» »

Schleim und Blut im Stuhl

Aunth$eax1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit ca. 7-8 Wochen habe ich immer mal Schleim und Blut im Stuhl. Es ist immer mal unterschiedlich stark und manchmal ist es auch ein paar Tage ganz weg und kommt dann wieder. Ich war beim Arzt und der machte 1 Stuhluntersuchung wo rauskam das keine Bakterien da sind und einen Hämokulttest der 1 mal positiv war.

Danach wurden 2 große Blutbilder angefertigt wobei das erste eine zu hohe Leukozyten zahl zeigte und das 2 (eine woche später) dann eine normale Leuko zahl aber eine zu niedirge Blutsenkung und zu wenige rote Blutkörperchen.

Dann wurde ein Ultraschall gemacht bei dem der arzt 4 verdickungen im bereich des dickdarm gesehen hat und daraufhin wurde eine darmspiegelung gemacht bei der allerdings nichts rauskam.

Dazu sagen muss ich noch das ich bevor das anfing 4 wochen lang wegen einer schweren Blasenentzündung Antibiotika (verschiedene Sorten) nehmen musste. Ich hatte inzwischen auch 2 mal ein leichtes ziehen im unterbauch (etwa blinddarm).

Ich weiß nicht ob jemand sowas auch schon hatte und mir vielleicht weiterhelfen kann. Ich will jetzt untersuchen lassen ob es vielleicht ne Laktoseintolleranz ist obwohl die ärzte meinten das ich dann auh duchfall haben müsste, was ich aber nicht habe.

Franzi

Antworten
Swar@aP himfuxcca


joa ich hatte auch mal über nen zeitraum von ca. 3 monaten 2 oder 3 mal schleim am/im stuhl .. war beim arzt und es war alles im lot .... das is nun knappe 2/3 monate her und seitdem hab ichs auch nich mehr gehabt ....

bnieWnchQen262


[[http://www.med1.de/Forum/Magen.und.Darm/333514/]]

Mein Blutbild ergab auch NUR Blutarmut. Ultraschall und Spiegelung ergaben GARNICHTS!

Der Arzt hatte mich schon als Hypochonder abgestempelt.

ABER die Proben, welche bei der Spiegelung genommen wurden, ergaben laut Laborbefund eine starke Entzündung.

Der Arzt hat sich dann bei mir entschuldigt und mir noch Medikamente verschrieben :-)

i6na`5x9


na toll

auf solche Ärzte möchte man doch lieber verzichten !!!

Was mußt du denn für Medis einnehmen?

Weißt du, ob die Blutsenkung bei dir auch erhöht ist? Hoffentlich ist die Entzündung nicht chronisch !

Gruß

bLienchoen26x2


Hallo ina,

ich nehme seit knapp 3 Wochen Claversal Susp. Das mit der Blutsenkung weiß ich leider nicht. Weiß nur, dass mein Blutbild (trotz extremer Mangelernährung von 4 Monaten Gastritis ??? ) tadellos war ... bis eben auf die Blutarmut.

Hoffe auch, dass es nicht chronisch ist!!! Aber das wid wohl nur die Zukunft zeigen können.

s(onn~enfrucxht


hi anthea,

ich hatte letztes jarh eine zahn op und musste innerhalb von zwei monaten ca. 5 verschiedene antibiotika nehmen.... ich hab dann auch mit schleim und blut im stuhl reagiert, heftigen magenschelimhautentzündungen und wurde sogar ins krankenhaus gebracht. darmspiegelung ergab auch nix aber mein arzt sagte mir, dass das durchaus vorkommen kann nach antiobiotikaeinnahme. hattest du zufällig clyndamycin? das ist dafür bekannt dass es diese probleme macht.

sein rat war viieeel joghurt essen, butttermilch trinken etc. damit die darmflora wieder in ordnung kommt. dannach kannst du eine kur machen mit orthomol oder symbioflor. dann sollte wieder alles in ordnung sein. auf probiotische joghurts kannst du verzichten, alles geldmacherei, der normale reicht völlig aus. :-)

liebe grüsse, sonnenfrucht

b/ilenckhlen2x62


@sonnenfrucht

Meinst du zufällig Clarithromycin? Clyndamycin gibt es garnicht.

Ich musste auch AB nehmen als das bei mir mit dem Darm losging. Aber es lässt sich nicht wirklich zuordnen, weil ich noch andere Medikamente nehmen musste und ebenfalls Magenprobleme hatte. Und weil wir eben auch noch MC in der Familie haben.

Ich nehme statt Joghurt, den auch aufgrund meiner Magenschleimhautentzündung nicht essen kann, Nobilin Probio ein. Man kommt für 7 Euro damit 2 Monate hin (Bifido+Acidophilus) :-)

Symbioflor is m.E. nicht so besonders nutzreich, da es nur 10 mio Bakterienstämme enthält, während Mutaflor 660 mio E.coli Bakterienstämme enthält. Erst ab 10^8 kann man von einer Ansiedlung ausgehen. Deshalb kostet Mutaflor auch 7mal soviel ;-)

Ansonsten lässt sich noch Heilerde, Praebiotika in Form von Oligofructose sowie Perocur (S. bouladi hansen) empfehlen. Dann hätte man die Hauptbestandteile der Darmflora von aussen "künstlich" zugeführt.

k]okankoka


Clindamycin gibt es, vielleicht hier nur falsch geschrieben, ich musste es im letzten halben Jahr auch zwei mal nehmen und hatte jetzt nach 3 Wochen der letzten Einnahme auch Durchfall und Schleim im Stuhl. Hoffe, dass es vom AB kam. Im MOment ist es wieder weg...

swoVnnenfXruchxt


ja tipfehler, sorry. und für den kleinen geldbeutel kann man halt nur symbioflor emfpehlen, orhtomol pro immun ist meines erachtens das beste zur zeit

Aknlthe{a1


Hallo,

danke für eure Antworten. Ja genau dieses Antibiotika musste ich unter anderem auch nehmen! Das macht mir jetzt schon mal hoffnung das es vielleicht von alleine wieder weg geht ;-) - seit gestern ist es wieder relativ schlimm mit so einem "kribbeln" im Bauch (so wie wenn man aufgeregt ist) ein bisschen Luft hier und da und Schleim + helles Blut (aber dafür bis jetzt relativ wenig)... tja ich bin total verwirrt weil ich absolut nicht weiß was ich dagegen tun kann, aber bis meine Ärztin wieder aufmacht werde ich es wohl mal mit euren tipps probieren. Was ich noch komisch fand ist das bei mir keine Proben entnommen wurden, überhaupt hatte die Untersuchung etwas von Massenabfertigung - so werde ich jetzt wohl nicht wie bienchen doch noch ne Diagnose bekommen (blödes Gefühl wenn man weiß das jetzt vielleicht schon ein Ergebnis dasein könnte :-( ) Nun ja wie gesagt momentan fängt es wieder an und auch jetzt werde ich wohl gleich richtung bad sprinten. Noch eine Frage vorab: an was könnte es denn eurer Meinung nach (ausser Antibiotika) noch liegen? Dann könnt ich meine Ärztin geziehlt darauf ansprechen...

danke für Eure Hilfe,

Anthea

b8ien`c8hen:26x2


Das könnte alles und nichts sein. Wichtig ist, dass ein Blutbild gemacht wird (Tumormarker, Entzündungswerte), Sono (Verdickungen) und eine Coloskopie mit Probenentnahme (Entzündung).

Sofern das alles o.B. bleibt folgt vermutlich die Diagnose Reizdarm. Ein Reizdarm kann auch antibiotika-induziert und nur temporär sein. Dann hilft der Aufbau der Darmflora.

Es kann aber auch eine antibiotika-induzierte Colitis sein. Da hätte man Proben nehmen müssen. Dumm gelaufen! Bei mir ist es auch NUR über die Proben rausgekommen.

Auf jeden Fall kann es so nicht weiter gehen. Du solltest den Arzt wechseln und eine zweite Colo vornehmen lassen mit Probenentnahme.

A/nthexa1


Hallo Leute!

Naja Problem ist immer noch da :(v

Ich war heute nochmal beim Arzt weil ich ja den Befund der Spiegelung abgeben musste und habe nun nochmal Blut abgegeben für nen Test auf Lactose und Fructose intolleranz...

ich habe auf diversen Seiten gelesen das dies auch ein Grund für den Schleim und das Blut sein könnte... nun ja mal abwarten.

Dann hat mir meine Ärztin noch gesagt ich solle "Mutaflor" kaufen weil das die Darmflora repariert - leider is das Medikament jedoch so teuer (70 euro) das ich es mir als Studentin nicht leisten kann.

Nun wollte ich euch fragen ob es vielleicht eine günstigere Alternative gibt.

Wünsche Euch nur das Beste,

eure Anthea

KzinG,-RaptQile


Hallo, habe seit 3Monaten mal Schleim mal nicht. Ich habe es seitdem ich mal 3Tage Anti Biotikum genommen habe. Kann es daran liegen obeohl ich trotzdem Omniflora genommen habe? Evtl entzündet oder so?

bRien1chenx262


AnThea1

Bei der Spiegelung ist wohl nichts rausgekommen? Wurden Proben genommen oder nicht? Was kam da raus?

Mutaflor ist wirklich sehr teuer und ich habe auch nach Alternativen gesucht, leider gibt es keine wirklichen. Mutaflor enthält 660 mio Einheiten Bakterien, Symbioflor 2 nur 10 mio. Posterisan Zäpfchen sind zwar billig, aber da sind die E. coli bereits abgetötet.

Die Darmflora besteht zum größten Teil aus S. Boulardii , Acidophilus und Bifido sowie E. Coli. Ich benutze daher Perocur/Sanuzella D sowie Nobilin Probio, dazu Heilerde. Ausserdem verzichte ich bis auf Fisch auf alles tierische, denn das sind Entzünder.

In Verbindung damit geht es mir jetzt 12 Tage nach dem Absetzen der Medis immer noch super. Mein Stuhl ist einwandfrei, die Blähungen sind zu 97% weg. Naja, das werden wohl "normale" Blähungen sein. Man ist es ja garnicht mehr gewöhnt :-D

k:ok#aSkoxka


Gibt es bei den Medis eigentlich Nebenwirkungen? (Mutaflor)

@ King,

dass wurde doch nun schon 1000000000000000 mal besprochen. Und wenn Du das AB nur drei Tage genommen hast kann ich mir Keine Entzündung dadurch vostellen die 3 Monate dauert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH