» »

Hoher Toilettenpapierverbrauch wegen Marisken?

TSrunkxi hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich (18 Jahre) habe seit Jahren das Problem, dass ich unmengen von Toilettenpapier benutze, manchmal mehr als ne Rolle :-o. Schon paar Jahre vorher bemerkte ich so (einen) runde hautlappe/n, kann nicht genau sagen ob es mehrere sind. Habe mir aber nichts wirklich dabei gedacht. Doch nach einiger Zeit hatte ich kein Lust mehr auf den hohen Toilettenpapierverbrauch. Da dachte zunächst einmal, ob ich den Kot auf dem Papier nicht mit Eiter verwechsele :-/, da auch nach längerem Putzen auch Blut auf dem Toilettenpapier war. Da dachte ich zunächst an eine Analfistel. Dann war ich heute beim Hautarzt und er hat seinen Finger in mein Popo gesteckt ;-D (fand ich eher weniger köstlich), aber egal....er meinte dann, ich hätte höchstwahrscheinlich Marisken und gab mir eine Überweisung zum Prokologen.....

So nun meine Frage: kann es, dass durch die Marisken ich jahrelang so viel Papier brauchte um meinen Anus sauer zu halten, weil der Kot überall hängen blieb? Oder habe ich eine Analfistel und verwechsele ich wirklich Kot mit Eiter.... ?!

Aber wenn es Eiter ist müsste ich es doch dauernd fließen und nicht nur beim Stuhlgang, oder...? ???

Bitte, ich brauche eure Hilfe

Antworten
T"runkSi


EDIT :ich war nicht beim hautarzt, sondern beim HAUSARZT....

Mio7nsxti


Hallo Trunki,

wenn Du am After ewig rumputzt, ist es kein Wunder, wenn es blutet. Dieser Bereich ist nun mal etwas empfindlich. Marisken können die Reinigung tatsächlich etwas erschweren. Gegenmaßnahme: Reinigung mit Wasser. Ich garantiere Dir, dass Du auf diese Weise nur noch einen Bruchteil an Klopapier brauchst.

Ob Du eine Analfistel hast oder nicht, sollte ein Proktologe mit Leichtigkeit feststellen. Hier im Forum geht das sicher nicht.

Liebe Grüße

Angie

Tfrunxki


Ja, also Blut auf dem Papier ist fast gar nicht mehr da, aber ich kriege meinen Anus einfach nicht sauber....auch wenn ich mit meiner Hand es sauber mache ist immer ein wenig da.... ich weiß wirklich nicht was ich machen soll :°( ich bin total verzweifelt, weil es mir auch extrem peinlich ist... was mache ich denn bloß falsch?

MBonustxi


Hallo Trunki,

peinlich muss Dir das absolut nicht sein. Dein Problem gehört zu den häufigsten, mit denen ein Proktologe zu tun hat. Was meinst Du, wieviele Hinterteile so ein Arzt täglich sieht? Und das sind i.d.R. nicht so ansehnliche wie die eines knapp 20-jährigen. An Deiner Stelle würde ich wirklich zum Facharzt gehen, falls Du Dein Problem loswerden möchtest.

Liebe Grüße von der massig proktologenerprobten

Angie

T\runxki


Zum Proktolgen geht es erst in ca. 1 monat :-(

Zur Reinigung mit Wasser: ich mache es zwar, aber ich find es schon ekelhaft mit meiner Hand mein Po nach dem Stuhlgang sauber zu machen, auch wenn ich danach meine hand gründlich mit Seife wasche. Haben andere User auch ähnliche Erfahrungen im Umgang mit dieser Sache, sprich Analreinigung mit der hand.... ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH