» »

Müdigkeit, Aufstoßen, Druckgefühl, Atemnot

c{orpr(o hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich leide nunmehr schon über Jahre immer unter den selben Syptomen. Aufstoßen (kein saures), Druck- und Kloß-im-Hals-Gefühl, Müdigkeit, Hautausschläge, Unlust, teilweise das Gefühl ständig nach Luft schnappen zu müssen. Manchmal habe ich Monate Ruhe, dann sind die Symptome wieder da. In letzter Zeit wieder häufiger. Nach Spiegelungen, EKGs und Blutuntersuchungen nie spezifisches festgestellt worden. Auch keine Helicobacter-Viren, lediglich leichte Gastritis. Auch Untersuchungen auf die Schilddrüsenfunktion und auf Borreliose waren ohne Ergebnis. Wechsel momentan fast nur noch die Ärtze!Bisherige u.a. verordnete Medikamente: Omeprazol, Antra, Maloxaan..(mit meist nur vorübergehenden kurzen Erfolgen)! Der letzte Azt meinte, es könnte mit der Wirbelsäule zusammen hängen. Seitdem betreibe ich intensive Wirbelsäulen-Gymnastik, wobei ich auch dabei noch keine Erfolge oder Besserungen verspüre. Am meisten belastet das ständige Aufstoßen, nach Luft schnappen und die Müdigkeit...Über jeden Tip oder Ratschlag wäre ich echt dankbar...

Antworten
i<na5x9


hallo corpro

Deine Beschwerden klingen so ähnlich wie bei mir vor ein paar Jahren. Damals litt ich unter enormem Stress.Hatte auch Schluckbeschwerden und Kloß-im-Hals-Gefühl,sowie ständiges Aufstoßen.Irgendwann war mir klar,daß ich wegen dem Kloß-G.-i.-H. ständig schluckte und schluckte um es wegzukriegen.So kam beim Schlucken sehr viel Luft in den Bauch,und ein ständiges Aufstoßen war die Folge. Bei dir müßte bestimmt abgeklärt werden,woher dieses Druckgefühl im Hals kommt. Will nichts falsches behaupten,aber klingt irgendwie nach Schilddrüse. Hat man bei dir mal einen Ultraschall der Schilddrüse gemacht?

Evtl. wäre auch eine HNO-Untersuchung sinnvoll.

Das Maloxaan kenne ich von meiner Mutter(sie hat eine chron. Gastriris).Es hilft eigentlich ganz gut. Die anderen Medikamente kenne ich leider nicht.

Als ich damals diese Symptome hatte, sprach der beh. Arzt von seelischer und körperlicher Erschöpfung.

Könnte es vielleicht bei dir ähnlich sein ?

In Frage käme natürlich auch der Rücken.Bei falscher Körperhaltung können die verschiedensten Beschwerden auftreten.

Wenn alle anderen Untersuchungen bei dir soweit in Ordnung waren,kann es eigentlich nichts schlimmes sein ,denke ich.

Wünsche dir für heute eine gute Nacht

und gute Besserung

lb.Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH