielle" Frage gestellt.

o8laf-)petxer


habe vergesasen etwas zu erwähnen

also bevor die ganze sache mit mundgeruch war, hatte ich verstopfung und ca. 1-2 mal in der woche stuhlgang, das kam davon das ich zuwenig trank wie mir in den letzten wochen auffiel. jetzt trinke ich mindestens 3 liter am tag und jetzt das was ich nicht verstehe: wenn ich muss und dann sofort auf klo gehe, habe ich sowas wie durchfall, also nicht flüssig aber weich, aber wenn ich es ein paar stunden/1 tag lang unterdrücke, ist der stuhlgang normal. nach alkohol habe ich durchfall. nach brot (dunkles) ca. ein 2/3 von 750g an einem tag habe ich ca. 1,5 tage anhaltende sehr starke blähungen.

normalerwiese hab ich jeden tag stuhlgang, aber manchmal auch jeden 2. tag wenn ich es unterdrücke. farbe ist nach alkohol oder bei durchfall halt hellbraun und sonst normal braun. aber gab auch schon zeiten wo der grün war, aber nur einmal und nie wieder. und es stinkt sehr widerlich, nicht normal.

mfg

NeiRppxes


starker raumfüllender Geruch

Hallo,

seit geraumer Zeit (ca. 2 J.) reagiert meine Umwelt auf meine Anwesenheit mit Nasenrümpfen. Das passiert vor allem, wenn ich kurz vorher etwas gegessen habe. Besonders stark sind die Reaktionen der anderen, wenn ich Kaffee oder Alkohol zu mir nehme. Aber auch bei "normalen" Lebensmitteln erlebe ich dieses Phänomen. Das Ganze ist aber nicht etwa Mundgeruch - im Sinne von, man muss sich mir erst nähern - sondern Raum-füllende Veranstaltungen. Das heißt, Kollegen die den Raum betreten oder auch nur an der geöffneten Türe vorbeigehen, greifen sich direkt an die Nase.

Hat jemand von euch dergleichen schon gehört oder Literatur dazu.

Die Ärzte, die ich dazu in der Vergangenheit gefragte, waren alle unbeeindruckt und konnten nichts feststellen. Teilweise unterstellten sie sogar, ich würde mir die Reaktionen der anderen einbilden. So empfahl eine Ärztin den Gang zum Psycho-Therapeuten. (Da kann ich auch bald hingehen, wenn ich nicht langsam fündig werde. ;-) ) Zum Glück habe ich mittlerweile auch Video-Aufnahmen, auf denen die Reaktion der anderen sichtbar ist.

Leider habe ich z.Z. nicht mehr den Mut zu konventionellen Ärzten zu gehen.

Vielen Dank (sehr verzweifelt) :-(

Nippes

o?laf-zpet8er


Hallo Nippes,

das gleiche Problem haben alle die es mit schelchtem atem (nicht mundgeruch, der unterschied zwischen schlechtem atem und mundgeruch ist das letzteres nur aus dem mund kommt, aber beim anderen kommt der geruch aus mund und nase) zu tun haben, inkl. mir. soll ich dir das "phänomen" mal erklären? wenn du in einem raum bist, kein fenster geöffnet ist und du da atmest, bleibt die ausgeatmete luft im zimmer, wohin soll sie denn hin?! und wenn du am nächsten tag ins zimmer reingehst stinkt es dort immernoch, wie soll der geruch denn rausgegangen sein? wenn da dann leute reinkommen, riechen die das. bei leuten mit mundgeruch ist das natürluch anders...

ein beispiel, wenn man in einem zimmer raucht, schon nach ein paar zügen wird jeder riechen können das dort geraucht wurde und solange das fenster/die tür nicht geöffnet wird bleibt der rauch in dem raum.

mfg

o{lafD-pexter


achja...

schildere mal am besten deine ganzen ärztlichen untersuchungen, ich werde dir dann sagen was bei dir vllt. noch helfen könnte... ich habe schon so gut wie alle untersuchungen/alle ärte in meiner gegen ;-D hinter mir, leider hat das nicht gebracht bzw. bin ich immenroch in untersuchung (seit das alles angefangen hat, also ca. 1 jahr her) d.h. in diesme jahr ist kaum eine woche vergangen bei der ich nicht bei einem arzt war... und ich war schon bei mindestens 30 ärzten aller fachrichtungen, vom zahnarzt zum gastroenterologen bis hin zum urologen...

aber bei jedem kann es eine individuelle ursache haben, das einzige was bei mir bisher in den 10000 untersuchungen gefunden wurde ist das die bauchspeicheldrüse nicht korrekt arbeitet, also werte im stuhl sind zu niedrig, vllt. könntest du diese untersuchung auch mal machen...

Ndi?ppexs


Re: achja...

Erst mal vielen Dank für die schnelle und ausführliche Reaktion, olaf-peter!

Also meine medizinische Historie reicht von Untersuchungen bei HNO-Ärztin ("lassen sie doch mal alle Milchprodukte weg"), über Internisten ("wir machen erst mal eine Magenspiegelung"), über Uniklinik (Magenspiegelung, Darmspiegelung, Zwölffingerdarmuntersuchung, Bluttests), über Lungenärztin (keine Untersuchungen; "ich rieche nichts, vielleicht bilden sie sich das alles nur ein"), über Heilfasten, über strenge Rohkostdiät (mind. 6 Monate). Die Mehrheit der beteiligten Ärzte konnte mit der Thematik m.E. gar nichts anfangen, so dass ich mir immer wie ein Simulant vorkam und mir mittlerweile die Lust auf erneute Arztbesuche vergangen. Es sei denn, neue Hoffnungsträger würden am Horizont auftauchen.

Gibt es eigentlich Selbsthilfegruppen, bei denen man sich zumindest mental wieder aufbauen könnte?

Viele Grüße,

Nippes

oIla"f-pexter


Hallo Nippes,

wurden schon rachen/zungen/mandel (wenn sie noch welche haben) abstriche bei Ihnen gemacht? wenn nicht wäre dies der erste schritt. das mit den ärten ist echt ein groes problem, mir wurde auch noch in keinster weise geholfen. wie lange haben sie gefastet? aber was ich wahrscheinlich machen werde, wenn heilfasten (bin gerade mal beim 1. Tag, werde es mind 10 und max. 14 tage lang durchziehen) nichts bringt: ein angebliches anti-mundgeruch mittel bei [[http://www.therabreath.be]] kaufen, ich weiß nicht wirklich was ich davon halten soll, aber bei knapp 60€ inkl. porto ist mir das echt zu teuer, naja mal sehen, wenns keine andere möglichkeit gibt werde ich mir das mal bestellen.

mfg

h.eLxlxein


@ Olaf Peter

Hallo,

hat Dir das Mittel vom Hom auch nichts gebracht, oder hast Du es nicht versucht?

Apropo thera breath hier ist eine Seite wo Du Spülung und Mundspray billiger bekommst.

[[http://www.pro-omnia.de]] unter Mundhygiene

LG

NWilp|pCexs


Re:...

Hallo Olaf-Peter,

ich habe jeweils 10 Tage am Stück gefasstet. Das hat meine verkorkste Verdauung wieder auf Trab und mir Wohlbefinden gebracht. Den erhofften Erfolg in Sachen Geruchsbildung hat es nicht gebracht.

Dem Tipp in Richtung Mandel-/Zungen-/Rachen-Abstrich kann ich nicht ganz folgen, denn ich habe eher das Gefühl, dass es von weiter unten aus dem Verdauungstrakt rühren muss. Welcher Arzt würde solche Abstriche machen? HNO? Internist? Gibt es keine Geruchsmessung, die die Quelle lokalisieren kann?

Viele Grüße,

Nippes

o/laf-pUeter


Hallo Hexlein & Nippes :-)

@ Hexlein:

ich faste gerade, bin beim 2. Tag (von 12) und deswegen habe ich das Mittel noch nicht benutzt. Großen Dank an dich für die Seite, genau sowas habe ich gesucht! Ist zwar nicht Thera Breath aber Zinkspray soll auch helfen.

@ Nippes:

also ich denke bzw. dachte auch das es vom verdauungstrakt kommen muss, aber bei mir und bei dir anscheinend auch ist ja alles i.O.! und wenn beim fasten keine besserung aufgetreten ist kann es doch gar nicht an der verdauung gelegen haben oder irre ich mich? denn 10 tage lang wurde nichts verdaut. hier mal alle meine untersuchungen:

1 Computertomographie der Zahnzwischenräume, 3 Rachenabstriche, 1 Magenspiegelung,

1 Bauchspeicheldrüsensonografie, Stuhltest der Pankrease Werte, Stuhltest auf Bakterien und Pilze, Nasennebenhöhlenuntersuchung

1 Lungenröntgung, 1 Bronchoskopie, 1 Blutbild, 1 Blutbild für das Feststellen von Schilddrüsenerkrankungen,

Nierenröntgung, Urintest, H2 Atemtest mit Lactulose, H2 Atemtest mit D-Xylose (urin wurde danach gesammelt und blut abgenommen)

Alle möglichen Lungenuntersuchungen Lungenfunktion usw., belastungs ekg...

Medikamente:

Salviathymol, Omeprazol, Ranitidin, MCP Tropfen, Iberogast, gastrosecur, Symbio Flor 2,

Amoxicillin, irgendein anderes breitbandantibiotikum, Candio hermal Fertigsuspension,

Symbio Flor 2, soledum, Hexoral, Chlorhexamed Fluid, nystaderm filmtabletten.

bei keiner untersuchung ist etwas rausgekommen außer beim pankreasestuhltest, die werte sind zu niedrig was das nun heißt kann der professor sagen, es müssen weitere tests gemacht werden, aber glaube nicht das es daran liegt.

es gibt zwar ein gerät, dessen namen ich vergessen habe (irgendwas mit graph), womit man viele (nicht alle) gerüche lokalisieren kann, aber so ein gerät ist sehr selten und teuer, soweit ich weiß wird der für etwas anderes eingesetzt, nicht direkt für mundgeruch.

dann gibts noch ein gerät namens halimeter, der kann aber nur die von bakterien des rachens/mundes abstammende gerüche feststellen.

ich empfehle ihnen auf jedenfall folgende abstriche machen zu lassen: Mandel/Rachen Abstrich (HNO) und Zungenabstrich (Zahnarzt).

mfg

D1ajan3a


Für Olaf-Peter und alle anderen

ich habe auf der Seite von "Therabreath" nachgesehen, worauf es dem "Erfinder" ankommt:

einmal auf die pH-Neutralität, zum anderen auf das Weglassen des Sodium-Lauryl-Sulfats in Zahnpastas, außerdem auf die Oxidation.

Die pH-Neutralität läßt sich mit Mundspülungen von 1 Teelöffel Kaiser Natron von Holste (auch zur Vorbeugung gegen Karies, gibts sehr preiswert tütchenweise in fast jedem Supermarkt oder in Drogeriemärkten wie Schlecker), aufgelöst in einem Glas Wasser erreichen, vielleicht mit einem Tropfen Teebaumöl oder Lavendelöl oder Salbeiöl.

Bei den Zahnpastas achte auf deren Zusammensetzung. DM-Märkte z.B. oder auch Reformhäuser bieten Sodium-Lauryl-Sulfat-freie Zahnpastas an. Sie sind auch gar nicht so teuer.

Es bleiben die unklaren Beschwerden der Bauchspeicheldrüse. Würde ich nicht ignorieren. Immerhin bildet sie Stoffe zur Eiweiß- und Fettverdauung und das Hormon Insulin.

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH