» »

Seit einem Jahr regelmäßig Durchfall

m/aks:imi hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich habe folgendes Problem sobald ich was esse sitze ich 10 Minuten später auf meiner geliebten Toilette mit Krämpfen Kreislaufbeschwerden und habe Durchfall, sobald ich von der Toilette bin geht es mir wieder gut. Es ist auch egal was ich esse, mal geht es gut und beim nächsten mal wieder nicht. Von 7 Tagen die Woche habe ich an 4 Durchfall und das seit über einem Jahr. Jetzt wird sicher gesagt ich solle einen Arzt aufsuchen, das weiß ich natürlich selber aber ich habe 2 kleine Kinder die auch Termine habe wie z.B. Krankengymnastik usw. da ist es nicht so einfach mal kurz zum arzt zu gehen, als mama darf man es sich nicht erlauben krank zu werden.

Ich wollte eigentlich auch nur fragen ob jemand gleiche symptome hat oder hatte und mir vielleicht was empfehlen kann? Wäre super lieb langsam geht das an die nerven kann nicht mal aus wärts essen gehen,,,,,

Lg

Sabrina

Antworten
bBiePnche^n2x62


Maksimi, dass hier gesagt wird, dass ein Arzt aufgesucht werden sollte, liegt nur daran, dass wir als Laien eigentlich keine Aussage machen können und dürfen an welcher Krankheit jemand leidet. Der Arzt kann sich direkt den Patienten ansehen, während wir uns nur den knappen Text durchlesen können, woraus sich meist sowieso kein vernünftiger Schluss ziehen lässt. Es wäre fatal und dumm eine Hobbydiagnose anzunehmen und danach zu behandeln.

Im übrigen verstehe ich zwar, dass du schlecht zum Arzt kannst, aber bitte, wir anderen sind auch werktätig oder haben Kinder. Dann kann es nicht so schlimm sein, wenn es zuviel verlangt ist zum Arzt zu gehen!

mlaksximi


Es ist sicher nicht zu viel verlangt zum Arzt zu gehen und ich hatte es auch schon oft vor, aber dadurch das meine Kinder selbst viele Untersuchungen haben und Ihren Mittagsschlaf auch noch einhalten müssen bekomme ich das einfach zeitlich nicht hin zum Arzt zu gehen, wollte ja auch eigentlich nur wissen ob jemand auch diese erfahrung gemacht hat und was fest gestellt wurde. Ich möchte keine Diagnose auf meine Beschwerden die kann mir nur ein Arzt geben das weiß ich selber auch ;-D

m(ak|simxi


ich möchte auch gar nicht wissen welche medikamente jemand bekommen hat, nur erfahrungsberichte. Ich habe mich grade erst hier angemeldet um erfahrungen aus zu tauschen und nicht um sofort in die ecke gedrängt zu werden

A#nncita


Hi maksimi,

Willkommen im Forum *:)

Um das hier jetzt mal ein wenig abzukürzen. Auch ich kenne deine genannten Beschwerden zur genüge. Leider wird es dir tatsächlich nicht erspart bleiben dein Problem ärztlich abzuklären. Dein Symptom passt auf mehrere Erkrankungen. Z.B. Gastritis, Lebensmittelintoleranzen oder eine bakterielle Besiedelung des Magens mit dem Helicobacter Pylori. Auch könnte dein vegetatives Nervensystem Auslöser sein. Du sieht, hier wirklich ohne vorhandene Diagnose durch einen Arzt Ratschläge zu erteilen, ist schwierig wenn nicht sogar unmöglich.

Du schreibst, dass du dieses Problem seit einem Jahr hattest. Hat sich da in deinem Leben etwas grundsätzlich verändert? Könnten auch Essgewohnheiten sein.

Um Intoleranzen (Fructose, Laktose, Histamin) auszuschließen, könntest du versuchen mal vier Wochen Diät zu essen. Danach langsam immer mehr zum gewohnten Essen zurückkehren. Vielleicht fällt dir dann auf, nach welchem Essen du den Durchfall bekommst. Wäre eine erste Möglichkeit.

Letztendlich wirst du aber die genaue Abklärung durch einen Arzt vornehmen lassen müssen. Die Gefahr, je länger du wartest ist, dass dein Problem sich immer mehr verschlimmert oder chronisch wird und letztendlich sich dein Leidensweg nur unzumutbar in die Länge zieht. Und wie du selber ja schon schreibst, deine Kinder brauchen dich und das mit voller Leistung.

Gute Besserung @:)

iHna5%9


hallo maksimi

Jeder der Kinder hat kennt es doch ,gerade wenn sie noch klein sind brauchen sie besonders viel Fürsorge (habe selber 3 Kinder,die glücklicherweise schon groß sind). Es ist nicht immer so einfach,auch mal an sich selbst zu denken,selbst wenn man krank ist. Habe deswegen auch schon sehr viel Kritik bekommen......

Wegen deinem Durchfall würde ich unbedingt etwas unternehmen,nicht daß etwas beginnt chronisch zu werden. Wenn MAL Durchfall ist,das kennt ja jeder !!! Wenn es so lange schon immer wiederkehrt,stimmt etwas nicht . Hast du denn schon mit deinem Hausarzt darüber gesprochen? Er kann spezielle Fragen stellen,und bei Bedarf wird er dich weiterüberweisen.

Wenn du dir erst mal einen Termin geben läßt,ist der Anfang schon getan.Vielleicht kann man dir einen kurzfristigen Termin geben wenn deine Kinder in der Zeit gut versorgt sind.Eine Blutuntersuchung zu Anfang giebt schon mal erste Ergebnisse sowie eine Stuhlprobe. Mit anderen Worten,wenn du schon mal da bist,lass dich doch einfach gründlich durchchecken !

Ich drücke dir fest die Daumen,daß es bald klappt

und wünsch dir alles Gute :)^ :-D

lieber Gruß *:)

Erhemalig.er NutAze&r (#259x506)


Hallo maksimi,

mir geht es ähnlich. Ich habe jetzt seit 10 Monaten immer wieder Durchfälle mit Krämpfen. Bisher kann ich das an keinem Essen wirklich festmachen :-.

Ich hab zwar auch ne chron. Gastritis, aber schon viel länger als die Durchfälle, daher sehe ich da bei mir keine Verbindung.

Werde jetzt bald mal mit dem Arzt wegen Unverträglichkeiten sprechen, hoffe es bringt was.

Gute Besserung und liebe Grüße,

regndropi

A1nnjita


regndropi

Die Symptome müssen nicht im zeitlichen Zusammenhang mit der Entdeckung deiner Gastritis stehen. Vielleicht hat sich bei dir zwischenzeitlich auch der HP ausgebreitet.

Auf jeden Fall ist es gut, dass du deinen Arzt auf Unverträglichkeiten ansprechen willst. Ich kann dir nur dringend raten dich auf Intoleranzen testen zu lassen. Habe gerade erst wieder gelesen wie viele Menschen an Intoleranzen leiden und dies gar nicht wissen, weil es nicht zwingend bedeutet, dass sie eine Reaktion haben müssen. Auch kann es sein, dass du heute die Nahrung verträgst und morgen hast du Durchfall von selbiger.

Alles Gute @:)

m8amks$imxi


Es gibt ja doch nette Leute hier!!!

Vielen Dank, ich habe für morgen jemanden gefunden der auf meine Kids aufpasst, werde dann mal zum Arzt gehen und mich durch checken lassen. Werde mich mal wieder melden wenn ich was genaueres weiß.

Danke an euch

Liebe Grüße

Sabrina @:)

A nni-ta


Das ist ja super, dass du jetzt doch jemanden für die Kinder finden konntest :)^

Bitte lass anschließend wieder von dir hören. Es ist schon sehr schön, wenn auch nach Abklärung beim Arzt hier mal ein Feedback erfolgt ;-)

Für Morgen viel Erfolg @:)

b_iencrhen26x2


Es gibt ja doch nette Leute hier!!! Vielen Dank, ich habe für morgen jemanden gefunden der auf meine Kids aufpasst, werde dann mal zum Arzt gehen

Danke, ich verstehe. Gut dass ich von anfang an gesagt habe, dass du dir jemand für deine Kinder suchen sollst und zum Arzt gehen sollst, weil man nicht im Forum diagnostizieren kann was dir fehlt. %-|

Ejhemaligter 3Nut=zer ($#259506x)


Annita

Die Symptome müssen nicht im zeitlichen Zusammenhang mit der Entdeckung deiner Gastritis stehen. Vielleicht hat sich bei dir zwischenzeitlich auch der HP ausgebreitet.

Aber die Gastritis habe ich schon über 3 Jahre. :-

Den HP hab ich allerdings zum Glück nicht, hatte erst vor ein paar Wochen wieder ne Magenspiegelung, wurde wie immer getestet, negativ.

Auch kann es sein, dass du heute die Nahrung verträgst und morgen hast du Durchfall von selbiger.

Das wäre ja schon mal ziemlich zutreffend.

Bekommt man von Intoleranzen auch gleich nach dem Lebensmittel, das man nicht verträgt, starke Übelkeit? Das passiert mir nämlich nach bestimmten Dingen ständig und das war früher nicht so, auch mit Gastritis. Das nervt.

Hast du selbst auch Intoleranzen? Wenn ja, welche und wo hast du dich testen lassen, in einer Klinik oder Praxis? Welche Ärzte sind eigentlich dafür "zuständig"?

Ich muss demnächst zur Hautärztin, die auch auf Allergologie spezialisiert ist? Kann sie das auch testen?

Liebe Grüße @:)

EOhemalixger NutzserB |(#2x59506)


maksimi

Wünsche dir für morgen auf viel Glück! :)*

Hoffe, dein Arzt kann dir bald helfen.

Alles Gute! :)*

b/ienchxen262


regndropi

Wieso hast du denn eine Gastritis schon über 3 Jahre ??? Nimmst du keine Medikamente? Oder hast du eine Autoimmungastritis? Bin gerade total baff! Eine Gastritis ist doch heilbar, selbst wenn sie chronisch ist.

Gerade ohne HP müsstest du die mir guter Ernährung und Medikamenten binnen max. 3 Monaten wegbekommen.

Die Übelkeit dürfte von der Nahrung ansich kommen. Mir wurde zb nur von Bananen und Fencheltee so übel. Bei einer Gastritis ändert sich auch das Symptombild. Einmal hat man sehr Sodbrennen, andermal mehr Übelkeit, je nachdem in welchem Entzündungsstadium sich der Magen befindet.

Hast du eigentlich Veränderungen in Farbe oder Konsistenz deines Stuhlganges bemerkt? War jemals Schleim oder Blut aufgelagtert oder beigemengt? Wurde mal eine Stuhlprobe gemacht? Oder Blutbild oder Sonografie?

A8nni:ta


regndropi

Na dann ist das mit dem HP ja wenigstens schon mal für dich super geklärt ;-)

Oh ja, ich bekomme zeitweise nach nur zwei Bissen solche Übelkeit, dass ich nicht mehr essen kann. Dass es nervt, kann ich nur bestätigen. Vor allem weil es ein ständiges hin und her ist. Mal kann ich einen Apfel oder Joghurt essen, dann wieder gar nicht. Nur weiß man das ja nie vorher :-/ Mir geht es auch mit Fleisch so.

Ich habe eine Fructose-, Lactose- und Histaminintoleranz. Sollten alles Tests negativ sein, dann sollte unbedingt noch Laktulose getestet werden. Das ist ein Test der ermittelt, ob du Non Responder bist. Also die Tests bei dir gar nicht wirken. Ich wurde in einem Krankenhaus getestet. Dieses Tests werden auf jeden Fall bei Gastroenterologen durchgeführt. Ob deine Hausärztin es auch kann, kann ich dir nicht beantworten. Auf jeden Fall würde ich sie fragen, da sie ja schon auf Allergien spezialisiert ist. Obwohl Intoleranzen nichts mit Allergien zu tun haben. Intoleranzen sind Unverträglichkeiten die den Magen-/Darmbereich belasten. Also wohl doch eher Gastro :-/

Grüße

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH