» »

Essen vor der Darmspiegelung

M'a:ll_ory


Oh Leute,

danke für eure Beiträge, aber wirklich helfen tut mir das auch nicht, denn auch hier sagt jeder was anderes... ich sorge mich ja nur, weil ich am Wochenende ggf. essen gehen muss (mehr oder weniger was Offizielles) und es sich da sehr schlecht machen würde, nüchtern bleibend daneben zu sitzen, weil ich nichtmal Nudeln, Pommes (wären ja fettig...) o.ä. essen darf. :-( Am Montag, also dem Tag vor der Spiegelung, werde ich mich selbstverständlich nur leicht ernähren, aber was mit heute, morgen und Sonntag ist, hab ich mich halt gefragt. Zumal man mir in meiner Arztpraxis so gut wie keine Auflagen (außer Körnigem und schwerverdaulichem Schalenzeugs) gemacht hat und auch in der Beilage vom Abführmittel (Moviprep) nur sehr, sehr wenig eingeschränkt wird. Da machen mir dann die echt radikalen Anweisungen an anderer Stelle irgendwie Angst.

Übrigens hatte ich schonmal eine Darmspiegelung, vor drei Jahren, vor der mir das alles nicht so dramatisch vorkam und wo ich mich auch nicht entsinnen kann, mir so Gedanken gemacht zu haben...

Ich ess jetzt jedenfalls Milchreis und nachher Pommes oder so, das hat mir offiziell ja keiner verboten...

M?elli^ma uxs


Du kannst ganz normal essen bis zum Anführtag, ich weiß gar nicht warum du dir da solche Gedanken machst

Myall0ory


Weil manche Seiten (z.B. [[http://www.dr-bull.at/patients_endoscopy_colo-vorbereitung.htm]]) so ein enormes Aufhebens um die Sache machen, mir mein Arzt aber eigentlich auch nicht so viele Auflagen gemacht hat und das Abführmittel wie gesagt auch nichts von herbster Diät sagt... ich bin halt so verunsichert auf einmal.

MRelliFmauds


Im Zwiefelsfalle würde ich mich eh andas halten was der behandelnde Arzt sagt, denn der führt schließlich die UNtersuchung durch ...

c0offe1eglixrl


neee

iss normal hab ich auch gemacht, der doc hat sich nich beschwert

M_allxory


Ich werd versuchen, irgendwie das Richtige zu tun... in diesem Wust von verschiedenen Möglichkeiten. ;-)

Geht wohl Schweinefleisch? Fisch?

M-elliGmauxs


Ja sicher geht das, warum soll das auch nicht gehen? Iss es einfach, dafür führst du ja zeitig vor der UNtersuchung ab ...

MVonsgti


Grundsätzlich sollte man vor einer Darmspiegelung auf faser- und körnerhaltige Kost verzichten, da diese beim Abführen oft nicht ausreichend herausgespült werden, in irgendwelchen Schlingen hängen bleiben und somit die Untersuchung erschweren bzw. das Ergebnis verfälschen können. Optimal ist also ein vollständig sauberer Darm, wobei natürlich auch ein nicht 100%ig gereinigter Dickdarm gespiegelt werden kann.

Wer eher zu Verstopfung/Darmträgheit neigt, sollte bereits eine Woche vor der geplanten Spiegelung ballaststoffhaltige Speisen meiden. Wer sehr häufigen Stuhlgang hat, kann diese Phase entsprechend abkürzen. Man kann also nichts pauschal empfehlen.

PBeftzi7x2


Ich muss auch mal meinen Senf dazu geben ;-)

Also, ich hatte vor einigen Jahren auch eine Darmspiegelung. Ich hatte keinerlei Zettel o.ä. bekommen, was ich vorher nicht essen oder trinken darf. Nachmittags um 15.00 Uhr (also Tag vor der Spielelung) musste ich mit abführen beginnen und durfte ab dann nichts mehr essen. Am Tag der Spiegelung musste ich morgens auch noch von diesem Zeug trinken.

@ Mallory:

Ich würde mich auch nur an die Anordnungen Deines behandelnden Arztes halten. Da machst Du nichts falsch. Du machst Dich sonst total verrückt.......

pWsycOhowr2axck


Darmspiegelung - sehr unangenehm!!!

bekam einen zettel mit, einige tage vor den termin solle ich keine vollkornprodukte oder weintrauben , kiwis essen.Am tag vor der darmspiegelung nur noch bis 9.00 uhr frühstücken danach bis abndes drei mal einen liter mit so einer abführbrühe trinken dann aber in nähe einer toilette zubringen sonst hat man sommersproßen an den hacken!

Die spielung selbst dauerte ca. 20 min. man muß sich unten fri machen und bekommt ein chickes höschen mit schlitz am po. Dann auf den tisch schlauch in den po - keine angst es gibt wirklich schlimmeres.Da ich ein ganzer "kerl" bin habe ich auf die schlafspritze verzichtet. Man kann auf den monitor seinen darm sehen, bei mir wurden gleich einige polypen entfernt -man merkt es nicht. Nur das dann luft in den darm gepumpt wird ist sehr, sehr unangenehm zumal man auch furzen muß und das nicht zu knapp! Stinkt nicht da der darm ja leer ist aber man hört es.

Hinterher konnte ich gleich nach hause hatte aber noh stundenlang dieses aufgeblähte gefühl.

Das waren meine erfahrungen

Yogi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH